ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Subaru?

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Subaru?

Subaru
Themenstarteram 21. Oktober 2011 um 17:01

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende, schon ist es wieder Zeit, die Winterreifen aufzuziehen. Wir hoffen, Du bist bisher mit Deinem fahrbaren Untersatz gut durchs Jahr gekommen! Und um herauszufinden, ob das so ist, wollen wir auch 2011 wieder eine kleine Umfrage starten.

Die Hersteller haben wie jedes Jahr einiges unternommen, um uns Autofahrer für ihre Produkte und Dienstleistungen zu interessieren und ihre Kunden zufriedenzustellen. Aber: Wie zufrieden warst Du ganz subjektiv mit Deinem Auto? Oder mit dem Service, den wohl jedes Auto hin und wieder braucht? Also: Wie war‘s, Dein persönliches Autojahr 2011?

Da die meisten Hersteller nicht nur regelmäßig auf MOTOR-TALK mitlesen, sondern auch mit uns in Kontakt stehen, gehen wir mit dem Umfrageergebnis sowie Eurem Lob und Eurer Kritik in den Kommentaren gezielt auf die Hersteller zu. Deshalb schreibt doch in den Kommentaren, was Euch an Subaru allgemein und Eurem Subaru speziell 2011 gut gefallen hat, was noch besser geht und was eher nicht so prickelnd war!

Beste Antwort im Thema

Subaru Forester 2.0 x Active Ecomatik mit Winterpaket

Modelljahr 2007. Zulassung: 10.2006

Laufleistung bis heute: 153.000 km

Probleme mit dem Fahrzeug:

Austausch des Kühlerdeckels auf Garantie

Sitz zu klein und auf lange Strecken unbequem (ich bin 1,85 m groß)

Ansonsten NULL Probleme. Das Auto aus Japan läuft und läuft und läuft

Probleme mit der Gasanlage (Teleflex):

läuft hervorragend mit Gas aber

Defekter Verdampfer bei ca. 40.000 km

Defekte Gas-Einspritzdüsen bei ca 90.000 km, 120.000 km

Fazit: Gasanlage JA aber nie wieder Teleflex.

Würde ich mir wieder einen Subaru Forester kaufen?

Nein, denn

1. der neue Forester ist aus der Kompakt-SUV-Klasse rausgewachsen. Der Neue ist mir zu groß. Der Motor hält aber nicht mit der Größe und dem Gewicht des Fahrzeuge mit. Der 2.0 Motor ist zu schwach für das große Auto.

2. Subaru bietet keine Gasmodelle mehr an. Diesel kommt für mich nicht in Frage denn die Anfälligkeit der Diesel ist mir zu hoch (Turbolader, Einspritzdüsen, verstopfte Dieselpartikelfilter und die exorbitant hohen Kosten für das Verschleißteil Dieselpartikelfilter).

3. die Qualität der Fahrzeuge hat nachgelassen. Lack ist hauchdünn und extremst empfindlich gegen Vogelkot, Baumharz, Insektenflecken. Einmal ans Auto angelehnt und schon hat man leichte Kratzer drin. Innenraum ist mit Plastik vollgestopft das man schon aus 10 Meter Entfernung als Hartplastik erkennen kann und kratzempfindlich hoch 3 ist es auch noch. Schwarz, trist, dunkel.

Und Auspuffanlagen die schon im Ausstellungsraum vor sich hinrosten und weit sichtbar sind (der Hintermann sieht die angerostet Anlage bis zur Hinterachse) tragen nicht dazu bei einen Subaru Forester als qualitätiv hochwertig einzustufen.

Deshalb werde ich meinen Forester so lange behalten bis das der TÜV uns scheidet. Die von Subaru momentan angebotenen Modelle sind unattraktiv. Kein Gas, teilweise sogar kein Allrad mehr, Zwang zu Ausstattungspaketen bzw. keine Wahl von Zubehör das nicht für alle Modelle erhältlich ist (z.B. Legacy 2.5i Limousine gibt es nicht mit Keyless-Access, Start/Stopp-Knopf, Navipaket, Rückfahrkamera. Das ist nur dem Kombi vorbehalten).

Wo sind Dinge wie dynamisches Kurvenlicht, Fahrlichtassistent, Lichtsteuerung, Reifendrucküberwachung, Fensterheber mit Einklemmschutz, umklappbare Rücksitzlehne bei den Limousinen, automatische Spiegelabblendung, Regensensor, beheizte äussere Sitze im Fond, Parksensoren, Rückfahrkamera (auch ohne Navi), Start/Stop-Funktion motor usw. usw.?

Ein neuer Subaru kommt z.Zt. nicht mehr für mich in Frage.

Nicht wegen der Zuverlässigkeit, die ist einfach phantastisch, sondern wegen ihrer Modell- und Preispolitik.

Im Großen und Ganzen bin ich mit meinem JETZIGEN Subaru Forester MY07 zufrieden.

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

Subaru Forester 2.0X (Benzinmotor) SHS Sondermodell Aktive Plus

EZ 26. Mai 2011

:(

- Motor gibt sich bei voller Beladung am Berg recht schwächlich, nur hohe Drehzahlen schaffen Abhilfe (und hohen Verbrauch!)

- Bordcomputer verdient die Bezeichnung nicht, Durchschnitts/Momentanverbrauch als einzige Funktionen

- unsinnige intelligente (?) Elektronik bei Heizung/Lüftung

- lächerliche "lightshow" mit allen Anzeigeinstrumenten und Warnleuchten beim Anlassen

- sehr minderwertige Materialien im Innenraum

- Handschuhfach ohne Beleuchtung, wo gibt´s denn so was noch?

- CD-Radio mit schlechtem Radioempfang

- serienmäßiges Soundsystem ohne ausreichende Höhenwiedergabe, Nachrüstung mit Zubehör-Hochtönersatz

- Beifahrersitz nicht höhenverstellbar, Sitzposition zu tief

- Stoßfänger lassen bei geringsten Kontakten mit Hindernissen sehr teure Reparaturen erwarten

- neuerdings unklares Klappergeräusch aus dem Motorraum rechts ab ca. 50km/h, drehzahlunabhängig

- Schaltung etwas hakelig, bes. 3. Gang und Rückwärtsgang

:)

+ Motor läuft seidenweich

+ Verbrauch moderat bei ca. 8,0 l/100km auf den ersten 6000 km

+ Lenkung angenehm direkt

+ problemlos im Gelände (Reduktionsgetriebe!), auf der Straße, unter allen Bedingungen

+ viel Platz für große Fahrer und Fondspassagiere

+ noch kein Rost am Auspuff!

+ Preis / Leistungsverhältnis

+ Freundlicher Händler und Werkstattleiter

Fazit: Durchaus empfehlenswert für denjenigen, der in Kleinigkeiten großzügig ist... :rolleyes:

 

 

Hallo,

verstehe alles was Du schreibst bis auf die "Lightshow".

Das ist doch bei jedem Auto so.

Und wenn Du die Sweep-Funkton meinst (die Zeiger, die auf Anschlag und wieder zurück gehen, falls der Forri das hat), das kann man mit dem Reset-Knopf des Tageskilometerzählers (S-Off) abstellen.

LG

Top! War noch mit keinem Auto so zufrieden! Bis auf paar Kleinigkeiten, welche nach dem ersten SW-Update behoben waren alles super! Und... top Verbrauch unter Berücksichtigung meiner Fahrweise und der Fahrzeugklasse!

ich war dieses jahr auch ganz zufrieden mit meinem subaru. ich hab ihn ja erst seit zwei jahren.

ich war bis jetzt mit meinen 1991 GT 2.0 Legies super zufrieden aber die musste ich leider in neuseeland zurücklassen. momentan fahre ich den 2.2 1991 legacy und bin damit ebenso sehr zufrieden (die älteren autos wurden gewissenhaft gebaut und die neuen sind zu stark von der marketingphilosophie beeinflusst und somit nicht so robust und zuverlässig - das waere meine meinung) :) PS: was ist egtl. der zweck deiner umfrage autor?

Mein Statement bezüglich meines Diesel-Stinkers fällt ebenfalls rundweg positiv aus, wenngleich die schon genannten Schwachstellen (dünner Lack, beschissener Radioempfang, hackeliges Getriebe, Rost am Auspuff und an den Achsteilen usw.) das Ergebnis doch etwas eintrüben.

Was besonderes Lob verdient hat war die Tatsache, dass ich (zumindest bis jetzt, toi, toi, toi...) nur zu den Inspektionsterminen in der Werkstatt war und sonst überhaupt gar nix (nicht mal ein ausgebranntes Innenlämpchen) kaputt ging.

Im Dezenber gehts zur 60.000 km Inspektion, da kommt bei der Gelegenheit ein (nicht überdimensioniertes) Tagfahrlicht rein.

Außerdem spekuliere ich auf eine Rückfahrkamera, die zwar problemlos an das Autoradio angeschlossen werden kann/könnte, trotzdem hab ich es handwerklich leider nicht drauf, so dass ich die (wie das Tagfahrlicht) in einer Werkstatt einbauen lassen müsste.

Ja und im Zubehör gäbe es außerdem noch einen anderen Ganghebel/Schalthebel, einen automatisch abblendbaren Innenspiegel und noch ein paar technische futures, da muss ich aber erst noch kräftig sparen.

Mein Fazit bisher: Gutes Fahrzeug, mit dem ich gerne unterwegs bin und das ich jederzeit weiterempfehlen kann.

Grüße

 

Dieter

Forester 2.0 D Comfort eine Woche alt und erst 600 km :)

 

Ein wirklich feiner Motor der sehr gut gedämmt ist, daher recht leise und Vibrationen kaum spürbar sind.

Der Verbrauch liegt bei etwa 6,6 - 7 L/100 km.

Das Fahrwerk ist auch sehr gut abgestimmt. Eher komfortabel und auch bei schlechten Strassen nicht nervig. Gut gemacht und mit ein Grund der Anschaffung des Subarus.

Der Innenraum macht einen guten Eindruck, wenn auch weit entfernt von Hochwertig.

Das Radio ist durch schlechte Empfangsqualität eher sein Geld nicht wert. Die Menüführung ist auch sehr umständlich und die Lautsprechen ein Witz. Die USB Schnittstelle ist allerdings gut gelöst.

Die Schaltung ist auch hakelig! Ich hoffe mal das bessert sich noch.

Der Fahrersitz müsste für Sitzriesen wie mich etwas weiter nach hinten gefahren werden können. Ansonsten sitzt man auf den recht kleinen Sitzen ohne Seitenhalt ausreichend gut. Der Beifahrersitz nicht höhenverstellbar ist auch eine Sparmassnahme, die mir unverständlich ist.

Das Die Uhr nicht auf 24 H umstellbar ist, ist mir nicht plausibel.

Der Kofferraum ist groß genug für meinen großen Hund. Ich habe das von Subaru angebotene Hundegitter verbaut.

Das im Comfort verbaute Schiebedach ist riesig, bollert geöffnet bei höheren Geschwindigkeiten aber heftig.

Fazit: Die wichtigsten Dinge wie Platzangebot, Motor und Verbrauch, sowie das Fahrwerk waren der Grund das Auto zu kaufen, was ich auch nicht bereu, wobei nüchtern betrachtet der Forester kein Schnäppchen ist. Jetzt weiß ich auch warum ein BMW X3, den ich zeitgleich gekauft habe, glatte 15000 € teurer ist.

ADAC Umfrage 2011:

http://www.focus.de/.../...ru-jaguar-honda-und-porsche_aid_678051.html

In der Fernsehwerbung behauptet Subaru fünf Mal in Folge Sieger zu sein. Das hat dann wohl ein Ende.

naja Lexes ist aber was feines und hat das verdient .

Ich habe nach 14 Jahren und 250.000 km meinen ersten Forester verkauft um mir im letzten Frühjahr den Neuen zu leisten. Ein Traum! So viel Komfort, Zuverlässigkeit und Luxus ist wirklich Klasse. Und der Fahrspaß kommt auch nicht zu kurz. Das Einzige, was ich zu bemängeln habe ist der Spritverbrauch. Mit 10 - 11 l ist das nicht mehr im Trend. Aber ansonsten ein tolles Auto.

Zitat:

Original geschrieben von Knoellchen1

Das Einzige, was ich zu bemängeln habe ist der Spritverbrauch. Mit 10 - 11 l ist das nicht mehr im Trend.

Deswegen gibt es ja auch seit Frühjahr/Sommer diesen Jahres den Forester mit dem neuen Motor der 3. Generation (mit Steuerkette). Spritverbrauch nach Werksangabe: 7,5 L/100 km

Wahrscheinlich hast du noch ein "altes" Exemplar erwischt (8.4 L/100 km).

Mach dir doch mal die Mühe und vergleiche den Spritverbrauch mit Fahrzeugen anderer Hersteller bei www.spritmonitor.de. Also mit echten Werten und nicht Prospektzahlen welche die Hersteller vorgeben.

Aber bitte mit vergleichbaren Fahrzeugen und nicht mit Kleinwagen unter 100 PS. Also Tiquan, BMW X3, Nissan Xt-Trail (Benziner, 150 PS, Allrad) und sowas.

Du wirst überrascht sein wie der Forester im direkten Vergleich in der Realität abschneidet.

Ja, wo fang ich an?

Ich fahre schon seit langem Subaru, bis Frühjahr 2010 hatten wir, wenn 2 Fahrzeuge, noch Ford dabei.

Gefahren habe ich schon 1 alten Legacy, Schaltgetriebe (ruckelte im Lastwechselbereich) , 1 neueren Legacy Automatik (Neukauf - dann gleich Austausch einer unwuchtigen Kardanwelle) Sonst prima, leider Wechsel auf Ford Galaxy wegen Kindersitzproblematik, 3 hinten rein ging beim schmalen Legacy nicht.

Nach einer Subaru-Pause wieder einen Zweitwagen, 1 Impreza-Automat, 3 Jahre alt, 12000km, brachte den Motor nie richtig ans Laufen, soff 13 Liter. Den getauscht in den Justy (Daihatsu Sirion), ab da auf der Autobahn der gejagte von allen die grösser waren.

Den getauscht in den jetzigen Forester Automatik mit Gas-Anlage, zu dieser Hass-Liebe später mehr.

Wegen dem Wunsch noch ein 2. Gas-Auto zu haben, verkaufte ich dann einen guten Ford Focus Turnier mit Benzin-Motor, um einen 2WD-Impreza Automatik zu ergattern im Westerwald, der dann auf Gas umgebaut wurde. Den Tausch habe ich bereut, rein mal aus Platzgründen. Im Turnier passte hinten mehr rein und immer wenn meine Frau dann was transportieren muss, muss ich den Forester abtreten.

Außerdem hat er nur 107 PS, was auf Gas mit der antiquierten Automatik ganz schön zäh werden kann. ABER - bisher läuft er treu und ohne jegliche Probleme, bisher 17000km. Soweit zum Impreza den ich mir so nicht wieder kaufen würde, vor allem im letzten Winter habe ich auch bereut, aus Geldgründen auf Allrad zu verzichten (Preisunterschied war eben 6000 Euro bei diesem Auto.

Hinten hat er Trommelbremsen und bei stärkeren Bremsungen rumst es hinten überdeutlich. Tenor meines Händlers, der ist hinten zu leicht (weil Kardan, Differenzial vom Allrad fehlt) und das wäre das ABS) Schnickschnack wie ESP hat er nicht (Trommelbremsen), aber dafür stimmt der Druckpunkt der Bremse und die Wirkung ist meckerfrei im Gegensatz zum Forester.

Der Forester, ja - gekauft als Tageszulassung, Jährling mit 180 km, also neu mit eingebauter Gasanlage. Nach 5 Tagen gleich mal eine Minidelle am Radlauf eingefangen, Grrr.. Wegen der Teleflex anfangs einige Male in der Werkstatt. Ruckeln, ausgehen bergab, ständige Kontrollleuchten. Nach mehrfachem SW-Update scheint gerade Ruhe zu sein. GAS ruckelt unten rum eigentlich immer, mal mehr, mal weniger. Er hat nun mittlerweile 33000km. Am Gastank musste ein Ventil gewechselt werden, denn er lies Gas rein oder auch mal nicht. Der Tankanzeiger wurde schon zweimal getauscht, der hing entweder auf leer oder auf voll. Der Tempomat hat Probleme mit der veralteten Automatik (4 Stufen). Die schaltet auch mal auf der Autobahn vom 4. direkt in den 2. echt krass.

Verbrauch liegt im 2 Jahresschnitt bei 12,5 Liter Gas plus 1 Liter Startbenzin bei verhaltener Fahrweise im Mischbetrieb (innerorts, Landstraße, Autobahn bis 120-130km/h). Auf Langstrecke, Urlaub mit Gepäck bis 130-140 liegen wir bei 11,5 Liter Gas.

Die Bremsen sind, was man auch im Internet häufig als Kritik vorfindet, auch in Tests, mit Verlaub gesagt SCHEISSE und das trübt das Gesamtbild bis ins gerade noch Erträgliche. Die sind schwammig, ohne festen Druckpunkt und mit ständig anderer Wirkung. In der Form habe ich das bei keinem anderen meiner 25 Fahrzeuge erlebt und beruflich fahre ich auch noch viele verschiedene Fahrzeuge von verschiedenen Herstellern. Es gab in den letzten 2 Jahren sicher 3-4 Situationen, wo ich dachte, jetzt bist Du drauf auf dem Vordermann, weil da fast nix ging. Vor allem, wenn der Motor kalt ist und die Startautomatik schiebt, musste ich mir angewöhnen, den Gang rauszuschmeissen, damit es anhält.

Tenor der Werkstatt, die Bremse ist voll in Ordnung, jedes Fahrzeug hat halt so seine Eigenarten, es liegt an den hinteren Bremsscheiben, die sind eingelaufen (27000km bei der Aussage!!) und daher kommt das Schwammige. Der letzte Kundendienst mit Bremsflüssigkeitswechsel brachte leichte Besserung, die hintern Scheiben bleiben noch bis zum nächsten Kundendienst drin.

Eigentlich würde ich den Forester heiß und innig lieben und mir wieder kaufen trotz all der Werkstattsachen, aber eins ist sicher, mein nächstes Auto hat wieder eine Bremse die den Namen verdient und das kann dann leider kein Subaru sein.

Da mich Subarus nun schon seit 1995 begleiten, stelle ich rückblickend fest, in Qualität und Grundausstattung sind Rückschritte erkennbar, will man ein gut ausgestattetes Fahrzeug, legt man Geld hin, als wäre Subaru eine Premiumklasse, was sie mittlerweile sicher nicht mehr ist. Mein Forester würde neu 37000 Euro gekostet haben (Comfort, LPG, AHK, 5 Jahre Garantie) Das Händlernetz ist sicher auch nicht größer geworden. Mit Gaswartung sind es sogar deutlich weniger.

Ach ja, das Gas, das gibts bei Subaru ab diesem Jahr auch nicht mehr. Erst bewerben wie die Hölle und dann wegwerfen, weil man angeblich die Euro 5 nicht schafft. Liegt wohl eher am Diesel, den man auf den Markt bringt, wenn man in der Zeitung lesen kann, Diesel soll nach neuen Besteuerungsregeln der teuerste Sprit werden.

Verfehlte Modellpolitik ?????

Schubertan

hatte bis Mitte 2011 einen Legacy Kombi 2.0 LPG (mit echtem Gasmotor aus der direkten Fertigung). Abgesehen von anfänglichen Fehlern einer Werkstatt mit falscher Motoreinstellung usw. lief der Wagen einwandfrei, Verbrauch eigentlich zu hoch, aber mit LPG gab es absolut keine Probleme, sei es leistungsmässig oder vom Komfort her. Und doch sucht man nach 6 Jahren nach neuen Varianten, und in dieser Zeit war die Abkehr von Subaru von der Lieferung von Gasmotoren zugleich entscheidend, dass ein Subaru nicht mehr in Frage kommen wird. Man mag zur Frage der Entwicklung der Kraftstoff-Preise stehen wie man will, ich jedoch erwarte für Benzin und Diesel gewaltige Preissteigerungen. Und jedes Fahrzeug, das diese Kraftstoffe benutzt, und dazu gehören doch eigentlich auch alle Hybride, egal ob Benzin- oder Diesel-Hybride mit E-Motoren in Verbindung, wird preislich im Verbrauch nach oben abgleiten.

Und nachdem die Töpfe der E-Fahrzeuge und Wasserstoff-Motoren noch auf kleiner Flamme köcheln, blieb aus meinen Recherchen nur ein Erdgas-Fahrzeug übrig. Vier Wochen lang ging ich im Internet allen Meinungen nach, und kam zur Erkenntnis, dass Erdgas preislich der günstigste, der energiereichste und umweltfreundlichste Kraftstoff ist. Und mindestens noch 80 Jahre in der Natur vorhanden usw. usw.

Und seitdem rollt bei mir ein Erdgas-Passat- Variant , bei voller Zufriedenheit mit Leistung, Verbrauch und Umweltfreundlichkeit (Jahressteuer 28,-). Und das nach fast 6000 km in wenigen Wochen. Und keine Probleme mit fehlenden CNG-Tankstellen, weder hier, noch in Österreich und Italien. Und mit einer Gesamtreichweite von rund 800 km taucht immer eine Tanke auf.

Erdgas kam für mich nicht in Frage, weil die Tankstellenzahl verglichen mit LPG und auch die EU-weite LPG-Verfügbarkeit schon eine Rolle spielte.

Benzintechnisch hat und hatte Subaru schon immer ein Verbrauchsproblem, dass bei den heutigen Spritpreisen zum Kaufausschluss führt. Dazu kommt, dass die Verbrauchsangaben und die beschönigenden Verbrauchsauskünft meiner Händler nie gestimmt haben = Vertrauensverlust.

Fahre seit 30 Jahren Subaru und bin nie enttäuscht worden.

Dieser Outback mit LPG-Gasanlage hat jetzt über 100.000 km auf der Uhr und läuft super, keinen Ärger.

Allerdings ist der Kat nun defekt, aber bei der km-Leistung ?

Auch meine Frau fährt seit 30 Jahren Subaru und ist sehr zufrieden.

Und noch ein Familienmitglied fährt seit geraumer Zeit einen Forester mit LPG-gasanlage und auch der sagt: Habe noch nie ein so schönes Fahrzeug gefahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Subaru?