ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Unser Job im Winter

Unser Job im Winter

Hi,

ist es nicht nervig, das es viele Firmen nicht für nötig halten, ihre Betriebshöfe zu räumen?

Letzte Woche war ich in Leer bei einer Firma Bünting, ein Großlager des Billig-Dicounters Famila. Seit 06:00 Uhr schneite es unablässig, bei meinem Eintreffen um 11:30 Uhr war noch nix geräumt, nur ein lustloser Radlader fahrer zog da seine Bahn, aber nicht vor den Rampen und Salz war wohl gerade aus. Jeder Fahrer musste sich also an die Rampe quälen und das noch über Eck, weil der ganze Hof mit LKW zugestellt war. Was dann kommt wißt ihr ja, die Zugmaschinen brechen nach der Seite aus, oftmals hilft auch die Sperre nicht weiter. Dann holt man n bissel mehr Schwung und knallt, wenn man Pech hat, gegen die Rampe und steht am Ende immer noch schräg.

Hier zeigt sich auch mal wieder, wie doof wir als Fahrer eigentlich sind. es dürfte da garkeiner sein Auto bewegen, bevor die nicht räumen!

Aber es haben ja alle keine Zeit und Angst vorm Chef oder sonst wem und da wird eben rumgebrochen, auf Teufel komm raus.

Warum lassen wir uns eigentlich immer alles gefallen?

Schöne Weihnachten!

Beste Antwort im Thema
am 23. Dezember 2009 um 9:01

Mensch hört doch auf zu jammern schließt euch lieber zusammen und macht was gegen solche Verhältnisse!

Was haben denn die Fahrer vor 30 Jahren bloß gemacht?Warte mal Grübel grübel....Ja die haben angepackt mit Ihrer einfachen Technik und den Mitteln die Sie hatten.

Ich kann mich nicht entsinnen das mein Vater so am Jammern war vor über 20 Jahren ohne Klima und den ganzen Technischen Hilfsmitteln.

Ein Mechaniker jammert ja auch nicht rum wenn er bei solchem Wetter raus muß um euch euren Lkw wieder zum laufen zu bringen.Und so mancher Fahrer dann lieber im warmen Fahrerhaus bleibt während der Mechaniker ne dritte hand gebrauchen könnte.Selber erlebt,braucht jetzt nicht aufstöhnen.

Macht endlich was außer wie ein Kind im Sandkasten zu sitzen und zu weinen wenn die Backform geklaut wird.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Weil der Fahrer LEIDER der letzte in der Kette ist und dann immer die schlechte Laune vom Chef abbekommt!!!

Wenn die Geschäftsleitung sich selbst unter diesen

Bedingungen abquälen müßte, wäre der Hof blitzblank.

Viele denken auch: Wenn wir nicht wären, hättet ihr

nichts zu fahren.

Ich hab Freitag auf Samstag Holzbrennstoff bei

schlimmsten Straßenverhältnissen mitnem 12tonner

ausgeliefert. Alle Kunden hatten brav ihr Grundstück

geräumt & gesalzt. Denn wenn ich durch ihr Verschulden

nicht abladen hätte können, säßen die im kalten.

am 23. Dezember 2009 um 9:01

Mensch hört doch auf zu jammern schließt euch lieber zusammen und macht was gegen solche Verhältnisse!

Was haben denn die Fahrer vor 30 Jahren bloß gemacht?Warte mal Grübel grübel....Ja die haben angepackt mit Ihrer einfachen Technik und den Mitteln die Sie hatten.

Ich kann mich nicht entsinnen das mein Vater so am Jammern war vor über 20 Jahren ohne Klima und den ganzen Technischen Hilfsmitteln.

Ein Mechaniker jammert ja auch nicht rum wenn er bei solchem Wetter raus muß um euch euren Lkw wieder zum laufen zu bringen.Und so mancher Fahrer dann lieber im warmen Fahrerhaus bleibt während der Mechaniker ne dritte hand gebrauchen könnte.Selber erlebt,braucht jetzt nicht aufstöhnen.

Macht endlich was außer wie ein Kind im Sandkasten zu sitzen und zu weinen wenn die Backform geklaut wird.

Zitat:

Original geschrieben von scion

Hier zeigt sich auch mal wieder, wie doof wir als Fahrer eigentlich sind. es dürfte da garkeiner sein Auto bewegen, bevor die nicht räumen!

Aber es haben ja alle keine Zeit und Angst vorm Chef oder sonst wem und da wird eben rumgebrochen, auf Teufel komm raus.

genau so schauts leider eben aus, aber keiner machts maul auf - außer anonym in irgendwelchen Internetforen

am 25. Dezember 2009 um 23:23

Die Lösung ist doch ganz einfach, stellt 1 oder 2 Züge Quer auf den Hof bis nichts mehr geht und sagt dem verantwortlichen nen schönen Gruß: Weiterfahrt erst, wenn Hof geräumt ist.

Geht doch auf der Autobahn auch!!!:D:D:D

MFG Thomas

Übrigens, ich kann mir die Fahrzeuge auch nicht immer über Nacht in die Halle stellen und trocknen lassen. Mir knallt auch regelmäßig der Dreck in den Kragen.

Zitat:

Original geschrieben von scion

Zitat:

Hier zeigt sich auch mal wieder, wie doof wir als Fahrer eigentlich sindes dürfte da garkeiner sein Auto bewegen, bevor die nicht räumenAber es haben ja alle keine Zeit und Angst vorm Chef oder sonst wem und da wird eben rumgebrochen, auf Teufel komm raus.Warum lassen wir uns eigentlich immer alles gefallen

Du hast es genau schon beantwortet, warum die Fahrer es dennoch machen ist mir unerklärlich.

du bist nunmal als fahrer immer das letzte glied in der kette und somit der depp.

stellst dich quer - dann kriegst die aussage ...

 

dann bleibt deine ware drauf = letztendlich verzug der anlieferung = teure angelegenheit ...

und wer knallt dich dann??? der chef ...

 

ist leider die tatsache

Zitat:

Original geschrieben von Der Breiti

du bist nunmal als fahrer immer das letzte glied in der kette und somit der depp.

 

stellst dich quer - dann kriegst die aussage ...

 

 

dann bleibt deine ware drauf = letztendlich verzug der anlieferung = teure angelegenheit ...

 

und wer knallt dich dann??? der chef ...

 

 

ist leider die tatsache

Siehste und so eine denke haben eben viele Fahrer Ihr seit für eine ordliche Anlieferung zuständig, ist eine ordliche Anlieferung wegen eines gelandeten Ufos  oder Schnee nicht möglich ist es nicht mehr euer Problem sondern die des Verladers/ Emfängers notfalls muss er den Verzug eben bezahlen. Es ist eine total falsche Denke von euch, es gibt keine Orden mehr für Helden der Arbeit.

 

Wenn du den Auflieger an einer Eisglatten Rampe schrottest so handelst du sogar fahrlässig möglicherweise sogar grob fahrlässig wenn es dir bekannt war.und wer knallt dich dann??? der chef ...

Zitat:

Original geschrieben von scion

Hi,

ist es nicht nervig, das es viele Firmen nicht für nötig halten, ihre Betriebshöfe zu räumen?

Letzte Woche war ich in Leer bei einer Firma Bünting, ein Großlager des Billig-Dicounters Famila. Seit 06:00 Uhr schneite es unablässig, bei meinem Eintreffen um 11:30 Uhr war noch nix geräumt, nur ein lustloser Radlader fahrer zog da seine Bahn, aber nicht vor den Rampen und Salz war wohl gerade aus. Jeder Fahrer musste sich also an die Rampe quälen und das noch über Eck, weil der ganze Hof mit LKW zugestellt war. Was dann kommt wißt ihr ja, die Zugmaschinen brechen nach der Seite aus, oftmals hilft auch die Sperre nicht weiter. Dann holt man n bissel mehr Schwung und knallt, wenn man Pech hat, gegen die Rampe und steht am Ende immer noch schräg.

Hier zeigt sich auch mal wieder, wie doof wir als Fahrer eigentlich sind. es dürfte da garkeiner sein Auto bewegen, bevor die nicht räumen!

Aber es haben ja alle keine Zeit und Angst vorm Chef oder sonst wem und da wird eben rumgebrochen, auf Teufel komm raus.

Warum lassen wir uns eigentlich immer alles gefallen?

Schöne Weihnachten!

Augenscheinlich hattest du ja auch keine Eier in der Hose wie all die anderen denen du das Unterstellt,denn du bist ja auch gefahren!

Lösungsvorschläge:

30 Tage Fahr-Lehrgang an der Ostfront im Winter oder (mangels Ostfront) 30 Tage Skandinavien im Winter.

Verbot von 2 Achs SZM im Winter, nur 3 Achs SZM erlaubt, wahlweise nur Beförderung mit Allrad 4 Achser Pritschen LKW in den Wintermonaten.

Verlegung des BRD Fernverkehrs nach Afrika während der Schnee Saison. :D

Winter Zwangsurlaub für Deutsche LKW Fahrer in Florida und vorübergehende Einstellung von Ami's und Russenfahrern (keiner von denen weiss wie ein "geputzter Hof" aussieht. :eek:

Gruss, Pete :D

PS: Schrauber sind wegen Devisenmangel von den obigen Regeln "befreit" Das Deutsche Volk erwartet das Schrauber unbeirrt weiterhin zusammengebrochene LKW im Schneegestöber zusammenflicken, vorzugsweise zwischen Mitternacht und 4 Uhr morgens. :D

Nimm eine Schaufel und räum den Schnee selber weg, aber fang nicht an rum zu jammern.

 

Du wirst ja wohl mit ein bisschen Schnee und Eis auf dem Hof rangieren können. Wenn du bei Pulverschnee der festgefahren ist, nicht an die Rampe kommst trotz Sperre dann solltest du dir mal neue Reifen besorgen, ich will nicht wissen wie das dann an der ersten Steigung aussieht, da jammert man dann auch das der Winterdienst noch nicht da war.

 

Es gibt keine schlimmsten Straßenverhältnisse, oder Weltuntergangs Wetter, es gibt nur nicht angepasstes Arbeitsgerät, wer von euch hat eigentlich Schneeketten dabei und weiß wie man die aufzieht? Die Skandinavier würden euch auslachen!

 

@Zocker auf deine Frage wegen Schneeketten, ja wir haben

welche dabei und das ist auch gut so da wir viel Österreich,

Slowenien,Schweiz,Italien usw fahren.

Aufziehen von Ketten kein Problem schon öffter gemacht.

Da die Slowenen bei Nacht wenig bis keine Lust haben zum räumen.:o

PS.In Österreich gilt ab ende Oktober Mitführpflicht von Ketten.

am 26. Dezember 2009 um 18:39

Pete,

wenn ich von Mitternacht bis vier Zeit habe, schleppe ich den lieber rein. In der Halle ist besseres Licht und ich laufe nicht Gefahr, dass mir die Schraubenschlüssel am Boden festfrieren. :D

Mal eine allgemeine Frage: Ab wann gilt "Schneegestöber" oder Eisesglätte als "höhere Gewalt"? Die ist ja in jedem Vertrag erfüllungsmindernd bzw. -ausschliessend festgehalten. Das war jetzt nur so eine Idee, und soll bloß nicht besserwisserisch aufgefasst werden.

Zitat:

Original geschrieben von ongelbaegger

Das war jetzt nur so eine Idee, und soll bloß nicht besserwisserisch aufgefasst werden.

ich denke sobald ein einziger anderer lkw an der rampe steht und ab-/auflädt kann man dieses argument getrost knicken.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen