ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Unfallgegener hat plötzlich größeren Schaden am Auto "gefunden"

Unfallgegener hat plötzlich größeren Schaden am Auto "gefunden"

Themenstarteram 26. Januar 2011 um 21:09

Hallo zusammen,

meine Freundin hatte gestern einen kleinen Auffahrunfall (sie ist bei niedriger geschwindigkeit jemanden Raufgerutscht).

Direkt nach dem Unfall, bat die Unfallgegnerin meine Freundin nicht die Polizei zu holen (ich weis es war ein Fehler), mit der Begründung: "das macht ja nur mehr Umstände und bei meinem Auto (Opel Corsa B) sieht man eh nichts..."

Heute hat dann der Mann der Unfallgegnerin angerunfen, das Auto sei ein Totalschaden, da die Heckklappe eingedrückt sei, die Stoßstange defekt und der Rahmen ist Verzogen... (kann über die Fachkompetenz dieses Mannes nichts sagen...)

Wie soll ich jetzt vorgehen, da wir die Vermutung haben, das hier jemand das Auto nachträglich Beschädigt hat um möglichst viel Geld zu Kassieren?

Wer bestimmt in so einem Fall eigentlich den Gutachter?

Bin über jeden Tipp wie man sich in einer solchen Situation verhalten soll froh.

schöne Grüße

Michi

Ähnliche Themen
14 Antworten

hat deine freundin fotos gemacht? was für schäden sind an ihrem fahrzeug?

eine gerissene stoßstange in kombination mit eingedrückter heckklappe geht bei nem b-corsa ganz schnell...

die gutachterwahl liegt grundsätzlich beim geschädigten....

Themenstarteram 26. Januar 2011 um 21:29

nein, leider hat sie keine Fotos gemacht und bis ich vor ort war, war die Unfallgegnerin nicht mehr da...

an ihrem Auto ist die Motorhaube leicht eingedrückt und die Stoßstange eingerissen.

Es ist eine Art Naturgesetz, dass hier immer und immerwieder die gleichen Threads aufkommen.

Klare Aussage: Den Schaden der Versicherung melden.

Siehe auch hier: http://www.motor-talk.de/.../...tufung-von-55-auf-85-t3051990.html?...

Zitat:

Original geschrieben von Michi89

an ihrem Auto ist die Motorhaube leicht eingedrückt...

...und das "gegenstück" zur motorhaube deiner freundin ist die heckklappe des corsas.

melde es also einfach der vers., die werden dann prüfen ob die forderungen des unfallgegners gerechtfertigt sind oder nicht.....

Themenstarteram 26. Januar 2011 um 21:45

@ MagirusDeutzUlm

danke für die infos, aber in solchen sachen bin ich bis jetzt absolut unbeholfen... ;)

@ twelferider

sorry, hab echt lange gesucht und wollte tipps zum umgang mit der eventuellen nachträglichen Beschädigung, hierzuist nichts zu finden (lasse mich gerne etwas besserem belehren)

Zitat:

Original geschrieben von Michi89

 

sorry, hab echt lange gesucht und wollte tipps zum umgang mit der eventuellen nachträglichen Beschädigung, hierzuist nichts zu finden (lasse mich gerne etwas besserem belehren)

Den Tipp hast du doch nun bekommen: Schaden der Versicherung melden, die Profis dort die Arbeit machen lassen und evtl. den Schaden zurückkaufen.

Dann noch hier etwas nachlesen: http://www.motor-talk.de/faq/versicherung-q26.html#Q2527232

 

Das ist nun mal der beste Tipp, wenn man selbst einen Unfall verursacht hat.

am 26. Januar 2011 um 23:55

Das Problem hatte eine Ehemealige Kollegin auch. Nur war sie die, der jemand draufgefahren ist.

Hatte ihren Audi-Kombi grade gebraucht fü r4k gekauft und dann krachte es. Man sah äusserlich kaum etwas, aber die Wekrstatt hat einen Kostgenvoranschlag von fast 3000 Euro abgegeben, weil einiges verzogen war. Lag vermutlich mit daran, dass der Wagen ne Anhängerkupplung hat.

Aber wie gesagt, es war äusserlich kaum etwas zu sehen. Zum Glück wurde bei dem Unfall die Polizei hinzugezogen und der Schaden gleich von ihr gemeldet. Der Unfallvrursacher hat sich nämlich nicht bei seiner oder ihrer Versicherung gemeldet.

hallo, das hatte man bei mir auch schon versucht. der versicherung war es egal ! nur dann habe ich mit anzeige gedroht ,( der versicherung ) und siehe da die haben eingelenkt! und einer gegenüberstellung beim gutachter zugesagt. was soll man sagen der gutachter hat den gegner einen geblasen , im warsten sinne des wortes . und er bekam nur das was der gutachter geschrieben hat.

und ich hatte auch keine polizei dabei. man muss nur hart bleiben und drau bestehen. egal ob man für 50€ oder für 5000€ hochgestuft wird. mfg fritz

Zitat:

an ihrem Auto ist die Motorhaube leicht eingedrückt und die Stoßstange eingerissen.

Dann ist es sehr realistisch dass der Corsa-B einen wirtschftlichen Totalschaden hat. Diese Modelle sind schon älter (bis Okt. 2010 verkauft), haben daher nur einen geringeren Wert. Bei einem Corsa-B ist sehr schnell das Heckblech und der Kofferaumboden eingedrückt, von außen für einen Laien kaum erkennbar.

Übergib die Angelegenheit Euer Versicherung, die wird das Gutachten prüfen und alles weitere regeln.

 

Zitat:

Original geschrieben von KSV

Dann ist es sehr realistisch dass der Corsa-B einen wirtschftlichen Totalschaden hat. Diese Modelle sind schon älter (bis Okt. 2010 verkauft), haben daher nur einen geringeren Wert. Bei einem Corsa-B ist sehr schnell das Heckblech und der Kofferaumboden eingedrückt, von außen für einen Laien kaum erkennbar.

Sagen wir 2000 statt 2010 ;)

Dann passt das :)

...es stellt sich trotzdem die Frage wer diesen "Totalschaden" festgestellt hat.Ob die Aussage des Ehemannes allein relevant ist wage ich zu bezweifeln.Wie andere schon ausführten,Vers. melden und die alleinige?? Aussage vom Ehemann gegenüber der Vers. anzweifeln.

Gruß

Günnimatz

Zitat:

Sagen wir 2000 statt 2010

Danke, natürlich 2000

am 27. Januar 2011 um 23:27

Aussage vom Ehemann wird definitiv nicht reichen. Auch nicht der Versicherung.

Mindestens einen Kostenvoranschlag von der Werkstatt, wo dann die Versicherung die Berechnung machen wird.

Oder irgendein Gutachter und wenn deine Versicherung einen raussenden wird.

Naja ich meine es sollte da echt reichen die Stoßstange und den Kofferraum zu ersetzen und schon haste nen Totalschaden.

???

Wer hat denn Festgestellt das es ein Totalschaden ist? Der Ehemann? Oder nen Gutachter?

Wie auch immer.

Geh zur Versicherung und die Nummer ist durch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Unfallgegener hat plötzlich größeren Schaden am Auto "gefunden"