ForumCitroën
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Citroën
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Citroën?

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Citroën?

Citroën
Themenstarteram 21. Oktober 2011 um 16:06

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende, schon ist es wieder Zeit, die Winterreifen aufzuziehen. Wir hoffen, Du bist bisher mit Deinem fahrbaren Untersatz gut durchs Jahr gekommen! Und um herauszufinden, ob das so ist, wollen wir auch 2011 wieder eine kleine Umfrage starten.

Die Hersteller haben wie jedes Jahr einiges unternommen, um uns Autofahrer für ihre Produkte und Dienstleistungen zu interessieren und ihre Kunden zufriedenzustellen. Aber: Wie zufrieden warst Du ganz subjektiv mit Deinem Auto? Oder mit dem Service, den wohl jedes Auto hin und wieder braucht? Also: Wie war‘s, Dein persönliches Autojahr 2011?

Da die meisten Hersteller nicht nur regelmäßig auf MOTOR-TALK mitlesen, sondern auch mit uns in Kontakt stehen, gehen wir mit dem Umfrageergebnis sowie Eurem Lob und Eurer Kritik in den Kommentaren gezielt auf die Hersteller zu. Deshalb schreibt doch in den Kommentaren, was Euch an Citroën allgemein und Eurem Citroën speziell 2011 gut gefallen hat, was noch besser geht und was eher nicht so prickelnd war!

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 21. Oktober 2011 um 16:06

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende, schon ist es wieder Zeit, die Winterreifen aufzuziehen. Wir hoffen, Du bist bisher mit Deinem fahrbaren Untersatz gut durchs Jahr gekommen! Und um herauszufinden, ob das so ist, wollen wir auch 2011 wieder eine kleine Umfrage starten.

Die Hersteller haben wie jedes Jahr einiges unternommen, um uns Autofahrer für ihre Produkte und Dienstleistungen zu interessieren und ihre Kunden zufriedenzustellen. Aber: Wie zufrieden warst Du ganz subjektiv mit Deinem Auto? Oder mit dem Service, den wohl jedes Auto hin und wieder braucht? Also: Wie war‘s, Dein persönliches Autojahr 2011?

Da die meisten Hersteller nicht nur regelmäßig auf MOTOR-TALK mitlesen, sondern auch mit uns in Kontakt stehen, gehen wir mit dem Umfrageergebnis sowie Eurem Lob und Eurer Kritik in den Kommentaren gezielt auf die Hersteller zu. Deshalb schreibt doch in den Kommentaren, was Euch an Citroën allgemein und Eurem Citroën speziell 2011 gut gefallen hat, was noch besser geht und was eher nicht so prickelnd war!

 

87 weitere Antworten
Ähnliche Themen
87 Antworten

Hallo, ich habe auch solch ein "Null-Fehler-Auto" (C5 III Lim., V6 HDI 240, Exclusive, 05/2010)...

Das Auto ist wirklich super ausgestattet (Vollaustattung). Alles funktioniert so wie es sein soll! Habe bisher noch keine Probleme gehabt. Entsprechend war auch meine Abstimmung...

Durch die sehr gute Motorisierung verbunden mit dem Wandlerautomaten macht das Fahren richtig Spaß. Das Fahrzeug ist sehr leichtfüssig, die Fahrsicherheit ist enorm (auch im Komfortprogramm). Der 6-Zylinder hört sich prima an und hat im Sportmodus ein kerniges Fauchen. Von Turboloch oder Anfahrschwäche ist nichts zu merken. Wenn das Gaspedal betätigt wird, marschiert das Auto auch entsprechend vorwärts. Im Innenraum ist von der Beschleunigung fast nichts zu merken. Ist teilweise fast ein wenig "gefährlich", da man die Geschwindigkeit nicht spürt. Überholen ist mit den Teil ein richtiger Knaller. Die Kiste geht so brachial nach vorn, dass die Überholvorgänge sehr kurz sind und richtig Spass machen.

Der Verbrauch ist entsprechend der Fahrweise. Ich habe das Fahrzeug zwischen 6,7 und 8,5 l im Duchschnitt bewegen können. Liegt eben an der Fahrweise. Wer zügig vorankommen will, der kommt eben mit 8 Litern nicht mehr aus. Ein kleiner Wermutstropfen bleibt: der Reifenverschleiß ist natürlich nicht zu vernachlässigen. Ich habe 19-Zöller, 245er Sommerbereifung. Die ist nach jetzt gefahrernen 40.000 Kilometren (ca. die Hälfte der Laufleistung ist mit Winterreifen gefahren worden) auf der Lauffläche eben. Von Profil ist nichts mehr zu sehen. Die Michelin-Reifen halten natürlich das Auto auf der Straße. Jede schnell gefahrene Kurve und jeder "Antritt" bleibt natürlich in Form von "Gummiabrieb" auf der Straße...

Sonst kann ich nur noch sagen, das ist ein Auto für das entspannte Reisen, für lange Strecken und nicht für die Stadt. Für kurze Strecken ist das Auto nicht geeignet. Das nehmen auch die beiden Turbos langfristig übel. Die wollen warm- und kaltgefahren werden (das sollte übrigens jeder "Turbofahrer" beachten).

Das Einparken geht zwar gut, aber nur durch die elektronischen Hilfen. "Nach Hinten sehen" geht gar nicht, die Heckscheibe ist scheinbar nur für den Rückspiegel da. Nach ja, ist eben auch ein ganz schönes Schiff!

Ich jedenfalls würde das Auto wieder kaufen, auch in meiner Farbe: permuttweiß!

BIN MIT MEINER XSARA BJ2003 158000KM 110PS AUTOMATIK EIGENTLICH SEHR ZUFRIEDEN.

NUR DAS FERNLICHT SCHALTET SICH GELEGENTLICH VON SELBST AUS.

DA ABER DAS ABBLENDLICHT WEITERLEUCHTET WERDE ICH NICHT IN EINE NEUE COM INVESTIEREN DA ICH ÜBERWIEGEND TAGSÜBER FAHRE.

ANSONSTEN VORDERE SCHEIBEN UND BELÄGE VORNE UND HINTEN SELBST GETAUSCHT.

AUCH MEINE FRAU FÄHRT SEHR GERNE MIT IHR UND ICH MUSS MICH HINTEN ANSTELLEN.

HOFFE DAS MICH DAS AUTO NOCH LANGE OHNE GROSSE KOSTEN ÜBER DIE LANDSTRASSEN BRINGT.

IM NACHHINEIN NOCH ALLEN EIN GUTES NEUES JAHR

KEBAB11

am 6. Januar 2012 um 23:20

Ich habe einen C4GP 1.8 Tendance. Das Konzept von dem Auto ist super aber das wars dann leider auch. Für eine Familie mit drei Kindern ist das schon klasse.

Ständig ärger mit dem Auto. Bisher zum Glück nichts grosses aber das vielleicht jetzt auch noch.

5 x Antenne

1 x Zündspule

1 x Bremsen hinten

2 x Lackschäden

1 x Elektronik

Jetzt steigt der Ölverbrauch

Citroen Deutschland sagt zu dem allen nichts und verweisst immer an die Werkstatt.

Kulanz kennt man nicht.

Der Wagen ist erst 3.5 Jahre alt.

Nie wieder

Ich denke ich werde jetzt mal einen Ford S-Max probieren.

Stefan

C5-II Bj. 2007: bisher (Laufleistung 65000 km) kein Rost und keine großen Probleme.

RegelKosten (Inspektionen und TÜV) bisher: 200€ +250€ + 300€

Alle Schadensbehebungen auf Garantie oder Kulanz.

Zitat:

Original geschrieben von skopeko

Ich habe einen C4GP 1.8 Tendance. Das Konzept von dem Auto ist super aber das wars dann leider auch. Für eine Familie mit drei Kindern ist das schon klasse.

Ständig ärger mit dem Auto. Bisher zum Glück nichts grosses aber das vielleicht jetzt auch noch.

5 x Antenne

1 x Zündspule

1 x Bremsen hinten

2 x Lackschäden

1 x Elektronik

Jetzt steigt der Ölverbrauch

Citroen Deutschland sagt zu dem allen nichts und verweisst immer an die Werkstatt.

Kulanz kennt man nicht.

Der Wagen ist erst 3.5 Jahre alt.

Nie wieder

Ich denke ich werde jetzt mal einen Ford S-Max probieren.

Stefan

Kannst du deine Probleme erläutern? Besonders interessieren würde mich, was an einer Antenne 5 Mal korrigiert werden musste und was es mit Lackschäden auf sich hat.

am 11. Januar 2012 um 19:36

Was mit der Antenne los ist kann ich dir nicht sagen.

Bisher wurde immer der Antennenfuß getauscht.

Ob das Antennkabel vom Radio bis zur Antenne mal getauscht wurde weiss meine Werkstatt nicht (ich hatte nachgefragt).

Da es bisher auch immer ein Garantiefall war habe ich auch nicht die defekten Teile bekommen (die müssen ja eingeschickt werden :-) )

Die Lackschäden sind am Rahmen der C Säule gewesen. Verursacht durch die Gummis an der Tür. Wurde neu Lackiert und dann zum Schutz ein durchsichtige Folie drauf geklebt.

Es wurde auch 2mal die Manschette am Schalthebel getauscht. War einfach schon löchrig.

Die Regler hinten für die Lüftung waren auch mal defekt. Ich glaube das war ein SW Problem.

Stefan

Zitat:

Original geschrieben von mota5

C5-II Bj. 2007: bisher (Laufleistung 65000 km) kein Rost und keine großen Probleme.

RegelKosten (Inspektionen und TÜV) bisher: 200€ +250€ + 300€

Alle Schadensbehebungen auf Garantie oder Kulanz.

Nachtrag für alle jene:

- ohne 5 JahresGarantieverlängerung sähe die Bilanz vollkommen negativ aus

- wäre meine 2te Werkstatt nicht willig, wäre Sicht vollkommen anders

- die ersten 1-2 Jahre dachte ich: na ja, die Schäden der anderen - ich doch nicht; in den folgenden Jahren kamen und kommen dann genau die Probs der anderen auf mich zu !!

Kann man auch 2 mal Abstimmen? :D

Was die Zuverlässigkeit angeht: Top, kein ausserplanmässiger Werkstattaufenthalt, nicht ein defekt.

Die Kleinigkeiten: Irgendetwas nervt immer. 1 Liter Öl auf 1500 - 2000 km frißt er. OK einige sagen normal bei jedem Hersteller, meine Erfahrung sagt: Alle Autos die vorher in meinem Besitz waren háben zwischen dem Ölwechsel, also auf 20 000 km nen Liter Öl geschluckt.

Die Geräuschkulisse ist auch zum Haare raufen. Irgendetwas klappert und quietscht immer. Sei es der Stellmotor der Lüftung, der Fensterheber Fahrerseite, oder einfach nur der Sitz. Aber zum Glück kann man ja das Radio lauter stellen.;)

Mein Fazit: Günstiger kann man nicht fahren. Bequemer nur in der Oberklasse. Man braucht aber eine gewisse Gelassenheit um über einige Dinge hinweg zu sehen.

Was uns betrifft.. Wir hatten 3 Jahre einen C5 und waren voll und ganz begeistert.

So begeistert das wir in 12/2012 diesen gegen einen C5 by Carlson austauschten.

Muss ja auch ne Steigerung drin sein..! :-)

Zitat:

Ich denke ich werde jetzt mal einen Ford S-Max probieren.

Viel Glück dabei und ohne leere Worte zu schreiben, Du wirst dich bald wieder nach so einfachen Dingen wie einer kaputten Zündspule zurück sehen.

Was am Fxxx Kundenservice anders ist, kannst Du hier bei MT in den entsprechenden Forenteilen bis zur Erschöpfung lesen.

Auch kannst Du Dir ja mal den Spaß machen und vorher dort anrufen. Ein "Testproblem" hat man schnell bei der Hand und dann versuch mal Hilfe zu bekommen ;-)

Viel Spaß dabei!!

Auch kann man nur empfehlen, unbedingt ebenso umfassend in den weiteren Bereichen, wie auch in externen Foren zu lesen.

Die von Dir angesprochene Marke baut inzwischen optisch ganz hübsche Autos, aber wehe,....wehe man muß mit dem Ding mal in eine Werkstatt - oder noch schlimmer, man kommt mit einem Garantiefall in eine Werkstatt.

Naja - vorausgesetzt man kommt mit diesen Möhren noch bis in eine Werkstatt. Ich brauchte nie den ADAC, aber mit einem Fxxx Neuwagen änderte sich das.

Ein Blick hier:

http://www.kfzticker.de/wissen/adac-pannenstatistik-2011/

erklärt einiges.

Schau wo dein S-Max zu finden ist - auf dem vorletzten Platz.

Auch um Rost brauchst Du Dir bei den Dingern keine Sorge machen, der kommt zuverlässig und mit Garantie.

Hab ich alles durch und Google liefert unter "fxxx rost"..naja, lies es selbst.

2x privat Fxxx, seit ca. 15 Jahren dienstlich Fxxx und Dinge in 4 Autohäusern erlebt, die glaubt mir niemand.

Steht aber auch alles hier bei MT.

Wer sich so ein Ding kauft, hat gute Karten wirklich eine Pflaume zu besitzen und die A-Karte gezogen zu haben.

Ausnahmen sind da eher die Seltenheit. Ein Fxxx Kunde schraubt auch am Neuwagen gern selbst, weil es in der Werkstatt keinen Zweck hat. Wenn es also klappert und rappelt, mach es selbst, weil in den Fxxx Werkstätten ist man grundsätzlich taub und blind und alles was da nicht rein passt, ist "Stand der Serie".

Klar geht auch bei Cit mal was schief, aber nich soooo schief wie ich es bei Fxxx und auch bei Vauweh schon erlebt habe.

Mir hat der TÜV mal bei einem 8 Monate altem Golf die Plakette entfernt. Lt. Werkstatt alles i.O und nur Einbildung.

Mit Cit. bin ich sehr zufrieden, auch wenn der 1. Picasso gewandelt werden musste.

Tolle Autos, störungsfreie Elektronik (viel Spaß bei Focht) und sehr nette Kontakte ins Autohaus.

Ich habe den Wechsel zu französischen Autos nicht bereut.

Am Picasso nur ein kleines Qualitätsproblem mit dem Zuheizer (knistert) und der inzwischen 3 Jahre alte C2 meiner Frau brauchte ausser Tankfüllungen und einer Inspektion noch nie etwas.

Hej zusammen,

 

ich fahre den "Gleiter" jetzt seit knapp 3 Jahren und 65000 km ohne Probleme. Zwei/ drei Kleinigkeiten wurden von meinem wirklich freundlichen anstandslos auf Garantie behoben. Das Auto zaubert täglich ein breites Grinsen in mein Gesicht.

Das das alles mal anders war kann man an meiner Signatur lesen. Ich fahre meine Autos im Regelfall sieben bis acht Jahre. Die Pflaume wurde nach dreieinhalb Jahren abgestoßen weil da gar nichts mehr ging. Die vielen Mängel und die Unfähigen ließen sich einfach nicht mehr ertragen. Scheidungen tun finanziell immer weh, die von der Pflaume besonders. Den wollte nämlich niemand haben.

Zitat:

Das Auto zaubert täglich ein breites Grinsen in mein Gesicht.

Stimmt genau.

Bei anderen Autos war nach 6 Monaten irgenwie immer alles normal, abgeklärt, vielleicht noch ganz nett, sonst aber Gewohnheit geworden.

Den Pic fahre ich nun schon seit 2,5 Jahren und es macht auch heute noch jeden Tag Spaß da einzusteigen, loszufahren und an diesem geilen Lenkrad zu drehen.

Kein Quatsch oder Lob über den grünen Klee, es ist so und ich weiß was Andre damit meint - Picasso eben ;-)

Beim C2 redet man nicht über solche Dinge. Aber dieser Kleinwagen hat Sitze, da würde jeder Octavia Fahrer von träumen.

Den Motor surrt nur ganz leise, die Heizung ist speziell im Winter für Frauchen besser als bei vielen anderen Autos und sonst sollte der bestimmt auch mal ein Käfer werden - läuft...und läuft...und läuft...

Ist halt ausgereifte und funktionierende Technik. Nicht wie bei z.B. Fxxx, deren Gurken mehr Softwareupdates als Tankfüllungen bekommen.

Zitat:

Original geschrieben von Mondeo MK4

 

Was am Fxxx Kundenservice anders ist, kannst Du hier bei MT in den entsprechenden Forenteilen bis zur Erschöpfung lesen.

Na was soll bei dem Kundendienst anders sein?

Nichts, aber auch gar nichts.

Selbst die Telefonnummer ist die Selbe. :D

wir hatten bis jetzt 3 citroens über mehrere jahre und es war nicht eine sache an einem auto drangewesen. wir haben immer nur den service machen lassen und sind gefahren, genau so, wie man es sich von einem auto wünscht. zuvor hatte ich auch so meine vorurteile, aber seitdem haben sie sich in luft aufgelöst. ich hoffe nicht, dass wir nur glück hatten, sondern dass dies schon etwas auf die markenqualität schliessen lässt.

am 4. Februar 2012 um 20:45

Hallo XM-Bernd

da kann ich dir nur zustimmen....da die XM-reihe schon bisschen älter ist.geht das vollkommen in ordnung..sollten sich die deutschen hersteller mal ein scheibchen von abschneiden...

ich habe schon fast ganz "Europa" durch gefahren....und ich muß sagen....Berlingo....ist super....

in diesem sinne...

all seits gute fahrt

 

Zitat:

Original geschrieben von XM-Bernd

Hallo,

also, wir fahren 2 XM V6 Modelle dieser Marke, einen Y3 und einen Y4, der mit 24 Ventilen. Wirkliche Ausfälle hatten wir nicht zu beklagen. Somit kann ich sagen, dass wir total zufrieden mit beiden Autos waren und nach wie vor auch sind. Gut, vor einem Monat musste ich den Y4 für die TÜV Untersuchung vorbereiten aber nach einer Laufleistung von nunmehr 200.000 Kilometern, muss man mit einigen Kosten dann auch rechnen. Insgesammt musste ich die Spurstangenendstücke, beide Lenkmanschetten und die Bremse vorn incl. Scheiben erneuern. Die Ölwanne war letztendlich auch noch undicht.

Kosten:

Spurstangenendstücke: € 70,00

Lenkmanschetten: € 41,70

Bremsscheiben: € 283,00

Bremsbeläge: € 55,00

LHM: € 7,50

Dichtungsmaterial: € 13,30

gebr. Hydraulikpumpe: € 120,00

Gesammtsumme: € 590,50

Ich finde diese Ausgabe durchaus in Ordnung, da ich die letzten 2 Jahre nur das notwendigste instand gehalten hatte. Es gab halt hier im Haus ne Menge zu tun. (Umbau und Renovierung)

Unser Y3 ist im März mit TÜV dran, mal schauen, was bei der Diva dann zu tun und auszugeben ist.

Kosten für Arbeiten in einer Werkstatt habe ich nicht, da ich alles selber schraube.

Gruß, Bernd...aus der norddeutschen Tiefebene :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Citroën
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Citroën?