ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Und das nächste Problem mit meiner Omi. Er springt nicht an

Und das nächste Problem mit meiner Omi. Er springt nicht an

Opel Omega B
Themenstarteram 7. März 2011 um 12:52

Hi.

Ich wollte heute Morgen mein Auto starten und nichts passierte. Gerorgelt georgelt und das wars. Ich habe dann in den Ansaugtrag Startpilot gespritzt und er lief. Sobald ich aufhörte Startpilot reinzusprühen ging der Wagen wieder aus.

Jetzt gehe ich als erstes mal davon aus das es was mit dem Kraftstoffpumpenrelais oder der Benzinpumpe zu tun. Weil wenn ich Zündung anmache höre ich auch nicht mehr dieses leise summen von der Pumpe.

Jetzt habe ich hier was gelesen das man dieses Relais überbrücken kann. Kann mir jemand sagen wie ich das mache ?

 

Gruß

Ähnliche Themen
27 Antworten

Hi ,

sag ich doch , das wird eine unnötige Investition . :)

Wenn deine MKL jetzt aus ist , erübrigt sich die Antwort , ob es normal war .

Und ich wäre vorsichtiger mit der Elektrik , da kann man sich einen Teufel holen , wenn man ausversehen das falsche durch einen Schnitzer mit dem Schrauberzieher brückt .

Falls es dann soweit ist , einen Lappen zu Hilfe nehmen , für das drücken des Prüfventils .

Batterie passt . Um 55 AH .

Themenstarteram 7. März 2011 um 19:14

Danke für die Tips.

Nur kann ich den Druck erst prüfen wenn ich meine Batterie wieder aufgeladen habe. Muss morgen erst mal jemand finden der ein Ladegerät hat.

Jetzt bin ich hier schon die ganze Zeit in der Suchfunktion und lese mir Beiträge durch die auch so ein Problem haben wie ich.

Habe jetzt immer öfter was von dem Kurbelwellensensor gelesen. Hoffentlich ist der das nicht. Weil den kann ich nicht ausbauen, da hab ich kein Plan von. Die Beiträge über Kurbelwellensensor wechseln, boah das sieht ziemlich kompliziert aus. Da kommt man ja fast nicht dran.

Hi,

Unabhängig von deinem Problem jetzt , ist die KWS-Rep ,

eine der wenigen , bei denen ich nicht neidisch auf die 4 ender Reps schaue . :p

Themenstarteram 7. März 2011 um 19:31

Zitat:

Original geschrieben von feet

Hi,

Unabhängig von deinem Problem jetzt , ist die KWS-Rep ,

eine der wenigen , bei denen ich nicht neidisch auf die 4 ender Reps schaue . :p

grins, ist mir jetzt echt peinlich und bitte nicht lachen feet, aber was meins Du mit 4 ender Reps ? :confused:

Steh gerade irgendwie auf dem "Schlauch"....:rolleyes:

Aber wo ich gerade nur Dein Wort KWS-Rep. gelesen habe stellten sich meine Nackenhaare schon hoch :eek:

Hi,

Nein würde mir nie einfallen . :)

KWS-Rep = Kurbelwellensensor - Reperatur

Mit 4 ender Rep`s , meine ich Reperaturen am 4 Zylinder Motor im Omega sind in der Regel einfacher auszuführen ,

wie die durch beengten Platzverhältnisse reperaturen am 6 Zylinder Motor im Omega .

Den Kurbelwellensensor im 4 Zylinder zu wechseln ist eine der wenigen Reperaturen , die schwieriger durchzuführen ist ,

wie am 6 Zylinder .

Hoffe ich konnte meine komplizierte Ausdrucksweise etwas vereinfachen und es dir verständlicher machen . :)

Manchmal schreibe ich halt , was mir grad in den Gedanken rum geht , ohne nachzudenken ,

daß man es vielleicht nicht verstehen kann , sorry . :)

Themenstarteram 7. März 2011 um 19:47

Aaah, jetzt kapiere ich das auch.:D

Das KWS-Rep = Kurbelwellensensor - Reperatur bedeutet habe ich ja noch verstanden und dabei stellten sich ja sofort die Nackenhaare hoch.:)

Ich war nur leicht verwirrt wegen dem Mit 4 ender Rep`s. Aber jetzt habe ich es verstanden;)

Aber ich bin ehrlich und gebe es ja auch zu das ich es nicht wirklich verstehe wie man an dem KWS rankommen soll. Auch wenn hier schon eine Menge Bilder und beschreibungen drin sind, ich kapier das irgendwie nicht. Aber egal.

Ich werde morgen erst einmal eure Tips nachgehen und denBenzindruck prüfen, sobald die Batterie wieder fit ist.

Zitat:

Original geschrieben von Dougy04

Die Beiträge über Kurbelwellensensor wechseln, boah das sieht ziemlich kompliziert aus. Da kommt man ja fast nicht dran.

Nu mach dir mal nicht ins Hemd, selbst die Eva hat den bei ihrem in einer halben Stunde gewechselt.

Rippenriemen runter, Spanner im gespannten Zustand mit einem Dorn blockieren und ihn dann ausbauen.

Das Peilstabführungsrohr von der Servopumpe abschrauben und herausziehen.

Die KWS Befestigungsschraube lösen und den KWS aus dem Loch ziehen.

Die Leitung durch den Servohalter fädeln und dann die ganze Sache mit dem neuen KWS wieder rückwärts.

Themenstarteram 7. März 2011 um 20:16

Kurt, das hört sich bei Dir so einfach an. Aber ich glaube Dir und wenn wirklich mal der KWS dran sein sollte, zu wechseln, dann mache ich es nach Deiner Anleitung, dann wird es schon klappen. :)

Aber find ich klasse das Du mir Mut machst.:D

Themenstarteram 7. März 2011 um 20:38

Ich meld mich morgen wieder wenn ich weiter gekommen bin

Themenstarteram 8. März 2011 um 15:49

Moin moin zusammen.

So, mein Auto läuft wieder. :)

Ich habe mir vom FOH ein neues Benzinpumpenrelais geholt, die Batterie ausgebaut und voll geladen und wieder eingebaut und nun läuft er wieder. Sprang sofort an.

Jetzt habe ich nur das die Leerlaufdrehzahl bei 2500 Touren stehen bleibt und nicht wie normal so bei 800 U/min. Und er qualmt jetzt aus dem Auspuff leicht bläulich so als wenn er Öl verbrennt ???? Was ist das denn nun schon wieder ????

 

Gruß

Themenstarteram 8. März 2011 um 17:32

Ich bin noch mal beim Auto gewesen und habe ihn laufen lassen. Standgas immer noch bei 2000 U/min.

Jetzt leuchtet aber wieder die MKL. Ich brauchte den FC auch garnicht ausblinken, weil mir mein Kabel vom KWS aufgefallen ist (siehe Fotos).

Kann ein defekter KWS vielleicht der Grund sein das er so ein hohes Stangas hat und beim Gas geben ein wenig blau qualmt ?

Das er ein wenig blau qualmt hatte er ja vorher nicht.

Hat der eine Gasanlage ? Oder was ist das schwarze links auf Bild 3.

Eigentlich macht das keinen Sinn, Du hattest die Relais überbrückt und er lief nicht. Jetzt mit dem neuen Relais läuft er auf einmal, ich denke das ist Zufall und KWS war von vornerein der wahre Grund. Der KWS gehört, so wie der aussieht, sofort gewechselt.

Was ich aber nicht verstehe, der X20XEV springt auch ohne KWS an. Deshalb würde ich den NWS auch noch prüfen. Fehlerspeicher unbedingt auslesen !!!

Themenstarteram 8. März 2011 um 18:45

Hallo Mandel.

Was für ein schwarzes Teil auf Bild 3 meinst Du genau ?

Also das ist natürlich auch ein Idee, das es nur Zufall war das er jetzt läuft und der KWS von Anfang an das Problem war. Was ich nur nicht ganz verstehe ist das mit dem hohen Standgas. Kann die Ursache dafür vom KWS kommen, oder denke ich gerade falsch ?

Ach ja, Gasanlage hat er nicht.

Ich werde es mal so machen, ich hole mir morgen einen neuen KWS, bau den ein und lass den FC löschen. Und dann mal schauen was passiert und vor allem ob dann das Standgas wieder normal ist.

Ich bin gespannt wie ein flitzebogen:):D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Und das nächste Problem mit meiner Omi. Er springt nicht an