ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Verbrauch Golf 6 und Genauigkeit der MFA (Verbrauch und Reichweite)

Verbrauch Golf 6 und Genauigkeit der MFA (Verbrauch und Reichweite)

Themenstarteram 2. April 2009 um 19:31

Hallo Gemeinde, mich würde mal interessieren was euer 6er so verbraucht und wie genau die MFA arbeitet ?

Besten Dank,

mala

Ähnliche Themen
35 Antworten

...dazu hätte ich auch eine Frage:

Wie wird die Füllmenge des Tanks ermittelt?

Geht das nach Gewicht im Tank o. Sensor im Tank o. Messstab im Tank o. Schwimmer im Tank o. sonstige Technik?

Dem Computer muss ja die Füllmenge des Tanks übermittelt werden, damit er die Restreichweite anhand des Momentanverbrauchs ausrechnen kann...

:confused:

 

Interessiert mich auch, zumal ich das letzte mal 60,4L (!) getankt habe (randvoll, bei einer verbleibenden Reichweite von 45Km, laut BC)

Die Anzeige für die Restreichweite kam da irgendwie nicht wirklich mit klar. :D

Zitat:

Original geschrieben von Jubi TDI/GTI

Interessiert mich auch, zumal ich das letzte mal 60,4L (!) getankt habe (randvoll, bei einer verbleibenden Reichweite von 45Km, laut BC)

Die Anzeige für die Restreichweite kam da irgendwie nicht wirklich mit klar. :D

Vielleicht verdient sich der Betreiber der Tankstelle deines Vertrauens ein bisschen was dazu? :D

Zitat:

Wie wird die Füllmenge des Tanks ermittelt?

Per Tankanzeige?

Zitat:

Original geschrieben von sajhtam

Zitat:

Wie wird die Füllmenge des Tanks ermittelt?

Per Tankanzeige?

Damit wird sie angezeigt, aber nicht ermittelt! :p

Zitat:

Original geschrieben von Jubi TDI/GTI

Zitat:

Original geschrieben von sajhtam

 

Per Tankanzeige?

Damit wird sie angezeigt, aber nicht ermittelt! :p

Dann evtl. über den Geber für die Tankanzeige ;)

Zitat:

Original geschrieben von Michl-112

Zitat:

Original geschrieben von Jubi TDI/GTI

 

Damit wird sie angezeigt, aber nicht ermittelt! :p

Dann evtl. über den Geber für die Tankanzeige ;)

Ich bin mir fast sicher, so muss es sein...

Oder da sitzen ein paar Kobolde auf der Hinterachse und messen regelmäßig nach.... :)

Im größeren Maßstab verwendet man meist Drucksensoren am Boden des Tanks. Wie es bei einem Autotank ist, kann ich leider nicht sagen, aber das Verfahren sollte dort prinzipiell auch funktionieren.

...menno - da stellt man eine Frage und dann wird man hier nach Strich und Faden veräppelt - das kann doch wohl nicht sein, oder?

Seid ihr alle so arrogant?

Also ich muss schon sagen - Sitten sind das hier - hätt ich mir nur einen Fiat gekauft...

Im Fiat-Forum sind die viel netter zu einem!

Mich seht/lest ihr hier auf jeden Fall zum letzten Mal!

...war natürlich Spaß :D

 

Im Ernst:

Ich glaube, dass der normale Tankgeber für die Tankuhr zu ungenau ist - deshalb denke ich, dass es so sein wird wie von Rostiger Ritter beschrieben...

PS:

Ich finds klasse, dass hier manche auch außerhalb von Fasching/Karneval Humor beweisen ;)

Zitat:

Original geschrieben von HerrSlumi

...war natürlich Spaß :D

Na, Gott sei Dank! Ich hatte schon befürchtet, du stürzt dich die Treppe hinunter... ;)

Bin schon froh, Mischa, mit Dir wetzte ich die Klinge anfangs ja recht intensiv.

Ich denke es ist ein Durchflussmesser im Tankzulauf und logischerweise einer zur Einspritzanlage.

Tankmengen um 10% über der realen Füllmenge kommen von der Füllung des Ausdehnungsgefässes.

Hast ihn noch nicht, Micha?

Bäda

...klingt auch plausibel - aber ich glaub ich muss jetzt mal googeln, um ganz sicher zu gehen ;)

Nein Peter, ich hab ihn immer noch nicht - lt. Vermittler sei der dänische VW-Händler 300 Emails im Rückstand (ich liebe die Abwrackprämie)....

Keine Ahnung ob das stimmt, auf jeden Fall nervts gewaltig keine konkrete Auskunft zu erhalten...

Zitat:

Original geschrieben von CCP TS

Ich denke es ist ein Durchflussmesser im Tankzulauf und logischerweise einer zur Einspritzanlage.

Sorry aber ich musste dabei jetzt schmunzeln....

Sowas gibt´s mit Sicherheit nicht.

Die Daten für die Verbrauchsanzeige werden einfach berechnet. Das Steuergerät berechnet ja schließlich aus der Gaspedalstellung und Drehzahl und Temperatur und Verbrennungsluft usw. die Einspritzmenge, die für jeden Takt benötigt wird. Daraus ergibt sich der Verbrauch.

 

Rostiger Ritter hat zwar recht, in Tanks die mehrere Meter hoch sind kann man per Drucksensor den Füllstand messen. Aber bei nem Autotank der nur wenige cm hoch ist würde da nur Müll rauskommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Verbrauch Golf 6 und Genauigkeit der MFA (Verbrauch und Reichweite)