ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Verbrauch Mondeo

Verbrauch Mondeo

Themenstarteram 30. November 2003 um 11:26

Hi,

mich wuerde interessieren wie Eure Erfahrungen im Bereich Verbrauch sind.

Ich habe einen 94er, fast 95er Mondeo Turnier, AHK usw. mit 80000 Km (ich habe ihn mit 75000 Km fuer 2450€ gekauft, geiles Angebot), 66Kw und bin ein bisschen enttaeuscht ueber den Verbrauch.

Er schluckt im Stadtverkehr 12 Liter und Autobahn bei 130 Km/h um die 10, ist das normal oder stimmt da etwas nicht?

In der Betriebsanleitung ist er mit geringerem Verbrauch angegeben, aber das heisst ja nichts...

Danke im Voraus.

 

Gruss

Stephen

Ähnliche Themen
18 Antworten

durchaus normaler VERBRAUCH

 

leider, mit sparsamer Fahrweise sind da wohl noch ein paar Literchen zu sparen. Aber man fühlt sich gleich 30 Jahre älter ;-)

Die angegebenen Verbräuche werden unter Alltagsbedingungen selten erreicht, allenfalls mit sehr sparsamer Fahrweise.

Trotzdem den Motor neu einstellen/lassen. Neue Kerzen und genaue Einstellung können schon etzwas bringen.

Die neuen Motoren von Ford brauchen deutlich weniger, besonders der Benzineinspritzer (aber 25000€).

Themenstarteram 30. November 2003 um 13:28

Das Problem ist leider, dass der Motor gut eingestzellt "sein sollte" laut Pfohe, deshalb schockiert mich der Verbrauch, ich fahre recht sparsam, schalte ab hoechstens 2500U/Min und fahre nicht Bleifuss wegen Lambda-Sonde und deshalb ist der Verbrauch fragwuerdig, ich hatte vorher einen Uralt-Polo der trotz heftigem Bleifuss unter 8 Litern gebraucht hat, obwohl er 75PS hatte.

Ich sollte die Kiste verscherbeln, laut Schwacke ist er knapp 4k€ wert...

Verkaufen

 

na ja, ob Du das Geld erhäst, ist fraglich, aber ein Verkauf sicher ohne Verlust scheint möglich.

Wenn´s Dir um Sparsamkeit geht, war das sicher das verkehrte Auto.

Ich fahre Fiat Punto mit allen Nachteilen, aber: flott und sehr (!) sparsam. Bis jetzt habe ich noch keine Alternative gefunden.

Mein Kollege hatte den Mondeo Turnier etwa mit gleichem Verbrauch, jetzt hat er den neuen, der verbraucht weniger, Durschnitt etwa 9 l.

Der Verbrauch ist schon extrem!Ich hab den selben

Motor in meinem Escort drin und da brauch ich auf

Arbeit (40km) garde mal zwischen 6,5-7L und im

Mix max:8L!Obwohl ich nicht überaus sparsam fahre!

Fahre Bj. 96 1,6L 90PS Turnier mit 115tKm.

Verbrauche jetzt im Winter 8,4 Liter. Im Sommer 8,0 bis 8,2 Liter.

Werner

Themenstarteram 8. Dezember 2003 um 0:32

Hmmm,

Werner, was mache ich falsch?

Ich krieche schon fast durch die Gegend und trotzdem komme ich bei ner Tankfuellung (62,5Liter) auf grandiose 550Km bis zum letzten Tropfen, mein Schnaeppchen wird mehr und mehr zum Verlustgeschaeft:(

also ich frag mich auch wie ihr es schaft unter 10 liter zu bleiben?

und jetzt kommt mir nicht das ich schon bei 1800 u/min schaltet. da kannci hja gleich zu fuß latschen, da rückt mir sogar die fahrschule auf die pelle.

also ich habs schonmal mit einer tankfüllung 760 km autobahn zu fahren bei 170 - 220 ( laut tacho)

aber wenn ich so statt fahre, lasse ich mich doch nicht von irgedwelchen jügendlichen in deren golfs abhängen.

mfg

 

mk1 1.6 16v 90ps

Also die Frage war ja nach einem Vergleichsverbrauch.

Ich habe mit meinem 90 PS "Rennwagen" keine Ambitionen irgendwelche Golfs an der Ampel stehen zu lassen. Aus dem Alter bin ich raus.

Wer eben immer Vorne fahren möchte, der wird wohl einen Expresszuschlag bezahlen dürfen; sollte sich aber nicht über den Verbrauch beklagen.

Solltest du mit deiner Fahrweise die eben nicht unter 10 Liter Verbrauch kommen und du den Grund dafür eben nicht an deiner Fahrweise finden kannst, dann solltest du damit mal zu einer Ford Werkstatt deines Vertrauens fahren.

Ich denke, das du die "üblichen" Ursachen wie: Luftfilter, Zündkerzen, Ölwechsel schon gemacht hast.

Werner

Mein 1.8er 115PS brauchte 8 Liter, mit abgeschalteter Abgasrückführung nur noch 7- 7,5!

also mein Mondeo Tunier Bj 94 mit fast 240 tkm

braucht auch unwahrscheinlich viel wie schon gesagt wurde eine Tankfüllung auf 550km sind da nix!

Also kleiner Tip zum Spritspren, der bei mir immer hilft:

Frau weg vom Steuer und selber fahren. Frauen "heizen" einfach viel zu viel und wenn man(n) dann mal ganz vorsichtig ein klein wenig Bedenken anmeldet, dass es dem Motor nicht unbedingt gut tut, wenn man mit 120 auch nach 20 km immer noch im 3. ist, wird ruckzuck der nächste Parkplstz angesteuert und man muss zusehen wie man weiterkommt. OK, das Rausschmeissen war übertrieben, aber die Drohung war da und Frauen haben die gemeineren Waffen.

Das Ganze gilt übrigens nicht, wenn der Verbrauch an brennbaren Flüssigkeiten des geneigten Fahrers über dem seines Fahrzeugs liegt. In dem Fall Sparbuch plündern und zähneknirschend die Tankrechnung der Frau bezahlen.

In diesem Sinnen-Fröhliches Glühweintrinken

J

Sprit sparen

 

Also zum sprit sparen brauchts eigentlich nicht viel. Ich habe mein Auto damit auch gut auf sparsamkeit getrimmt!

Vorher mit vollem Tank max. 450km und jetzt ca. 670 ist also möglich! Fahre eine 160er A-Klasse und bin wirklich froh das sich das Auto so sparsam fahren läst! Tankfüllung sind 45l super. bis zu 50kmh stark beschleunigen also 1, 2 und 3gang schön ausdrehen und dann bei denn erreichten 50 gleich in denn 5 schalten und das auto mit wenig Gas auf 50halten so kannst du richtig sprit sparen das gilt für die Statt aber auch für die Autobahn so kommst du einfach weiter so ist es zumindest bei mir. Habe ich mal im Fernsehen gesehen da wurde das gezeigt nachdem die Spritpreise so angezogen haben und es ausprobiert wirkt wirklich, bei mir sind 200-220km mehr die ich dadurch fahre!

Versuchs einfach mal. Ach ja das auto braucht eine Weile bis es sich daran gewöhnt hat und sparsam wird ist bei mir auch so also nicht aufhören und es durchziehen dann wirst du schon sehen das es klappt! Habe auch 2-3 tankfüllungen gebraucht bis ich wirkliche ergebnisse gesehen habe.

Viel glück und sag obs bei dir auch funktioniert!

Hi!

Hast du Benziner oder Diesel? Mein 95er Turnier 1,8 TD braucht im Schnitt 6,5/7l und ich drück doch ganz gerne mal drauf. Achja, und etwas über 265 TKm hat meiner schon aufm Buckel!

Bei 10L und mehr würde ich an der Fahrweise feilen. Es reicht wenn man das Gaspedal nur halb drückt! Habe das ganze mit einem Mitsubishi Diesel mit Bordcomputer auf ca. 20Km getestet und der Unterschied war knapp 2 l/100km!! :eek:

Also, nicht Vollgas geben und frühzeitig schalten, dann klappts auch mitm Spritverbrauch. :D

Gruß, Thomas

Nachtrag:

Zitat:

bis zu 50kmh stark beschleunigen also 1, 2 und 3gang schön ausdrehen und dann bei denn erreichten 50 gleich in denn 5 schalten und das auto mit wenig Gas auf 50halten so kannst du richtig sprit sparen

Sorry, aber das ist wie wenn du einen Kaffee trinkst und dann eine Schlaftablette nimmst. Das Eine gleicht das Andere wieder aus.

Verbrauch ist viel zu hoch

 

Hallo,

ich fahre zur Zeit Mondeo TDCI 130 PS und habe aber damals den Mondeo Kombi BJ95 mit 1,8 Liter/ 115 PS gefahren.

Bei sehr sparsamer Fahrweise lag ich zwischen 7,8 und 8,0.

Sonst aber auch immer deutlich unter 9, also 8,4 - 8,7 l/100 km.

Ein Kollege hatte den gleichen Wagen und kannte wohl nur 2 Gasstellungen. Er brauchte gut 11 Liter...

Von Leuten, die die 90 PS Version gefahren sind, habe ich aber bis jetzt nur gehört, dass der Wagen noch sparsamer sein soll als die 115-PS-Version.

Fazit: Nach meinem Gefühl verbraucht Ihr Wagen mindestens 1,5 Liter zu viel.

Viele Grüße

Norbert

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Verbrauch Mondeo