ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. US Ford Transit

US Ford Transit

Ford Transit Mk7 (FAC/FAD)
Themenstarteram 18. Juni 2018 um 21:28

Hallo zusammen, wir wollen uns einen Ford Transit Pritsche mit Automatikgetriebe aus den USA kaufen, Neufahrzeug. Der Transit wird in Europa als Hecktriebler nicht mit Automatik angeboten.

Könnt ihr mir vielleicht helfen wie ich das Fahrzeug hierher bekomme und wie das dann da mit der Zulassung aussieht? Es wird in den USA ein 3,2 Liter Diesel angeboten, in Deutschland nur der 2.0 TDCI. Abgaswerte?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Pritsche gibt es doch gar nicht?

Und warum gerade ein Diesel?

Ansonsten nicht verzagen Krause fragen !!!:)

Ich würde bei einem Ford Importeur nach fragen.

Aber rechnet sich das z.B. gegenüber einem Sprinter noch?

Es kommt einiges zusammen:

Der Dollarkurs ist aktuell so naja...

Transport

Einfuhrumsatzsteuer

Einfuhrzoll

Abgasgutachten

Lichttechn. Gutachten oder Umbau auf europäische Scheinwerfer

Umrüstung

Abnahme

Ich verstehe den Wunsch wohl. Und es ist schade, dass die Hersteller die Automatikgetriebe im Programm haben, aber hier nichts anbieten.

Themenstarteram 20. Juni 2018 um 16:42

Es muss ein Ford bei uns sein. So sind wir ja auch mit den jetzigen auch zufrieden. Nur sind die in die Jahre gekommen 10 und 12 Jahre alt.

Der reine Kaufpreis ist erst einmal zweitrangig.

Mit wie viel Euro (ich weiß Glaskugelprinzip) kann man denn bei einem solchen Gutachten rechnen?

Frage ich da am besten beim TÜV nach?

Der Motor in dem Transit 3,2 Liter ist ja eigentlich ein Bewährter aus dem Ranger.

 

Ich werde das nicht verstehen, wenn man mal bedenkt was Ford einen riesen Markt vernachlässigt. Rettungswagenmarkt wie auch andere Feuerwehrfahrzeuge.

 

gerade auf der Startseite gesehen---> Kooperation FORD und VW

 

Pritsche Siehe HIER

Denk dran, dass wenn der Transit aus US Produktion stammt, er zur Zeit von Strafzöllen betroffen sein könnte:

 

CN code 87042131

Motor vehicles for the transport of goods, with compression-ignition internal combustion piston engine "diesel or semi-diesel engine" of a gross vehicle weight <= 5 t, of a cylinder capacity > 2.500 cm³, new (excl. dumpers for off-highway use of subheading 8704.10, special purpose motor vehicles of heading 8705 and special motor vehicles for the transport of highly radioactive materials)

Additional duty: 10%

CN code 87042139

Motor vehicles for the transport of goods, with compression-ignition internal combustion piston engine "diesel or semi-diesel engine" of a gross vehicle weight <= 5 t, of a cylinder capacity > 2.500 cm³, used (excl. dumpers for off-highway use of subheading 8704.10, special purpose motor vehicles of heading 8705 and special motor vehicles for the transport of highly radioactive materials)

Additional duty: 10%

CN code 87042191

Motor vehicles for the transport of goods, with compression-ignition internal combustion piston engine "diesel or semi-diesel engine" of a gross vehicle weight <= 5 t, of a cylinder capacity <= 2.500 cm³, new (excl. dumpers for off-highway use of subheading 8704.10, special purpose motor vehicles of heading 8705 and special motor vehicles for the transport of highly radioactive materials)

Additional duty: 10%

CN code 87042199

Motor vehicles for the transport of goods, with compression-ignition internal combustion piston engine "diesel or semi-diesel engine" of a gross vehicle weight <= 5 t, of a cylinder capacity <= 2.500 cm³, used (excl. dumpers for off-highway use of subheading 8704.10, special purpose motor vehicles of heading 8705 and special motor vehicles for the transport of highly radioactive materials)

Additional duty: 10%

Es gibt doch nur Fahrgestelle?

Mal angenommen das Ding kostet 35000$ . Plus 22% Zoll.

Biste schon bei 36800€ . Plus Transport ca. 1500.

38300€ , dazu 19% , gibt. 45600€ .

Dann noch Umrüstung etc.

Bei Mercedes dürfte es auch für die Pritsche den 6zyl als Diesel geben ?

Der TE will aber einen US Transit und keinen Benz. Die Sinnfrage hatte ich ja auch schon gestellt.

Für ein Abgasgutachten muss man einen finden, der das schon gemacht hat und es einem verkauft. Oder man ist der erste für diesen Motor, dann müsste man da selbst tätig werden (lassen). Einen festen Preis hab ich nicht, auch keine universelle Anlaufstelle zum Nachfragen - ein Zentralregister für sowas wäre schön...

Das Gutachten kostet ab mehrere 100 EUR aufwärts.

Dass es denselben Basismotor hier im Ranger gibt, wird nicht viel nützen. Es geht ja ums Abgasverhalten, und das ist beim US Transit für den amerikanischen Markt optimiert. Eventuell könnte es sinnvoll sein, eine Kalifornien-Version zu kaufen. Die Gesetze sind dort strenger als in den anderen US Bundesstaaten, evtl. tut sich da ein Sachverständiger leichter.

Ich würde vor dem Kauf mal mit einigen professionellen Importeuren und Umrüstern telefonieren (greymarkets.net, Kalkofen fallen mir so ein, oder Geiger, Auto Mandt...) keine Ahnung wer da taugt, aber der Importeur/Umrüster muss wollen, sonst wird das nichts.

Wenn man noch in den USA die Kiste für den Transport von Plutonium umbauen läßt, kann man den Sonderzoll locker umschiffen...:D

Zitat:

@spechti schrieb am 23. Juni 2018 um 20:51:58 Uhr:

Wenn man noch in den USA die Kiste für den Transport von Plutonium umbauen läßt, kann man den Sonderzoll locker umschiffen...:D

Lol

Mir persönlich wäre der Aufwand für einen Transit zu viel.

Wenn dann ein Fahrgestell von der E oder F Serie.

Hat zumindest nicht jeder.

Euro6 wird er als Diesel auch haben .

Themenstarteram 6. August 2018 um 22:32

Vielen dank für euer Hilfe!

 

Hi, nach einigem hin und her habe ich jwtzt mal ne Info von Ford bekommen. Die sagen das dee Diesel in den USA eine Euro 5 Einstufung hat und deshalb hier wohl nicht mehr zugelassen werden kann.

 

Es muss nun mal ein Transit sein, das ist die Vorgabe von oben und leider wieder Schalter.

Habe irgendwo gelesen das Ford mit VW eine Kooperation starten will, hoffen wir mal das es dann mal Automatik gibt ??

 

Jetzt bleibt nur noch der Benziner zur Auswahl ?? mal sehen was der Chef sagt, wird ja eh nur ca 1000ü km im Jahr max bewegt.

Wenn das ein Rettungswagen werden soll, dann interessiert doch die Abgaseinstufung eh nicht da Behördenfahrzeuge sich nicht an die Abgaswerte halten müssen. Wenn man sie so entsprechend ab Werk bestellt werden die schon mit anderer Software ausgeliefert die, egal was hinten raus kommt, immer die volle Motorleistung zur verfügung steht, und bei Fehlfunktionen der Abgasnachbehandlung der Motor nicht ins Notprogramm geht.

Weil hier einige nach Sprinter fragen, ich arbeite in einer sehr großen Firma, die Deutschland weit vertreten ist. Wir haben viele verschiedene Marken in der Firma, aber die Mercedes stehen mit sehr großem Abstand am meisten in der Werkstatt!! Da geht schon bei der Auslieferung oft was nicht.

Hallo,

Wie ist es denn eigentlich ausgegangen mit dem US-Ford Transit ?

Hat das denn mit einem Benziner geklappt mit der Zulassung von wegen Euro Norm,Abgasgutachten usw.?

Würde mich mal interessieren da ich die US-Motorisierungen Benziner mit Automatik wesentlich passender finde für meine Nutzungszwecke und ja jetzt auch ein AWD zur Verfügung steht zum Modelljahr 2020.

Deine Antwort
Ähnliche Themen