ForumChrysler
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Chrysler
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Chrysler?

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Chrysler?

Chrysler
Themenstarteram 21. November 2013 um 15:26

Wie die Zeit doch rennt. Das Jahr ist schon wieder fast rum und es liegt hoffentlich ein unfallfreies und erlebnisreiches Autofahrerjahr hinter Dir. Wie auch in den vergangenen Jahren möchten wir zum Ende des Jahres Bilanz ziehen und Dich fragen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Jahr 2013 gekommen bist. War alles zu Deiner Zufriedenheit oder gab es Sorgen und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Chrysler?

Stimme in der Umfrage ab und äußere als Kommentar Dein Lob oder Deine Kritik. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und die Hersteller lesen auch auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: Bei Chrysler.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 21. November 2013 um 15:26

Wie die Zeit doch rennt. Das Jahr ist schon wieder fast rum und es liegt hoffentlich ein unfallfreies und erlebnisreiches Autofahrerjahr hinter Dir. Wie auch in den vergangenen Jahren möchten wir zum Ende des Jahres Bilanz ziehen und Dich fragen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Jahr 2013 gekommen bist. War alles zu Deiner Zufriedenheit oder gab es Sorgen und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Chrysler?

Stimme in der Umfrage ab und äußere als Kommentar Dein Lob oder Deine Kritik. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und die Hersteller lesen auch auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: Bei Chrysler.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Hi

in Gegensatz zu letztem Jahr keine Probleme.

Im groß und ganzen war ich zufrieden-Motor-Elektrik O.K.-Aber ich finde das Abblendlicht zu wenig hell!!

Besonders Nachts und Nachts bei Regen!! Kann ich nicht Umrüsten ? Adere Birnen z.Bsp.Nightbreaker

habe ich schon probiert und 75 Watt und 90 Watt-bringt aber auch zu wenig!! Ich glaube es liegt am Reflektor oder der Zündspule !! Für Antworten wäre ich dankbar.!!! Meine e-mail Adresse ist

schraderralf@web.de,-Vielleicht ist liest ein Lampenspezialist unter euch.-Xenonkit??-Danke

Chrysler Voyager RG 2003, 3,3l 128 kw

 

Einfach super gelaufen dies Jahr, habe unter anderem ne große Frankreich Tour mit ca. 1200 km durch die Berge unternommen, bis auf ein bischen Getriebejaulen alles super.

 

Das einzige was echt nervt ist, dass der elektrische Fensterheber Fahrerseite nen Wackelkontakt hat und das Fenster dann spinnt bzw. nicht funktioniert..

nachdem der Granny auf der Autobahn ausgegangen ist und die Sensoren getauscht und die Steuerzeiten überprüft wurden läuft er immer noch nicht ...gibt dieses Jahr keine Weihnachtsgeschenke die hat die Werkstatt aufgefressen....

Bis auf einige Fehlmeldungen und einen defekten ABS-Sensor, immer zuverlässig!!!

Gruß:Tasso

Zitat:

Original geschrieben von MOTOR-TALK

Wie die Zeit doch rennt. Das Jahr ist schon wieder fast rum und es liegt hoffentlich ein unfallfreies und erlebnisreiches Autofahrerjahr hinter Dir. Wie auch in den vergangenen Jahren möchten wir zum Ende des Jahres Bilanz ziehen und Dich fragen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Jahr 2013 gekommen bist. War alles zu Deiner Zufriedenheit oder gab es Sorgen und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Chrysler?

Stimme in der Umfrage ab und äußere als Kommentar Dein Lob oder Deine Kritik. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und die Hersteller lesen auch auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: Bei Chrysler.

Ich bin (seit Kauf 2005, Grand Cherokee Overland für 32-tausend /Neupreis 54-tausend) mit dem Wagen sehr zufrieden. Ich ordne den Wagen auch nicht bei FI... ein. Es ist und bleibt ein Jeep. Mercedes ist Sch... , weil nach 6 Jahren in Worten sechs Jahren die angeblichen Spezialisten für den Wagen, nicht in der Lage waren !!!! die Handbremse einzustellen (anziehen und rollen)!!!! Und alles war überteuert! Kein Wunder mit Ihrem Umsatzverlust! Leider hat mir jetzt die (eine freie Gute) Werkstatt den Hebel für die Geländeuntersetzung verbogen (die Untersetzung geht rein aber nicht mehr in die Strasseuntersetzung). Das muss man mit der Hand unter dem Wagen machen! Sonst ein S U P E R Wagen (Auflastung, Zuggewicht 5,8 to !!!, permanenten Allrad, Reisewagen, Geländewagen fasst wie Unimog (da lach ich nur über ML und Konsorten), alle erdenklichen Extras wie Tempomat, Autom.-Aircondition, Verbrauch: Voll-Geladen bei ca. 125 km 8,6 Ltr. /100 km Diesel (eine Tankfüllung quer durch Frankreich/ Freiburg-Spanien), ein Booster tut seine Arbeit! Und etliches mehr! Natürlich sollte der Besitzer auch was dafür tun (Pflege und Wartung nicht vergessen). Ehrlich gesagt ist eine sehr intensieve Beschäftigung mit der Philosophie Jeep anzuraten, da die Werkstätten meistens nur "Umsatz" wollen und die Kunden für "Dum" halten (mit viel Geld, weil Oberkl.). Nur wer sich damit beschäftigt (den Wagen über mehrere Jahre fährt) kann sagen wie gut oder schlecht die Werkstätten sind.

MfG

Grand2005

...keine Probleme mit meinem Sebring. Einzig der Anlasser hat im letzten Jahr dreimal (? ) "durchgedreht". - aber hey, ist der beim Diesel nicht von VW ? Wahrscheinlich gibt irgendwann der Magnetschalter auf. War im Dezember mit 92.000 beim TÜV - keine Mängel.

ich habe einen Chrysler Stratus Cabrio JX, 2000, 2.5l V6.

Das Fahrzeug ist TOP! Super Vollausstattung. Ri Bj.esen Kofferraum.

nur das Abblendlicht ist blamabel (Trotz Hella-Beleuchtung) und zu geringe Karosseriesteifigkeit.

Ersatzteile sind erhältlich die die Werkstattkosten sind gering.

bei 120Tkm haben die Gummibuchsen aufgegeben. Anstatt einen kompletten Querlenker zu tauschen habe ich die Buchsen in USA bestellt (Stck. ~10Euro) und dann selbst eingebaut.

Die Bremskolben sind aus Duroplast. gehen auch mal gern kaputt.

Aber als Zweitfahrzeug trotzdem ein Traum.

ich fahre seit 2004 einen PT Cruiser 2,2 CRD Limited Bauj. 2002 und bin nach wievor von dem Auto begeistert.

Kein Rost, steht immer noch da wie Neu und rennt und rennt, hatte bisher ausser das übliche 1x Querlenker tauschen, 1 x Bremsenscheiben und leider die Sättel tauschen , 1 Batterie und Ölwechsel.

Das wars! Weiß garnicht warum das Auto immer so schlecht gemacht wird!

Zitat:

Original geschrieben von MOTOR-TALK

Wie die Zeit doch rennt. Das Jahr ist schon wieder fast rum und es liegt hoffentlich ein unfallfreies und erlebnisreiches Autofahrerjahr hinter Dir. Wie auch in den vergangenen Jahren möchten wir zum Ende des Jahres Bilanz ziehen und Dich fragen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Jahr 2013 gekommen bist. War alles zu Deiner Zufriedenheit oder gab es Sorgen und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Chrysler?

Stimme in der Umfrage ab und äußere als Kommentar Dein Lob oder Deine Kritik. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und die Hersteller lesen auch auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: Bei Chrysler.

auch ich fuhr seid 2002 einen PT-Chruiser Limited 2.0 Automatik bis 2009 alles top und ohne Beanstandungen ein tolles Auto.

Nun seit 2010 ist es ein Dodge Journey 2.7 V6 Automatik auch Er hat mich bisher auch noch nicht verlassen und bin voll zufrieden glücklich mit diesem Auto.

Na, ich hab z.B. auch eine Stossstange, die den Namen verdient...

Voyager 1998, 3,3l.

Viel Spass mit Euren Plastik-Dingern, die beim Scharf-Ansehen schon nen Tausender kosten... ;-)

Mit unserem Jeep GC macht Fahren einfach Spass- another way of driving:). Dabei kann man schon über ein paar (störende) Mängel mit einem lachenden und einem weinenden Auge hinwegsehen;).

Nach 380'000 km war die Tachoanzeige in meinem 98er Grand Voyager hin und damit das Starten nicht mehr möglich (Wegfahrsperre hängt dran).

Nach 400 Euro teurer Flicke (mit Garantie) kam die Lichtmaschine einen Monat später bei Kilometer 386'200. Dies leider auf einer Passfahrt bergab. Da während der Fahrt der Motor aus ging und wir aufgrund der gefährlichen Strecke weiter in Fahrstufe N zu einer Notbucht gerollt sind, nahm die Automatik Schaden (undicht, durch zuviel Druck im Getriebe trotz N!?!?).

Da ein Schweller Rost aufwies und noch ein beschädigter hinterer Kotflügel (Säule im Weg ;) ) angefallen wären, trennten wir uns schmerzlichst von unserem guten, alten und bis dahin nur Verschleissteile zehrenden Grand Voyager.

:-(( Gerne wieder, genauso wieder mit 3.3 Benziner - der braucht bei langen Autobahnetappen mit Tempo 130 und spezieller Bereifung (C-Reifen von Michelin) nur 9 Liter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Chrysler
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Chrysler?