ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. unterschiedliche Raddrehzahl bei 20 Zöllern?

unterschiedliche Raddrehzahl bei 20 Zöllern?

Themenstarteram 1. April 2010 um 21:16

Hallo,

habe vorhin gerade meine Sommerräder drau gemacht: die optionalen 20 Zöller fürs Sportpaket (Doppelspeiche).

Ich bin rückwärts aus der Garage raus (leichtes Gefälle), habe die Räder leicht eingeschlagen (um auf die Strasse zu fahren) und hatte dabei das Gefühl, dass die eingeschlagenen Räder das Auto regelrecht "blockieren" würden. So als ob es das Probleme geben würde mit dem Allrad bzgl. unterschiedlicher Raddrehzahl. Hatte das mal bei einem Suzuki Vitara gehabt, der starren Allradantrieb hatte. Aber weder bei X3, X5 und Touareg hatte ich so ein Phänomen bemerkt. Ist so was normal? Auto hat erst 12.000 km auf dem Tacho (war gebraucht und hatte bis jetzt Winterreifen drauf). Kann mir jemand was dazu sagen? Danke

Beste Antwort im Thema
am 11. April 2010 um 10:40

Dann stelle ich hier mal eine Theorie dazu auf:

bei maximalem Reifeneinschlag bewegt sich der Reifen auf einer Kreisbahn, daher müsste er eigentlich an der Innenseite der Reifen langsamer drehen als ganz aussen, je breiter der Reifen desto größer der eigentlich notwendige Drehzahlunterschied.

Da es nur ein Reifen ist, musse er das irgendwie selbst ausgleichen. Ein 20" Rad ist im Querschnitt weniger elastisch als beispielsweise ein 17"er und rubbelt daher in einer Art Stick-Slip Effekt über den Boden. Das Ganze ist dann noch abhängig von der Haftreibung zwischen Bodenbelag und Reifen und daher je nach Belag spürbar oder nicht.

Alternativ: An der Vorderachse verhindert die Elektronik / Differential (gibt es da eines??) die bei der extremen Kurvenfahrt notwendigen Drehzahlunterschiede und es hoppelt deshalb. Sucht Euch was aus ;)

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten
Themenstarteram 10. April 2010 um 16:26

War heute wegen dem Thema in der Werkstatt. Hatte dort gleich 2 Meister, die ich auf dieses "Schieben" der Vorderräder ansprechen konnte:

Der eine sagte, es liegt definitiv an den 20 Zöllern; der andere meinte, das hat mit den Reifen nichts zu tun.

Soviel jetzt dazu...

am 11. April 2010 um 10:40

Dann stelle ich hier mal eine Theorie dazu auf:

bei maximalem Reifeneinschlag bewegt sich der Reifen auf einer Kreisbahn, daher müsste er eigentlich an der Innenseite der Reifen langsamer drehen als ganz aussen, je breiter der Reifen desto größer der eigentlich notwendige Drehzahlunterschied.

Da es nur ein Reifen ist, musse er das irgendwie selbst ausgleichen. Ein 20" Rad ist im Querschnitt weniger elastisch als beispielsweise ein 17"er und rubbelt daher in einer Art Stick-Slip Effekt über den Boden. Das Ganze ist dann noch abhängig von der Haftreibung zwischen Bodenbelag und Reifen und daher je nach Belag spürbar oder nicht.

Alternativ: An der Vorderachse verhindert die Elektronik / Differential (gibt es da eines??) die bei der extremen Kurvenfahrt notwendigen Drehzahlunterschiede und es hoppelt deshalb. Sucht Euch was aus ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. unterschiedliche Raddrehzahl bei 20 Zöllern?