ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Ultimate Diesel Reinigungswirkung

Ultimate Diesel Reinigungswirkung

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 23. Mai 2020 um 9:35

Guten Tag Zusammen.

 

Gibt es hier jemanden, der die Reinigungswirkung der Einspritzkomponenten wie Injektoren etc.,

herbeigeführt durch die regelmäßige Verwendung von z.B. Aral Ultimate Diesel, oder Shell Power DIesel oder Total Excellium Diesel etc. bestätigen kann?

Als weiteres interessiert es mich, inwieweit dieser teuerere kristallklare Diesel positiven Einfluss auf den Dieselpartikelfilter hat?

In meinem Bekanntenkreis häufen sich die Zahlen der Motorschäden an kleineren Dieselmotoren zuhauf, die allesamt über viele Jahre hinweg mit den Standart Diesel betankt worden sind.

Daher möchte ich mal in Erfahrung bringen ob es hier Menschen gibt, die etwas positives dazu berichten können und diese Erfahrung ggf. mit Fakten belegen.

Herzlichen Dank für Eure Teilnahme.

Beste Antwort im Thema

Und hier mein kleiner Zwischenruf zu ARAL ULTIMATE DIESEL:

In den letzten Monaten, sprich das ganze Jahr bisher,

gleichmäßig 90% Fahrstrecke Autobahn bei +/- 3000 U/min gefahren

11025 km

1006,75 Liter ARAL ULTIMATE getankt

Verbrauch im Durchschnitt: 9,13 Liter

Zum Vergleich die Monate seit Jahresbeginn davor:

10864 km

963,53 Liter verschiedener Hersteller (einschl. Freie) getankt

Verbrauch im Durchschnitt: 8,86 Liter

Mehrkosten für das Ultimate ca. € 200,00

Letzteres soll jetzt nicht der Punkt sein, auch nicht der Verbrauch, aber die Frage:

Ist ULTIMATE nun wirklich positiv für den Dieselmotor oder nur Gaukelei ?

Ich konnte keine Leistungssteigerung, verbesserte Laufruhe o.ä. erspüren.

Gruß

Werner

127 weitere Antworten
Ähnliche Themen
127 Antworten

Kommen die Motorschäden denn von der Kraftstoffseite?

Die 2.0tdi haben auch andere Schwachpunkte. Ölpumpen Antrieb bspw.

Ich pansche seit Anfang an , hab ich beim Vorgänger auch gemacht und beim Motorschaden des Vorgängers hat mich der Bosch Dienst darauf hingewiesen,dies unbedingt beizubehalten. Grund für den Motorschaden war nicht Kraftstoff oder Ketten Problem. Fehlkonstruktion in der Luftzufuhr

So sieht eine HDP aus die den schlechten Sprit nicht vertragen konnte. Ist von einem 2.0tdi

Die Späne waren im gesamten Kraftstoff System verteilt.

Sah man beim öffnen des Tank's über die Tankanzeigen Öffnung schön glänzen am Boden.

Wurde aber wieder zum laufen gebracht und rennt noch

Hdp 1
Hdp 2

Darf es auch Shell-Power Diesel sein?

Da gibt es nämlich diesen Thread, ein persönlicher Erfahrungsbericht:

https://www.motor-talk.de/.../...r-erfahrungsbericht-t5971075.html?...

Udo

Themenstarteram 23. Mai 2020 um 10:03

also die Schäden stammen 1. von der AGR - total verkokt und 2. von den Einspritzdüsen, dann haben wir in unserer Firma das Problem mit Ford Transit, die Hochdruckpumpe hat einen Tag VOR Ablauf der Garantie schlapp gemacht.

Es siind insg. schon eine Menge solcher Schäden, allesamt tanken stets dort, wo es am billigsten ist.

 

 

Ich werde die Überschrift ändern und das "Aral" entfernen.

Passt dann allgemein auf alle Anbieter.

Udo

Das mit den Transit habe ich auch schon gehört. Kommt öfter vor.

Bei uns bietet eine Raiffeisen-Tankstelle einen "Energie-Diesel" an,der frei von Bio-'Diesel ist. Diesen tanke ich seit gut zwei Jahren ausschließlich. Dank des großen Tanks muss ich vielleicht ein, zweimal im Jahr woanders tanken.

Themenstarteram 23. Mai 2020 um 10:24

Genau, das ist es, was wir als Problem hier haben.

Im Zuge der immer schärferen Abgasnormen stelle ich mir vor, dass auch die Diesel - Industrie nachziehen muss, und somit schon länger einen Diesel anbietet, der schlicht und ergreifend SAUBERER ist.

Ich kenne einige Leute, die fahren Turbodiesel mit 1,5 Liter, 1,9 Liter und 2 Liter, die beklagen zunehmend dreckige Motoren. AGR zu, Hochdruckpumpe defekt, Injektoren kaputt....usw.

Unser "Kindermädchen" hatte kürzlich in ihrem Opel 7-Sitzer einen Motorschaden --> 1. IMMER nur den billigsten Diesel getankt und 2. immer nur billiges Öl verwendet. Ihre Aussage: Das wäre alles Geldschneiderei.

Aber der Opel hatte mit 140.000 km einem Motorschaden, die Werkstatt erwähnte die Dieselpumpe und auch das AGR, das völlig verkokt gewesen sei.

Ich tanke nur A.... Ultimate Diesel. In einer Runde im Urlaub erzählte ein Bekannter von den Kosten einer umfangreichen Motorreparaur an seinem VW Diesel 2.0 TDI nach nur 70k Kilometern. Ein anderer Gast in der Runde outete sich als Ingenieur in der Motorenentwicklung von Peugeot. Er erzählte , sie könnten schon gute und haltbare Komponenten konstruieren, aber die benötigen dann auch hochwertige Schmierstoffe, Diesel mit entsprechenden Zusätzen und intelligente Fahrweise. Er hat dem 1. Erzähler nach seinem Motortod genau dazu geraten. Intern haben sie bei Peugeot die Kraftstoffe getest, ja es gibt Unterschiede, besonders bei Diesel, weniger bei Benzin. Er empfahl A..... Ultimate, das macht wirklich einen Unterschied und spart etwas Kraftstoff.

Da ich selbst keine Ahnung davon habe, die ruhige kompetente Art dieses Mannes mich aber beeindruckt hat, habe ich zumindest bei meinen Phaeton nur noch Ultimate getankt. Schon bei der Abholung voriges Jahr in Frankfurt habe ich als erstes nach einer A.... Tankstelle gesucht.

Da fällt mir der Spruch von dem Pool und der Wasserrechnung ein, der passt ganz gut zu dem Thema.

Du darfst hier ruhig den vollen Namen des Anbieters des Ultimate Diesel nennen.

Soll ja ein Erfahrungsaustausch über Ultimate Dieselkraftstoffe sein. Von welcher Tanke dieser ist, spielt keine Rolle und ist sicher auch keine offensive Werbung für die Marke.

LG

Udo

Das Problem dürfte doch aber generell eher das AGR und dessen Rate an sich sein bzw. die Stelle, wo das Abgas abgegriffen wird.

Bei Aral soll der normale Diesel ja auch “reinigen“.

Es gibt aber doch sicherlich auch P.-Fahrer die billiges Diesel tanken. Trotzdem habe ich noch nichts von motorschaden gehört. Könnte also auch konstruktionsbedingt sein...

Themenstarteram 23. Mai 2020 um 12:48

das mag ich gerne ergründen, warum es so ist.

am 23. Mai 2020 um 12:52

Zitat:

@gromi schrieb am 23. Mai 2020 um 12:08:05 Uhr:

Das Problem dürfte doch aber generell eher das AGR und dessen Rate an sich sein bzw. die Stelle, wo das Abgas abgegriffen wird.

Bei Aral soll der normale Diesel ja auch “reinigen“.

Ja, das schnellere und häufigere Schadensbild AGR, hängt mit den bzgl. Erfüllung Abgasgesetzgebung gestiegenen AGR Rückführraten zusammen.

 

Da hilft bzgl. dieser Thematik m.E.n. kein Kraftstoff.

 

Gruss

Gerhard

Der Dieselfilter nach 5400 L Standard Diesel. Der MANN Filter ist neu Schneeweiß. Ich tanke seit dem Wechsel nur noch total/shell premium. Die Referenz wird erst Jan2021 vorliegen.

Warum der Spaß? Ich gehe auch von Rußarmheit aus möchte den DPF weiter in die Zukunft schieben.

Positiv:

- ich bekomme den Tank beim ersten Versuch randvoll/ bei normal Diesel konnte ich immer 3-4L nach quetschen

- er sprang normal schon sofort an, jetzt springt vor sofort an*

- Das Nageln ist homogener/leiser

- Drehfreudiger*

- blökert bei Kälte und Kaltstart nicht mehr

- bei Referenzstrecke und Tanktag zeigt die Uhr 1/16 mehr Treibstoff an

* wer hat seinen 120ccm Roller schon mal mit ASPEN betrieben? So ist es zum vergleich... ist sofort auf zack

Kraftstofffilter Diesel CEXA
am 23. Mai 2020 um 13:32

Im Zweifel 'würde' ich stets den besten Kraftstoff tanken, habe das über 2 Jahre damals bei meinem neuen Lancia Thema gemacht, da war der Unterschied zwischen Normal-Diesel und Ultimate preislich moderat, mich deucht, es waren ca. 7 Cent...

Shell kam nicht in den Tank, den ihr Premium-Treibstoff hatte und hat schon immer Preise nicht von dieser Welt...

Irgendwann hob dann Aral ab, weit über 10 Cent Differenz zum Normalsprit, da habe ich den 'Zirkus' dann gelassen...

Es kommen immer wieder Fragen auf, wie etwa, entmischen sich die zugesetzten Additive, gerade vor dem Hintergrund, dass die Plörre ja nahezu ewig steht, in den Tanks der Tankstellen...

"Selbstverständlich" nicht, wie die Anbieter beteuern.

Getankt habe ich den Aral-Ultimate-Diesel immer im Frost-Winter, da gerade diese Aral-Edel-Plörre wesentlich frostfester ist als der Normal-Diesel, was bei bestimmten Marken bzw. Modellen zum Versulzen der Dieselanlage (z.B. Filter, Leitungen etc.) führen kann.

 

Kurzum :

Es ist wohl mehr 'Glaube' als nachgewiesener Mehrnutzen, der teuer bezahlt werden muss, aber 'schaden' tut es mit Sicherheit nicht.

Dazu, bei den derzeitigen Spritpreisen, schon verführerisch, sich bzw. seinem/n 'Bock/Böcken" mal einen "Schluck aus dieser Pulle" zu gönnen...

 

Viele Grüsse

Jens

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Ultimate Diesel Reinigungswirkung