ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Verbrauch Kymco Like 2T

Verbrauch Kymco Like 2T

Kymco
Themenstarteram 25. März 2019 um 7:58

Guten Morgen!

Ich fahre seit letztem Sommer einen Kymco Like 2T (Bj. 17, habe ihn mit 600km Laufleistung und absolut neuwertig übernommen). Mit dem Roller bin ich im Prinzip sehr zufrieden. Allerdings hätte ich eine Frage in Bezug auf den Verbrauch, um auszuschließen, dass irgendein Defekt vorliegt: Bei 4 Litern auf 100 km liege ich immer, oft auch bei 4,5 bis 4,7 Litern. Ist das in Ordnung? Natürlich fahre ich meist Vollgas (= Tacho 50). Mir ist bewusst, dass ein Zweitaktmotor tendenziell etwas mehr verbraucht, aber ich finde den Verbrauch schon recht hoch. Der Roller hat übrigens schon zwei Inspektionen hinter sich (aktueller Tachostand ca. 3200km) und läuft ansonsten wunderbar, d.h. er springt immer flott an, geht nicht aus, dreht ohne Aussetzer hoch usw.

Ich freue mich über Rückmeldungen!

 

Beste Grüße und einen guten Start in die Woche!

commodoregs

Ähnliche Themen
17 Antworten

überprüfe mal ob er wirklich 50 läuft mein Tacho zeigt auch 50 an und nach Navi nur 38 und verbraucht ca 5lL

Zitat:

@morti schrieb am 25. März 2019 um 08:19:00 Uhr:

überprüfe mal ob er wirklich 50 läuft mein Tacho zeigt auch 50 an und nach Navi nur 38 und verbraucht ca 5lL

Dann läuft beides nach dem Mond und der Verbrauch liegt daran wie die Dinger auf 45 Kmh gedrosselt sind.

Themenstarteram 25. März 2019 um 11:49

Hallo!

Danke schon mal für die Antworten! @kranenburger: Heißt das denn nun, dass der Verbrauch für einen Kymco Like 50 2T im originalen Werkszustand als normal anzusehen ist?

Das würde ja dann heißen, dass dieses Kymco-Modell zu den Säufern gehört. Es gibt, wie ich hier gelesen habe, ja durchaus 2-Takt-50er, die unter 4 Liter brauchen.

Sag uns doch mal, ob du eine Elfe oder Wandschrank bist , könnte vielleicht das deinen Mega-Benzin-Verbrauch erklären?

Themenstarteram 25. März 2019 um 12:02

Ich würde sagen weder noch, ganz normale Statur, ca. 75 kg.

Themenstarteram 25. März 2019 um 12:04

Was ich vielleicht noch erwähnen sollte, weil es vielleicht ungewöhnlich ist: Ich nutze den Roller auch oft bei schönem Wetter - so z.B. gestern -, um auch mal längere Überlandfahrten zu absolvieren. Da fährt man dann natürlich wirklich oft kilometerweit dauernd Vollgas, sprich 50 km/h. Aber eigentlich dürfte das doch auch nicht mehr Sprit verbrauchen als ständiges Anfahren in der Stadt.

Was sehr viel hilft ist den Gasgriff nicht immer auf Voll halten.

Wenn der seine Geschwindigkeit erreicht hat einfach mit dem Gas ein wenig zurück das er diese hält und er verbraucht automatisch weniger ohne Leistung zu verlieren.

Themenstarteram 25. März 2019 um 12:16

Ok, dann werde ich das mal ausprobieren. Danke! Auf jeden Fall beruhigend, dass der hohe Verbrauch wohl nicht auf einen Defekt zurückzuführen ist.

Defekt vielleicht nicht, aber falsche Einstellung wäre auch möglich.

Mal die Zündkerze (Farbe) angeschaut?

Oder fährst Du viel Kurzstrecke?

Ich finde den Verbrauch ganz schön hoch.

Ich hatte noch nie einen 50ccm Zwodaggder, der auch nur 4 Liter brauchte. Simson SR51, Piaggio Quartz, irgendein Peugeot Mofa (damals für meine Ex), Yamaha Neos, MH RYZ SM, ...

Du wirst wohl mit dem hohen Verbrauch leben müssen,mein Peugeot Kisbee 2T hat auch im Originalzustand 3,8-4,2 Liter geschluckt,dazu ist dein Roller kein Leichtgewicht.Mit dem Gasgriff hantieren ist ein prima Tip,da ist dein Sparpotenzial

Themenstarteram 25. März 2019 um 20:02

Die Zündkerze ist vor zwei Wochen im Rahmen der Inspektion erneuert worden. Der Verbrauch hat sich dadurch nicht geändert. Viel Kurzstrecke fahre ich auch nicht unbedingt - im Gegenteil: Ich fahre oft (für nen 50er zumindest) lange Strecken (<30 km). Der Verbrauch ist ziemlich konstant bei 4,x Litern, ob in der Stadt oder über Land.

Es ist auch nicht so, dass mich der Verbrauch jetzt maßlos ärgern würde - ich habe mir den Roller ohnehin weniger gekauft, um ggü. dem Auto zu sparen, sondern mehr aus Spaß daran. Wollte einfach ausschließen, dass der Roller defekt ist. Wie gesagt: der Kymco Like scheint dann wohl ein "Säufer" zu sein. Habe allerdings schon mal irgendwo hier im Forum gelesen, dass der Kymco 2-Takt-Motor ("KE10AA" heißt der lt. Typschild) extrem robust sein soll. Das entschädigt dann ja dafür.

Vielen Dank für die Antworten und schönen Abend!

commodoregs

Zitat:

@kranenburger schrieb am 25. März 2019 um 10:27:28 Uhr:

... der Verbrauch liegt daran wie die Dinger auf 45 Kmh gedrosselt sind.

Genauso ist es. Guckt euch die 45er Versionen der Piaggio/Vespa-2Takter an, die liegen genauso beim Verbrauch, wie der Like. Kymcos 50er Motor hat ja selbst noch in der China-Variante im Like ein recht leistungsfreudiges Layout und muss daher relativ stark gedrosselt werden, um von seinen 7PS runter zu kommen.

Und die wirksamste Variante der Verbesserung der Spritökonomie darf hier aus rechtlichen Gründen nicht besprochen werden, wir können somit hier nicht helfen.

Vielleicht mal im Forum von Meister Stefan Zipperer gucken...

Mein Speedfight 1 LC hat mit falsch eingestelltem Vergaser ca. 5l verbraucht.

Jetzt wo alles passt sind es nur noch 3,5l. Und der hat 5PS.

Kann also auch ein zu fett eingestellter Vergaser sein.

Dass der Vergaser nach dem Mond eingestellt ist, davon sollten wir beim TE und dessen quasi neuem Roller eher nicht ausgehen.

Der alte stehende Kymco-Motor im 1er LC-Schiebfight ist nicht mit dem aktuellen Kymco-SF-10er-Abkömmlingen zu vergleichen. Du hast z.B. ein langes Getriebe und womöglich noch die 50-km/h-Version, da läuft schon prinzipiell weniger durch.

Wenn man es genau vergleichen will, muss man sogar mit gleicher Beladung die gleichen Strecken abfahren...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Verbrauch Kymco Like 2T