ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Vectra B Caravan 1,6 16V startet ztw. nicht!

Vectra B Caravan 1,6 16V startet ztw. nicht!

Opel Vectra B
Themenstarteram 8. September 2011 um 21:05

Hallo meine Freunde!

habe das auto seit ca. 3 monaten, anfangs alles super, dann fing es an mit schlecht anspringen im warmen zustand, dh. er sprang immer erst beim 2.mal so an, dass er nach untertourig laufen nicht wieder ausging. hat sich inzwischen gelegt, hatte damals den leelaufsteller und drosselklappe gereinigt, waren relativ verschmutzt, brachte aber direkt keine besserung.

dann ging es weiter mit kühlmitteltemperatur ca. 112°C(laut anzeige im ki), wenn dieser fehler vorhanden war, half es die zündung auszuschalten und den motor neu zu starten. die kühlmitteltemperatur ist im system aber normal, thermostat öffnet bei ca. 91°C und der lüfter springt auch(wenn erforderlich,zb. bei hohen aussentemperaturen) an.

desweiteren ist der motorlauf bei offensichtlichem vorhandensein des fehlers schlecht: unrunder leerlauf, keine erhöhte leerlaufdrehzahl bei kaltstart, ztw. drehzahlschwankungen zwischen 800 und 2500U/min bei nicht betätigen des fahrpedals,(drosselklappe wird ja auch mechanisch betätigt^^) und lastwechselschwankungen bei fahren mit gleicher fahrpedalstellung, also zb. bei 60 im 5. gang.

dann, mal so zwischendurch beim starten: "nanu, was nu los? klemmt der starter? dreht ja garnicht!" beim 2. versuch wieder i.o.

als der o.g. fehler dann eines morgens um 5uhr auf dem weg zur arbeit mal wieder auftrat, wollte ich den motor wieder neu starten, und das an einer roten ampel. schade! er startete aber nicht, unzwar ums verrecken nicht!!! schob das ding dann über die kreuzung und hab den motor gerüttelt, weil ich nicht anders rankam, kein werkzeug bei hatte und weil ich dachte, es sei zb das starterrelais, danach startete er wieder.

dies tritt seitdem öfter auf, ich habe mir aber abgewöhnt den motor vor ankunft zb. bei der arbeit auszuschalten( hw: der motor geht NIE von alleine aus!) hatte zwwischenzeitlich den verdacht auf schlüsseltransponder, weil ich mal den schlüssel aufs lenkrad gekloppt habe und danach startete er. einmal kam es vor, dass nach motorstart die motorkontrolle blinkte, was laut einem bekannten ein hinweis auf wegfahrsperre sein soll.

lange rede kurzer sinn: der fehler ist immernoch vorhanden, problem: zeitweise! manchmal ist tagelang ruhe! inzwischen ist die einzige abhilfe, wenn er partout nicht startet, auch nach 20mal schlüssel rausrein nicht, stecker vom motorsteuergerät abziehen, paar sekunden warten und wieder rauf, dann startet er.

meine fragen an euch: schlüssel, zündschloss, relais wegfahrsperre, steuergerät wegfahrsperre, motorleitungssatz(es sind keine marderschäden sichtbar), motorsteuergerät oder was anderes? könnte man "gebrauchte" steuergeräte verbauen oder werden die gelockt und sind unwiederruflich einander zugeordnet?

vorrausgesetzt, der starter ist i.o., ich werde beim nächsten fehlerauftreten beim startversuch prüfen, ob die kl.50 zum starter durchgeschaltet wird oder nicht! das werde ich dann natürlich auch posten.....

bitte keine vermutungen, wie zb. vielleicht ist die batterie tot oder der kraftstofffilter zu oder luftdruck im reserverad stimmt nicht :D , wie gesagt, fzg springt nicht nicht an sondern startet nicht! bitte nur antworten von leuten mit richtig ahnung und ohne gefährliches halbwissen, die zb das symtom oder die symptome kennen, werde ihn schnellstmöglich mal ausblinken oder auslesen lassen und das ergebnis auch posten, hatte nur zu wenig zeit bis jetzt, aber nun geht es nicht mehr, das ist so kein zustand!!!

ich vertrau auf euch Profikollegen!!! vielen dank im vorraus!

Ähnliche Themen
11 Antworten
Themenstarteram 9. September 2011 um 21:39

also, fehlercode P1612: Wegfahrsperre kein signal, Fehlerhäufigkeit nicht auslesbar laut foh.

Themenstarteram 6. Oktober 2011 um 19:33

gibt es hier denn niemanden mit einem solchen problem oder der sowas schonmal gehabt hat????

Problem hat der Vectra B mit ecoschreck 2.0 von meiner Frau auch, leider wusste auch die Opelwerkstätte nichts konkretes: batterien wechseln, schlüssel neu anlernen, wegfahrsperrenantenne tauschen.......

Themenstarteram 18. Januar 2012 um 1:05

hi!

welche batterien meinst du?

da mit dem 2.schlüssel beim auftreten des problems auch nicht funktioniert, bringt neu anlernen keine abhilfe.

wegfahrsperrenantenne? wo sitzt die denn, oder meinst du den induktionsring am zündschloss?

habe anderweitig mal rausgefunden, dass falls die wegfahrsperre sperrt, der motor zwar dreht, aber nicht anspringt.

bei mir dreht er ja nicht....

momentan tritt es relativ selten auf, was mich vorübergehend damit leben lässt. und wenn, dann ist es nach maximal wenigen minuten und mehrmaliger startansteuerung(schlüssel drehen) wieder ok, irgendwann startet er dann wieder und dann läufts auch meist.

habt ihr denn auch das problem mit drehzahlschwankungen und und temperatur im max.bereich in der anzeige?

es wird das m.stg. sein, bei nahe geleger gelegenheit werde ich es mal ausbauen und auf kalte lötstellen prüfen, eine stg.instandsetzung kostet um die 200,-

mal ne frage zum 2,0: wieviel verbraucht der so? würde mir evtl. auch einen holen. der 1,6er is arg dünne, schlimm merkt man es, wenn die family mit drin sitzt und zusätzlich zb.klima an ist und man versucht ne autobahnauffahrt hochzukommen. dafür brauch ich nur 7,5-8,5 liter in der stadt.

gruß

ja, ich meinte den Induktionsring!

bei mir hat sich ein fehler eingeschichen: starter dreht bei besagtem vectra.

bezüglich 2.0 ecoschreck: verbrauch bei 9 liter hauptsächlich kurzstrecken am land.

leistung: mein alter vectra-A C20NE 115PS 260.000km hat den ecoschreck stehen gelassen.

Themenstarteram 19. Januar 2012 um 0:37

der GSI is doch auch ne geile Hütte! so sind jedenfalls meine Erinnerungen an damals, als die dinger noch häufig zu sehen waren. die gingen immer gut ab....

haste erfahrungen mitm v6, ausser das mitm riemenwechsel dreck is?

habt ihr mal das relais für die wfs erneuert, vllt klebt es manchmal, müsste das violette vorn links sein.(im motorraum)

Also so wie sich das anhört, könnte es das AGR-Ventil/ Klappe sein. Hoffe habe die richtige Bezeichnung benutzt, ist schon länger her mit dem 1.6. Hatte auch einen Edition 100, und deine Fehlerbeschreibung stimmt mit dem überein was damals bei mir war. Ist dann bei mir ausgetauscht worden, später hab ich es dann mal reinigen lassen. Als Sofortmaßnahme kann man den Stecker abnehmen, dann leuchtet zwar die Motorkontrollleuchte, aber er läuft (das taugt zum Beispiel dann auch als Test ob es das ist ;-)).

Themenstarteram 20. Januar 2012 um 1:34

hallo!

meinst du mich?

also erstmal schönen dank für deine mühe, aber ich habe keine agr.

und offen klemmendes agr-ventil verursacht auch nicht so starke drehzahlschwankungen.

er startet ja auch nicht, also nicht, dass er startet und nicht anspringt...(dreht nicht)

für das problem mit den agr-ventilen, die probleme gibts ja nun bei jedem hersteller, bei dieseln ist das problem erfahrungsgemäß öfter vorkommend, aufgrund des höheren rußgehalts des abgases. meine empfehlung hierzu ist generell, nach einem gewissen fzg.-alter beim hersteller in erfahrung bringen, ob es geänderte agr-ventile gibt, diese dann einbauen und vllt. 1 mal im jahr ausbauen und schön sauber machen.

die variante mit stecker abziehen betrachte ich nicht als option, nur als notlösung für den weg in die werkstatt oder so....

eine leuchtende motorkontrolle bedeutet: abgasrelevanter fehler, motor im notlauf, höherer verbrauch, weniger leistung, schlechteres abgasverhalten, unter umständen auch KAT schädigend.

gruß

Zitat:

Original geschrieben von enico84

hallo!

meinst du mich?

also erstmal schönen dank für deine mühe, aber ich habe keine agr.

und offen klemmendes agr-ventil verursacht auch nicht so starke drehzahlschwankungen.

Hab gerade noch mal mit meinem Schrauber gesprochen: Wenn du nicht einen Reimport hast, dann hast du auch ein AGR-Ventil (war die korrekte Bezeichnung;-)). Und dann passt auf einen Teil der Fehlerbeschreibung auch das was ich geschrieben habe.

Dass bei Dir zudem auch noch andere Dinge im Arge liegen, das ist dann was anderes!

Vielleicht hast Du ja einen Defekt im Kabelbaum, der sich immer wieder anders auswirkt.

PS: Das AGR-Ventil liegt ziemlich mittig oben vor der Spritzwand!

Problem wurde im winter gelöst! Die Startebatterie war so schwach, dass das Steuergerät bzw Wegfahrsperre zu wenig Strom bekam!

Themenstarteram 1. Mai 2012 um 10:08

in der theorie und natürlich auch praktisch möglich, danke für die rückmeldung! habe seit einiger zeit keinen fehler mehr gehabt, zum glück, war echt nervig. habe zwar keinen polstempel auf der batterie, aber ist wahrscheinlich auch n bißchen älter, muss ick ma n batterietest machen. mal sehen wie lange er noch macht, radlauf hinten links rostet und die obere dachkante unter der gummilippe der windschutzscheibe schlägt blasen^^ dem radlauf könnte man sich ja noch annehmen, aber der rest^^ nich bei nem auto, was in einwandfreiem zustand n restwert von 2000 hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Vectra B Caravan 1,6 16V startet ztw. nicht!