ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Valeo Platine im Rücklicht

Valeo Platine im Rücklicht

BMW X3 F25
Themenstarteram 26. August 2015 um 18:54

Hallo zusammen,

ich habe mir als Zweitwagen einen X3 30d gegönnt. Bei diesem leuchtet die äussere linke LED Rückleuchte nicht. Wenn ich die kleine Platine vom rechten Rücklicht an das linke umstecke dann geht die Leuchte. Also ist wohl die Platine Valeo b003809.2 hin. Gibt es die einzeln? Wenn ja nur bei BMW oder auch im Netz? Danke für Eure Hilfe und Gruss

Björn

Beste Antwort im Thema

@ alle:

Habe Björns Schilderung (Danke!) etwas für Leute, die über weniger Löterfahrung verfügen als kleine Anleitung (oh sorry - keine Anleitung sondern nur Erfahrungsbericht - will ja hier keine rechtlichen Probleme schaffen...) mit Bezugsquelle und Arbeitsablauf modifiziert - im Anhang.

Gruß an alle

Heinz

116 weitere Antworten
Ähnliche Themen
116 Antworten

warum sollen WIR für Dich im Netz suchen?

Mach es doch selber .......

ist ja nicht so schwierig - sagt man ^^

Ich habs schneller gefunden als ich dir diese Antwort geschrieben habe, etwas Mühe beim Suchen hättest geben können.

Ich hoffe der Link hilft dir auch in Zukunft weiter, leebmann24.

http://www.leebmann24.de/.../?...

Zitat:

@peterpaul2550 schrieb am 26. August 2015 um 20:43:54 Uhr:

warum sollen WIR für Dich im Netz suchen?

Mach es doch selber .......

ist ja nicht so schwierig - sagt man ^^

Und was soll diese Aussage?

Wenn Du nicht helfen/suchen willst bzw. kannst, lass es.

Dann lass aber bitte auch so sinnlose Kommentare.

Solche dummen Aussagen helfen keinen, weder dem TE, noch anderen mitlesenden Usern.

Sie bringen nur Unfrieden.

Da Lob ich mir solche User wie bmw 3er. Er weist zwar den TE darauf hin, besser suchen

zu können, hat aber gleich den nötigen Link parat.

So stelle ich mir ein gutes Forum vor, und somit ist dem TE geholfen.

bmw 3er dafür ein Danke von mir :).

Hallo zusammen,

Problem liegt nicht an der Platine. Es sind mehrere F-Reihen betroffen, mit den schönen LED Streifen :-)

Es liegt an einem Bauteil namens LED Driver TLE4242. Anscheinend ist der für den Belastung nicht ausgelegt.

Solches kriegst im E-Bucht für 5€ zzgl.Versand. Zum verlöten wird ein Spezial-Kolben oder Heißluftkolben benötigt.

Ich hab bereits einen ausgetauscht. Bis jetzt keine Probleme, und 150€ für neues Rücklicht gespart.

-57
Themenstarteram 27. August 2015 um 13:51

Hallo und danke für die Antwort. Ich habe im Netz gesucht bevor ich hier gepostet habe, leider ohne Erfolg. Bei dem genannten Link finde ich auch nur die ganze Rückleuchte, nicht aber die fragliche kleine Platine die Lose in die Halterillen auf der Rückseite des Lichts geschoben ist. Warum soll ich ein ganzes Rücklicht kaufen wenn nur ein kleines gestecktes Teil defekt ist? Trotzdem danke für den Link und die Mühe.

Und wenn es nicht die Platine ist - warum leuchtet dann die Leuchte wenn ich die Platine des anderen Rücklichts einsetze und anschliesse? Ist das nicht ein klarer Hinweis, dass die Platine defekt ist!? Da der genannte LED Driver ja ein Teil der Platine ist habe ich diesen jetzt mal bestellt, danke für den Hinweis. Ich werde ihn einlöten und sehen ob die Rückleuchte wieder leuchtet.

Gruss Björn

PS: Bevor ich weiter übereilt gesteinigt werde füge ich mal ein Bild bei....

sprich doch mal Valeo direkt an ....

Themenstarteram 27. August 2015 um 21:13

Hallo :-) Das habe ich auch schon getan, bisher bleibt eine Antwort von Valeo aber aus. die werden wahrscheinlich auch keine Ersatzeile an Endkunden verkaufen befürchte ich. Gruss

Björn

Themenstarteram 9. September 2015 um 20:55

So, hier die Lösung. Es war tatsächlich der LED Driver. Ein Centartikel aus dem Netz, von einem befreundeten Elektroniker eingelötet und schon geht alles wieder. Bleibt die Frage, warum BMW die kleine Platine nicht als Ersatzteil anbietet und eine komplette Leuchte verkaufen will. Da kann ich echt die Wut bekommen. Und Valeo darf nicht mal die Platine an Endkunden verkaufen sondern nur an die Industirie (Originalton des Servicemitarbeiters von Valeo). Abzocke nenne ich das...

Gruss Björn

Gebe Dir vollkommen recht.

Nur kenne ich keinen Hersteller, die solche Dinge als Ersatzteil anbieten.

Es werden nur kpl. LED Leuchten verkauft.

Zitat:

@bdsf2003 schrieb am 9. September 2015 um 20:55:03 Uhr:

Bleibt die Frage, warum BMW die kleine Platine nicht als Ersatzteil anbietet und eine komplette Leuchte verkaufen will.

Du beantwortest Deine Frage doch schon selbst...;)

Weil sie verdienen wollen...

VG Patsone

Themenstarteram 15. Oktober 2015 um 19:26

Mal ein Update: Nachdem auch auf der anderen Seite die LED Rückleuchte nicht mehr leuchtete hatte ich keine Lust, erneut löten zu lassen und auf der Platine den anfälligen Driver zu tauschen. Ich habe bei ebay einen einfachen Driver in Form einer KSQ (Konstanstromquelle) gekäuft und eingebaut. Diese kostet 10,- Euro plus Versand. Erhältlich auch in zig Elektronikshops. Diese kleine Platine ersetzt die anfällige Valeo Platine im Rücklich, auf einer Seite werden die beiden Stromzuleitungen angeschlossen, auf der anderen die beiden Kabel zu den LEDs. Fertig, läuft.

Diese Lösung sollte bei allen BMW LED Rückleuchten funktionieren, der Kauf eines neuen Rücklichts ist somit fast nie notwendig denn in der Tat gehen die LEDs selbst fast nie kaputt, es ist wohl immer die kleine lose verbaute Platine im Rücklicht. 10 Euro und eine Stunde Arbeit, dann leuchtet alles wieder. Der Driver sollte übrigens rund 500 mA leisten, dann ist man auf der sicheren Seite und die Lichtstärke stimmt mit den anderen Teilleuchten überein.

Gruss

Björn

Zitat:

@bdsf2003 schrieb am 15. Oktober 2015 um 19:26:33 Uhr:

Mal ein Update: Nachdem auch auf der anderen Seite die LED Rückleuchte nicht mehr leuchtete hatte ich keine Lust, erneut löten zu lassen und auf der Platine den anfälligen Driver zu tauschen. Ich habe bei ebay einen einfachen Driver in Form einer KSQ (Konstanstromquelle) gekäuft und eingebaut. Diese kostet 10,- Euro plus Versand. Erhältlich auch in zig Elektronikshops. Diese kleine Platine ersetzt die anfällige Valeo Platine im Rücklich, auf einer Seite werden die beiden Stromzuleitungen angeschlossen, auf der anderen die beiden Kabel zu den LEDs. Fertig, läuft.

Diese Lösung sollte bei allen BMW LED Rückleuchten funktionieren, der Kauf eines neuen Rücklichts ist somit fast nie notwendig denn in der Tat gehen die LEDs selbst fast nie kaputt, es ist wohl immer die kleine lose verbaute Platine im Rücklicht. 10 Euro und eine Stunde Arbeit, dann leuchtet alles wieder. Der Driver sollte übrigens rund 500 mA leisten, dann ist man auf der sicheren Seite und die Lichtstärke stimmt mit den anderen Teilleuchten überein.

Gruss

Björn

Hallo Björn, ich bedanke mich mal in Namen des Forums. Ich selbst habe glücklicherweise (noch?) kein Problem damit. Aber wäre es möglich wenn du mal das Teil hier reinstellst mit genauer Bezeichnung und ggf. einem Foto? Das könnte dann vielen hilfreich sein. Vielleicht kannst du auch genauer beschreiben wie man es einbauen soll. Danke vorab!

LG Andraxxx

Themenstarteram 16. Oktober 2015 um 10:58

Hallo zusammen,

 

also wenn man bei google oder ebay sucht sollte man "KSQ 500 mA" eingeben. KSQ steht für Konstantstromquelle. Diese kleine Platine sorgt für die richtige Stromversorgung und lange Lebensdauer der LEDs. Eingangsspannung liegt meist im Bereich bis 48 Volt, die 12 Volt des KFZ sind also locker im Rahmen. Die Ausgangsleistung sollte regelbar sein um auf die Helligkeit der anderen Rückleuchtenteile einstellen zu können oder rund 500 mA sein denn dieses ist die Leistung der originalen Valeo-Platine.

 

Hier mal beispielhaft was passendes:

 

http://www.elv.de/lumitronix-500-ma-einbau-konstantstromquelle.html

 

Zum Einbau: Wenn man die Rückleuchte herausnimmt und öffnet findet man sofort die kleine lose Platine, welche mit einem Vierfachstecker angeschlossen ist. Zwei Kabel des Steckers gegen zu den LEDs, zwei Kabel gehen zu den Kontakten im Lampenträger und dienen der Stromversorgung. Diesen Stecker habe ich abgezogen und dann abgekniffen und die Originalplatine entsorgt.

 

Nun werden die beiden dickeren Kabel (Stromversorgung) an die Eingangsseite der neuen KSQ angelötet und die beiden dünnen Kabel zu den LEDs an die Ausgangsseite. Auf richtige Polung achten! Fertig :-)

 

Hier mal ein Bild aus dem Netz welches exemplarisch eine KSQ und den Anschluss zeigt:

 

http://www.ledstyles.de/index.php/Attachment/23661-Foto-JPG/

 

Gruss

 

Björn

Perfekt! Danke!

:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen