ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vectra 3.0 CDTI Sport Automatikgetriebe schlägt

Vectra 3.0 CDTI Sport Automatikgetriebe schlägt

Opel Signum Z-C/S
Themenstarteram 3. Juli 2015 um 17:09

Hallo,

habe einen Vectra mit Automaten gekauft, Automat wurde vor 30tkm getauscht , Laufleistung Fahrzeug 285tkm

nun bin ich noch nie einen mit At6 gefahren,

Schaltet alles schön und sauber ohne ruck,

nur wenn ich in der Ortschaft ich ausrollen lasse fällt die Motordrehzahl auf ca 750rpm wenn ich dann wieder Gas gebe und er sich dann wieder auf 2000rpm einpenndet ruckelt es bzw schlägt es sehr leicht

ist das normal?

 

was für einen Service kann mann beim AT6 vornhemen

 

danke

Ähnliche Themen
34 Antworten

Kann es eventuell auch von den Antriebswelle kommen?

Meins hat auch mit der Hitze zu kämpfen.

Intervall ist 60tkm- teilölwechsel.

Foh bringen net das ganze Öl raus beim Wechsel .

Ein Getriebe Spezi meinte, er würde mir das ganze Öl wechseln- ohne Spülung.

Zur Spülung selbst kann ich nichts sagen. Keine Erfahrung gemacht

Themenstarteram 4. Juli 2015 um 18:16

Okay.

Ist es normal das beim längeren rollen er auf die LL Drehzahl fällt?

 

Wenn er dann auf die LL Drehzahl gefallen ist und ich Dan zügiger aufs Gas trete schlägt er etwas. Wenn ich langsam aufs Gas trete merkt mann fast nichts.

Habe Bilder vom Typenschild. Kann mir jemand Infos geben.

Herstellung gsjahr .AT5 oder AT6...etc

 

Verkäufer meinte es wurde vor 30tkm etwas am Automat gemacht.

20150704-175305
20150704-173705
20150704-173625

Moin,

wurde die AT nun getauscht oder nur "was dran gemacht"? Und wenn letzteres, was wurde gemacht?

Du hast ein 6 Stufen Getriebe welches genau wie das 5 Stufen so seine Macken hat. Es mag keine schnellen Lastwechsel, hohe Temperaturen und Durchreissen der Fahrstufen, z.b. von R auf D und sofort rauf aufs Gas.

In der Ortschaft fällt meine Drehzahl beim Rollen lassen auch fast auf LLD, aber eben nur fast (ca. 1000 u/min.) Beim geringsten Druck aufs Pedal ist allerdings sofort Kraftschluss da, der scheint bei Dir zu fehlen. Ursache kann zu wenig/zu viel Getriebeöl sein oder der Wandler hat ne Macke.

Welches BJ hast Du? Y oder Z30DT?

 

Gruß

Andre

Also auch mal zum Grundverständnis:

 

Die At6 schaltet <50km/h nie in die Wandlerüberbrückung... also da gibts nie einen direkten Kraftschluss!

 

Ein Beispiel: mal 48kmh mit Tempomat fahren, gehts bergauf steigt die drehzahl, leicht bergab rollt meiner auch im LL...

 

evtl dass es an sowas liegt?

Die AT-5 beim 2.2 Direct geht auch erst ab ca. 68 km/h in die Überbrückung, aber es ist Vortrieb da. Das scheint bei ihm nicht der Fall zu sein.

Oder verstehe ich da was falsch TE? Du gibst Gas und es geht nicht vorwärts oder doch aber mit höherer Drehzahl?

 

Gruß

Andre

Themenstarteram 4. Juli 2015 um 21:52

hi,

danke für die infos,

nein es schaltes sauebr und weich.

kraftschluss ist auch sofort da

mich hat es nur iritiert das wenn ich länger ohne gas rollen( ca10 sek) lasse er auf dei LLdrehzahl fällt.

wenn ich dann wieder schlagartig gas gebe schlägt es ein wenig.

gebe ich geschmeidig und wenig gas hört mann nichts.

 

was ist das wie wandler überbrückung

SCHLAGartig -> folge: man merkt einen Schlag

Was erwartest du?

Das er in den Leerlauf geht ist ganz normal

Was wurde denn gemacht am Getriebe, denn neu sieht es nicht aus..

Zitat:

@tchibomann schrieb am 4. Juli 2015 um 21:25:10 Uhr:

Die AT-5 beim 2.2 Direct geht auch erst ab ca. 68 km/h in die Überbrückung, aber es ist Vortrieb da.

Die AT5 ist etwas dümmlich und geht auch früher in die Überbrückung aber halt zu den unmöglichsten Zeiten. Fahre ich z.B. Strich 50 km/h ist sie nicht in der Überbrückung aber geht´s dann leicht bergauf fällt die Drehzahl, Kupplung schließt, direkter Kraftschluss da und Motor wird halt untertourig brummig. Da darf man das Gaspedal aber nur streicheln, gibt man zu viel Gas geht die Drehzahl sofort wieder hoch.

Meiner schlägt auch manchmal ganz leicht wenn er während der Fahrt auf Leerlauf Drehzahl ist (rollen ohne Gas) und man dann wieder Gas gibt, muss ja dann halt erstmal wieder Kraftschluss aufbauen. Beim anfahren ist die Automatik durch die automatische Neutralschaltung auch manchmal etwas ruppig, die Räder vorne haben immer etwas Sägezahn. Die Frage ist ja natürlich immer WIE STARK dieses schlagen ist. Bei mir würde ich es als normal abstempeln, er macht es nämlich schon seit Auslieferung und hat trotz nur 64.000 km schon 3 Teilölwechsel hinter sich.

@draine : Jo, genauso ist es. Obwohl ich das nicht schlecht finde, mein 2.2er hat eigentlich genug Kraft um untertourig zu beschleunigen. Sobald ich auf dem platten Land bin wandert der Hebel eh auf manuell, habe keine Lust auf diese bescheuerte Drehzahlorgie wenn die AT beim Überholen meint von 5 auf 3 zu schalten...

Gruß

Andre

Zitat:

@tchibomann schrieb am 4. Juli 2015 um 23:56:26 Uhr:

@draine : Jo, genauso ist es. Obwohl ich das nicht schlecht finde, mein 2.2er hat eigentlich genug Kraft um untertourig zu beschleunigen. Sobald ich auf dem platten Land bin wandert der Hebel eh auf manuell, habe keine Lust auf diese bescheuerte Drehzahlorgie wenn die AT beim Überholen meint von 5 auf 3 zu schalten...

Gruß

Andre

Meins muckt beim 3.und 4. Gang und die Hitze macht auch Probleme

Ja da kann man dir nur so schnell wie möglich zum Ölwechsel raten,

und nimm gleich das Fuchs Titan ATF 6000 SL..schaltet damit butterweich, meiner Meinung nach

....ob Fuchs oder ein anderes. Egal Hauptsache es wird gewechselt.

Ich nutze eine Hausmarke von Top Autoteile. Und hab jetzt schon dreimal gewechselt. Wobei ich beim ersten mal das Getriebe mehrmals gespült hab. Ol war ja nicht so teuer. Hab jetzt über 200000 km runter und läuft.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vectra 3.0 CDTI Sport Automatikgetriebe schlägt