ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. VCDS für Macbook geeignet?

VCDS für Macbook geeignet?

Themenstarteram 13. Febuar 2011 um 4:19

Wollte mir ein neues Macbook zulegen? Funktioniert VCDS auch mit einem Macbook?

Gruß. Chris

Beste Antwort im Thema

Ja, das finde ich auch bescheiden, bin seit 'ner Weile glücklicher iMac-User, und fürs Codieren muss man immer rumeiern und sich mit einen Windows-PC abgeben ;). Schon alleine wie langsam die hochfahren...

Aber per Bootcamp kannst Du auch auf einen Mac Windows installieren, so sollte das codieren dann funktionieren. In dem von Sebastian verlinkten Beitrag heisst es ja auch dass virtuelle Maschinen nicht funktionieren, aber wenn Du einfach Windows zusätzlich per BootCamp auf dem Mac installierst kannst Du beim Start einfach Windows fürs Codieren wählen.

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Du kannst es auch mit Fusion oder einer anderen VM Variante probieren.

Solang das VM Tool auch USB Anschluss durch reichen kann, kannst du dein Glück probieren.

Habe selbst noch keine VCDS durch gereicht aber bei allen anderen Geräten mit VMWare hat es bisher immer Tatellos funktioniert.

 

Gruß Robert

Themenstarteram 13. Febuar 2011 um 11:38

Das heißt, es funktioniert nur mit anderen Tools und dann auch nur mit Glück. Dann muss ich das ganze nochmal überdenken. Wollte mir eigentlich ein Macbook Air 11 holen, aber wenn VCDS nicht funktioniert ist das Macbook in seiner Funktion für mich schonmal nicht optimal...

Ja, das finde ich auch bescheiden, bin seit 'ner Weile glücklicher iMac-User, und fürs Codieren muss man immer rumeiern und sich mit einen Windows-PC abgeben ;). Schon alleine wie langsam die hochfahren...

Aber per Bootcamp kannst Du auch auf einen Mac Windows installieren, so sollte das codieren dann funktionieren. In dem von Sebastian verlinkten Beitrag heisst es ja auch dass virtuelle Maschinen nicht funktionieren, aber wenn Du einfach Windows zusätzlich per BootCamp auf dem Mac installierst kannst Du beim Start einfach Windows fürs Codieren wählen.

Themenstarteram 13. Febuar 2011 um 15:57

Ah alles klar. Kenn mich mit dem Macbook noch nicht so aus. Deswegen die Frage, bevor ich ne Menge Geld ausgebe und anschließend nur eingeschränkt nutzen kann...

Hallo,

ich lasse auf meinem Macbook Pro das VCDS in der Virtual Box laufen. Das ist eine Freeware. Geht völlig problemlos!

Grüße

Stefan

Edit: Keine Einschränkungen.

Themenstarteram 20. Febuar 2011 um 18:56

So Macbook ist bestellt:

Apple Macbook Air 11

11,6 Zoll

1,6 GHz Core 2 Duo

4 GB Ram

128 Gb Flashspeicher

Denke es wird Dienstag oder Mittwoch da sein und dann werde ich testen, ob VCDS mit der Virtual Box funktioniert...

Danke erstmal für eure Antworten.

Zitat:

Original geschrieben von chris_hannig

So Macbook ist bestellt:

Apple Macbook Air 11

11,6 Zoll

1,6 GHz Core 2 Duo

4 GB Ram

128 Gb Flashspeicher

Denke es wird Dienstag oder Mittwoch da sein und dann werde ich testen, ob VCDS mit der Virtual Box funktioniert...

Danke erstmal für eure Antworten.

Gute Entscheidung!

Mit meinem Air klappt es problemlos unter Oracle VirtualBox und XP-SP3 (siehe Screenshots).

Bildschirmfoto-2011-03-11-um-14-12-18
Bildschirmfoto-2011-03-11-um-13-49-51
Bildschirmfoto-2011-03-11-um-14-21-44
Themenstarteram 11. März 2011 um 15:33

Jepp habe es auch mit der VirtualBox und Xp gemacht. Klappt super und ist echt schnell....

yo, ich hatte es vor 2 jahren mal probiert, da lief es noch nicht, aber inzwischen ist alles tutti

hin und wieder meldet WIndows, dass das USB-gerät unbekannt sei, dann neu anstecken und beim 2 oder 3. mal klappt es

hier ein Macbook 4,1 (2008er) mit 2,1GHz C2D 4GB RAM und Windows XP in Virtualbox mit USBextensions

So, mein Kabel wurde gerade von PCI verschickt. Ich werde zunächst erst mal folgende Kombination versuchen.

- aktuelles MacBook Pro

- Mac OS X 10.6.6

- VMware Fusion 3.1.1

- Windows 7 Ultimate 32bit

- VCDS (PCI) 10.6.3

Ich hoffe mal das alles problemlos funktioniert.

Ich benutze schon seit längerem BootCamp mit meinem MacBook Pro und VCDS !

Alles ohne Probleme, funktioniert super. Und BootCamp ist auch Freeware.

BootCamp hat den Nachteil, daß der Rechner jedemal neu gestartet werden muß, wenn man das Betriebssystem wechselt.

Bei einer virtuellen Maschine wie z.B. Parallels werden hingegen Windows Programme nahtlos in das Mac OS X integriert. Man merkt kaum, ob nun gerade ein Windows Programm gestartet wurde oder ein Mac OS X Programm. Für gerade mal 36 Euro wie jetzt im Sonderangebot möchte ich auf diesen Komfort nicht verzichten.

Mit Parallels habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Hat meine Rechner (iMac und MacBook Pro) total ausgebremst und die Boot- und Herunterfahrzeiten erheblich in die Länge gezogen. Ich nutze jetzt seit ca. einem Jahr VWware Fusion und das läuft richtig sauber. Absolut keine Probleme damit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen