ForumCitroën
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Citroën
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Citroën?

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Citroën?

Citroën
Themenstarteram 12. Oktober 2012 um 15:50

Ein Jahr ist lang, ein Jahr ist turbulent. Das gilt für alle Lebensbereiche, natürlich auch für alle Erlebnisse und Ereignisse rund um Deinen geliebten motorisierten Untersatz. Aber hast Du ihn auch wirklich das ganze Jahr durchgehend „geliebt“? Oder gab es in 2012 Probleme und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Wie in den vergangenen Jahren möchten wir an dieser Stelle gerne von Dir wissen, wie zufrieden Du 2012 mit Deinem Citroën warst. Auch wenn das Jahr noch nicht ganz vorbei ist.

 

Wie Du bestimmt weißt, haben wir zu den meisten Fahrzeugherstellern einen direkten Draht. Dass ohnehin so gut wie jeder Hersteller auf MOTOR-TALK mitliest, ist ebenfalls kein Geheimnis. :) Deswegen ist diese Umfrage auch eine schöne Gelegenheit für Dich, direktes Feedback an Citroën zu geben. Sie freuen sich über Lob – und sie sind dankbar für konstruktive Kritik.

Sag uns in der Umfrage und als Kommentar, wie Dein persönliches Autojahr 2012 mit Deinem Citroën war!

Beste Antwort im Thema
am 4. Dezember 2012 um 16:06

Hi,

 

nach über 20 Jahren Mercedes fahre ich nun seit genau einem Jahr und knapp über 20 tkm einen Grand C4 Picasso (HDI 160 und Wandlerautomat) – und hatte anfangs wirklich Sorge, ob es denn nicht doch ein Zuverlässigkeitsgau werden würde.

Fazit: gemessen am Kaufpreis ein sehr brauchbares Fahrzeug. Motor/Getriebe harmonieren gut, Verbrauch 6,8 bis 7,8 l/100km lt. BC (viel Stadtverkehr, ansonsten zügige BAB Fahrten – allerdings zu 50% im geschwindigkeitsbegrenzten Ausland, wenig Bundes- und Landstrassen). Bislang absolut keine Probleme, allerdings habe ich die Reifendrucksensoren ausprogrammieren lassen (war schon bei meinen diversen Mercedes ein ständiges Ärgernis). Springt zuverlässig an, läuft seidig und mit hoher Laufruhe bis zur Ankunft, alles funktioniert, nix klappert oder flattert. Bin wirklich positiv überrascht und sehr zufrieden.

Dennoch zwei Mängelpunkte:

- Sitze ohne Sitzkissenneigungsverstellung; die brauche ich als Langbeiniger wg. der Oberschenkelauflage. Abhilfe: ein Schaumstoffsitzkeil für 5.95.- :-).

- das obligate Fahrwerkspoltern bei kleinen Bodenunebenheiten.

Abhilfe: laute Musik :-).

 

Das wars auch schon und hoffentlich bleibts noch ein paar Jahre dabei…

 

Servus

Bernd

130 weitere Antworten
Ähnliche Themen
130 Antworten
am 26. November 2012 um 23:26

Steuer jetzt mit dem Pic auf die 100000 km zu und konnte bisher nicht klagen. Läuft und läuft.

Jetzt seit ner Woche leichter Kühlwasserverlust, deutet alles auf nen undichten Wärmetauscher der Heizung hin. Werde ich mit Kühlerdicht versuchen.

Die Bremse wird zum nächsten TÜV fällig sein, das hat dann 60 tkm gehalten. Ich denke, da dürfen schon die Bremsscheiben mal verschlissen sein. Alles in allem - ein schönes Auto.

ulacksen

Moskwitschfahrer vor der Wende

am 4. Dezember 2012 um 16:06

Hi,

 

nach über 20 Jahren Mercedes fahre ich nun seit genau einem Jahr und knapp über 20 tkm einen Grand C4 Picasso (HDI 160 und Wandlerautomat) – und hatte anfangs wirklich Sorge, ob es denn nicht doch ein Zuverlässigkeitsgau werden würde.

Fazit: gemessen am Kaufpreis ein sehr brauchbares Fahrzeug. Motor/Getriebe harmonieren gut, Verbrauch 6,8 bis 7,8 l/100km lt. BC (viel Stadtverkehr, ansonsten zügige BAB Fahrten – allerdings zu 50% im geschwindigkeitsbegrenzten Ausland, wenig Bundes- und Landstrassen). Bislang absolut keine Probleme, allerdings habe ich die Reifendrucksensoren ausprogrammieren lassen (war schon bei meinen diversen Mercedes ein ständiges Ärgernis). Springt zuverlässig an, läuft seidig und mit hoher Laufruhe bis zur Ankunft, alles funktioniert, nix klappert oder flattert. Bin wirklich positiv überrascht und sehr zufrieden.

Dennoch zwei Mängelpunkte:

- Sitze ohne Sitzkissenneigungsverstellung; die brauche ich als Langbeiniger wg. der Oberschenkelauflage. Abhilfe: ein Schaumstoffsitzkeil für 5.95.- :-).

- das obligate Fahrwerkspoltern bei kleinen Bodenunebenheiten.

Abhilfe: laute Musik :-).

 

Das wars auch schon und hoffentlich bleibts noch ein paar Jahre dabei…

 

Servus

Bernd

ein gutes neues Jahr!!

Eigentlich war alles Bestens, wenn da nicht der ständige Ärger mit der Sitzheizung wäre. 2x in einem Jahr defekt....

Habe meinen Kleinen nun seit 1,5 Jahren und bin total zufrieden. Werde ihn aber dennoch bald abgeben da ich auf einen Firmenwagen wechseln werde, natürlich mit einem weinenden und einem lachenden Auge. ;) 

moin moin.

Habe meinen Xsara nach 3 Monaten wieder abgestoßen. Nur Probleme mit der Schrottkarre. War was mit den Ventielen und hatt mich 1500€ gekostet. Dann kamen die Stoßdämpfer. Hab das Auto schnell wieder verkauft. Hatte davor einen Xsara Picasso und der war genau das gegenteil. Treu und zuverlässig. Hatt nur ein wenig viel Öl gebraucht aber ansonsten ein schönes Auto. Hätte ihn heute noch wenn sich Holländer an die deutsche STVO halten würden. Finanzieller Totalschaden. Reparaturkosten ca. 14000€.

Handy-022

Habe 2012 einen neuen C4 Picasso VTi120 gekauft. Von der Verarbeitung und der Ausstattung der beste Citroen den ich je hatte. Aber der Motor säuft Öl. 1l pro 2000 km. Das schlimme daran ist, daß Citroen dieses Problem ignoriert. Man sollte denken, daß in der angespannten Marktsituation jeder Kunde gehalten werden sollte. Scheinbar sieht Citroen das anders. So wird der fünfte Citroen auch mein letzter sein. :(

Fahre den Pic erst mal richtig ein!!! Meiner brauchte anfangs auch Öl ,nach der ersten fahrt richtung Spanien auf strecke(1600km) am stück, war alles OK Gruß aus Solingen

Zitat:

Original geschrieben von Loewe64

Habe 2012 einen neuen C4 Picasso VTi120 gekauft. Von der Verarbeitung und der Ausstattung der beste Citroen den ich je hatte. Aber der Motor säuft Öl. 1l pro 2000 km. Das schlimme daran ist, daß Citroen dieses Problem ignoriert. Man sollte denken, daß in der angespannten Marktsituation jeder Kunde gehalten werden sollte. Scheinbar sieht Citroen das anders. So wird der fünfte Citroen auch mein letzter sein. :(

am 24. Februar 2013 um 10:00

Wow, ihr habt ja fast alle neue Autos. Nun hier meine bisherigen Erfahrungen mit einem Citroen - etwas älter, Evasion 2,0 HDI, Bj. 2001 - aber er fährt. Habe dieses Auto gekauft, da ich mich überwiegend in Spanien aufhalte und für die Fahrten nach Deutschland aber auch in Spanien doch einiges zu transportieren habe. Kurz nach Erwerb - damalige Fahrleistung 170 000 km - habe ich eine neue Steuerkette einbauen lassen, da nach meinen Recherchen doch noch die erste drinnen war. Einbau in Spanien in einer freien Werkstatt, sehr billig. Bisher keine weiteren Kosten (außer Inspektion und Reifenwechsel), kein Ölverbrauch (Wechsel turnusgemäß alle 15000 km), Diesel 6,8 - 7 l/100 km (Geschwindigkeit entsprechend der Vorschriften des jeweiligen Landes - da in Spanien Bußgelder sehr teuer, in D 130 - 140 km/h). Kilometerstand heute 211000 km. Bin insofern sehr zufrieden mit dem alten Vehikel.

Zu Beanstanden (ohne Berücksichtigung des Alters) wären die Sitze - einfach zu billig, der große Wendekreis und das Klappern bei rauer Straße. Aber was nimmt man nicht alles in Kauf (mein vorheriges Auto war ein Volvo 940 mit einer Laufleistung von 300 000 km, Spritverbrauch 1o l Super und bis auf einen doch recht teueren Unfallschaden top. Ohne diesen Schaden hätte ich ihn heute noch.

Zitat:

Original geschrieben von lamifritz

Die grösste Katastrophe seit ich Auto fahre und ich fahre schon seit 1968 Auto.

Kupplungshebel gegnallt, Amarturenbrett musste weg um dran zu kommen, wie kann man nur so ein Auto bauen.

Nie wieder einen Xantia oder anderen Citoén.

Ich bleib jetzt bei den Deutschen.

ich fahre jetzt den 3. xantia. der ist im moment 13 Jahre alt. nie probleme gehabt.

auch der 1. war ohne irgendwas. allein der 2., ein activa, hatte probleme mit der federung der hinterachse.

einen xantia kann man immer wieder kaufen. der ist unproblematisch.

ZX: 21 Jahre alt, jetzt 340.000 km runter. 1.4 75 PS. Bei 325.000 war ENDLICH mal die Kupplung fällig (war die erste!), dazu Zahnriemen und gleich die Kopfdichtung mit. Alles zusammen keine fünf Stunden. Sonst geht nichts kaputt. Kein Auto für Schrauber, die langweilen sich zu tode - kauf die nächsten 300.000 km!

C5III: 5 Jahre alt, 22.000 km. Mal ehrlich, was soll hier schon sein. Hab nen Ölwechsel gemacht, war aber umsonst, das was da rauskam sah genauso aus wie das, was ich reingefüllt hab. Sonst, alles funktioniert, so hab ich es mir gewünscht.

Für mich, keine Frage. Hochzufrieden.

am 8. März 2013 um 18:35

Mit den Bremsen und Bremscheiben schliesse ich mich an.

Nach gerade mal 3 Jahren Wasserpumpe erneuert !

Original geschrieben von Angus Young

C3 Picasso.

Irgendwas ist immer.

Fahrzeug ruckelt und springt ab und zu wie ein Ziegenbock.

Windgeräusche an der Fahrertür.

Vor Erreichen der 55000 km alle Bremsbeläge und Bremsscheiben verschlissen.

Auspuffanlage komplett abgrissen, da sämtliche Aufhängungen weggegammelt sind.

Kupplung rupft, wenn es kalt und feucht ist.

3. Gang lässt sich beim runterschalten nur bei Geschwindigkeiten unter 60 km/h wirklich gut einlegen.

Erster Rost am Unterboden.

Und zum Schluß noch eine absolut unfähige Werkstatt.

Definitiv mein letzter Citroen.

Ach ja, der Wagen wird nächsten Monat 3 Jahre alt.

Hallo,

aus eigener Erfahrung kann ich die hier gemeldeten relativ guten Abstimmungsergebnisse für Citroen überhaupt und somit auch für das Jahr 2012 nicht nachvollziehen. Ich lese auch im Andre-Citroen Club. Auch dort kann man sich echt als einigermaßen technisch gebildeter Mensch bei vielen Beiträgen nur an den Kopf fassen. Wenn ich nicht jahrelang selber identische negative Erfahrungen mit Citroen gemacht hätte, ich könnte manche Sachen gar nicht glauben.

Noch dazu wird sehr oft über die aktuellen Probleme der Fa. Citroen/Peugeot gejammert. Für den befürchteten schleichenden Untergang der PSA mag es unterschiedliche Ursachen geben.

Nach meiner persönlichen tiefgründigen Erfahrung mit Citroen-Fachwerkstätten muß ich für mich einschätzen, dass eben diese Fachwerkstätten (keine irgendwelchen Schrauberbuden) einen befähigten Totengräber für unsere Marke abgeben können.

Dies bedaure ich als eingefleischter Citroenfahrer und Liebhaber dieser Marke sehr, ändern kann ich an dieser Situation leider nichts.

....Höchstens mal so einen Beitrag schreiben.

 

Gruß

maigret

zunächst mal die Antwort : Sehr zufrieden mit C5 Kombi HDI 2,0 Exclusiv EZ 2004- Läuft jetzt 164000 km.

C 3 Automatik hatte ein Lüfterproblem: Modul für Gebläse getauscht, ca 70,- € - Problem gelöst.

Typischer Fall von Elektronikabzocke. Nur ein kleiner Transistor für ein paar Cent muss eingelötet

werden , dann ist das Modul wieder ok. Die Fachwerkstätten wissen das und helfen damit auch ihren Kunden. Sonst ist C 3 ein feines Auto. Für die Automatik muss man auf Kurzstrecken natürlich einen

höheren Verbrauch akzeptieren, was jedoch bei jedem Fahrzeug der Fall ist.

Eine schleichende Verabschiedung vom Automobilmarkt sehe ich bei PSA nicht. Es wurden natürlich

Fehler gemacht, aber offensichtlich hat man sie erkannt und sieht darin eine Chance.

Die Zusammenarbeit mit GM ist wohl aus purer Einsicht geschehen, denn trotz aller Probleme mit Opel

sieht man bei diesem Konzern eine Überlebenschance. Überdies wird das Engagement in China

in der Deutschen Presse so gut wie nicht erwähnt. Dort gibt es schliesslich eine eigene erfolgreiche

Entwicklungsabteilung.

Weltweit kann PSA alleine nicht überleben - aber als Angehöriger von GM schon.

Vollausgestatter C4 Grand Picasso HDI165 mit Automatik, Baujahr 2011, 40tkm. Unser zweiter, aber der schlechtere. Windgeräusche Fahrerseite (Stand der Technik lt.Freundlichem) und das nervige, Citroen-untypische Fahrwerkspoltern von der Hinterachse. Dieser Un-Komfort nervt dermaßen, das wir nun umsteigen auf einen Hyundai SantaFe, Mj2013, Fulldresser. Der ist komfortabel und schick. Die haben verstanden....

Aber wenigstens hat die Elektronik im C4 GP toll funktioniert - keine Zicken soweit...

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Citroën
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Citroën?