ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Umfrage: Federbruch HINTEN, Kulanz?

Umfrage: Federbruch HINTEN, Kulanz?

Opel Vectra C
Themenstarteram 17. März 2011 um 11:22

Hallo,

es gibt ja schon viele Themen bezüglich der Federbrüche. Hierbei fällt auf, dass überwiegend die vorderen Federn brechen. Bei den vorderen Federn gibt es eigentlich so gut wie immer Kulanz. Zu den hinteren Federn verstecken sich hier und da nur einige wenige Beiträge. Auffällig bei den hinteren Federn ist, dass es hier eher selten und falls doch nur bei sehr jungen Fahrzeugen Kulanz gibt. Deshalb hier eine spezifische Umfrage zu den hinteren Federn, damit was bei den vorderen schon sehr übersichtlich ist auch für die hinteren Federn so wird.

P.S.: Ich habe es mir erlaubt aus der Umfrage zu den Vorderfedern die zu kopierende Aufstellung der Fahrzeugdaten zu klauen, ich hoffe das nimmt mir der Verfasser nicht übel!

Ausserdem werde ich in nächster Zeit auch mal ein Thema zu den Ursachen erstellen, damit die zur Zeit in den Beiträgen zerstreut erwähnten Ursachen auch übersichtlicher zu finden sind. So viel schonmal vorweg: Es liegt scheinbar mehr am Einbauort, denn an den Federn. Selbst Sportfedern aus dem Zubehör sind schon bei manchen gebrochen!

 

"Am besten ihr kopiert euch immer alles ab, mal sehen wie viele Fälle wir haben werden!

 

Fahrzeug: Vectra/Signum

 

Karosserieform: GTS/Limo/Caravan

 

Baujahr: 20xx

 

Km Stand: xxxxxxx

 

Fahrwerksart: Normal/Sport/IDS+/IDS+mitSport

 

Federart: Serie / Wenn Zubehör, welche Marke!

 

Wann ist es passiert: 20xx

 

Wurde ein Unfall verursacht: Ja/Nein

 

Was habt ihr von Opel an Kulanz erhalten: ?"

 

Und nun mein Fall:

 

Ich hatte einen Federbruch hinten rechts! Vorne habe ich ihn vermutlich verhindert, weil ich nachdem ich ein Knacken hörte das Domlager vorne rechts ( natürlich auf eigene Kosten, von Kulanz oder einer Tauschaktion hatte mir in meinem Autohaus keiner was erzählt) tauschen lassen habe.

 

 

Fahrzeug: Vectra

 

 

Karosserieform: Caravan

 

 

Baujahr: 03/2006

 

 

Km Stand: 133000

 

 

Fahrwerksart: IDS+

 

 

Federart: Serie

 

 

Wann ist es passiert: 03/2011 wurde es durch Zufall bemerkt, bei normaler Fahrweise kriegt man es nicht mit wenn die hintere Feder gebrochen ist!

 

 

Wurde ein Unfall verursacht: Nein

 

 

Was habt ihr von Opel an Kulanz erhalten: Nichts! Natürlich habe ich sofort bei Opel angerufen und nachgehakt warum der Antrag abgelehnt wurde. Dort bestätigte man mir, dass es ungewöhnlich wäre, wenn eine Feder bricht, aber da die Hinterfedern im Gegensatz zu den vorderen ( laut Opel, ich bin da anderer Meinung) kein Sicherheitsrelevantes Teil wären, gebe es keine Kulanz!

 

Jetzt muss ich leider einen Satz Opel Originalfedern einbauen lassen, da ich noch die ersten Stoßdämpfer habe und diese bei drücken des Sportknopfes auch noch bretthart werden. Nach 133000 km sind mir andere Federn zu gefährlich, nicht dass ich aufgrund eines minimal anderen Dämpfungsbereiches meinen Stoßdämpfern einen frühzeitigen Tod beschere. Hoffentlich hat Opel mittlerweile die Originalfedern überarbeitet, sodass diese nicht wieder brechen!

MfG

 

Vectra2.8V6Turbo

Ähnliche Themen
6 Antworten

Na dann will ich den Thread aus aktuellem Anlass mal wieder in Leben rufen...;)

Fahrzeug: Signum

Karosserieform: Signum

Baujahr: 2005

Km Stand: 123.000

Fahrwerksart: IDS+mit Sport (Original Sportfahrwerk ist glaub 20 oder 30mm tiefer)

Federart: Serie

Wann ist es passiert: 2011, bin allerdings ne Weile damit rumgefahren denn die seltsamen Geräusche der Hinterachse sind jetzt weg.

Wurde ein Unfall verursacht: Nein

Was habt ihr von Opel an Kulanz erhalten: Kulanz??? Angeblich bekommt man mein Auto (BJ Mitte 2005, 123.000km) nicht mal mehr in deren "Kugel"-System. Kulanzanfragen werden daher von vorn herein ausgeschlossen. Meine - durchaus sehr freundliche - Nachfrage beim Opel-Kundencenter wurde auch prompt bearbeitet. Hat nur einen Tag gedauert, bis sie beschlossen haben das Alter + Kilometerleistung zu hoch sind. Auf meine Frage warum ich denn dann bitte noch in eine Opel-Werkstatt gehen sollte, erntete ich nur telefonisches Schulterzucken. Also werd ich den "Rat" der guten Dame beherzigen. :)

Das war das letzte Mal in einer Opel-Werkstatt, bei 400€ für den Federntausch.

Und by the way auch der (erste und) letzte Opel, was allerdings nicht nur mit der Kulanzregelung zusammenhängt, sondern mit den allgemeinen Reparaturkosten bei meinem Siggi. 2000€ in nicht mal 2 Jahren + der fette Wertverlust? Da ist auch was anderes drin...

Schade eigentlich.

@rallra:

OT: bei nem Bj05, also 6jahre und 125.000km aufm buckel kann schonmal was kapput gehen!

Und Opel ist nicht der einzige Hersteller mit Problemen zwecks Federbruch!

Wertverlust muss man mit einrechnen... Deshalb kauf ich mir lieber etwas ältere Autos, die den schlimsten Wertverfall rum haben!

Fahrzeug: Vectra

 

 

Karosserieform: Caravan

 

 

Baujahr: 2007

 

 

Km Stand: 80000

Fahrwerksart: Normal

 

Federart: Serie

 

Wann ist es passiert: 2011

 

 

Wurde ein Unfall verursacht: Nein

 

 

Was habt ihr von Opel an Kulanz erhalten: Durchs Werk nichts / 30% vom FOH wegen Händlertreue

 

 

Bemerkung:

Festgestellt bei der Jahresinspektion durch den Monteur

Beim Fahren nichts bemerkt

Zitat:

Original geschrieben von ralrra

Was habt ihr von Opel an Kulanz erhalten: Kulanz??? Angeblich bekommt man mein Auto (BJ Mitte 2005, 123.000km) nicht mal mehr in deren "Kugel"-System. Kulanzanfragen werden daher von vorn herein ausgeschlossen. Meine - durchaus sehr freundliche - Nachfrage beim Opel-Kundencenter wurde auch prompt bearbeitet. Hat nur einen Tag gedauert, bis sie beschlossen haben das Alter + Kilometerleistung zu hoch sind.

Und wieso habe ich bei meinem 2002er Vectra B mit ~ 180tkm noch einige Sachen auf Kulanz bekommen? Der FOH hat nachmittags angerufen und am nächsten Tag war die Reparaturfreigabe da...

 

Meine Federn vom GTS waren noch in Ordnung, ich habe sie trotzdem gegen Sportfedern getauscht, einfach der Optik und des Fahrverhaltens wegen. Federbruch hinten ist keine Seltenheit, wird nur selten entdeckt. Von ü20 Fahrzeugen, die ich damals angesehen hatte, litten mind. 5 unter Federbruch hinten rechts. Opel ist das Problem auch bekannt und nein, die neuen Federn sind nicht stärker dimensioniert oder so :rolleyes:

@D-F-D: ich hab kein Problem damit, wenn MAL was kaputt geht. Aber leider ist es ein bißchen häufiger als "mal"... ;)

Und mit dem Wertverlust, ich hab ja gebraucht gekauft und hatte den meisten Wertverlust damit schon weg. Aber mit den Jahren wird es scheinbar auch nicht wirklich besser. Aber wie auch immer, ist ja hier nicht das Thema.

@Bunny Hunter: ich hätt' die Kulanz auch schon noch in Anspruch genommen, kannst ja mal mit Deinem Händler reden wenn er so nett ist, gibt er mir ja auch noch Kulanz auf meine Federn? :D:D:D

Mir hat der Händler es jedenfalls so erklärt, daß er es sein hübsches System eingibt und das System gleich die Leistung verweigert. Vielleicht ist es ja auch an die Baugruppe gebunden? Naja spekulieren nützt da wenig, vielleicht kann uns ja jemand der bei Opel arbeitet einen kleinen Einblick geben.

So long wieder back to topic. Bin ja gespannt ob noch mehr Federn hinten kaputt sind. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, daß es vorn so viele aber hinten so wenige gibt.

Gruß ralrra

Fahrzeug: Vectra

 

 

Karosserieform: Caravan

 

 

Baujahr: 2006

 

 

Km Stand: 76000

 

 

Fahrwerksart: Normal

 

 

Federart: Serie

 

 

Wann ist es passiert: 2011

 

 

Wurde ein Unfall verursacht: Nein

 

 

Was habt ihr von Opel an Kulanz erhalten: keine"

 

Mein Federbruch (hinten links) wurde beim Ölwechsel entdeckt.

Ich habe mir aus dem Zubehör neue Federn eingebaut die mich 140€ gekostet haben gegenüber dem Orginlteil 350€

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Umfrage: Federbruch HINTEN, Kulanz?