ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Unrunder Motorlauf VR6

Unrunder Motorlauf VR6

Themenstarteram 31. August 2002 um 8:54

Hallo zusammen,

leider nochmal eine Frage an die VW-Profis bzgl. meines VR6 (AAA, 115tkm), da mir langsam die Ideen ausgehen ;-)

Problem ist, dass der Motor im Stand ab und zu einen leichten Aussetzer hat.

Gemacht wurde bislang folgendes:

- Fehlerspeicher ausgelesen -> Lambdasonde defekt -> Sonde getauscht

- neue Kerzen und Zündkabel

- Abgaswerte getestet -> perfekt (also keine Nebenluft)

- Thermosensor Motronik abgezogen -> läuft im Notprogramm -> keine Änderung

Mein eigenes Diagnosegerät und das Diagnosegerät im Bosch ASU-Gerät zeigen keinerlei Fehler an. Der Wagen fährt sich inzwischen halbwegs ok und der Spritverbrauch ist im grünen Bereich (zwischen 8,5 und 10,5l/100km).

Nach Ansicht meines Freundes (KFZ-Meister) fallen die üblichen Ursachen (wie Sensoren) als Ursache weg und wir vermuten einen mechansichen Defekt (z.B. Einspritzventil, Hydrostössel etc.). Denkbar wäre natürlich auch das Steuergerät, was wir aber mangels eines zweiten Geräts nicht testen können.

Was sagen die Profis zu dem Thema? Gibt es bei diesem Motor auch noch andere Ursachen, die öfters auftreten?

Danke für Eure Antworten!

Grüssle

Frank

Ähnliche Themen
20 Antworten

hallo,

hast du den fehler schon gefunden ?

habe nen kumpel der hat genau die selben probleme und weiß auch nicht weiter...

so long

Welches BJ?

mech. Defekt der Düsen ruft einen Fehlereintrag bei der Gemischadaption hervor. Außerdem läuft er dann zu fett, das würdest du bei der AU sehen.

Wichtig ist zu wissen welches BJ?

hallo,

bj 92

das stimmt allerdings er stinkt ziemlich nach sprit. komisch ict allerdings das lamda einwandfrei regelt...

so long

VR6

 

Hallo Docter und US-Modell,

es handelt sich um einen Passat Variant BJ 11/93 (also Modell 94). Bisher habe ich (wie man sieht) noch keine Rückmeldungen bzgl. möglicher Ursachen bekommen.

Was die Abgaswerte angeht (siehe oben) - die sind absolut perfekt. Komischerweise war die vorherige Lambdasonde aber verfärbt (zu hoher Sauerstoffanteil nach Verbrennung), was eigentlich auf Nebenluft schliessen lässt. Nach dem Tausch der Sonde ist jetzt alles im grünen Bereich (O²-Wert ok).

Welchen Bezug gibt es zum Baujahr?

Grüssle

Frank

hallo nomdma,

hattest du mal getestet ob der motor masse hat oder das masse band abgerissen ist ??

mfg

Masse

 

Hallo US-Modell,

habe ich selbst bislang nicht geprüft - ich hoffe aber mal, dass mein Kumpel sich das angeschaut hat. Auf was beziehst Du den fehlenden Masseanschluß?

Grüssle

Frank

na ja wenn er nicht genügent masse bekommt das die elekrtonik dann ab und an spinnt und er aussetzer oder ruckeln hat sogar leistungsverlust, ist doch genau so mit der musik im auto wenn da die masse nicht stimmt bekommst du nie die volle lesitung asu der anlage ist vielleicht ein billiger vergleich aber stimmt..

und mal eben ein ohm meter ranhalten und testen ist wohl das kleinste problem :-)

sollten zwischen motor und karosse ca. 5ohm sein

mfg niels

Masse

 

Hi US-Modell,

ich vermute mal, dass in einem solchen Falle die beiden Diagnosegeräte einen Fehler melden würden (was sie nicht tun). Der Gag an der Sache ist ja, dass wir bzgl. Motorelektronik ziemlich gut ausgestattet sind (mein Kumpel hat ein nagelneues Bosch ASU-Gerät inkl. kompl. Motordiagnose für alle Fahrzeuge und ich habe ein VW-Diagnosegerät von Longus) und uns diese hübschen Spielzeuge einfach nicht weiterbringen (wo kein Fehler angezeigt wird, kann man auch nichts finden). Von daher auch die Vermutung, dass es ausnahmsweise keiner der üblichen Sensoren ist, sondern tatsächlich an der "Hardware" liegt. Was die Aussetzer angeht - es handelt sich nicht um klassische Aussetzer mit Fehlzündungen und dergleichen, sondern um Drezahlschwankungen im Bereich von ca. 50-70 U/min (bei Standdrehzahl), die auf dem Drehzahlmesser nicht sichtbar sind und nur über das große Diagnosegerät angezeigt werden.

Grüssle

Frank

Drehzahlschwankungen von 50-70 Touren im Leerlauf ?

Da machst du hier so nen Aufstand ?!

VW gibt eine Leerlaufdrehzahl von 650-750 Touren an.

Das ist eine Differenz von 100 Touren !

Ich würde sagen dein VR ist 100% I.O.

Themenstarteram 1. Oktober 2002 um 9:16

Drehzahl

 

Hi Grendel,

das mit dem Drehzahlband für den Leerlauf ist vom Prinzip richtig. Es ist aber ein Unterschied, ob die Drehzahl innerhalb dieses Bereiches ansteigt und fällt oder ob Du kurze Aussetzer hast. Da ich nur einer dieser Laien bin, die in Jugendjahren an ihren Autos und Mopeds rumgeschraubt haben, verlasse ich mich in diesem Fall auf die Erfahrung meines Freundes bzw. meines Onkels (beide KFZ-Meister), die beide unabhängig voneinander sagen, dass da was nicht stimmt. Das Problem ist halt nach wie vor, dass die Lokalisierung des Fehlers bei modernen Autos nicht mehr ganz so einfach ist. Kann aber auch gut sein, dass ich im Alter zum Pedant mutiere und jeden Floh husten höre - anstatt den Wagen einfach zu fahren, bis er stehenbleibt ;-)

Grüssle

Frank

Kommen diese Aussetzer in unregelmäßigen Abständen ?

Es kann sich auch um einen sporadischen Fehler handeln,der nur ab und zu auftritt.

Leider sind diese Fehler sehr schwer zu lokaliesieren.Meißtens sind es Wackler von Leitungen bzw. schlechte Kontakte.

Ich würde mal alles abziehen und gründlichst reinigen.

Auch der LMM und seinen Anschluß.

Hast du einen offenen Luftfilter drinn ?

Dann schleunigst raus damit !

Themenstarteram 1. Oktober 2002 um 11:14

@ Grendel

 

Hi Grendel,

die Aussetzer kommen regelmässig. Was die Kabel angeht, haben wir schon ziemlich jedes überprüft bzw. abgezogen und den jeweiligen Status im Notprogramm mit dem im Normalbetrieb vergliechen. Die Aussetzer sind auch im Notprogramm vorhanden, weshalb wir auch vermuten, dass es sich nicht um ein Elektronik-Problem handelt, sondern um ein mechanisches.

Grüssle

Frank

Stimmt die Leistung des VRs ?

Bei machanischen Fehlern könnten die Einspritzdüsen nichtmehr gut sein.

Zudem würde ich die Hydros mal ganz genau untersuchen sie sind zwar wartungsfrei aber es kann trotzdem zu einem Verschleißmängel kommen.

Vielleicht stimmt auch was mit der Steuerkette nicht.

Du siehst es gibt viele Ursachen die man nur durch viel Arbeit herausbekommt.

Ob es die Mühe wert ist liegt bei dir.Ich würde mal abwarten obs schlimmer wird,denn dann kann man schon besser erkennen woran es liegen könnte.

Servas,

ich würde einfach mal 5 Euro in den Temperatursensor für die Mototronic investieren.

Könnte ja sein das er falsche Werte liefert und das zeigt Dir kein Diagnoseteil an!!!

Bist Du Dir sicher das er keine Falschluft bekommt.

Motor an den Abgastester hängen und an den diversen stellen mit Spiritus besprühen, wenn er es ansaugt müßte sofort die Drehzahl hochgehen.

P.S: Mein VR6 war mit ähnlichen Symtomen bei zwei verschiedenen VAG-Werkstätten und die haben nichts gefunden. Ich habe einfach auf Verdacht den Sensor getauscht und alles war behoben!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen