ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Unterhaltskosten- Benzinpreise-Autofahren ist so teuer wie nie zuvor!

Unterhaltskosten- Benzinpreise-Autofahren ist so teuer wie nie zuvor!

Themenstarteram 11. Januar 2011 um 9:43

Autokosten explodieren, Autofahren ist so teuer wie nie zuvor!!!!!!

Spritpreis-Höchststände 2011 von aktuell schon bei 1,52 für Super Benzin!!!!!

 

Dez 2008 lag der Spritpreis für Superbenzin bei 1,19!!!

 

Dez 2009 bei 1,36!!!

 

Januar 2011 bei 1,52!!!

 

Eine vieköpfige Durchschnittsfamilie auf dem Land mit zwei Autos musste binnen zehn Jahren einen Ausgabenanstieg von 5940 Euro auf 7740 Euro verkraften.

 

Die Kosten für das Autofahren steigen fast doppel so schnell wie die allgemeinen Lebenshaltungskosten!

Beste Antwort im Thema

Mir ist jemand lieber, der zwei Minuten beim Kratzen Motor mit Gebläse an hat als ein Verbrauchsweltmeister, der nach 10 Metern mitten auf der Straße steht, weil er nichts sieht.

cheerio

1198 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1198 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von christoph_e36

 

Ist gibt halt Menschen die gerne in ein warmes Auto einsteigen. Hab ich zumindest mal gehört. ;)

Tja, da soll es noch so eine merkwürdige Menschengattung geben die sich " Anwohner " nennt und die sich sehr über den Krach und die Abgase vor dem Fenster freuen. Ich habe mal gehört das es für diese armen, empfindlichen Leute so segensreiche Erfindungen wie Standheizungen gibt...

Zitat:

Original geschrieben von Roadwin

Zitat:

Original geschrieben von DPLounge

Seit Jahr und Tag sind die Preise dort immer mit "komma neun" (also ein Liter Super 152,9 €-Cent) ausgezeichnet. Was soll der Unfug?

Reine Verkaufspsychologie.

Es drückt die Optik der Gesamtsumme und deutet immer auf eine sehr genau ausgeführte Kalkulation um auch "das letzte" für den Kunden zu erbringen.

Autos kosten auch 29.990 und nicht 30.000 Euro, das sind sogar drei wertmäßig völlig unnötige Neunen, denn zu dem Listenpreis kauft ohnehin niemand.

Zitat:

Original geschrieben von Roadwin

Zitat:

Kein anderer Preis egal für welchen Artikel wird so angegeben...

Da gibt es eine ganze Menge: zB. Telefon-, Strom- und Gaspreise, da geht es sogar teilweise bis auf 1/100 Cent runter.

Bei Kleidung oder einem Schraubenschlüssel-Set nicht, aber zulässig wäre es auch dort und 29,99 sind doch der gleiche Unfug - 4 Stellen und hinten eine neun.

Ja, schön und gut. Beim Schraubenschlüssel-Set für 29,99 € (obwohl der Preis natürlich auch schwachsinnig ist) bekomme ich aber immerhin an der Kasse einen Cent zurück, wenn ich 30 € hinblätter.

Der Baumarkt zeichnet die Schraubenschlüssel ja nicht für 2999,9 €-Cent aus so wie eine Tankstelle ihren Sprit. Dort steht wie gesagt 152,9 €-Cent. Diese Aufdröselung gibt es geldmäßig doch überhaupt nicht... oder bin ich da jetzt völlig aus der Spur?!:confused:

Zitat:

Original geschrieben von Hacki81

Zitat:

und sich wundern, wenn ihre Motoren nach 50.000 km auseinanderfliegen.

Da hast du aber recht. Einen motor fährt man warm indem man ihn mit vollgas startet und dort hält während man losfährt. Warmlaufen lassen tötet motoren in kürzester zeit!

Nein, einen Motor fährt man " normal " warm. In der Kaltlaufphase ist der Verbrauch und der Verschleiß am höchsten und die Abgasbelastung auch. Ich empfehle dir mal in ein modernes Auto mit Momentanverbrauchanzeige einzusteigen. Hilft vielleicht auch, Kosten zu drücken. Komischerweise legen dieses Verhalten nur Einwohnergruppen mit speziellen Hintergründen an den Tag, die ewig gestrigen mit eingeschlossen. Aber die Freds kennt man ja:" Hiiilfe, meine Karre verbraucht dreißig Liter -was soll ich tun...:rolleyes: Schon gemerkt? Wir sind im 21. Jahrhundert und m nicht mehr 1982 - ups... Womit denn die Prophezeiung eingetroffen wäre....:D

Zitat:

Original geschrieben von Luis1000

Autokosten explodieren, Autofahren ist so teuer wie nie zuvor!!!!!!

Warte erstmal ab bis die Ölfördermenge nicht mehr entsprechend gesteigert werden kann wie es der Bedarf vorgibt - Stichwort "Peak Oil". Manche sehen diesen Fall bereits eingetreten. Bei anspringender Weltwirtschaft kommen da noch ganz andere Preise auf uns zu.

Zitat:

Original geschrieben von DPLounge

Dort steht wie gesagt 152,9 €-Cent. Diese Aufdröselung gibt es geldmäßig doch überhaupt nicht...

Kennst Du den Begriff des kaufmännischen Runden?

Tanke 4 Liter, sind bei 1,529 dann 6,116, Du musst 6,12 bezahlen und wirst um 4/10 belöffelt.

Tanke 6 Liter, sind bei 1,529 dann 9,174 Du musst 9,17 bezahlen und belöffelst selber um 4/10.

Im Schnitt hebt es sich auf, Du zahlst den tatsächlich korrekten Preis auf den 1/10 Cent genau ohne das als Münze herumzutragen.

Zitat:

Original geschrieben von Roadwin

Zitat:

Original geschrieben von DPLounge

Dort steht wie gesagt 152,9 €-Cent. Diese Aufdröselung gibt es geldmäßig doch überhaupt nicht...

Kennst Du den Begriff des kaufmännischen Runden?

Tanke 4 Liter, sind bei 1,529 dann 6,116, Du musst 6,12 bezahlen und wirst um 4/10 belöffelt.

Tanke 6 Liter, sind bei 1,529 dann 9,174 Du musst 9,17 bezahlen und belöffelst selber um 4/10.

Im Schnitt hebt es sich auf, Du zahlst den tatsächlich korrekten Preis auf den 1/10 Cent genau ohne das als Münze herumzutragen.

Hmmm, ja ok... ist zwar irgendwie krumm und kaufmännisch-spitzfindig "um die Ecke" gedacht aber gut: Wieder was gelernt. Vielen Dank für die Ausführungen.

Zitat:

Original geschrieben von DPLounge

... ist zwar irgendwie krumm und kaufmännisch-spitzfindig "um die Ecke" gedacht ...

Was ist daran "um die Ecke"?

Das besteht bei jeder Kalkulation von geringen Beträgen, nur dass es der Verkäufer üblicherweise auf "glatte Cent" rundet, bevor er den Preis ausschildert. Die Tanken machen es auf 1/10, Telefonanbieter auf 1/100 und ist genauso in Ordnung.

Wenn der ein Paar Socken für 50 Cent einkauft und mit 75 Cent Rohertrag, also 1,25 netto verkaufen will, dann werden die 19% MwSt auf die 1,25 aufgerechnet und sind korrekt 1,4875, und welchen Preis schreibt er dann wohl auf das Preisschild?

Zitat:

Original geschrieben von Roadwin

Zitat:

Original geschrieben von DPLounge

... ist zwar irgendwie krumm und kaufmännisch-spitzfindig "um die Ecke" gedacht ...

Was ist daran "um die Ecke"?

Das besteht bei jeder Kalkulation von geringen Beträgen, nur dass es der Verkäufer üblicherweise auf "glatte Cent" rundet, bevor er den Preis ausschildert. Die Tanken machen es auf 1/10, Telefonanbieter auf 1/100 und ist genauso in Ordnung.

Wenn der ein Paar Socken für 50 Cent einkauft und mit 75 Cent Rohertrag, also 1,25 netto verkaufen will, dann werden die 19% MwSt auf die 1,25 aufgerechnet und sind korrekt 1,4875, und welchen Preis schreibt er dann wohl auf das Preisschild?

Jedenfalls einen Preis, der auf glatte Cent gerundet ist und nicht auf einen abstrakten Betrag für den es überhaupt keine geldmäßige Aufsplittung gibt... das meinte ich mit "um die Ecke".

Eine Preisauszeichnung von 152,9 €-Cent kenne ich nur von der Tanke!

Aber ist ja auch völlig egal. Dass das sowieso wieder nur Augenwischerei ist und den Leuten suggeriert werden soll, dass es noch keine 1,53 € für den Liter Sprit sind, ist ja klar.

Deswegen hat es ja wohl auch so lange gedauert, bis die 1,50 €-Marke geknackt wurde, 149,9 € klingt ja noch vergleichsweise moderat;)

Zitat:

Nein, einen Motor fährt man " normal " warm. In der Kaltlaufphase ist der Verbrauch und der Verschleiß am höchsten und die Abgasbelastung auch.

http://www.motor-talk.de/.../schneehaubenauto-t3018131.html?...

Ich lach mir da ins fäustchen und lass meine standheizung laufen. Das kleine triebwerk verbraucht auch sprit und macht eine gute halbe stunde krach, das aber völlig legal. Den paar leuten die morgens ihren motor laufen lassen müssen damit sie was sehen (beschlagene scheiben? feuchter innenraum? naa?) dreh' ich aber sicher keinen strick drauss. Die sind mir jedenfalls lieber als die blindflieger die den verkehr unsicherer machen.

Mit dem spritverbrauch respektive den kosten meines altmodischen wagens bin ich übrigens überaus zufrieden, aber das nur nebenbei :)

Vor paar Tagen für 155,9 getankt -.-

Und nein, kein Ultimate oder sowas.....

Bin mal gespannt ob's die 1,60 knackt wenn E10 flächendeckend eingeführt ist...

Zitat:

Original geschrieben von DPLounge

Dass das sowieso wieder nur Augenwischerei ist und den Leuten suggeriert werden soll, ..

..., bis die 1,50 €-Marke geknackt wurde, 149,9 € klingt ja noch vergleichsweise moderat;)

Natürlich, eine reine Psycho-Geschichte

1,499 sind doch wesentlich Augen-freundlicher als 1,500, selbst wenn die 1,499 schon verlangt werden, wenn 1,423 tatsächlich "notwendig" wären.

Wie schon erwähnt: Wenn ich das Verhalten auf den Straßen ( und einige Äußerungen hier ) so sehe ist das alles noch zu billig.Ich bin mal gespannt, wo die Schmerzgrenze anfängt - vermutlich wird das gerade ausgelotet.

Zitat:

Original geschrieben von R 129 Fan

Zitat:

Original geschrieben von där kapitän

Mir ist jemand lieber, der zwei Minuten beim Kratzen Motor mit Gebläse an hat als ein Verbrauchsweltmeister, der nach 10 Metern mitten auf der Straße steht, weil er nichts sieht.

cheerio

Tja, nur leider sind diese " Umweltsäue " die ersten die sich in den Fachforen über den gigantischen Verbrauch ihrer Mören aufregen und sich wundern, wenn ihre Motoren nach 50.000 km auseinanderfliegen. Wärme wird durch diesen Blödsinn eh nicht erzeugt, das sind alles Rituale aus der automobilen Steinzeit. Aber führt jetzt ins O.T. und wurde schon zig mal geschrieben. Für mich als Fazit: Die am lautesten über hohe Kosten jammern haben sie meist selbst verursacht.

Ach, da fliegen ganz andere Sachen auseinander, bevor der Motor wegen des Warmlaufens kaputtgeht. Siehe Handbuch Toyota, da wird im Winter sogar empfohlen, nicht sofort loszufahren - außerhalb Deutschlands. Hier ist das ja "ökologisch" nicht sinnvoll.

Nicht falsch verstehen, ich lasse nicht sinnlos den Motor laufen. Aber die Luft wenigstens auf >0°C oder umgewälzt bekommen ist imho nicht sinnlos.

Ich reg mich auch nicht über die Spritpreise auf, die kann ich eh nicht ändern.

Und bei 8 Litern LPG bzw. 5 Litern Diesel auf 100 km macht das ja auch einen Unterschied zu einem, der 12 Liter Super oder 9 Liter Diesel braucht.

Ich gucke halt, was 98 % der Zeit wichtig ist, und das ist der Verbrauch. Was man nicht füttern muss, kostet kein Geld. Ich komme mit dem Spritverbrauch unserer Autos klar, muss halt.

cheerio

Zitat:

Wenn ich das Verhalten auf den Straßen ( und einige Äußerungen hier ) so sehe ist das alles noch zu billig.

Ich frage mich immer was Menschen zu solchen äusserungen treibt. Hast du irgendwas gewonnen wenn sich die Leute den Sprit nicht mehr leisten können? Abgesehen vielleicht von Schadenfreude?

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Unterhaltskosten- Benzinpreise-Autofahren ist so teuer wie nie zuvor!