ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. V5 Steuerkette wechseln, welche Teile ?

V5 Steuerkette wechseln, welche Teile ?

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 15. Juni 2014 um 19:25

Hi, hab vor bei meinem 98er agz die Kette zu wechseln....habe mittlerweile ein leichtes klackern/rasseln, denke halt das es die Kette ist...

und sofern sie es nicht ist, ist es auch nicht schlimm, denn die erste Kette die mittlerweile seit 190Tkm läuft darf ruhig mal einer neuen weichen...^^

Welche Teile brauche ich genau?

Steuerkettensatz, hab ich mir schon rausgesucht http://www.arz-tuning.de/.../...lsatz-fuer-VW---SEAT-V5-Motor-AGZ.html

Die Ölpumpe sollte auch erneuert werde, hat dazu vllt jemand einen link, wo man diese bestellen kann ?

Was sollte man noch tauschen ?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, oder habt ein paar Tiops für die einkaufsliste :)

Danke im vorraus

Beste Antwort im Thema

Hast du denn schon eine Eindeutige Diagnose das es die Steuerkette ist???

Was macht der Motor für Geräusche? Wenn er kalt/warm ist? Ein Auslesen der Werte ist bei deinem alten V5 AGZ aber nicht möglich!!

Leichte Geräusche sind bei dem AGZ Normal (5Zylinder). Auf viele Youtube Videos würde ich nicht viel drauf geben, da wird Kerngesunden Motoren ein angeblicher Steuerkettenschaden nachgesagt, dabei ist alles im normalen Rahmen.

Zur Haltbarkeit allgemein. Das die VW Steuerkettenmotren nix taugen kann man nicht verallgemeinern, bei den alten V5 AGZ sind mir Motoren bekannt die laufen 250-350tkm ohne Probleme mit der ersten Kette, ja sogar über 560tkm sind mit der Maschine möglich....also so schlecht kann das Material nicht sein.

Der V5 hat 2 Ketten verbaut, beides Simplex-ketten. Da er nur 2 Ventile pro Brennraum hat und auch nur 5 Zylinder besitzt ist die Kettendimensionierung volkommen ausreichend, duplex hier unnötig.

Ketten Nr. 1 treibt eine Zwischenwellen an von der aus der eigentliche Steuerkette Nr.2 abzweigt und die beiden oben liegenden Nockenwellen antreibt.

Ketten Nr.1 besitz einen hydraulischen Kettenspanner, Nr2. einen mechanischen Spanner. Zur Beruhigung sind Gleitschienen verbaut die die Ketten führen.

Was ein sehr häufiges Problem ist was über kurz oder lang zum folgeschaden "gelängte" Steuerkette führt ist ein viel zu hoher Öldruck da sich sehr gerne die Öldruckregelventile in den Pumpen verabschieden, der hydraulische Spanner dann mit 7-8bar Druck auf die Kette "knallt" und diese sich dann halt längt und ab einem gewissen Stadium geräusche verursacht. Die Obere Ketten Nr.2 ist davon nicht betroffen da sie einen mechanischen Spanner mit Feder bestitzt.Auch bekannt aber eher selten ist das die Gleitschiene (Kunstoff) brechen können bzw die Kette sich da einfrässt.

Also kurz zusammengefasst. Leichte mechanische Geräusche sind normal bei dem Motor. Wenn der Öldruck passt und sonst an dem Motor keine Wartungsstau herscht und regelmäßig (max. 15tkm) hochwertiges Öl verwendet wurde läuft die " Achso shice VW Steuerkettenkonstruktion" locker ihre 250 - 350tkm.

LG Markus

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Ok, also Ölwechsel liegt eh an, aktuell 10W40 vom Vorbesitzer, welches Öl soll ich jetzt nehmen?

Wenn der Ölwechsel die Option wäre, wäre das ein Traum! Wenn ihr mir sagt welches Öl und wieviel dafür freigegeben ist bzw. von Euch bevorzugt wird, wäre das super. Dann bestelle ich Montag via Connection bei Heil&Sohn Filter und Öl. Und werde dann mal berichten.

Der Schrauberfreund von meiner Ma meinte soll ihn jetzt verkaufen, bevor er uns anfängt "arm" zu machen. Und er hätte es ja gleich gesagt etc. pp. Alleine deswegen würde ich ihn nicht voreilig verkaufen wollen...stecke immer das Geld in die Autos und meine Frau bekommt Sie kaputt ??

Empfehlenswert wäre:

Ein Motoröl 5W40 mit VW 502 00 und MB 229.5 Freigabe.

z.B. Addinol High Star (gutes Preis-Leistungsverhältnis) aber natürlich auch jedes andere mit diesen Freigaben.

MfG. v6losi

Zu einem guten 5W-40 würde ich auch Raten. Früher als meiner noch Jung war hatte ich immer Valvoline Synpower verwendet und aufgefüllt

 

Ich fahre aber auch schon sehr lange das HighStar Öl von Addinol welches einen sehr gute Reinigungswirkung hat.

 

Wenn dein Motor lange mit 10w-40 betrieben wurde kann es sein das am Anfang die Hydrostößel zum tickern neigen (unter Umständen können auch diese bei Dir die Geräusche verursachen) was sich aber nach wenigen 1000Km wieder geben sollte da die kleinesten Ölbohrungen freigespült werden.

 

Empfehlen würde ich Dir mal den Öldruck beim deinem Motor prüfen zu lassen ob er nicht viel zu hoch ist und das Öldruckregelventil bei deinem hinüber ist.

 

Zum Öldruck.....der auch den unteren Kettenspanner versorgt.

Als Richtwerte sollte bei leicht erhöhter Drehzahl von 2000 rpm und warmen Öl (80°C) mindestens 2bar erreichen (Wert gilt nur für AGZ, bei AQN mit Flügelzellenversteller auf den Nockenwellen gelten andere Werte).

Bei höhere Drehzahl 4000-5000rpm darf der Öldruck nicht über 7bar steigen, ansonsten ist das Öldruckregelventil defekt.

 

LG Markus

Wir reden hier vom Motor von rene19802002, der diesen Thread nochmal aufgegriffen hat und er hat den 170PS AQN, bei dem man im VCDS die MWB 208 und 209 im Motorsteuergerät abfragen kann. Liegen beide Werte bei 0, alles Top. Liegen sie im gleichen Maße im Minus Brech (-4 z.B.), auch ok. Die beiden Werte dürfen allerdings nicht zu weit auseinander liegen, das würde bedeuten, dass NW zu KW abdriften durch Kettenlängung.

 

Deshalb nochmal, um es günstig zu halten: Diese Werte und den Fehlerspeicher komplett auslesen und zusätzlich den Öldruck in der Werke prüfen lassen. Wenn du jemanden mit VCDS kennst, kann der die Werte vielleicht für ein paar Euro auslesen. Im Netz gibt es auch einen Finder von VCDS-Usern in deiner Nähe.

Übrigens: ein leichtes Tackern erzeugen auch das Nadelventil des Kohlefilters (Motorraum links) und die Einspritzventile! Nicht dass es zu falschen Schlüssen kommt. Eine defekte/gelängte Kette rasselt auffällig, wenn man den Motor im Stand auf etwa 2500Upm dreht und dann das Gas loslässt.

Alles andere, was RC42 über die Ölpumpe geschrieben hat, habe ich weiter oben schon erläutert. Bei einem gesunden Motor und über 80 Grad Öltemperatur erwarte ich ab 2000Upm aber mal locker 4 Bar! Bei nur 2 Bar wäre ich beunruhigt, die sollten im Leerlauf anliegen...

So Feedback von VW, keins...außer das eine Untersuchung/ Auslesen ggf. Messen und suchen ca. 220-2250€ kosten sollen. Mit Auslesen war nix, sagte meine Frau.

Heute lief er wohl auch unruhig (stand aber auch 7 Tage), zudem hat man Ihr geraten die Bremsen zu machen, da die "jaulen" und so würde er keinen TüV bekommen. Also Ölwechsel und weg mit unseren "Wolf" ... schade und Danke für Eure Unterstützung.

Woher seid ihr denn? Wenn sich jemand mit VCDS in eurer Nähe findet, könnte der für einen 10er wenigstens den Fehlerspeicher abfragen und die beiden entsprechenden Messwertblöcke 208 und 209 für die Steuerkette auslesen. Das dauert gerade mal 10 Minuten!

Nicht dass ihr wegen evtl. Kleinigkeiten euren Golf verkauft und der Käufer lacht sich ins Fäustchen, weil er für 50€ Material die Kiste flott macht...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. V5 Steuerkette wechseln, welche Teile ?