ForumArona
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Arona
  6. Update Navi-Karten

Update Navi-Karten

Seat Arona 1 (KJ)
Themenstarteram 21. November 2018 um 13:42

Hallo,

gibt es eigentlich schon ein Update für das Arona-Navi?

Ähnliche Themen
50 Antworten

Die bestehenden Dateien von der SD-Karte wegsichern und im "Worst Case" wieder zurück zu kopieren geht in jedem Fall.

https://www.motor-talk.de/forum/navi-karten-update-t6401873.html

Darüber hinaus, ein zu deinem Post passendes Zitat von der von dir verlinkten Website:

Zitat:

Bitte überschreibe auf keinen Fall die Original-SD-Karte, wenn du nicht sicher bist, ob du für den Service MapCare registriert bist. Damit riskierst du den Komplettverlust aller Daten auf der SD-Karte.

Habe Zitat gelesen, deswegen frage ich ja auch, denn wenn das Zurückspielen geht, dann könnte man ja im worst case einfach den alten Datenstand wiederherstellen.

Oder man könnte mit Win32 Disk Imager ein komplettes Abbild erstellen und dann ggf. zurückschreiben.

 

Was irgendwie komisch ist ist die Tatsache, dass auf der Hülle (wo die SD Karte drin war) viel mehr Länder drauf sind als

unter "Europa 1" aufgeführt

https://www.seat.de/kontakt/downloads/map-updates/arona.html

100% übereinstimmend ist aber keines der dort aufgeführten Pakete. Europa 5 geht so in die Richtung aber es fehlen dort die osteuropäischen Länder wie Polen etc. die aber auf der Hülle aufgeführt werden.

Wie ich in dem anderen Fred geschrieben habe, nehme ich nicht die Seat-Karte sondern die von VW.

Die Karten dort sind meistens eher auf dem aktuellen Stand, und die Version 1 von dort enthält am meisten Länder in Europa:

Zitat:

Ich finde die Variante 1 von VW am besten, v.a. auch weil sie immer am aktuellsten ist.

Nimm die für den Polo (2019) und das MM-System Discover Media.

https://webspecial.volkswagen.de/.../maps-download#/

Der Trick dabei ist, dass man (ohne MapCare) die Datei Overall.nds nach dem Update, von dem vorher gesicherten SD-Karteninhalt wieder auf die aktualisierte SD-Karte zurück kopiert und somit - nur diese eine Datei - wieder überschreibt (vorher Schreibschutz deaktivieren und danach wieder aktivieren).

Daher geht das auch mit dem Win32 Disk Imager nicht, weil man die Datei ja entpackt braucht um sie einzeln zurück kopieren zu können. Ggf. kann man aber die Windows-interne Pack-Funktion, 7-Zip oder Winzip etc. nehmen, will man den für die Sicherung benötigten Festplattenplatz klein halten.

Was auch heißt, das man trotzdem alle Original-Dateien weg kopiert - eben falls was schief geht.

Nebenbei bemerkt, kannst du keine andere SD-Karte als die mit ausgelieferte verwenden. Die Hardware ID der SD-Karte wird vom MM-System überprüft. Ist die SD-Karte eine andere (als von Seat gebrandet), verweigert das Navi seinen Dienst.

Zitat:

@erfd schrieb am 2. Oktober 2019 um 09:53:01 Uhr:

Hallo,

ich habe einen gebrauchten Seat Arona gekauft, Erstzulassung war im Q1/2019.

Als SD-Karte war die Europe 1 (V7) dabei

PR-Nr 7RE/77Q

6P0.919.866 AF

Da ich nicht weiß, ob Map Care dabei ist oder man jedenfalls im Jahr 1 oder Jahren 1-3 ein kostenfreies Update bekommt unter:

https://www.seat.de/.../...u-dein-navigationssystem-aktualisierst.html

Kann man eigentlich gefahrlos einfach wie in der Anleitung beschrieben alle alten Dateien der SD Karte auf den PC ziehen, dann die neuen Dateien auf die SD Karte schieben und testen ob es funktioniert? Und falls nicht, dann wieder die alten Dateien vom PC auf die SD Karte schieben?

Update hat bei mir nicht funktioniert:

Habe die alten Daten V7 kopiert und von der Seat SD-Karte gelöscht

update runtergeladen und extrahiert und auf die Seat SD-Karte übertragen

SD-Karte im Fahrzeug ausprobiert: Meldung > "Navigationsdaten sind nicht vorhanden"

Was habe ich falsch gemacht? Wer kann helfen?

Gruss Geo K

Vielleicht die Datei OVERALL.NDS, die du zuvor hoffentlich mit wegkopiert hattest, nach dem Extrahieren der Update-Dateien nicht wieder zurück kopiert und damit die vom Update, so wie es gemacht werden muss, nicht wieder überschrieben?

Noch mal für alle:

Die Datei OVERALL.NDS, die bei den Kartenupdates mitkommt, funktioniert für unsere SD-Karten nicht!

Es funktioniert auch nicht, wenn man versucht, diese Datei von einer anderen Seat SD-Karte, z.B. von einem Spezl, zu verwenden. Die Datei ist einmalig (unique) und auf die jeweilige SD-Karte verschlüsselt.

Man muss also diejenige OVERALL.NDS, die mit dem Auto und somit der SD-Karte ursprünglich ausgeliefert wurde, vor der ganzen Aktion irgendwo hin sichern (also kopieren), und nach dem Übertragen der Update-Dateien auf die SD-Karte, diese wieder an den gleichen Ort zurück kopieren:

.\maps\EEC\EEC_WLD\OVERALL.NDS

und damit diejenige Datei, die mit dem Update mitkam, wieder überbügeln.

Für alle Kopiervorgänge muss zuvor der Schreibschutzschalter der Karte zurück- und vor dem Einschieben ins Auto-Navi wieder vorgeschoben werden.

Geht Euch Eure originale OVERALL.NDS bei der ganzen Aktion verloren, ist es aus, und Ihr müsst ab dann ohne eingebautes Navi klar kommen. Es sei denn, der Händler ist so freundlich und spendiert Euch nach dem Versuch, das System zu manipulieren (denn genau das geschieht hierbei), trotzdem eine neue Karte - wohl kaum...

Was in einem solchen Fall noch versucht werden kann, habe ich an anderer Stelle geschrieben (Stichwort Grillen).

https://www.motor-talk.de/.../navi-karten-update-t6401873.html?page=4

Also: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste...

Vielleicht bewirkt dieser Hinweis nun endlich mal, dass es alle richtig machen.

Zitat:

@TimZed schrieb am 10. Oktober 2019 um 13:21:12 Uhr:

Vielleicht die Datei OVERALL.NDS, die du zuvor hoffentlich mit wegkopiert hattest, nach dem Extrahieren der Update-Dateien nicht wieder zurück kopiert und damit die vom Update, so wie es gemacht werden muss, nicht wieder überschrieben?

Noch mal für alle:

Die Datei OVERALL.NDS, die bei den Kartenupdates mitkommt, funktioniert für unsere SD-Karten nicht!

Es funktioniert auch nicht, wenn man versucht, diese Datei von einer anderen Seat SD-Karte, z.B. von einem Spezl, zu verwenden. Die Datei ist einmalig (unique) und auf die jeweilige SD-Karte verschlüsselt.

Man muss also diejenige OVERALL.NDS, die mit dem Auto und somit der SD-Karte ursprünglich ausgeliefert wurde, vor der ganzen Aktion irgendwo hin sichern (also kopieren), und nach dem Übertragen der Update-Dateien auf die SD-Karte, diese wieder an den gleichen Ort zurück kopieren und damit diejenige Datei, die mit dem Update mitkam, wieder überbügeln.

Geht Euch Eure originale OVERALL.NDS bei der ganzen Aktion verloren, ist es aus, und Ihr müsst ab dann ohne eingebautes Navi klar kommen. Es sei denn, der Händler ist so freundlich und spendiert Euch nach dem Versuch, das System zu manipulieren (denn genau das geschieht hierbei), trotzdem eine neue Karte - wohl kaum...

Was in einem solchen Fall noch versucht werden kann, habe ich an anderer Stelle geschrieben (Stichwort Grillen).

https://www.motor-talk.de/.../navi-karten-update-t6401873.html?page=4

Also: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste...

Vielleicht bewirkt dieser Hinweis endlich mal, dass es nun alle richtig machen.

Vielen Dank für die schnelle und kompetente Antwort.

Richtig: Die Datei OVERALL.NDS habe ich nicht zurück kopiert! Ist ja in den update-Anleitungen von SEAT nirgends erwähnt.

Ich habe die alten Navi-Dateien wieder zurück kopiert und das Navi funktioniert wieder. Jetzt traue ich mich nicht das ganze Prozedere zu wiederholen, es könnte ja was schief gehen und ich muss auf das Navi verzichten.

Nochmals vielen Dank

Geo K

Zitat:

@Geo K schrieb am 10. Oktober 2019 um 13:52:02 Uhr:

Ist ja in den update-Anleitungen von SEAT nirgends erwähnt

Aus gutem Grund - Stichwort MapCare ;)

Schief gehen kann da eigentlich nichts, Geo K.

Nur die OVERALL.NDS darf man nicht aus den Augen verlieren.

Ich habe bereits 2x auf diese Art ein Update durchgeführt.

Logisch, dass diese Anleitung bei SEAT nicht existiert.

Was wir hier machen ist ja nicht offiziell.

Irgendwann wird man bestimmt seitens SEAT einen Riegel vorschieben.

Zitat:

@didisol schrieb am 10. Oktober 2019 um 18:04:03 Uhr:

Irgendwann wird man bestimmt seitens SEAT einen Riegel vorschieben.

Was denen zumindest mit dem jetzigen System in der Hand, nicht so einfach gelingen dürfte.

Man kann sich grundsätzlich vorstellen, dass "der Feind" hier auch mitliest und sich entsprechende Gedanken macht.

Nachdem jede SD-Karte mit einer eigenen OVERALL.NDS verbandelt ist, müssten sie allen, die jetzt eine solche Karte besitzen und kein MapCare haben, eine neue unterjubeln, mit der das Spielchen dann nicht mehr funktioniert.

Ansonsten würden Sie vermutlich ihr eigenes MapCare-System aushebeln.

Ich vermute, dass Stand heute für jedes MapCare Abo bestimmte SD-Karten ausgehändigt werden, die mit ihrer jeweiligen ID, mit dem Kartenmaterial in Verbindung mit der mitgelieferten OVERALL.NDS so zusammenspielen, dass es nichts ausmacht, wenn letztere beim Kartenupdate überschrieben wird.

Bei allen anderen, passt das Kartenmaterial mit seiner OVERALL.NDS nach dem Update dann nicht mehr zur SD-Karte, und das Navi verweigert seinen Dienst :p

Das würde auch erklären, warum man MapCare nur beim Autokauf und nicht mehr nachträglich abschließen kann ;)

Die große Preisfrage lautet nun: Wo liegt die größte Schwachstelle in diesem System?

Antwort: Dass jeder, wirklich jeder, ohne Identifikation bzw. Authentifizierung an aktualisiertes Kartenmaterial kommt.

Nachträglich bekommst du das ohne erheblichen Mehraufwand kaum mehr eingefangen, u.a. weil Autos ja meist den Besitzer wechseln.

Vielleicht wird es irgendwann neuere Ausführungen von SD-Karten geben, die dann über eine neue Software-ID verfügen und bei neuen Autos dann nur noch diese mitgeliefert werden. Die jetzt im Umlauf befindlichen denke ich, dürften von einer entsprechend anderweitigen Blockade verschont bleiben. Ansonsten würde es für den Konzern vermutlich zu teuer - siehe oben.

Aber: Wo ein Wille ist, ist (oft) auch ein Weg. Und zwar immer auf beiden Seiten :D

Theoretisch hab ich kein Problem damit MapCare(120.-)zu bezahlen, nur hatte mein Händler das nicht mitbestellt, war/ist ein vorkonfigurierter Neuwagen.

Warum die so etwas nicht mit in die Konfi nehmen ist mir genau so wenig verständlich wie eine Anschlussgarantie mit zu bestellen.

Mit der Anschlussgarantie kann ich ja noch verstehen weil der Händler nicht wissen kann wie viel der Potenzielle Kunde im Jahr fährt, und über welchen Zeitraum er die Garantie abschließen möchte.

Beides ist WESENTLICH günstiger bei Bestellung als wenn das nachher dazu gekauft werden muss.

Das ganze obwohl es ja trotzdem ein Neuwagen ist.

Zitat:

@didisol schrieb am 10. Oktober 2019 um 18:04:03 Uhr:

Schief gehen kann da eigentlich nichts, Geo K.

Nur die OVERALL.NDS darf man nicht aus den Augen verlieren.

Ich habe bereits 2x auf diese Art ein Update durchgeführt.

Logisch, dass diese Anleitung bei SEAT nicht existiert.

Was wir hier machen ist ja nicht offiziell.

Irgendwann wird man bestimmt seitens SEAT einen Riegel vorschieben.

Habe V11 vom POLO runtergeladen und OVERALL.NDS überschrieben - Fehlanzeige

V10 von SEAT runtergeladen und OVERALL.NDS überschrieben - funkioniert

Wenn schon die NAVI-Daten von VW, Seat zum runterladen und installieren angeboten werden, warum dann nicht als funkionierende Software und nicht mit geheimnisvollen und nur für Insider bekannte Aktionen auszuführen.

Man könnte sich viele Stunden am PC ersparen.

Geo K

Zitat:

@Geo K schrieb am 14. Oktober 2019 um 19:46:03 Uhr:

Habe V11 vom POLO runtergeladen und OVERALL.NDS überschrieben - Fehlanzeige

V10 von SEAT runtergeladen und OVERALL.NDS überschrieben - funkioniert

Wenn schon die NAVI-Daten von VW, Seat zum runterladen und installieren angeboten werden, warum dann nicht als funkionierende Software und nicht mit geheimnisvollen und nur für Insider bekannte Aktionen auszuführen.

Ich finde, dass es viele Leute hier noch nicht verstanden haben, dass es außer mit MapCare keine legale Option gibt und damit auch keine "funktionierende oder geheime", um das Kartenmaterial zu aktualisieren.

Alle eventuell erfolgreichen Versuche sind ein Lizenzvergehen, bei dem die VW-Gruppe Geld verliert, dass sie auch gerne für die Kartenupdates von ihren Kunden hätte.

Die Downloads werden ausschließlich für MapCare-Kunden angeboten.

Dass es mit der VW-Karte nicht gehen soll aber mit der von Seat schon, lese ich zum ersten Mal.

Es gibt verschiedene Versionen für den Polo, für verschiedene Modelle und Baujahre.

Der Link beim Polo für die Karten zeigt bei beiden Varianten (2017 und 2019) auf die gleiche Datei, daher sollte es also keinen Unterschied machen. Die V11-Karte funktioniert in meinem Arona ohne Probleme - Dateiname ist DiscoverMedia2_EU_AS_1310_V11.7z

Guten Morgen ,

ich beabsichtige mir einen Arona 12/18 bzw.01/19 gebraucht anzuschaffen.

Laut Händler Portal haben die Wagen diese Ausrüstung :

Audio & Kommunikation:

Navigationssystem

Sprachsteuerung

6 Lautsprecher

Audio-Schnittstelle AUX-IN und 2x USB

Digitaler Radioempfang DAB+

Kartenmaterial Europa

Mirror Link plus Wireless Volkswagen Media Control App

Multifunktionsanzeige Plus

SD-Speicherkarten Steckplatz

Auf meine Frage beim Verkäufer sagte man mir die Wagen ( EX-Seat -Dienstwagen ) hätten ANGEBLICH KEIN MapCare ..

Eine genaue Antwort konnte mir die hübsche Verkäuferinn auch nicht nennen :-)

Sie hat zwar beim Zubehör Mann angerufen , aber da kam nur ( Muss er auf HP runterladen , geht einfach ) Ich kenne den Update Verlauf von meinen Skoda , da ist es ja völlig problemlos möglich .

Was bedeutet das für mich ?

Mfg

Mathias

Guten Morgen ,

ich habe gestern nach langem Gespräch mit der Verkäuferinn den Teile-Mann antreten lassen und habe auch eine brauchbare Antwort bekommen.

Update ohne MapCare : Nur mit neuer SD-Karte nach Veröffentlichung der neusten Daten Kosten ca.240€

Update mit MapCare : wie hier schon mehrfach beschrieben möglich

Map Care nachrüsten : um die 600€

Die Wagen die für mich in Frage kommen sind 01/19 zugelassen.

Kann mir bitte jemand die verbaute Versionsnummer in so einem Fahrzeug bzw. ähnlicher Zulassung sagen ?

Danke !

Mfg

Mathias

Deine Antwort
Ähnliche Themen