ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Vectra-Navi vs. aktuelles Garmin-Nüvi

Vectra-Navi vs. aktuelles Garmin-Nüvi

Opel Vectra B
Themenstarteram 7. Dezember 2014 um 0:42

Servus,

ich hätte da mal eine Frage und ich Google mich schon dumm und dämlich.

Habe vor kurzen ein Garmin-Navi (Nüvi) zugelegt und frage mich nun, ob das für einen Preis von 180 € eigentlich mit einem Vectra-Navi mithalten kann? Also ich spreche vom Umfang, den Funktionen etc.! Gibt/Gab es für den Vectra via CD Updates? Und: Was kostet wohl eine Nachrüstung heute bei Opel?

LG Kevin

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@draine schrieb am 7. Dezember 2014 um 12:35:28 Uhr:

Nein, das Navi sitzt im Handschuhfach und ist ein riesiger Kasten.

Was für ein riesiger Kasten im Handschuhfach?

Ich denke mal er spricht vom NCDR 1100 bzw. 1500 mit CID und da ist das "Radio" auch gleichzeitig das Navi. Im Handschuhfach sitzt lediglich der CD-Wechsel CDC3 und beim 1500er die Telematikeinheit.

Von einem riesigen Kasten im Handschuhfach kann also keine Rede sein.

An den Threadersteller: die Frage hätte man sich aber auch allein beantworten können. Überleg mal was ein normaler PC so in den Jahren 1998/99 als das Navi-System entwickelt wurde leisten konnte und du wirst festellen, dass ein durchschnittliches Smartphone von heute eine zigfach höhere Rechenleistung hat als ein Dektop-PC von damals.

Schrottwert hat es dennoch nicht, denn den meisten geht es nicht um die Navi-Leistung an sich, sondern um die reine Anwesenheit eines serienmäßigen TFTs, mit der Darstellung der Bordcomputer, Radiofunktionen und halt auch nebenbei eine heutzutage sehr einfache Navifunktion vorhanden ist.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

An das Steinzeit-Navi im Vectra brauchst du eigentlich keinen Gedanken verschwenden. Dein Garmin ist da deutlich überlegen.

Jedes 100 EUR Billig Smartphone hat ein besseres und schnelleres Navi.

Okay o.O Dachte immer das die mit Updates die Navis verbessert haben!!

Mein Vater hat sich den aktuellen Audi A4 zugelegt und selbst da sagt, dass er mit seinem Garmin vorher zufriedener war. Manchmal frage ich mich, womit die dann solche Mega-Preise (1000-2000 €) für ein fest verbautes Navi rechtfertigen!??

Das war aber vor ~15 Jahren! Du musst dir nur mal anschauen wie groß das Navi ist. Das nimmt fast das gesamte Handschuhfach ein. Updates gibt es keine mehr, dafür ist es einfach zu alt. Und 1.000 EUR bezahlt dafür heute keiner mehr. Man legt es auf die Waage und rechnet den Schrottpreis.

Zitat:

@draine schrieb am 7. Dezember 2014 um 11:32:51 Uhr:

Das war aber vor ~15 Jahren! Du musst dir nur mal anschauen wie groß das Navi ist. Das nimmt fast das gesamte Handschuhfach ein. Updates gibt es keine mehr, dafür ist es einfach zu alt. Und 1.000 EUR bezahlt dafür heute keiner mehr. Man legt es auf die Waage und rechnet den Schrottpreis.

Ja aber heute ist das ja immer noch Ausstattungsbedingt und kostet Aufpreis oder nicht?

Wusste gar nicht, dass da etwas im Handschuhfach ist o.O Dachte immer das läuft alles über das Radio und den Bildschirm an sich!?

Nein, das Navi sitzt im Handschuhfach und ist ein riesiger Kasten.

Zitat:

@draine schrieb am 7. Dezember 2014 um 12:35:28 Uhr:

Nein, das Navi sitzt im Handschuhfach und ist ein riesiger Kasten.

Was für ein riesiger Kasten im Handschuhfach?

Ich denke mal er spricht vom NCDR 1100 bzw. 1500 mit CID und da ist das "Radio" auch gleichzeitig das Navi. Im Handschuhfach sitzt lediglich der CD-Wechsel CDC3 und beim 1500er die Telematikeinheit.

Von einem riesigen Kasten im Handschuhfach kann also keine Rede sein.

An den Threadersteller: die Frage hätte man sich aber auch allein beantworten können. Überleg mal was ein normaler PC so in den Jahren 1998/99 als das Navi-System entwickelt wurde leisten konnte und du wirst festellen, dass ein durchschnittliches Smartphone von heute eine zigfach höhere Rechenleistung hat als ein Dektop-PC von damals.

Schrottwert hat es dennoch nicht, denn den meisten geht es nicht um die Navi-Leistung an sich, sondern um die reine Anwesenheit eines serienmäßigen TFTs, mit der Darstellung der Bordcomputer, Radiofunktionen und halt auch nebenbei eine heutzutage sehr einfache Navifunktion vorhanden ist.

Ich kenn das nur so, da kommen auch die Navi CDs rein: http://bilder.hifi-forum.de/medium/276930/2011-mrz-31-015_61140.jpg

Original sitzt das Navi nicht da, draine. Da hat wohl mal einer umgebaut und ein normales Radio in den DIN-Schacht gesteckt um das CID weiterbetreiben zu können.

Wie mein Vorposter bereits richtig schrieb, ist das selbst umgegestaltet und nicht der Serienstand. Viele betreiben das NCDR nur als Zweitradio. Auch weil man ohne NCDR kein CID betreiben kann und viele aus ähsthetischen Gründen den BC auf dem CID dargestellt haben möchten. Manche bauen sich die Mittelkonsole um (besonders beliebt beim Astra G bspw) oder halt ins Handschuhfach.

Und an das CID kann man auch z.B. eine Rückfahrkamera anschließen ;)

Zitat:

@1a2b3c schrieb am 7. Dezember 2014 um 23:48:47 Uhr:

Und an das CID kann man auch z.B. eine Rückfahrkamera anschließen ;)

Wozu brauchst du die denn beim Vectra? :D Höchstens am LKW oder Bus :-P

Dann eben ein DVD Player :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Vectra-Navi vs. aktuelles Garmin-Nüvi