ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Und das nächste Problem mit meiner Omi. Er springt nicht an

Und das nächste Problem mit meiner Omi. Er springt nicht an

Opel Omega B
Themenstarteram 7. März 2011 um 12:52

Hi.

Ich wollte heute Morgen mein Auto starten und nichts passierte. Gerorgelt georgelt und das wars. Ich habe dann in den Ansaugtrag Startpilot gespritzt und er lief. Sobald ich aufhörte Startpilot reinzusprühen ging der Wagen wieder aus.

Jetzt gehe ich als erstes mal davon aus das es was mit dem Kraftstoffpumpenrelais oder der Benzinpumpe zu tun. Weil wenn ich Zündung anmache höre ich auch nicht mehr dieses leise summen von der Pumpe.

Jetzt habe ich hier was gelesen das man dieses Relais überbrücken kann. Kann mir jemand sagen wie ich das mache ?

 

Gruß

Ähnliche Themen
27 Antworten

Hi,

Um den Stromkreis zu schließen , müssen bei den Relais die ich kenne , Pin 87 und Pin 30 gebrückt werden .

Andere machen das aber auch über die Sicherungen im Innenraum .

Wieder andere tauschen einfach das baugleiche Relais der Einspritzventile mit dem Benzinpumpen-Relais .

Die Pumpe läuft aber glaube nur die ersten 2-3 Sekunden an .

Danach hört sie auch bei einem intakten Wagen auf , bis der Motor läuft .

am 7. März 2011 um 13:09

Wenn du im ADAC oder so bist, würde ich den mal zu rate ziehen.

Sicherung F18 (KSP) und F19 (KL.15) ziehen, an den Enden abisolierte Leitung reinstecken, anschließend die Sicheungen zusätzlich einstecken.

Dann ist die Pumpe direkt an Zündung gekoppelt und wartet nicht mehr auf einen Befehl vom MSTG. (Relais ist dann unwirksam)

 

Springt er dann nicht an hast du ein Problem an den Relais K43, K44.

Sie versorgen auch die Einspritzventile mit Spannung.

 

Kannst ja auch mal beide ziehen und brücken.

Klemme 30 zu Klemme 87.

Themenstarteram 7. März 2011 um 13:36

Ok,

vielen Dank für eure Antworten. Ich werde es mal mit den Relais überbrücken versuchen.

Ich melde mich dann wieder wenn ich was genaueres erfahren habe.

 

Gruß

Themenstarteram 7. März 2011 um 14:37

So, ich habe jetzt mal erst das Relais K43 gezogen und mit einem Kabel Klemme 30 und 87 überbrückt. Auto sprang nicht an. Dann habe ich das Relais K43 wieder reingesteckt und K44 gezogen und dann das selbe gemacht wie mit K43. Auto sprang immer noch nicht an.

Ich habe dann die Sicherungen F18 und F19 überbrückt so wie Kurt alles vorgeschlagen hat und der Wagen sprang immer noch nicht an.

Was ich denn nu ??? Benzinpumpe raus oder kann ich die auch Testen ohne Sie aus zu bauen ?

Ich dreh noch durch mit der Karre.

Hi,

Ich würde sagen vorne am Druckmess-Ventil .

Oder eben im Tankdom direkt Spannung auf die Pumpe geben .

Mögliche Ursachen könnte auch ein interner Leckverlust an den Schläuchen im Tankdom sein , den man so ohne in zu öffnen nicht bemerkt .

Oder ein versiffter Fußfilter .

Beides müßte aber dann ein abnormaler Druck am Ventil zu Tage tragen .

Dein Ohr hast du nicht zufällig mal kurz Richtung Tank gehalten:confused:

 

Läuft sie oder nicht....:rolleyes:

 

<p sizcache="5" sizset="63"><p sizcache="5" sizset="55">Ansonsten mal den Stecker auf dem Dom prüfen, oder direkt Spannung anlegen.

Kannst auch kurz mal verpolen, falls sie sich nur verklemmt hat.

 

Klick dich mal durch, da ist noch vieles erklärt und gezeigt.

 

 

OT,..

Kann mir mal einer erklären, was das immer für Hieroglyphen sind, die der Editor da selbstständig einfügt?

Themenstarteram 7. März 2011 um 18:17

Tach. Ich schon wieder.

Ich habe jetzt die komplette Benzinpumpe samt Schlingertopf rausgehabt und alles komplett zerlegt, so wie es hier bildlich von Kurt beschrieben ist. Ich habe die Schläuche und alles kontrolliert. Das Sieb und alles waren in Ordnung und Tip Top sauber. Kein Dreck nichts. Alle Kabel waren ok.

Ich habe dann die Benzinpumpe genommen und die dann mal direkt an die Batterie angeklemmt und Sie lief. Also ist die nicht defekt, aber Auto springt immer noch nicht an.

Jetzt habe ich mir trotzdem auch nochmal die beiden Relais 43 und 44 rausgenommen und gehe morgen früh mal zum FOH und hole mir die mal neu. Hoffentlich kosten die beiden kein vermögen..... . Ich weiss sonst nicht mehr weiter.

Aber wenn jemand noch eine Idee hat, woran es noch liegen könnte, ich bin für alles offen.

Ach ja, ist das normal das die MKL jetzt blinkt, wo ich beide Relais rausgezogen habe ? weil wie die beiden Railes noch drin waren, hats nicht geblinkt.

 

Die zwei Bilder, das sind die beiden Relais die ich bei mir drin hatte.

 

Gruß an alle hier.

Hi,

Relais kosten so zwischen 10 und 20 Euro .

Aber ich denke nicht das es daran liegt .

Da du es ja mit brücken getestet hast .

Wird also wahrscheinlich Meiner Meinung nach eine unnötige Investition werden .

Hast du denn vorne auch schon mal den Benzindruck überprüft ?

Blinkt sie jetzt immer noch nachdem du sie wieder beide gesteckt hast ?

Leute ihr macht mich fertig.

 

Wenn die läuft hat es doch an eine andere Ursache. 

Da geh ich doch nicht los und kaufe neue Relais.

Er sprang doch nicht an, als du sie gebrückt hast.

Themenstarteram 7. März 2011 um 18:35

Hallo.

Wenn ich die Relais wieder gesteckt habe, blinkt die MKL nicht.

Benzindruck habe ich noch nicht gepfrüft. Ist da denn überhaupt jetzt noch druck drauf, wo ich die komplette Pumpe raus hatte ?

Kurz die Zündung an dann läuft sie 2-3 sek. und baut Druck auf. So wie feet schon schrieb.

Themenstarteram 7. März 2011 um 18:40

Stimmt Kurt, als ich Sie gebrückt habe sprang er nicht an.

Aber jetzt fällt mir ein das wie ich dieses Lilafarbene Relais mit dem Scharaubenzieher vorsichtig rausgehebelt habe, da bin ich wohl an den Kontakten gekommen, und da fing das Relais an zu tackern. Dei dem roten war nichts.

Themenstarteram 7. März 2011 um 18:46

Zitat:

Original geschrieben von Dougy04

Stimmt Kurt, als ich Sie gebrückt habe sprang er nicht an.

Aber jetzt fällt mir ein das wie ich dieses Lilafarbene Relais mit dem Scharaubenzieher vorsichtig rausgehebelt habe, da bin ich wohl an den Kontakten gekommen, und da fing das Relais an zu tackern. Dei dem roten war nichts.

Oh man, ich dreh durch, jetzt ist die Batterie auch noch platt und ich habe mein Ladegerät kaputt.

Was hat der Vorbesitzer denn da eingebaut ??? Ich sehe gerade das ich 12V 52Ah Batterie drin habe. Ist das richtig, sieht ziemlich klein aus ???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Und das nächste Problem mit meiner Omi. Er springt nicht an