ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. V6 TDI- es qualmt...

V6 TDI- es qualmt...

Themenstarteram 12. September 2002 um 12:57

Meine ersten Erfahrungen mit meinem reimportierten A6 quattro, sind nicht so besonders.. beim ersten Einschalten der Standheizung, qualmte es bläulich aus dem Motorraum..dachte schon, das das Auto jetzt "abfackelt"...bei Audi sagte man mir, das dies normal sei...finde ich nicht...

Dann gibt es noch ein Problem. Beim Anfahren, nachdem der Motor aus ist, kommen von vorne links Geräusche und es "rupft" ein bißchen...bei Audi sagten sie mir, daß evtl. die Verzahnung nicht syncron verläuft und deshalb ein "Klackgeräusch" entsteht... ich soll es weiter beobachten und gegebenenfalls soll das Getriebe erneuert werden. Und das schon beim neuen Auto (Km-Stand 5200)...

Desweiteren ist die Bedienungsanleitung des Radios (Concert) nur in schwedischer Sprache vorhanden...und schwedisch lernen möchte ich nun wirklich nicht....

Vielleicht hat jemand von euch eine Idee, vorher das "Klackgeräusch" kommt...die Kupplung ist es, lt. Werkstatt, auch nicht....

Ähnliche Themen
15 Antworten

Kenn ich

 

Hi!

Bei meinem neuen A4 2,5 TDI 6-Gang tritt dieses Geräusch beim Anfahren mit einem zuvor abgestellten Motor auch auf. Ich würde es vielleicht mehr als Kratzen im Moment des Kraftschlusses bezeichnen.

Wenn der Motor erst einmal läuft, kommt diese nicht wieder vor...

Allerdings handelt es sich dabei nicht nur um ein Geräusch, sondern es ist auch ein leichtes ruckeln spürbar (vielleicht schüttel ich mich aber auch jedes mal vor Angst nur so...)

Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, mich der Sache anzunehmen - komisch ist es schon.

Kennt das Problem jemand?????

Themenstarteram 13. September 2002 um 15:20

Ja Schrabbi....

bei mir ist es ganz genauso...Du hast Dich nur ein bißchen besser ausgedrückt als ich.

Ich bin leider auch noch nicht dazugekommen, näheres in Erfahrung zu bringen; jedenfalls weiß ich jetzt, das ich kein Einzelfall bin....

Hoffentlich kann uns jemand weiterhelfen!!!

Grüße

mautalan

Ich habe das selbe Problem im A4 (8E). Bei mir tritt es allerdings auch auf, wenn ich vom Vor- in den Rückwärtsgang wechsle oder umgedreht. Immer beim Einkuppeln. Ich habe aber den Eindruck, das das normal ist, kann aber leider die Ursache nicht erklären.

Th.

Bei mir ist genau das selbe."!

Habe einen A4 2,8 V6 Quattro

Das geräusch ist nur beim anfahren zu höhren-----undzwar wenn man den 1, 2, 3, Egal welchen gang beim anfahren benutzt höhrt man vorne Rechts(KANN AUCH IRGENTWO UNTEN SEIN) EIN Klakerndes geräusch----beim anfahren macht es dan.. klak.....klak...klak..klak.klak und schon ist es wieder weg.....WAS IST DAS;"! IST DAS DAß GETRIEBE...HABE GERADE MAHL 80000KM DRAUF.. DAS IST DOCH FÜR EINEN 6 ZYLINDER GAR NIX.....OK ICH FAHRE SCHON MAHL GERNE ETWAS SCHNELLER, ABER MEIN GETRIEBE KANN ICH AUCH NICHT KAPUT MACHEN...Z.B BEI BESCHLÄUNIGUNG HER. HABE NÄMLICH EINE TRAKTIONSKONTROLLE DRIN"!!!!!!........KANN IRGENTJEMAND WEITERHELFEN!"

@4883Daniel:

fahr in die Werkstatt und sag denen genau folgendes (und nichts anderes)

"Prüft bitte die Motorlager. Auf der rechten Seite ist das Gummi der Motoraufhängung defekt"

Das ist ein Gummi, dass die Schwingungen des Motors abdämpft. Es sind einige im Motorraum verbaut. Meist sind die vorderen Defekt. Dies Phänomen tritt meist bei Motoren auf, die mehr als 220Nm haben. Die Gummis sind da extrem gefordert. Leider halten die den Belastungen nicht stand.

Gerade Deine Beschreibung, dass Du gerne schneller fährst (also wahrscheinlich auch die Gänge schon knallen lässt) tifft auf dieses Problem genau zu.

Dann werden die Deinen Wagen aufbocken, die Motorabdeckung runtermachen und werden auf der rechten Seite (in Fahrtrichtung) eine Motoraufhängung sehen, an der das Dämpfungsgummi geplatzt ist.

Das klacken tritt auf, wenn man den Motor in den kleineren Gängen loslässt

Kosten: (Ende 2001) pro Gummi und Einbau - beim Mechaniker eines Audizentrums: 30DM fürs Gummi und 30DM für die Montage.

Das wars....hoffe ich konnte helfen. Lass Dir nichts anderes erzählen. Die versuchen meist das Getriebe auszubauen und da irgendwas dran einzustellen. das Gummi ersetzen die natürlich auch, aber den Getriebeausbau und den "Check" darfste zahlen.

Gruss

Dank Fabius, Werde ich morgen gleich machen lassen

Und Du wirst sehen, es wird behoben werden. Bleib aber dabei und erzähl mal, wie es war.

Gruss

HALLO. Ich habe heute bei Audi nachgefragt.....Die haben mir gesagt das das Motorlager 60€ und der Einbau 100€ Kosten soll!" IST DAS NORMAL. Die haben gesagt Die motorlager sind ellektronisch gesteuert und deshalb so teuer!""""""HÄ

Geil, elektronisch gelagerte Motorenlager. Sowas hab ich ja noch nie gehört. Hatte der Mechaniker vielleicht ne kleine Fahne???

lach mich weg....grööööhl.

Nein mein lieber, der war stocknüchtern und hat vollkommen Recht. Elektronik, wohin das Auge blickt.

Auch am Motorlager! Konnte es auch kaum glauben, steht aber so im Originalen Reparaturleitfaden. Habs selbst mit meinen staunenden Augen gesehen.

Aber nicht an allen, soweit ich weiss. Wie das genau geht, weis ich auch nicht. Vermute in elektronisch angesteuertes Ventil, das die Dämpfung (es dürften wohl Hydrolager sein) beeinflusst. Wie bei elektronischen Fahrwerken halt auch.

Dann wäre wiederum nachvollziehbar, dass das Teil ein paar Euros kosten soll.

Vielleicht liest das ja auch jemand vom Fach, der uns aufklärt, was die Elektronik da drin macht. Ich habe das Ding nämlich wegen meines Rupfens (eigentich ist es schon mehr ein Schlagen) beim Anfahren in Verdacht. Kann das sein???

Jennes

Zitat:

Original geschrieben von Fabius

Geil, elektronisch gelagerte Motorenlager. Sowas hab ich ja noch nie gehört. Hatte der Mechaniker vielleicht ne kleine Fahne???

lach mich weg....grööööhl.

Hallo

Diese Teile gibt es seit es TDI gibt (1989)

Ist ähnlich wie bei verstellbaren Stoßdämpfern aufgebaut.

Im Stand schalten die auf "Weich" damit das Gerüttel nicht so durch kommt, und während der Fahrt auf "Hart"

Schaut auch mal hier:

 

http://www.malume.de/kidisaudi/auditechnik/tdimotor.html

 

Mickie

Hydraulik = nicht Elektronik

Das die Lager ähnlich einem Dämpfer aufgebaut sind, kann ich mir schon vorstellen, aber mittels Elektroik?

Kann ich fast nicht glauben.

Würde es mir so erklären, dass das zerstörte Gummi den "Minidämpfer" zum anschlagen bringt und deshalb dieses knallen entsteht. Die Elektronik, wenn eine verbaut ist, ist sollte davon nicht kaputt gehen, sondern es sollte nur das neue Gummi verbaut werden. Dann sollte das Problem weg sein.

Gruss

Hallo

Die Lager sind Elektro-Hydraulisch gesteuert.

Das knallen kann auch passieren wenn im Fahrbetrieb wegen Elektrofehler die Lager auf "Weich"stehen

Das kann dann viele Ursachen haben

Lager defekt

Kabelbruch

Defekt in Steuerung

Die reinen Hydrolager gibt es, solange es die 5-Zylinder gibt (1977)

 

Gruss Mickie

elektrohydraulisches Motorlager

 

Mein Verdacht mit dem Schlagen beim Anfahren fängt an sich zu erhärten:

Ich habe nämlich manchmal auch leichtes Vibrieren im Leerlauf. Das fühlt sich schon so an, als ob die Vibrationen des Motors auf die Karosse übertragen würden.

Die beiden Fehler könnten also darauf zurückzuführen sein, dass entweder nicht auf "hart" gestellt wird bzw. im Leerlauf nicht auf weich. Hmm... Passt schon irgendwie zusammen.

Kann man das überprüfen? Ich meine liegt vielleicht irgendwo ein Fehlereintrag vor? Oder muss man das Teil einfach auswechseln und hoffen, dass es dann i.O. ist.

Und habe ich das richtig im Kopf, dass es nur ein el.-hydraulisches ist, der Rest "normale" Hydrolager???

Jennes

Deine Antwort
Ähnliche Themen