ForumTT 8J
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8J
  7. Verbrauch 3.2 quattro

Verbrauch 3.2 quattro

Themenstarteram 15. Juli 2008 um 11:43

Nachdem ich knapp 3 Wochen im Besitz eines 3.2 quattro bin muss ich sagen, die Verarbeitung ist auf sehr hohem Niveau, schöne Detailösungen...

Auf eben solch hohem Niveau ist aber auch der Verbrauch. Mir scheint es unmöglich den Wagen unter 10l/100km bewegen zu können und ich fahre wirklich sehr zurückhaltend. In Bezug auf Hubraum und Leistung ein inakzeptabler Wert dem die gesamte Konkurrenz mehr als gewachsen ist...

BMW 3.0si

Mercedes 350 (neu)

Schade, dafür wie gesagt, ist die Verarbeitung verglichen mit einem alten Z4 ei Traum...

Beste Antwort im Thema
am 5. August 2008 um 8:34

Ich glaub der Caltex ist wieder da... Oder Gwenk? Ich weiss es nicht genau, denn die Beschimpfungen könnten von Caltex sein, aber das Zwiespaltige gelaber, er habe einen Z4 und woanders hat er einen Calibra V6, klingt nach Gwenk.

Also du Mutant, hast nicht mal 20 Beiträge und davon keine einzige positive Antwort.

Behalte deinen Z4 ruhig bis das Poster von der Wand fällt und deinen Calibra kannste weiter aufm Spielplatz umher fahren. Aber pass im Sandkasten auf, sonst kommt Sand ins Getriebe.

Und wenn du dann mal groß bist, dann wird sicher die pupertäre Phase vorbei sein und falls du nicht zuviel auf dein Poster geschaut oder die Zeit nicht nur auf der Strasse verbracht hast, dann darfste/kannst bestimmt auch mal ein richtiges Auto fahren.

Ne Therapie brauchst du, wenn dumal von nem schicken Audi abgezogen wirst, um mal in deiner Gossensprache zu reden.

74 weitere Antworten
Ähnliche Themen
74 Antworten

Hallo!

Wollte mir auch erst einen 3.2 er kaufen hab dann bei der Probefahrt den Durchschnittsverbrauch von deutlich über 11 l gesehen und hab mir einen 2.0 zugelegt, der jetzt nach 1900 km 8,8 l anzeigt.Der 3.2 er war ein Vorführwagen und ich denke die Fahrer treten dann mal richtig aufs Gas. Da ich auch Mercedes fahre finde ich den Verbrauch von 11-12 l bei allradgetriebenen Autos nicht zu hoch.Mercedes fährt man auch nicht mit 5 l obwohl das einige Träumer behaupten. Der Spritverbrauch ist dermaßen abhängig von der Fahrweise und den Gegebenheiten das man diese schlecht miteinander vergleichen kann.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von mapspanien

Wenn Du das Gaspedal nicht berührst, schaffst Du unter 12 Liter Verbrauch.

Wenn Du das Fahrzeug seiner Bestimmung nach nutzt, gerne einen Durchschnittsverbrauch bis über 16 Liter.

Beste Grüße

madspanien

naja mit gut 12l kann man auf längeren strecken schon gut sportlich unterwegs sein.

meine freundin hat es mal geschafft auf ner knapp 10km langen kurzstrecke nen verbrauch von 10l hinzubekommen...keine ahnung wie sie das gemacht hat.

am sonntag bin ich ca. 300km autobahn gefahren...immer wos erlaubt war so 180-220

sonst ca 150, da hatte ich nen schnitt von knapp 14l, das find ich okay.

ansonsten fahre ich sehr viel stadt und kaum mehr als 2km am stück hab nen schnitt von knapp 15l.

ps...verbräuche von 16l und mehr sind machbar, man darf sich aber nicht erwischen lassen, sonst braucht man ein paar monate gar kein benzin mehr kaufen ;)

Hallo zusammen,

 

ich fahre meinen TTR 3.2l mit Schaltgetriebe jetzt 14 Monate und der durchschnittliche Verbrauch liegt bei genau 13,49l SuperPlus pro 100km. :rolleyes:

 

Gruß,

Ralf

am 15. Juli 2008 um 19:50

Ich habe jetzt eine ausgedehnte Probefahrt mit dem 3,2er DSG gemacht (400 km).

Dabei bin ich über 100 Kilometer ganz bewußt auf der Autobahn bei 120 km/h Geschwindigkeitsbeschränkung mitgeschwommen. Keine Beschleunigungen, keine Verzögerungen. Tacho bewegte sich zwischen 110 und 130 km/h.

Verbrauch lag bei unter 9 Liter. Das man dazu keinen TT benötigt ist mir schon klar. :D

Wenn ich jetzt unterstelle, dass der 2.0 TFSI knapp 2 Liter weniger verbraucht bei gleichen Bedingungen und den gut halben Liter für das Allrad ignoriere stehen etwas mehr als 60% Hubraum einem Verbrauch von fast 80% gegenüber (vom 3,2er ausgehend).

Sieht mir so schlecht nicht aus. ;)

Mir ist absolut schleierhaft wie man sich einen hubraumstarken Wagen kaufen kann (und über 3,2 Liter kommt nicht mehr viel auf Deutschlands Straßen) um dann über einen etwas höheren Verbrauch zu jammern.

Natürlich muss bei den heutigen Spritpreisen fast jeder rechnen. Aber es zwingt einen doch niemand keinen 3Liter Lupo zu kaufen. Vielleicht legt VW ja bald wieder einen auf. Würde sich jetzt vermutlich wesentlich besser verkaufen. :cool:

Themenstarteram 15. Juli 2008 um 20:20

Hier beschwert sich ja keiner über die tatsächliche Menge Sprit.

Andere bauen nur effizientere Motoren, die entweder bei ähnlicher Leistung weniger verbrauchen oder eben bei ähnlichem Verbrauch mehr Leistung bringen...

Es kann doch nicht alles der quattro Schuld sein???

ich würde mir auch mehr leistung bei gleichem hubraum wünschen, aber wir sind hier nicht bei 'wünsch dir was' sondern bei 'so isses' ;)

was den verbrauch angeht:

http://www.youtube.com/watch?v=p5mWEIq5ntA

Zitat:

Original geschrieben von Zip-Zap

Ich habe jetzt eine ausgedehnte Probefahrt mit dem 3,2er DSG gemacht (400 km).

Dabei bin ich über 100 Kilometer ganz bewußt auf der Autobahn bei 120 km/h Geschwindigkeitsbeschränkung mitgeschwommen. Keine Beschleunigungen, keine Verzögerungen. Tacho bewegte sich zwischen 110 und 130 km/h.

Verbrauch lag bei unter 9 Liter. Das man dazu keinen TT benötigt ist mir schon klar. :D

Wenn ich jetzt unterstelle, dass der 2.0 TFSI knapp 2 Liter weniger verbraucht bei gleichen Bedingungen und den gut halben Liter für das Allrad ignoriere stehen etwas mehr als 60% Hubraum einem Verbrauch von fast 80% gegenüber (vom 3,2er ausgehend).

Sieht mir so schlecht nicht aus. ;)

Mir ist absolut schleierhaft wie man sich einen hubraumstarken Wagen kaufen kann (und über 3,2 Liter kommt nicht mehr viel auf Deutschlands Straßen) um dann über einen etwas höheren Verbrauch zu jammern.

Natürlich muss bei den heutigen Spritpreisen fast jeder rechnen. Aber es zwingt einen doch niemand keinen 3Liter Lupo zu kaufen. Vielleicht legt VW ja bald wieder einen auf. Würde sich jetzt vermutlich wesentlich besser verkaufen. :cool:

Ausgehend von Spritmonitor, meinen 2-jährigen Erfahrungen mit dem A4 TFSI (gleicher Motor, gleicher Normverbrauch wie TT 2.0T) und der Woche TT 2.0T-Leihwagen kann ich auf identischen Strecken von ziemlich genau 1,5 Litern Differenz zu meinem nun schon 20 Monate alten 3.2er S-Tronic sprechen.

Für die Mehrleistung, den Allrad und das bei gleichmäßig gefahrenen Autobahn- und Landstraßen Etappen sicher nicht besonders effiziente DSG (ich denke die Vorteile spielt es im Stadtverkehr und bei flotter Gangart aus), ist das ein fairer Kurs.

Klar sind das bis zu 20% und wer 30.000km im Jahr fährt wird sich daran auch finanziell stören können.

Aber ein Säufer vor dem Herrn ist der Motor sicher nicht.

Auch technisch ist er mit einer Verdichtung von 11,3 ziemlich okay - da kommen auch die ach so modernen 3.0Si nicht drüber.

Emulex

Also ich fahr den TTC 3,2 jetzt seit 3 Wochen und liege im Schnitt bei 12 Liter und wo es möglich ist nutze ich die vollen 250PS aber in der Stadt und auf Landstr. bringt das rasen ja nichts und deshalb kann ich sagen für die Leistung und Quttro völlig in Ordnung!!! Mein CLK230k hat mit seinen 197PS 11,5 L verbraucht und war viel langsamer und mein A6 2,7t gechipt habe ich mit 18L gefahren bei ähnlicher Leistung.

am 17. Juli 2008 um 21:42

Ich habe zu meinen 118d BMW vor zwei Monaten den Audi tt 3.2 zugelegt. Natürlich ist der Verbrauch zu dem 1er BMW höher und zu dem auch der Sprit teurer. Allerdings genehmigt sich der BMW im Stadtverkehr auch ohne Murren gerne sein über 9l/100 km und auf der Landstrasse-Autobahn zügig gefahren seine knappen 8l. Mit dem TT wenn ich gemütlich Landstrasse fahre komme ich auf meine 11l und glücklicherweise im Stadtverkehr auch nur auf meine 12l - 13l. Habe auch kein Problem den TT mit 15l zu bewegen, bin dann allerdings viel schneller unterwegs wie mit dem 1er, und finde das dann auch gerechtfertigt. Beruflich werde ich für die Kurzstrecken - Stadtbereich meinen 1er abgeben und unter der Woche auf einen Smart Diesel umsteigen. den TT hebe ich mir für Schön-Wetter fahrten auf am Wochenende. Dann klappt es auch mit dem höheren Spritverbrauch. Der Audi 3.2 ist mir viel zu Schade für den alltäglichen Gebrauch.

 

Themenstarteram 18. Juli 2008 um 6:34

Zitat:

Original geschrieben von geraldos

Ich habe zu meinen 118d BMW vor zwei Monaten den Audi tt 3.2 zugelegt. Natürlich ist der Verbrauch zu dem 1er BMW höher und zu dem auch der Sprit teurer. Allerdings genehmigt sich der BMW im Stadtverkehr auch ohne Murren gerne sein über 9l/100 km und auf der Landstrasse-Autobahn zügig gefahren seine knappen 8l. Mit dem TT wenn ich gemütlich Landstrasse fahre komme ich auf meine 11l und glücklicherweise im Stadtverkehr auch nur auf meine 12l - 13l. Habe auch kein Problem den TT mit 15l zu bewegen, bin dann allerdings viel schneller unterwegs wie mit dem 1er, und finde das dann auch gerechtfertigt. Beruflich werde ich für die Kurzstrecken - Stadtbereich meinen 1er abgeben und unter der Woche auf einen Smart Diesel umsteigen. den TT hebe ich mir für Schön-Wetter fahrten auf am Wochenende. Dann klappt es auch mit dem höheren Spritverbrauch. Der Audi 3.2 ist mir viel zu Schade für den alltäglichen Gebrauch.

Un dich bin eben der Meinung das kein aktuelles Auto zu schade ist um nicht jeden Tag gefahren zu werden. Wenn man es nicht fährt und dafür noch die Kosten des "günstigeren" Zweitfahrzeugs hinzurechnet, spart man unterm Strich nichts und ärgert sich jeden Tag in einer Möhre zu sitzen und eben nicht in dem Favoriten...

Bei vielen wird es sicher etwas anders aussehen, wenn sie einen Firmenwagen gestellt bekommen, aber auch der geht aufs Gehalt!

am 25. Juli 2008 um 18:39

ich möchte mich hier auch mal zu Wort melden:

ich fahre meinen TTC 3,2 mit DSG und 19" seit rund 15 Tkm mit durchschnittlich 13,7 Ltr (bis vor kurzem 13,8, ich habe in den letzten Wochen / Monaten jedoch versucht besonders sprintsparend zu fahren.).

Mich hat mein Verbrauch schon seit langem etwas verwundert, da ich mit dem Auto eher selten heitze und sonst normal fahre (meine Freundin schimpft immer mit mir, ich würde so lahm fahren, Sie hat einen Z4 3,0 und fährt den mit unter 11 Ltr).

Heute habe ich mit einem Bekannten gesprochen, der auch einen 3,2 er jedoch als Schalter hat. Er meinte, dass er mit 11 Ltr hinkommt und auf häufig fliegen lässt.

Ich habe seinen TT genommen und bin meinen Weg zur Arbeit damit hin und zurück gefahren, so wie ich glaube mit meinem auch zu fahren. Verbrauch laut FIS (vorher reset): 10,1 Ltr !! Die gleiche Strecke (ca. 15 km) fahre ich mit meinem zwischen 13 und 15 Ltr (ich beobachte das FIS nun seit drei Wochen). Direkt im Anschluss bin ich die Strecke dann auch mit meinem gefahren (habe versucht das identische Fahrverhalten an den Tag zu legen, Fahrstufe war (wie eigentlich immer) "D"): Ergebnis 15,1 Ltr.......

Wie kann es sein, dass ich mit dem Schalter (der ja mit 0,9 Ltr höherem Verbrauch angegeben ist) deutlich mehr verbrauche, auch obwohl ich beim Schalter die Gänge wesentlich höher gezogen habe und nicht einmal im 6. Gang war.

Anbei noch einmal die Zusammenfassung:

TTR 3,2 Schalter 18" (245) 10,1 Ltr

TTR 3,2 DSG 19" (255) 15,1 Ltr

Minderverbrauch DSG 0,9 Ltr

Echte Differenz: 5,9 Ltr

Wenn ich jetzt folgende Parameter ansetze:

Mehrverbrauch 255 zu 245er Reifen und 18 zu 19" Felgen: 1 Ltr

Verbrauchsschwankungen durch Fahrweise bzw. Verkehr: 20% = 2,02 Ltr

dann könnte ich 3 von 5,9 Ltr irgendwie erklären (wobei ich die beiden o.a. Parameter schon für sehr fragwürdig halte), es verblieben aber noch immer fast 3 Liter Mehrverbrauch.

Kann ich so denken, wie seht Ihr das? Ich habe einfach das Gefühl, dass mit meinem Wagen etwas nicht stimmt, der Händler meint, dass die Fahrweise und die Reifen einiges erklären könnten und Sprittverbrauch (wie man ja auch hier im Forum sieht) sehr von der Fahrweise abhängig ist!

Ich freue mich über Eure Meinungen bzw. konstruktiven Anmerkungen !

Gruß

zoOka

Hallo Zooka,

das klingt wirklich nicht gesund und ist keinesfalls auf die Räder zurückzuführen.

Etwas breiter, Gewicht ähnlich - nie im Leben auch nur ein halber Liter.

Was du mal noch testen könntest: beide Volltanken, mit dem Kumpel irgend ne Strecke abfahren (du hinter ihm und identisch beschleunigen), danach wieder volltanken und den tatsächlichen Verbrauch errechnen.

Da das allerdings erst ab 100km einigermaßen verlässlich werden dürfte, sollte es auch reichen die FIS-Werte zu vergleichen und dann jeweils mal Prüfen wie genau das geht.

Wenn du da immernoch krass viel mehr verbrauchst würde ich nochmal bei der Werkstatt vorstellig werden, das kann auf keinen Fall sein.

Gruß

Emulex

am 25. Juli 2008 um 21:15

Also mein roter 8N mit 3,2 DSG hat immer unter 12 gebraucht, ausser ich habe Volllastfahrten auf der Autobahn gehabt.

Heiko

am 25. Juli 2008 um 21:32

Hallo Emulex,

danke für das Feedback, das mit der gleichen Strecke wäre eine gute Idee, nur müssen wir schauen, wie das mit der Zeit so hinhaut .... ausserdem ist bei der Strecke dann noch zu beachten wer in welcher Drehzahl fährt (wobei ich ja "paddeln" könnte und wir verabreden bei 3000 U/min zu schalten :)

Ich werde als nächsten einmal Tempomat-Messungen bei 50,90,130 km/h machen und hier posten, mal sehen wie die Werte sind.

Gruß

zooka

 

Dass das DSG stark normverbrauchsoptimiert ist, im Alltag im Vergleich zu einem ökonomisch gefahrenen Handschalter aber immer mehr verbrauchen muss (Physik!), habe ich ja schon oft geschrieben. Dasselbe gilt übrigens für die Handschalter mit Schaltanzeige: Plötzlich viiiiiiel geringerer Normverbrauch, als das gleiche Modell ohne Anzeige... totaler Testzyklusquatsch, leider! :rolleyes:

Sich vom DSG Verbrauchsvorteile zu erhoffen, wäre also schon mal falsch. Diesen Vorteil hat es nur gegenüber anderen Automatikgetrieben.

Da Du aber angibst, mit dem HS nicht mal ansatzweise ökonomisch gefahren zu sein, ist das schon etwas seltsam. Und auch bei ökonomischem Schalten wären es nie und nimmer 3-5 L Unterschied!

Also wohl doch ein Fall für den :) Ob der allerdings darauf eingehen wird, ist fraglich. Da wird es dann eher heißen: "Alles zwischen 9 und 18 L ist normal, je nach Fahrweise."

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8J
  7. Verbrauch 3.2 quattro