ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Subaru?

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Subaru?

Subaru
Themenstarteram 21. Oktober 2011 um 17:01

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende, schon ist es wieder Zeit, die Winterreifen aufzuziehen. Wir hoffen, Du bist bisher mit Deinem fahrbaren Untersatz gut durchs Jahr gekommen! Und um herauszufinden, ob das so ist, wollen wir auch 2011 wieder eine kleine Umfrage starten.

Die Hersteller haben wie jedes Jahr einiges unternommen, um uns Autofahrer für ihre Produkte und Dienstleistungen zu interessieren und ihre Kunden zufriedenzustellen. Aber: Wie zufrieden warst Du ganz subjektiv mit Deinem Auto? Oder mit dem Service, den wohl jedes Auto hin und wieder braucht? Also: Wie war‘s, Dein persönliches Autojahr 2011?

Da die meisten Hersteller nicht nur regelmäßig auf MOTOR-TALK mitlesen, sondern auch mit uns in Kontakt stehen, gehen wir mit dem Umfrageergebnis sowie Eurem Lob und Eurer Kritik in den Kommentaren gezielt auf die Hersteller zu. Deshalb schreibt doch in den Kommentaren, was Euch an Subaru allgemein und Eurem Subaru speziell 2011 gut gefallen hat, was noch besser geht und was eher nicht so prickelnd war!

Beste Antwort im Thema

Subaru Forester 2.0 x Active Ecomatik mit Winterpaket

Modelljahr 2007. Zulassung: 10.2006

Laufleistung bis heute: 153.000 km

Probleme mit dem Fahrzeug:

Austausch des Kühlerdeckels auf Garantie

Sitz zu klein und auf lange Strecken unbequem (ich bin 1,85 m groß)

Ansonsten NULL Probleme. Das Auto aus Japan läuft und läuft und läuft

Probleme mit der Gasanlage (Teleflex):

läuft hervorragend mit Gas aber

Defekter Verdampfer bei ca. 40.000 km

Defekte Gas-Einspritzdüsen bei ca 90.000 km, 120.000 km

Fazit: Gasanlage JA aber nie wieder Teleflex.

Würde ich mir wieder einen Subaru Forester kaufen?

Nein, denn

1. der neue Forester ist aus der Kompakt-SUV-Klasse rausgewachsen. Der Neue ist mir zu groß. Der Motor hält aber nicht mit der Größe und dem Gewicht des Fahrzeuge mit. Der 2.0 Motor ist zu schwach für das große Auto.

2. Subaru bietet keine Gasmodelle mehr an. Diesel kommt für mich nicht in Frage denn die Anfälligkeit der Diesel ist mir zu hoch (Turbolader, Einspritzdüsen, verstopfte Dieselpartikelfilter und die exorbitant hohen Kosten für das Verschleißteil Dieselpartikelfilter).

3. die Qualität der Fahrzeuge hat nachgelassen. Lack ist hauchdünn und extremst empfindlich gegen Vogelkot, Baumharz, Insektenflecken. Einmal ans Auto angelehnt und schon hat man leichte Kratzer drin. Innenraum ist mit Plastik vollgestopft das man schon aus 10 Meter Entfernung als Hartplastik erkennen kann und kratzempfindlich hoch 3 ist es auch noch. Schwarz, trist, dunkel.

Und Auspuffanlagen die schon im Ausstellungsraum vor sich hinrosten und weit sichtbar sind (der Hintermann sieht die angerostet Anlage bis zur Hinterachse) tragen nicht dazu bei einen Subaru Forester als qualitätiv hochwertig einzustufen.

Deshalb werde ich meinen Forester so lange behalten bis das der TÜV uns scheidet. Die von Subaru momentan angebotenen Modelle sind unattraktiv. Kein Gas, teilweise sogar kein Allrad mehr, Zwang zu Ausstattungspaketen bzw. keine Wahl von Zubehör das nicht für alle Modelle erhältlich ist (z.B. Legacy 2.5i Limousine gibt es nicht mit Keyless-Access, Start/Stopp-Knopf, Navipaket, Rückfahrkamera. Das ist nur dem Kombi vorbehalten).

Wo sind Dinge wie dynamisches Kurvenlicht, Fahrlichtassistent, Lichtsteuerung, Reifendrucküberwachung, Fensterheber mit Einklemmschutz, umklappbare Rücksitzlehne bei den Limousinen, automatische Spiegelabblendung, Regensensor, beheizte äussere Sitze im Fond, Parksensoren, Rückfahrkamera (auch ohne Navi), Start/Stop-Funktion motor usw. usw.?

Ein neuer Subaru kommt z.Zt. nicht mehr für mich in Frage.

Nicht wegen der Zuverlässigkeit, die ist einfach phantastisch, sondern wegen ihrer Modell- und Preispolitik.

Im Großen und Ganzen bin ich mit meinem JETZIGEN Subaru Forester MY07 zufrieden.

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

Welches Baujahr ist Dein Forester; mit welchem Motor?

Zitat:

Original geschrieben von sandero_hk

Welches Baujahr ist Dein Forester; mit welchem Motor?

B/j 05.2006 2.0 L Maschine , Automatik

@viktor-66 € 1500,- für die Wartung bei 100.000 km sind normal, wenn Dein Forester auf LPG umgerüstet ist; ansonsten wär´s in der Tat eine sehr hohe Rechnung. Die anderen Dinge sind halt Verschleißteile, die einfach mal fällig werden - in Deinem Fall dummerweise in einem kurzen zeitlichen Abstand. Stabis z.B. werden bei vielen anderen Fahrzeugen schon oft bei einem wesentlich geringeren Kilometerstand fällig.

Hoffentlich hast Du jetzt mal eine zeitlang Ruhe; ich wünsche es Dir!

Zitat:

Original geschrieben von sandero_hk

@viktor-66 € 1500,- für die Wartung bei 100.000 km sind normal, wenn Dein Forester auf LPG umgerüstet ist; ansonsten wär´s in der Tat eine sehr hohe Rechnung. Die anderen Dinge sind halt Verschleißteile, die einfach mal fällig werden - in Deinem Fall dummerweise in einem kurzen zeitlichen Abstand. Stabis z.B. werden bei vielen anderen Fahrzeugen schon oft bei einem wesentlich geringeren Kilometerstand fällig.

Hoffentlich hast Du jetzt mal eine zeitlang Ruhe; ich wünsche es Dir!

Ich hatte schon bei meinem Zweitwagen (Corsa C) bei knapp 100tkm ca. 1500 Euro Wartungskosten...

Zitat:

Original geschrieben von viktor-66

Ich fahre seit April 2011 Forester 2.0 Winterpaket automatik - Reines katastropa . Mit 80 T/kM auf dem Taho gekauft . Beim 100 T/kM erste übaraschung : 1500 euro für ales was gehört laut Werkstatt . Und dann gehtslöss : 350 Eu -vordere bremse, 120 Eu-Batarie. Und neoe übaraschung: mus ich - ca 500 Eu für zwei Ventile und ca 1500 Eu für Skunderlüftpumpe. Dazu komen komiesche gereusche forne , ich fermute Stabis oder stossdämpfer ( Was das wieder kostet ? ). Etzt 118 T/kM auf dem tacho und ich finde 1000 Eu für 10T/km -bishen zu fiel

Zitat:

Original geschrieben von MrDressman84

Zitat:

Original geschrieben von sandero_hk

@viktor-66 € 1500,- für die Wartung bei 100.000 km sind normal, wenn Dein Forester auf LPG umgerüstet ist; ansonsten wär´s in der Tat eine sehr hohe Rechnung. Die anderen Dinge sind halt Verschleißteile, die einfach mal fällig werden - in Deinem Fall dummerweise in einem kurzen zeitlichen Abstand. Stabis z.B. werden bei vielen anderen Fahrzeugen schon oft bei einem wesentlich geringeren Kilometerstand fällig.

Hoffentlich hast Du jetzt mal eine zeitlang Ruhe; ich wünsche es Dir!

Ich hatte schon bei meinem Zweitwagen (Corsa C) bei knapp 100tkm ca. 1500 Euro Wartungskosten...

Zitat:

Original geschrieben von viktor-66

Zitat:

Original geschrieben von MrDressman84

 

Ich hatte schon bei meinem Zweitwagen (Corsa C) bei knapp 100tkm ca. 1500 Euro Wartungskosten...

Beitrag für inpektion mit riemen,öl,filtern ,kerzen,und ales was gehört dazu, bei 100T/kM in höhe 1500 Eu .- finde ich okzeptabel.Und die Batari kan auch kaput gehen ( nah 5 Jare? Bei meine alte Primazi , erst nach 10 Jare und 170 T/kM ausgetauscht) Aber etzt kommen zusezliche kosten im höhe fast 2000 Eu. Was habe ich gespart mit dem gas fahren, mus ich wieder abgeben.Dan lieber ein disel.......

War 2011 so zufrieden( 265000km ohne einen defekt, nur verschleisteile gewechselt) das ich mir januar 2012 gleich wieder einen gekauft habe.

Ich bin erst seit dem März letzten Jahres ein glücklicher Subaru-Besitzer. Nach mehreren Kleinwagen musste es nach langen Ersparnissen ein Fabrikneuer WRX STi sein. Ich habe nun 16'000 km auf dem Zähler und in dieser Zeit durfte ich nicht nur den Subaru sondern auch die japanische Automobil-Philosophie etwas besser kennenlernen. Der Fahrspass mit der Luft-Hutze ist unbeschreiblich, für einen Jungen der vor gut 10 Jahren davon träumte einen STi zu fahren, auf jeden Fall ein Stolz ihn zu besitzen. Es gibt für mich keine ähnliche alternative, ein EVO ist schön und gut, aber irgendwo trennen sich hier halt die persönlichen Wunschvorstellungen. Meine sind beim WRX STi geblieben.

Leider ist für mich die Innen-Verarbeitung sowie aber auch die Ausstattungs-Palette an sich ein klares Zeugnis des Kostendruckes in der Herstellung.Ich musste über 1000 Fr. hinlegen, weil ich mich für den Flügel nicht mehr jung genug fühlte und ein neuer Heckdeckel her musste. Ich bin bisher nur europäische Autos gefahren und stelle nun beim WRX fest, dass Hartplastik im Grossen und Ganzen keine Seltenheit im Innenraum ist. Es tut mir irgendwie weh es zu sagen, aber manchmal sind die Detail-Lösungen schlicht und einfach billig. Für alle die, die jetzt nach Atmung schnappen - ich weiss wofür ich Geld ausgegeben habe und es erfüllt mich trotzdem mit grosser Freude! Entweder man liebt ihn, oder man hasst ihn... Ich habe mich für's Erste entschieden.

 

Ich will aber nicht sagen, ich hätte nicht gewusst, dass hier und dort mal einige Innengeräusche wahrnehmbar sind. Im Gegenteil, ich wusste nur zu Gut, dass die Qualität vor allem im Motor, im Fahrwerk und im Antrieb steckt. Ich bereue meinen Entscheid jedoch keine Sekunde und könnte ich die Uhr um knapp ein Jahr zurückdrehen; ich würde die gleiche Entscheidung erneut treffen. Man darf bei aller Kritik das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht in den Schatten stellen...und das hat bei mir jedenfalls mehr als gestimmt. Um auf den Punkt zu kommen - bis jetzt bin ich mehr als Zufrieden!

Zitat:

Original geschrieben von MrDressman84

Zitat:

Original geschrieben von sandero_hk

@viktor-66 € 1500,- für die Wartung bei 100.000 km sind normal, wenn Dein Forester auf LPG umgerüstet ist; ansonsten wär´s in der Tat eine sehr hohe Rechnung. Die anderen Dinge sind halt Verschleißteile, die einfach mal fällig werden - in Deinem Fall dummerweise in einem kurzen zeitlichen Abstand. Stabis z.B. werden bei vielen anderen Fahrzeugen schon oft bei einem wesentlich geringeren Kilometerstand fällig.

Hoffentlich hast Du jetzt mal eine zeitlang Ruhe; ich wünsche es Dir!

Ich hatte schon bei meinem Zweitwagen (Corsa C) bei knapp 100tkm ca. 1500 Euro Wartungskosten...

Danke ! Es ist so weit :Gestern abend ich hab meine Forester abgeholt ,und auf 1386 Eu. leihter geworden (Sekunderluftpumpe und zwei Ventiele). Motor läuft wie noue ( Wie lange ? Nechste problem - Ventiele einstelung ca.1000 Eu) , aber mit qwitschen vorne löift weiter "Wir können niks finden". Villeicht hat emand adresse wo mir geholfen wird ?

Hatte mit meinem STi02 auch im 2011 keinerlei Probleme. Ok, die Stossstange "wurde" im letzten Winter etwas "ramponiert" aber da kann der Wagen ja nichts dafür :-)

2012 wird wieder viel interessanter. Habe mir nach 10 Jahren, in denen mich der Scooby immer sicher nach Hause gebracht hat, den STi 2012 (natürlich 4D mit Spoiler, was glaubt's ihr den ;-) gekauft. Erinnert mich wieder mehr an meinen alten Impreza GT ;-)

Wenn der Neue auch so wenig Probleme macht wie der Alte, in den letzten 10(!) Jahren, sehe ich da keine Probleme auf mich zukommen.

Drücken wir die Daumen :D

Gruss

Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit meinem Forester.

Er ist uns bequem und wir fühlen uns heimelig in ihm.

Leider können uns unsrer Nachbarn nicht mehr richtig leiden, weil wir die Heckklappe so oft lautstark zu knallen müssen weil das Teil so Mega schlect schließt. Die Antwort unserer Werkstatt ( " Das ist wenn das Auto nicht ganz waagerecht steht, kann man nichts machen! ) hilft uns da auch nicht so richtig weiter.

Die Nebelscheinwerfer hätte sich Subaru auch sparen können, die sind ohne jede hilfreiche Funktion. Aber sonst..... alles i.O.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Subaru?