ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Unterdruckventil Lupo 6X AUC nicht angeschlossen

Unterdruckventil Lupo 6X AUC nicht angeschlossen

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 9. März 2015 um 20:13

Hallo Lupo Gemeinde,

mir ist ein Lupo 6X MKB AUC zugelaufen den ich mir gerade etwas herrichte.

Ich habe eine Frage zur Kurbelgehäuseentlüftung. Unterhalb des Luftfilterkastens sitzt ein Unterdruckventil. Der Schlauch kommt von der KGE. An der anderen Seite ist der Anschluss offen. Wo sollte dieser Anschluss normalerweise hingehen?

An der Drosselklappeneinheit sitzt ein Stück Schlauch das mit einem Blindstopfen verschlossen ist. Ist das evtl. der richtige Anschluss? UND: Warum macht man soetwas....?

Danke & Gruß

Ciwa

11
Ähnliche Themen
18 Antworten

Ja, das ist der Anschluss. Einer geht zur Drosselklappe einer zur Kurbelwellengehäuseentlüftung. Eigentlich sollte aber auch eine Warnlampe leuchten und der Motorlauf dürfte nicht der beste sein. Keine Ahnung warum man das macht.

Themenstarteram 9. März 2015 um 21:15

Danke. Ok und warum sollte da eine Warnlampe leuchten? Vor allem welche?

Es fehlt in dem Fall Unterdruck an der KGE im Teillastbereich....das ist zwar Obermurks aber führt aber zu keiner Motorstörung...nur zu erhöhtem Kurbelgehäuse Druck....

Gruß

Ciwa

Ok, dann ist ja alles gut. Das war eine Annahme von mir. Sobald einer der Unterdruckschläuche ab oder nicht richtig angeschlossen ist, ist der Motorlauf normalerweise nicht mehr der Beste. Sonst könnte man das ganze ja direkt weglassen, wenn es gar kein Unterschied machen würde. Scheinbar kennst du dich da ja sehr gut aus, das es mich wundert , das du nach dem Anschluss gefragt hast.

Themenstarteram 9. März 2015 um 21:54

Ich kenne den AUC bisher nicht im Detail. Deshalb meine Frage hier. Keiner weiß alles, auch ich nicht :)

Die Bestätigung des Anschlusses hat schon mal weitergeholfen.

Gut, kein Problem. Dann gute Fahrt damit!

Hallo,

das auf dem Bild gezeigte Teil ist der unterdruckgesteuerte Kraftstoffdruckregler. Rechts ist der Unterdruckschlauch, in der Regel vom Drosselklappengehäuse kommend, angeschlossen und links ist die offene Seite, damit die Membran "frei atmen" kann.

Wenn dies nicht so wäre, würde der Unterdruck es sehr schwer haben die Membran zu betätigen. Also, es ist ganz normal.

Der mit einem Verschluss versehene Schlauchteil kann für einen anderen Motortyp Bedeutung haben ..... viele Teile sind für einige Motortypen universal verwendbar.

Der angeschlossene Schlauch übermittelt dem Kraftstoffdruckregler die Höhe des Unterdruckes. Bei hohem Unterdruck, zum Beispiel im Leerlauf, wird der Kraftstoffdruck gering gehalten. Bei höheren Drehzahlen verringert sich der Unterdruck und der Kraftstoffdruckregler erhöht den Kraftstoffdruck.

Die Störungen eines nicht ordnungsgemäß arbeitenden Kraftstoffdruckregler infolge Unterdruckfehler, wobei die Membran des Kraftstoffdruckregler nicht auszuschließen ist, sind:

Kalter und warmer Motor springen nicht oder nur zögerlich an. Motor stellt sich nach dem Anspringen wieder aus. In diesen Fällen ist die Unterdruckleitung auf Dichtheit zu prüfen.

Gruß Hans

 

 

Hi,

mittlerweile haben sich so einige Dinge geklärt. Das Teil auf das der Pfeil zeigt, ist das PCV (Positive Crankcase Ventilation) Durch suche in den üblichem im Netz vorhandenen Teilesuchprogrammen habe ich den passenden Schlauch gefunden. 030103493CG

Die Funktionsweise ist (bitte korrigieren wenn nötig) Lt. Datenblatt schließt es bei einem Unterdruck von ~250mbar. Das wäre ein Absolut Druck von 750mbar das entspricht dem oberen Teillast – Vollastbereich. Theoretisch ist das Ventil über weite Bereiche des Lastbereiches offen und unterstützt die KGE die zum Lufi geht.

Warum man es verschließt? Weiß ich immer noch nicht….

Gruß

Ciwa

BTW: Der Benzindruckregler sitzt am Einspritzrail vor dem PCV.

Bei mir ist das, so wie ich es gesagt habe auf beiden Seiten angeschlossen. Habe letzten die KGE sauber gemacht und dabei die Fotos gemacht. Lupo 1.0 MBK: AUC. Motor läuft super!

20150222-140407
20150222-140401

Danke dir, die Bilder haben mir weitergeholfen. Ich werde das Ding mal auf Funktion testen.

So wie das aussieht ist genau dieser Schlauch auch für die Verschmutzung der DK verantwortlich.

Gruß

Ciwa

Gerne!

Kurze Wasserstandsmeldung....das PCV schließt nicht mehr. Der Schlauch der ursprünglich draufgesteckt hat sieht abgerissen aus. Also neues PCV und neuer Schlauch. Nebenbei gleich mal die Drosselklappe vom Schmodder befreit.

Gruß

Ciwa

Ja, habe ich auch letztens gemacht. Glaubt man gar nicht, was da für ein Dreck drin ist.

Hallo,

sorry, dort, wo jetzt das Kurbelgehäuse-Entlüftungsventil ( PCV ) sitzt, war in den ersten Modellen des Lupos das Kraftstoffdruck-Regelventil verbaut. Hängt auch mit der Umstellung der Motoren von Kipphebel-Ventilsteuerung auf Hydro-Stössel etc. zusammen. Kann sein, dass ich die falschen Unterlagen gesichtet habe.

Das Kraftstoffdruck-Regelventil sitzt seitdem am Ende des Kraftstoffverteiler-Rohres obwohl es nach den mir vorliegenden Unterlagen für die ME 7.5.10-Einspritzanlage ..... der Lupo mit MKB AUC hat eine solche ..... an der Stelle des Kurbelgehäuse-Entlüftungsventiles in der Mitte des Kraftstoffverteiler-Rohres sitzt.

Vielleicht kann jemand, der das Luftfiltergehäuse des AUC abbaut, mal darauf achten, ob an dem Luftfiltergehäuse einschl. des dicken Luftansaugschlauches 4 Schläuche statt 3 angeschlossen sind.

Der 4. Schlauch dient der Querbelüftung des Zylinderkopfes ...... ist dieser Schlauch, Unterdruckschlauch mit Gewebeeinlage, an dem Kurbelgehäuse-Entlüftungsventil angeschlossen ? ...... hat etwas mit dem "Einfrieren" der Kurbelgehäuseentlüftung zu tun.

Gruß Hans

Hi,

der AUC Lufi Kasten hat 3 Anschlüsse. AGR, KGE, und zusätzlich Entlüftung über den Ventildeckel.

Gruß

Ciwa

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Unterdruckventil Lupo 6X AUC nicht angeschlossen