ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. VAG-Group teilt mit: Schutz der Fahrzeugdiagnose (SFD) ab 1.HJ 2020 beginnend mit dem Golf VIII

VAG-Group teilt mit: Schutz der Fahrzeugdiagnose (SFD) ab 1.HJ 2020 beginnend mit dem Golf VIII

Themenstarteram 21. April 2020 um 16:45

Die VAG-Group teilt auf Ihrem "ERWIN"-Portal mit, dass im 1. HJ 2020 die Einführung des SFD mit der Einführung des Golf VIII eingeführt und sukessize auf alle Modelle erweitert wird.

Dies hat zur Folge, dass bestimmte Steuergeräte nicht mehr codiert (mittels der 5-stelligen Log-Nr) und angesprochen werden können, da sie von Hause aus gesperrt sind.

Dies ist dann nur noch über ein Händler/Service-Logon mittels generiertem Softwaretoken (gesicherte und getunnelte Verbindung, PassThru) möglich.

Dies wird auch die Codiermöglichkeiten von VCP und VCDS stark einschränken.

Es bedarf dann unumgänglich einer Freischaltung durch die SFD-IT.

Fehlerspeicher lesen und löschen sind dadurch jedoch nicht betroffen.

Im Anhang die Info von VW.

Ähnliche Themen
34 Antworten

Verständlich nachdem scheinbar inzwischen jeder in den Steuergeräten rumbastelt.

War klar dass das kommt da ab dem Golf VIII alle Updates, auch Navikarten, online durchgeführt werden (sollen) und Erweiterungen wie z.B. Laneassist etc. online gekauft werden können.

 

Aber was bedeutet "sukessize auf alle Modelle erweitert wird" ?

Alle neuen Fahrzeuge? Oder mit jedem Stg-Update das der Händler auch bei älteren Baujahren durchführt?

Themenstarteram 21. April 2020 um 17:16

Zitat:

War klar dass das kommt da ab dem Golf VIII alle Updates, auch Navikarten, online durchgeführt werden (sollen) und Erweiterungen wie z.B. Laneassist etc. online gekauft werden können.

Aber was bedeutet "sukessize auf alle Modelle erweitert wird" ?

Alle neuen Fahrzeuge? Oder mit jedem Stg-Update das der Händler auch bei älteren Baujahren durchführt?

Dies betrifft Neufahrzeuge ab 2020; bei den älteren Baujahren bleibt alles so wie es ist (zumindest vorerst)...

@"Verständlich nachdem scheinbar inzwischen jeder in den Steuergeräten rumbastelt."

Das geht eher um das Geld das Ihnen beim Codieren entgeht!

Z.B ab Werk Kostet der Fernlichtassistent für einen Skoda Karoq 140€-170€(glaube ich) extra!

Wenn man VCDS hat kostet das nichts wenn man es selber macht und ist in ein paar min erledigt!

Ein Auto mehr, das ich sicher nicht kaufen werde!

Bei anderen Herstellern sieht es mit Codieren schon seit je her mau aus, zumindest mit legaler Software. Unsere Osteuropäischen Freunde werden sicher auch diese Hürde nehmen. Dauert halt etwas.

Zitat:

@ttru74 schrieb am 21. April 2020 um 20:00:17 Uhr:

... Unsere Osteuropäischen Freunde werden sicher auch diese Hürde nehmen. Dauert halt etwas.

Mal sehen wie Voltas das mit OBDeleven macht. Im OBDeleven Forum gab es diesbezüglich einen ersten vagen Hinweis:

-> https://forum.obdeleven.com/post/36527/thread

Zitat:

@fwcruiser schrieb am 21. April 2020 um 20:19:34 Uhr:

Zitat:

@ttru74 schrieb am 21. April 2020 um 20:00:17 Uhr:

... Unsere Osteuropäischen Freunde werden sicher auch diese Hürde nehmen. Dauert halt etwas.

Mal sehen wie Voltas das mit OBDeleven macht. Im OBDeleven Forum gab es diesbezüglich einen ersten vagen Hinweis:

-> https://forum.obdeleven.com/post/36527/thread

Es wird erstmal so werden wie jetzt schon bei VCP: Wenn du einen Token erworben/geladen hast, legal, kannst du auch Third-Parties nutzen

Gibt es eigtl. was neues zu dem Thema ?

Der Bruchteil derer die ihren Wagen kodieren lassen, selber kodieren , dürfte monetär nicht relevant sein für diese Konzerne...vielmehr geht es doch in den Bereich des autonomen Fahrens und der zukünftigen Software DNA eines Konzerns ... Da liegt der Hund begraben....auch das Thema Sicherheit spielt eine tragende Rolle. Die fortschreitende Vernetzung der Fahrzeugsysteme sind , wie VW beim ID 3 eindrucksvoll bewiesen hat , die Achillesferse dieser "Pioniere" im Bereich Fahrzeugvernetzung ,E- Mobilität. Nicht ohne Grund gibt es in Emden den größten ,ID 3 Parkplatz...der Golf 8 ist da nur die Testspielwiese hin ...... Software ist das Schlüsselprodukt der nächsten Jahrzehnte, nicht die Bauteile die sie umgibt....

Audi kriegt es übrigens bis dato nicht gebacken ihr "FoD" Programm ans Laufen zu kriegen (Function on Demand). Es gibt Leute, die haben darüber schon für 250 Euro ihre Verkehrszeichenerkennung gebucht.

Das hat nun nichts direkt mit SFD zu tun, aber soviel zu Vernetzung ;)

Wie wird das eigentlich mit VCDS aussehen?

Ohne offline Token kann man da nichts machen bei SFD und wenn brauch man eine Online Anbindung und Account und bla um was bei den neuen Fahrzeugen zu machen.

 

VCP hat ja schon die Offline Token Variante für SFD eingebaut (soweit ich weiß)

Aber wie sieht es mit VCDS aus? Kommt da noch was oder lohnt sich der Kauf sozusagen nicht mehr?

 

Hat da jemand mehr Infos?

Bisher nichts bekannt.

Und auch wenn VCP das exemplarisch eingebaut hat, soweit ich weiß existiert kein offizieller Weg sich einen offline Token abzuholen....oder?

Ich persönlich glaube, dass es mit der persönlichen Umher-Codiererei mit den neuen Fahrzeuggenerationen ein Ende hat. Es ist ja heute sogar in Österreich so, dass VW Werkstätten offiziell nicht auf die Seat-Steuergeräte zugreifen können, da das VAG-System, wenn die Programmiergeräte online sind, dies unterbinden (nur die jeweiligen authorisierten Werkstätten).

Der Grund warum ich glaube, dass VCDS, OBDeleven u.ä keine Zukunft haben, ist einerseits wegen der Datensicherheit (teilautonomes Fahren) und andererseits denken die Hersteller auch schon über Abo-Systeme nach (wie in der Softwarebranche), damit man erweiterte Funktionen freischalten kann (siehe https://www.mobile.de/.../ausstattung-nachtraeglich-und-im-abo-10440).

Und wenn ich mir die Angebote (368 auf der VCDS-Nutzerkarte) und das rege Interesse hier im Forum ansehe, dann dürfte der Markt doch nicht so klein sein als er nicht von Interesse wäre. Auch würde kein Hersteller wie VCDS oder OBDeleven sich die Mühe machen zu entwickeln, wenn nichts dabei rauspringt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. VAG-Group teilt mit: Schutz der Fahrzeugdiagnose (SFD) ab 1.HJ 2020 beginnend mit dem Golf VIII