ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Unbegreifliches Verhalten im Nebel - was denken die sich dabei?

Unbegreifliches Verhalten im Nebel - was denken die sich dabei?

Themenstarteram 26. September 2010 um 13:06

Das im folgenden beschriebene Verhalten erlebe ich immer wieder mal bei dichtem Nebel und ich kann mir nicht erklären was in den Köpfen der Leute vorgeht die sich so verhalten... vielleicht ist hier jemand da der er aus der anderen Perspektive beschreiben kann.

Ausgangslage: Ich fahre auf einer relativ leeren 3-spurigen Autobahn (Sonntags früh). Es wird etwas bergiger und man fährt in relativ dichtem Nebel, also in Entfernung X weiße Wand. Man passt seine Geschwindigkeit an, fährt in der Mitte und überholt rechts ab und an einen LKW oder einen noch vorsichtiger fahrenden Autofahrer. Der Hinterman hält genügend Abstand, sodass er sich noch an den eigenen Rücklichtern orientieren kann, aber auch problemlos im Gefahrenfall stark bremsen kann. Soweit alles OK

Jetzt kommt das Schauspiel: Auf der linken Spur kommen von hinten mehrere Kameraden (2-5) die untereinander viel zu wenig Abstand halten (wäre selbst bei normalen Sichtverhalten schon zu gefährlich). Von hinten kommen sie mit einer höheren Tempodifferenz und je näher sie aufschließen umso geringer wird die Differenz. Wenn sie dann knapp an einem vorbei sind, wird sich mit viel zu geringem Abstand vor einen gesetzt und als ob das noch nicht Frechheit genug ist wird man dann auch noch langsamer. Und die anderen machen es dann einer nach dem anderen nach...:confused:

Ich frage mich warum? Denken die auch mal weiter als bis an ihre eigene Nasenspitze? Durch den Abstand gefährden sie sich und andere und dann nötigen sie auch noch andere langsamer zu fahren. In vergleichbaren Situationen entschließe ich mich frühzeitig ob ich genug Tempodifferenz zum überholen habe, ansonsten halte ich größeren Abstand nach vorne und passe mich eben der Geschwindigkeit an.

Ist hier jemand der sich regelmäßig so falsch verhält oder der es "versehentlich" (?) mal gemacht hat und mir das bitte mal erklären kann... Kann man so Leute auf der BAB darauf aufmerksam machen, kann man die Hoffnung haben, dass sie es selber merken und sich beim nächsten Mal anders verhalten?

Beste Antwort im Thema

Moin,

vielleicht sind es Leute die sich über den unnötigen Mittelspurschleicher aufregegen der sich bei Nebel nicht mehr auf die rechte Spur traut. So wie du dich über die langsam fahrenden LKW aufregst und deshalb das Rechtsfahrgebot ausser Kraft setzt, regen sie die Überholer wahrscheinlich über dich auf, weil du auf der Mittelspur schleichst.

 

87 weitere Antworten
Ähnliche Themen
87 Antworten
am 26. September 2010 um 22:14

Man kann es für die Korinthenkacker ja umformulieren.

Will sich ein Fahrzeugführer der STVO gemäß verhalten, darf er duch §17.3 und §3.1 bei eingeschalteter NSL und 50m Sichtweite eine Geschwindigkeit von 50 km/h nicht überschreiten.

Sicher wird auch in diesem Satz eine Lappalie gefunden, die uns erneuten Gesprächsstoff für weitere 5 Seiten bietet.

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Zitat:

Original geschrieben von DVE

 

 

.

Schade eigentlich, dass die NSL nicht automatisch bei mehr als 50 deaktiviert wird ...

Ich glaube dann gäb es noch mehr Nebelunfälle, wie wärs denn damit : Schaltet jemand seine NSL an wird der Wagen auf 50km/h gedrosselt.

Das wäre die Lösung. Dann hätten unsere Werkstätten auch wieder mehr zu tun, weil X Leute kämen: meine Karre zieht keinen Hering mehr vom Rost seit dem letzten Nebel ...

Zitat:

Original geschrieben von Han_Omag F45

 

Das wäre die Lösung. Dann hätten unsere Werkstätten auch wieder mehr zu tun, weil X Leute kämen: meine Karre zieht keinen Hering mehr vom Rost seit dem letzten Nebel ...

:D:D:D Einen Moment der Azubi kommt gleich und schaltet die Lampe aus, macht 23,50 €

Zitat:

Original geschrieben von Roadwin

 

 

Und was soll jetzt hier wie durch den Gesetzgeber modifiziert werden? Die Leute sind doch "auffällig" weil die Vorschriften der NSL mit der Sichtweite missachtet werden. Was soll jetzt eine Änderung der Vorschriften verbessern?

Da gibts nur eine Lösung,der Gesetzgeber sollte dafür sorgen das:

 

A) NSL mittels Abstandsensoren des Hinterherfahrenden durch UV Licht erkenntlich gemacht wird ohne das die Fahrzueugführer geblendet werden.

B) NSL nicht mehr blenden dürfen

C) Nebel verboten wird

Zitat:

Original geschrieben von downforze94

Will sich ein Fahrzeugführer der STVO gemäß verhalten, darf er duch §17.3 und §3.1 bei eingeschalteter NSL und 50m Sichtweite eine Geschwindigkeit von 50 km/h nicht überschreiten.

.

Das meinte ich ja mit regelkonformen Verhalten ...

Mit einschalten der NSL signalisiert ein Fahrzeugführer, dass die Sichtweite unter 50m ist. Damit gelten automatisch max. 50 km/h.

Alles andere ist ein Verstoß gegen bestehende Vorschriften und damit kein regelkonformes Verhalten.

Ob die NSL nicht auch schon bei Sichtweiten z. B. unter 100m eingeschaltet werden dürfte/soll, ist ein ganz anderes Thema. Darüber kann man ja gerne streiten. Die aktuell gültige Regelung besagt jedenfalls 50m.

Zitat:

Original geschrieben von DVE

Zitat:

Original geschrieben von downforze94

Will sich ein Fahrzeugführer der STVO gemäß verhalten, darf er duch §17.3 und §3.1 bei eingeschalteter NSL und 50m Sichtweite eine Geschwindigkeit von 50 km/h nicht überschreiten.

.

Das meinte ich ja mit regelkonformen Verhalten ...

 

Mit einschalten der NSL signalisiert ein Fahrzeugführer, dass die Sichtweite unter 50m ist. Damit gelten automatisch max. 50 km/h.

Alles andere ist ein Verstoß gegen bestehende Vorschriften und damit kein regelkonformes Verhalten.

 

Ob die NSL nicht auch schon bei Sichtweiten z. B. unter 100m eingeschaltet werden dürfte/soll, ist ein ganz anderes Thema. Darüber kann man ja gerne streiten. Die aktuell gültige Regelung besagt jedenfalls 50m.

Ich erlebe täglich auf den Autobahnen das Gegenteil es wird mit eingeschalteter NSL bei Sichtweiten um 100m oder mehr  viel schneller gefahren. Eigentlich sollte die NSL einen Zweck erfüllen aber anscheinend peilen es viele Fahrer nicht wo der Schalter für die Lampe ist. Bei Frauen kann ich noch verstehen die können Längenangaben schlecht abschätzen:p

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

... es wird mit eingeschalteter NSL bei Sichtweiten um 100m oder mehr  viel schneller gefahren. ...

Hier wird eine Vorschrift missachtet und wie soll nun diese Vorschrift verändert werden?

Mit eingeschalteter NSL darf man nicht so dicht vor einem anderen herfahren - und das wird dann nicht mehr missachtet?

Blendung ist doch nur ein Problem des Abstandes, hier doch selber von jedem sehr einfach zu vermeiden. Wenn mich mein Vordermann mit so einem Ding nervt, dann ziehe ich den Abstand größer, wo ist da jetzt das Problem dabei.

Wieso wird die NSL als so störend empfunden, aber das Bremslicht, das dreifach vorhanden und niemals dunkler ist, stört nicht - oder sollte das auch aus Sicherheitsgründen verboten oder deutlich abgedimmt werden.

Geht es nicht eher mal wieder um ein Aufregen um des Aufregens willen, weil da einer klar erkennbar "was verbotenes" macht?

Zitat:

Original geschrieben von Roadwin

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

... es wird mit eingeschalteter NSL bei Sichtweiten um 100m oder mehr  viel schneller gefahren. ...

Hier wird eine Vorschrift missachtet und wie soll nun diese Vorschrift verändert werden?

 

Mit eingeschalteter NSL darf man nicht so dicht vor einem anderen herfahren - und das wird dann nicht mehr missachtet?

 

Blendung ist doch nur ein Problem des Abstandes, hier doch selber von jedem sehr einfach zu vermeiden. Wenn mich mein Vordermann mit so einem Ding nervt, dann ziehe ich den Abstand größer, wo ist da jetzt das Problem dabei.

 

Wieso wird die NSL als so störend empfunden, aber das Bremslicht, das dreifach vorhanden und niemals dunkler ist, stört nicht - oder sollte das auch aus Sicherheitsgründen verboten oder deutlich abgedimmt werden.

 

Geht es nicht eher mal wieder um ein Aufregen um des Aufregens willen, weil da einer klar erkennbar "was verbotenes" macht?

Blendung kann auch oftmals das Problem der überholten sein die durch überholer geblendet werden. Ich erlebe dieses Phänomen in den besagten Monaten oft wenn mich Pkw Fahrer überholen dank meiner hohen Sitzposition werde ich dann von mehreren Pkws vor mir geblendet, kommt noch Regen hinzu ist die Sicht sehr gehindert.

 

Die Blendung ist durch eine anderer Parabolspiegel sehr stark im Gegensatz zum Bremslicht, hinzu besteht noch bei doppelt integrierten NSL in den Rücklichtern die Gefahr das Bremslichter dank der eingeschalteten NSL leicht übersehen werden können.

 

Eine einfache Änderung wäre die NSL bei höheren Geschwindigkeiten zu deaktivieren durch Nebelsensoren ein automatischen an oder abschalten zu erreichen. ( Mein Vorschlag)

Zitat:

Original geschrieben von Sencer

Zitat:

Original geschrieben von DB NG-80

setzt, regen sie die Überholer wahrscheinlich über dich auf, weil du auf der Mittelspur schleichst.

Sobald sie mich überholt haben werden sie dauerhaft langsamer, insofern dürften sie mich nicht für einen Schleicher halten.

Ganz billige Ausrede eines Dauertäters.

Wer das ein mal absichtlich macht, tut es auch immer wieder!

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

...

"Parabolspiegel", ist schon klar. Findet sich zwar nicht in der zugehörigen ECE, im Gegenteil, NSL sind auf min. 150 bis max. 300 cd begrenzt, die Bremslichter eines Fahrzeugs müssen mindestens 260 cd leisten und maximal 728 cd, als Einzelleuchte sogar bis 520 cd.

Aber die eine NSL die ungefähr maximal das haben darf, was Bremslichter mindestens haben müssen, die blendet dann aber sowas von.

Also doch nur ein übersteigertes Empfinden, weil da was verboten ist.

 

Zitat:

Eine einfache Änderung wäre die NSL bei höheren Geschwindigkeiten zu deaktivieren durch Nebelsensoren ein automatischen an oder abschalten zu erreichen. ( Mein Vorschlag)

Das mit der Geschwindigkeitskomponente verstehe ich jetzt nicht:

Ist eine Blendwirkung von der Geschwindigkeit abhängig, also wenn man nur langsam genug fährt, dann existiert keine Blendwirkung mehr, oder schon aber bis max. 50 km/h darf man dann andere blenden?

Zitat:

Original geschrieben von Sencer

Ja, Herr Oberlehrer, und daran halte ich mich in allen Situationen außer bei dichtem Nebel und wenig Verkehr auf einer 3-spurigen Autobahn, ,......

um mich hier auch mal als Oberlehrer beschimpfen zu lassen... denn gerade dann kann man ein RFG wunderbar einhalten und muss sich über andere meckern.

Ich könnt mich aufregen wenn ich wegen solchen 3 Spuren !!! zum überholen brauche nur weil einer nicht ind er Lage ist bei wenig oder gar keinem Verkehr auf der rechten Spur zu fahren!!!

Das mit den NSL ist jetzt ja wohl geklärt und deshalb zurück zur Ausgangsfrage des TE:

 

Lassen wir doch mal das "ich fahre auf der Mittelspur" weg und ersetzen es durch "ich fahre auf der rechten Spur" und schon kann ich dem TE zustimmen: Keiner will bei Nebel "der Erste" sein, man wird überholt, was geht, solange die Verkehrsteilnehmer auf der rechten Spur eine Orientierung bieten. Kaum sind die Überholer die Ersten, bremsen sie sofort ab, wenn sie keinen mehr vor sich haben.

 

Mir ist es schon oft passiert, daß ich den Überholer deshalb wieder überholt habe und der hinter mir ganz mutig auch wieder schneller wird.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Sencer

Ja, Herr Oberlehrer, und daran halte ich mich in allen Situationen außer bei dichtem Nebel und wenig Verkehr auf einer 3-spurigen Autobahn, da es dort Vor- und Nachteile nicht im richtigem Verhältnis zueinander stehen. LKW haben wegen ihrer Beladung einen viel größeren Anhalteweg und müssen dementsprechend deutlich langsamer fahren, den Rest kannst du dir hoffentlich denken, sonst kann ich es dir gerne auch per PN durch deklinieren.

sorry, aber ich hab noch keinen Nebel erlebt, der ein permanentes befahren der mittleren spur gerechtfertig hätte.

Du fragst hier, warum andere sich "falsch" verhalten, begehst aber selber den ersten fehler.

Seltsam das ganze...

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Zitat:

Original geschrieben von bkj5

Die Ansichten der meisten hier sind mir unbegreiflich. Da wird der Spiess ungedreht und der TS hat plotzlich den schwarzen Peter. Is doch klar, daß das beschriebe Verhalten gefährlich und sinnlos ist. Man kann es eigentlich nur verurteilen, wenn jemand mein Leben bedroht. Was in Köpfen solcher Menschen vorgeht, weiß ich auch nicht. Die können das auch nicht erklären, sonst würden sie dies auch nicht tun.

Genau das ist ja das gefährliche hier bei MT , eröffne mal selbst einen Beitrag " Ich habe mir ein rotes Auto gekauft" ich wette das du spätestens auf Seite 3 als Kommunist bezeichnet wirst.;)

Danke an bkj5 und Pepperduster für ihre obigen Beiträge. Das stört mich auch gewaltig bei MT; es wird oft ein Problem geschildert und dann wird nicht mehr das diskutiert, sondern der Beitrag erst einmal mit der Lupe auf mögliches Fehlverhalten des TE untersucht. Anschließend versinkt die Diskussion in Posts von oberlehrerhaften Vorschriften-Erklärern.

 

Das gibt es merkwürdigerweise nur bei MT und in keinem anderen Forum (z.B. Computer, Tierfreunde oder was auch auch immer).

 

Zitat:

Original geschrieben von Roadwin

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

...

"Parabolspiegel", ist schon klar. Findet sich zwar nicht in der zugehörigen ECE, im Gegenteil, NSL sind auf min. 150 bis max. 300 cd begrenzt, die Bremslichter eines Fahrzeugs müssen mindestens 260 cd leisten und maximal 728 cd, als Einzelleuchte sogar bis 520 cd.

 

Aber die eine NSL die ungefähr maximal das haben darf, was Bremslichter mindestens haben müssen, die blendet dann aber sowas von.

 

Also doch nur ein übersteigertes Empfinden, weil da was verboten ist.

Zitat:

Original geschrieben von Roadwin

Zitat:

Eine einfache Änderung wäre die NSL bei höheren Geschwindigkeiten zu deaktivieren durch Nebelsensoren ein automatischen an oder abschalten zu erreichen. ( Mein Vorschlag)

Das mit der Geschwindigkeitskomponente verstehe ich jetzt nicht:

 

Ist eine Blendwirkung von der Geschwindigkeit abhängig, also wenn man nur langsam genug fährt, dann existiert keine Blendwirkung mehr, oder schon aber bis max. 50 km/h darf man dann andere blenden?

Nein es geht primär um die Vergesslichkeit der Fahrzeugführer die NSL wenn sie nicht mehr benötigt auszuschalten, da wir bequem sind könnte diese auch die Technik für uns übernehmen. ( Nebel dicht NSL an, kein Nebel NSL aus.) Das funktioniert bei Scheibenwischersensoren auch so.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Unbegreifliches Verhalten im Nebel - was denken die sich dabei?