ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Ventile tickern

Ventile tickern

Themenstarteram 11. Juni 2002 um 18:01

bei meinem Golf III tickern praktisch schon seit ich den hab bei niedrigen drehzahlen ganz leicht die Ventile (2 oder 3)... ich wollte nur mal wissen ob das irgendwie zum Problem werden könnte? Ich war mit dem wagen seitdem schon öfter mal in der Werkstatt, aber über das Ventilspiel hat noch keiner gemeckert

Motor ABS, 110.000 km

Ähnliche Themen
22 Antworten

der Motor hat kein Ventilspiel.

ist in kalten tagen normal, kannst höchstens Öl richtung 0Wirgendwas reintun

Themenstarteram 11. Juni 2002 um 22:36

Naja, wenn die Hydrostössel nicht mehr so fit sind, dann hat er eins... Bei mir nur zwischen 800 und 1800 Upm und wenn der Motor warm ist.

Ich hab ja auch schon so Ölzusätze gesehen bei Hydrostösseltickern, aber ich weiss ehrlich gesagt nicht so recht, was ich davon halten soll...

lass bloß die finger von solchen ölzusätzen! die schadem dem motor mehr als sie helfen, klar die ersten 4 wochen ist ruhe...! aber dann fängt es wieder an zu tickern und dann meißt schlimmer als vorher, meißt ist nach solchen zusätzen die kopfdichtung auch gleich mit hin, dann doch lieber nur die hydros tauschen, ventildeckel ab nocke raus und eben tauschen lieber einmal 500 € investieren als erst 20 € für den zusatz und dann nochmal an die 1000 € für die neue kopfdichtung!

1000€ ??

 

1000€ ? Ne normale Kopfdichtung kostet mit neuen Schrauben höchstens 100€. Solltest dein Teilegeschäft wechseln.

;-)

Gruß Bronko

Themenstarteram 14. Juni 2002 um 16:59

Naja, VW wird incl Planschleifen schon an die 1000€ wollen. ich würde das auf keinen Fall selbst machen, aber wahrscheinlich auch nicht bei VW...

Und die Hydrostößel für 500€ kann ich mir auch denken... mit Nockenwelle raus und so...

Wichtiger wär mir allerdings gewesen, ob damit jemand Erfahrungen hat! Muss man die wechseln lassen, auch wenn sie nur leicht tickern?

NEIN, bracust du nicht wechseln. laut VW kann es sein, das die bis zur optimalen Öltemperatur brauchen können, bis sie gewechselt werden müssen.

Klackern könnten die Hydros sein aber du kannst es ja erst mal mit dickerem Öl probieren(10 o. 15W irgendwas).Ansonsten hilft nur wechseln der Hydros(8St. ca 50€+Einbau).

MfG Bomber

gegen morgentliches klappern hilft nicht zähflüssiges Öl sondern Dünnflüssiges, ala 5W-40

Da muss ich dir widersrechen dünnes ist zwar schneller an den Schmierstellen aber weil es eben dünn ist wird es auch leichter verdrängt dh heisst das klappern ist noch da .Wenn man jedoch das dickere nimmt was träger reagiert , kann im Hydrostössel das dickere Öl nicht so schnell verdrängt werden wie das dünnere was bewirkt das die Metallflächen die das Klappern hervorrufen sich nicht berühren da eben noch das trägere Öl da ist .Dickeres Öl gleicht auch an anderen Stellen im Motor ev "Spiel" zwischen div Metallflächen aus da es eben träge ist .Es ist gerade bei älteren Motoren deswegen zum Teil absolut nicht empfehlenswert dünnes Vollsynt. Öl zu benutzen weil die Spielmasse die in der Produktion nunmal auftreten , damals grösser waren als heute und die kann das dünne Öl nicht so gut ausgleichen wie das dickere.Grob übersetz:älterer Motor - ältere Ölklasse(max 5W...)neuerer Motor - neuere Ölklasse(0W.. oder sogar Longlifeöl).Beispiel :Wenn man Longlifeöl in einen NICHTLonglife Motor benutzt geht dieser definitiv kaputt,weil es eben viel zu dünn(schnell) ist.

MfG Bomber

Jo

 

Da muß ich Bomber auf jeden Fall Recht geben!!!!!!!!!!!

Themenstarteram 16. Juni 2002 um 14:15

Ich benutze im moment teilsynt. 10W-40 und allein aus dem Grund, dass mir sämtliche Dichtungen um die Ohren fliegen würden, benutze ich kein dünnflüssigeres...

Als ich das erste mal auf 10W-40 getauscht hab (weiss nicht, was die Frau früher gefahren ist), hat die Deckeldichtung den Geist aufgegeben und seitdem ist die Motorrückseite naß.

Was kann ich für Öl benutzen ohne dass irgendwelche nachteile entstehen oder vor dem Winter das Öl gewechselt werden muß?

Themenstarteram 16. Juni 2002 um 14:18

Meint Ihr ich sollte mal ein 10W-50 oder 60 benutzen (das Tickern tritt ja nur bei warmem Motor auf) ?

und 8 Hydros kosten nur 50€? Das ist ja recht erschwinglich... zumindest im Vergleich zu ner neuen Nockenwelle...

1. macht wat er wollt. is ja nich mein Motor.

2. bist du sicher das es nicht das/die Einspritzventil(e) ist/sind???

Themenstarteram 16. Juni 2002 um 21:43

Ich hab nen ABS mit Mono-Motronik. Der hat leider nur ein Einspritzventil und ich höre aus dem Ton und dem drehzahlabhängigen Einsetzen eindeutig mehrere Quellen heraus... Danach würde ich das eigentlich ausschließen?!?

Deine Antwort
Ähnliche Themen