ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Überzogene Reparatur nach Probefahrt?

Überzogene Reparatur nach Probefahrt?

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 14. Februar 2016 um 14:37

Würde gerne Eure Meinungen zu folgendem Problem hören:

Ich hab vor einigen Wochen eine Probefahrt mit einem neuen A4 beim Audi-Zentrum in meiner Stadt gemacht. Probefahrt hat alles super funktioniert und das Auto hat mich auch begeistern können.

Da ich auch die Connect-Features testen wollte, dachte ich mir, ich steck einfach mal meine Multi-Sim in die vorgesehene Einheit im Handschufach. Leider war die Sim zu klein und ist im Schlitz verschwunden.. :-s

Hab das bei der Rückgabe natürlich dem Verkaufsberater gesagt und der meinte das wäre kein Problem und die schauen nach, ob die wieder rauskommt.

Jetzt habe ich gestern einen Brief vom Audi-Zentrum bekommen - ohne Anschreiben o.ä.. Nur eine Rechnung und die Kopie des Nutzungsvertrages zur Probefahrt.

Und der Hammer ist: die Rechnung beläuft sich auf über 3.000 EUR !! Darauf aufgeführt ist die Montagezeit in der Werkstatt und der Tausch des kompletten Gerätes im Handschufach ?!?!.

Die Rechnung ist dann reduziert auf die im Nutzungsvertrag vereinbarten 2.000 EUR Selbstbehalt.

Ich meine, die Reparaturzeit etc. hätte ich natürlich bezahlt, war ja schließlich mein Verschulden, aber

die Maßnahme des kompletten Tausches kommt mir doch arg übertrieben vor, oder wie seht ihr das?

Was schlagt ihr vor? Anwalt konsultieren? Mit der Haftpflicht besprechen?

Danke schonmal.

Beste Antwort im Thema

Also auf DIE Idee muss man erstmal kommen...

Meine eigene Karte ohne Rückfrage in einen Vorführwagen stecken... und dann nicht halt vor einen viel zu großen SIM-Eingabeschlitz zu machen...

Aber egal... ist passiert.

3000 bzw. 2000 EUR erscheinen mir auf den ersten Blick auch recht hoch.

Ich würde nochmal versuchen, nett und ruhig mit dem Autohaus zu sprechen.

Anwalt? Erst einmal würde ich mich erkundigen, was für Rechte / Pflichten ich bei einem solchen Fall überhaupt hätte.

Aufgrund mangelnder Erfahrung kann ich Dir da leider sonst nicht weiterhelfen.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Hmmm - ich kenne die Unit jetzt nicht, aber die Erfahrung bei einem Hotspot zeigt - das bekommt man nicht mehr repariert - die kleine Karte verkeilt sich mit den "Fühlern" - und beim "rauswürgen" verbiegst du die so, das die danach nicht mehr funktionieren.

Das kann man sicherlich beim Hersteller der Units wieder "hinbiegen" - aber ich vermute mal, das das die Möglichkeiten eines Audi Betriebes übersteigt - die Kommunikation ist sicherlich ungeschickt - generell würde ich den Händler erst einmal kontaktieren, und er soll dir bitte mal darlegen, warum der komplette Tausch der Unit nötig war - parallel dazu natürlich auch schonmal die Haftpflicht ansprechen - wobei das schwierig wird (da dir die Sache ja überlassen wurde).

Also auf DIE Idee muss man erstmal kommen...

Meine eigene Karte ohne Rückfrage in einen Vorführwagen stecken... und dann nicht halt vor einen viel zu großen SIM-Eingabeschlitz zu machen...

Aber egal... ist passiert.

3000 bzw. 2000 EUR erscheinen mir auf den ersten Blick auch recht hoch.

Ich würde nochmal versuchen, nett und ruhig mit dem Autohaus zu sprechen.

Anwalt? Erst einmal würde ich mich erkundigen, was für Rechte / Pflichten ich bei einem solchen Fall überhaupt hätte.

Aufgrund mangelnder Erfahrung kann ich Dir da leider sonst nicht weiterhelfen.

...dann lass dir wenigstens die alte Unit aushändigen. Könnte man sicher gewinnbringend loswerden - bezahlt hast du sie ja.

Die "freundliche" Art ist mal aus meiner Sicht sicher die vernünftigste. Hat man einen privaten Rechtschutz kann es aber dennoch nicht schaden sich mal zu informieren.

3.000 Euro für eine verkeilte Simkarte ist sicher die "Höchststrafe". Es gibt hier doch gewisse Regeln was den Konsumentenschutz angeht bezüglich der Berechnungsgrundlage. Der Betrieb darf sich nicht bereichern, sprich er sollte nur tatsächliche interne Kosten berechnen dürfen.

Dann gibt es natürlich eine ganze Menge rechtlicher Spitzfindigkeiten auf die sich kein VW Betrieb einlässt, wie zB mangelhafte Erklärung der Funktionen des Fahrzeuges durch den Übergeber des Fahrzeuges. Unzulängliche bzw unverständliche Beschreibung des Sim Schachtes, Risiko des Gewerbezteibenden, etc... Und nicht zuletzt die Stellung des sozial Schwächeren vor Gericht.

Erkunden kostet ja nichts. Und VW wird auch nochmal nachdenken, wenn was mal nicht gleich so reingeht.

Themenstarteram 15. Februar 2016 um 14:18

Danke für Euer Feedback.

Ja, natürlich werde ich erst einmal versuchen es direkt mit dem Autohaus zu klären. Hab mich nur ein bisschen überrumpelt gefühlt, dass einfach so die Rechnung an mich ging, ohne dass ich im Vorfeld einmal kontaktiert wurde.

Mal schauen, was daraus wird - hoffe eben, dass es nicht zur teuersten Probefahrt wird, die ich je hatte :-s

 

@f-dax

Ich fand die Idee jetzt nicht so abwegig, da der Schlitz zumindest nicht in der Breite zu groß war, sondern eben nur in der Tiefe ;-)

Ohne jetzt Werbung machen zu wollen aber das Bild zeigt die Unterschiede sehr schön. Die ganz große muss in den Audi ich gehe davon aus das du die nächst kleine (erster Ring) hattest. Da siehst du das der Schlitz auch etwas breiter ist sind aber nur 2-3 mm.

Kombi-sim-deutsche-telekom-0738

WÜrde tippen er hat es "quer" versucht....

am 15. Februar 2016 um 15:10

Das Problem ist, dass diese SIM Karte mittlerweile gleich drei verschiedene Größen mitbringt

siehe Anlage

Zur Zeit gibt 4 Standardgrößen: Die Standard-SIM (der Klassiker im Scheckkartenformat), Mini-, Micro-, sowie Nano-SIM.

Infos: http://www.startmobile.net/handy-technik/sim-karten-groessenvergleich/

oder: http://www.congstar.de/hilfe-service/sim-karten-formate/

Sim-karten-groessen

Zitat:

@subtrade schrieb am 15. Februar 2016 um 15:27:19 Uhr:

Zur Zeit gibt 4 Standardgrößen: Die Standard-SIM (der Klassiker im Scheckkartenformat), Mini-, Micro-, sowie Nano-SIM.

Infos: http://www.startmobile.net/handy-technik/sim-karten-groessenvergleich/

oder: http://www.congstar.de/hilfe-service/sim-karten-formate/

Jo.

Aber die Mini-Sim Karte wird mittlerweile auch als Standard SIM Karte bezeichnet. Weil die alte (die du meinst, wird nicht mehr verwendet).

Aber richtig ist das schon. :)

In den USA könntest Du wahrscheinlich Audi verklagen, weil sie kein Warnschild angebracht haben :D

Zitat:

@Vollgasfuzzi schrieb am 15. Februar 2016 um 16:06:07 Uhr:

In den USA könntest Du wahrscheinlich Audi verklagen, weil sie kein Warnschild angebracht haben :D

Ich würde auf jeden Fall Audi eine Rechnung für meine Datensim stellen :D

Das wollte ich auch schon fragen... was ist denn aus Deiner Daten-SIM geworden?

Ein Freund von mir, der bei Mercedes arbeitet, meinte es wäre alles nur ein Frage des richtigen Einsatzes von Druckluft. Scheint also öfter mal vor zu kommen... :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Überzogene Reparatur nach Probefahrt?