ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Unglaublich - 220 km/h mit 50 PS !

Unglaublich - 220 km/h mit 50 PS !

Themenstarteram 28. Februar 2006 um 18:20

Passt zwar nicht unbedingt zu HONDA, aber ich möchte euch das nicht vorenthalten.....

Zitat:

Leicht wie eine Feder

 

Muss ein Auto eine Tonne und mehr wiegen? Nein, sagen die Ingenieure eine Auto-Experimentalschmiede.

Wo werden die Autos der Zukunft entwickelt? Möglicherweise nicht mehr von den großen, börsennotierten Autobauern, bei denen Experimente von den Märkten nicht belohnt werden.

Leichtere Autos, weniger Sprit. Während sich gerade Audi von der Alukarosserie seines A2 verabschiedet hat, setzt ein Münchner Autobauer auf die radikale Leichtbauweise.

Unter dem Namen "Loremo LS" hat die Firma nun den ersten Prototypen eines viersitzigen Autos vorgestellt, das auf 100 Kilometer nur 1,5 Liter Diesel verbrauchen soll. Der Prototyp soll auch bei dem am Donnerstag startenden Automobilsalon in Genf gezeigt werden.

Der Loremo beruht auf dem Prinzip eines Fesselballons. Wer sich von Ballast befreit, gewinnt an Fahrt, so das Motto der Firma.

Der geringe Spritverbrauch basiert auf der Reduktion von Gewicht und Luftwiderstand. Zugleich soll es nicht an Komfort und Eleganz mangeln.

Das 3,84 Meter lange coupeartige Fahrzeug soll in einer noch zu errichtenden Fabrik im nordrhein-westfälischen Industriepark Dorsten/Marl gebaut werden und schon 2009 für jedermann zu kaufen sein, hofft der Vorstandsvorsitzende der Loremo AG, Gerhard Heilmaier.

Der Loremo LS soll nur 450 kg wiegen und vor allem dank seiner Aerodynamik stabil auf der Straße liegen. Der Einstiegspreis soll unter 11.000 Euro betragen.

Mit Hilfe eines Zweizylinder-Turbodiesel-Mittelmotors, der 20 PS leistet, soll der Loremo 160 km/h schnell sein und mit 20 Liter Diesel nonstop von München nach Rom fahren können.

Geplant ist eine stärkere GT-Version mit 50 PS, die 220 km/h schnell sein und mit einem Durchschnittsverbrauch von 2,7 Liter Diesel auf 100 Kilometer auskommen soll. Für den GT wird ein Kaufpreis unter 15.000 Euro anvisiert.

Außergewöhnlich ist auch der "Zugang" zum Wagen. Man steigt praktisch durch die Fronthaube ein. Die gesamte Fahrzeugfront lässt sich nach vorne klappen, wodurch ein aufrechtes Einsteigen in den Wagen möglich ist. Die Rücksitze sollen wiederum über die Heckklappe erreicht werden.

Besinnung auf das Wesentliche lautet die Philosophie hinter dem Auto. Alle eingesetzten Materialien dienen der Funktion, Schnickschnack gibt es in dem Wagen nicht.

Den Wagen versteht der Firmenchef, wie er selbst sagt, auch als "Denkanstoß". Variationsmöglichkeiten dieses Automobilkonzepts sind also durchaus erwünscht.

Fotos:

http://www.orf.at/.../leichtauto_loremo_gal_front_flach_loremo.jpg

http://www.orf.at/.../leichtauto_loremo_gal_seitlich_loremo.jpg

http://www.orf.at/060227-96927/leichtauto_loremo_gal_vorne_loremo.jpg

http://www.orf.at/060227-96927/leichtauto_loremo_gal_hinten_loremo.jpg

www.orf.at

Ähnliche Themen
31 Antworten

11.000€ für so ein High-Tec und Leichtbau Wagen in Kleinserie klingen utopisch wenig...schön wärs trotzdem! Mit so einem Ding als Zweitwagen könnte man dieser Benzinpreisexplosion gelassen entgegensehen...

 

Apropos: 220 kmh mit 50 PS gibt's doch schon lange, das schafft jeder Polo und Fiesta, lies doch mal in den Vmax-Threads hier bei Motor-Talk ;)

na ja aber ob das spart wenn man 11 euro extra investieren muß, weil die gurke keinen kofferaum und keinen platz für 4 leute hat... völlig sinnlose entwicklung, weil kein nutzeffekt.

die wird das schicksal des 3l lupo teilen, der hatte auch keinen wirklichen nutzwert, aber immerhin kofferaum und 4/5 sitzplätze.

 

ed6

Naja, anstatt sich nen Polo oder sowas als Zweitwagen zu kaufen, kann man den halt nehmen. Wenn das Benzin erstmal 2€ kostet rentiert sich das schnell. Und ich denke mal, in Zeiten wo ein Auto durchschnittlich mit 1,3 Personen unterwegs ist, braucht man nicht so viel Raum. Meine Einkaufstüten kann ich auch auf die Rücksitze stellen. Die Leute mit Bassrollen im Kofferraum kommen damit ja auch zurecht :D

Der Lupo 3L war eine ganz andere Sache...der kostete mit Ausstattung locker 18.000€ und war vorallem in den ersten Jahren extrem anfällig und abartig teuer zu reparieren.

Wobei ich ja wie gesagt auch noch nicht glaube dass man so ein Auto für 11.000 bzw. 15.000€ bauen kann.

und sicherlich werden die probleme mit crashtest's haben, denk ich mal ...aber nichts desto trotz befürworte ich leichtbauweise ... der schnickschnack im auto nimmt heutzutage wirklich überhand und lässt die karren schwer werden, was wiederum nur durch mehr ps kompensierbar ist, was folglich wieder mehr sprit verbraucht

allerdings geht es mir da eher drum normale und kleinere fahrzeuge billiger zu bekommen, aber nich so das sie deswegen so beschissen aussehen müssen.... denn alles was so als kleinfahrzeug gedacht ist sieht auch immer aus wie so ne lahme möhre

ps: meine meinung ist ein smart (ich hasse das teil sowieso :D ) darf nich mehr als 6000-7000 euro kosten

dann kann man sich aber auch nen kleinen peugot diesel kaufen (meiner meinung nach das einzige, was die können.. also dieselmotoren :D) die können schon lange sparsam und halten auch, trotz 4 sitzplätzen und kofferraum.

ed6

Zitat:

Original geschrieben von ed6

...keinen kofferaum und keinen platz für 4 leute hat... völlig sinnlose entwicklung, weil kein nutzeffekt.

Wenn ich täglich meine 70 Km Einzelfahrstrecke zum Arbeitsplatz zurücklege, brauche ich weder Kofferraum noch Platz für 4 Leute... Für mich wäre der Nutzeffekt dieser Entwicklung also 100%.

ich hab mir die seite jetzt noch mal genau angekuckt, also ich denk die schaffen den preis nie. der 50ps würde 15 euro kosten. sitze 2+2 sprich 2 notsitze, auf denen wahrscheinlich alle außer kleinkinder platzangst kriegen. wie wollen die das gewicht realisieren mit airbags, klima, navi und dem schrott?! bzw damit dann auch noch crashnormen erfüllen.

vor 2009 nix zu erwarten... super. übrigens braucht der 50pser dann auch 2,7 liter.

da kann ich mir dann auch für 13tsd nen 206 mit 1.4 hdi kaufen, hab n halbwegs vollwertiges auto mit guter ausstattung und viel mehr als 3 liter braucht der kleine 1.4er auch nicht.

 

ed6

Ich hab mal ernsthaftes Interesse, wenn die den Preis wirklich halten können

Nur ich würd gern die Beschleunigungswerte von diesem kabinenroller wissen.

Also ich brauch keine 4 sitzplätze. Wozu auch?!? Bin kein Familienvater und in dem Dingens wollen meine Kumpels bestimmt nicht zur Disco gefahren werden ;)

edit]

Habs: 9 sec von 0 auf 100. Das braucht mein eh6 auch. #

Und dieser Bock hat Heckantrieb. sehr interessant...

Hallo,

wen interessiert die Vmax eines solchen Faltkartons??

Möchte damit keinen Crash haben und auch keine 220km/H fahren....:) dann lieber gleich mit meinem Motorrad:D

 

da ist die Beschleunigung/Durchzug im Alltag doch allemal wichtiger..... ;D

Grüße Andy

@ed6: Zitat "peugot diesel kaufen (meiner meinung nach das einzige, was die können.. also dieselmotoren )"

hab ich mal überlesen ;)

Der 206 verbraucht leider etwas mehr als 3 Liter, die meisten Praxisverbräuche liegen so bei 5 Liter. Dass das Auto funktionaler ist, steht außer Frage.

Die Airbag-Frage hab ich mir auch schon gestellt...mit genug teuren Materialen ist das sicher zu machen, aber dann sind diese 11.000 oder 15.000 wieder extrem unwahrscheinlich.

Die Crash-Tests wird der sicherlich auch irgendwie schaffen, auch wenn man das so eine kleinen leichten Fahrzeug nicht zutraut. Es kommt mehr auf die Konstruktion an als auf die Dicke des Blechs. Beim Smart hätte auch niemand gedacht dass der nen Frontalzusammenstoß überstehen kann. Daher auch der Preis, der die von morkhero vorgeschlagenen 6000€ "etwas" übersteigt...

Die Tatsache dass der 220 fährt finde ich auch interessant. In erster Linie soll das wohl ein Spar-Fahrzeug sein. Kann mir auch noch nicht so Recht vortsellen dass der bei 220 sicher zu fahren sein soll (mein 206 macht bei dem Tempo ja schon übelste Faxen in jeder Kurve)...vorallem dürften die Reifen ja nicht zu breit sein. Muss aerodynamisch wirklich perfektioniert sein und sehr tief liegen.

Sollte das Auto produziert werden, bin ich schon SEHR gespannt auf die Lösung all dieser Probleme.

am 1. März 2006 um 14:14

Zitat:

Original geschrieben von Radi83

Der 206 verbraucht leider etwas mehr als 3 Liter, die meisten Praxisverbräuche liegen so bei 5 Liter. Dass das Auto funktionaler ist, steht außer Frage.

das ist dann aber schlecht. der golf IV von meinem kumpel braucht unter 4,5 bei sinniger fahrweise. und der hat ja doppelt soviele ponnys. komischerweise gabs auf der peugeot seite keine verbrauchsangaben für die diesel.

ed6

4,5 Liter mit nem 1.9 TDI? Beachtlich...da würd ich schon sagen dass da ein Spritsparfuchs am Werke ist. Die 66 KW wurden ja meistens so mit knappen 6 Liter getestet, in der AMS sogar mal mit 6,5.

Peugeot gibt für den 1.4 HDI in der Eco-Version 4,4 Liter an.

Zitat:

Original geschrieben von Radi83

Muss aerodynamisch wirklich perfektioniert sein und sehr tief liegen.

Die Fotos geben davon ja schon einen ersten positiven Eindruck.

am 4. März 2006 um 10:53

hehe mit spoilern sieht der ja sicher ansehnlich aus, wobei dann die vmax wohl kaum mehr als 130 betragen wird ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Unglaublich - 220 km/h mit 50 PS !