ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Überraschung beim TÜV

Überraschung beim TÜV

Mercedes SL R230
Themenstarteram 4. Juli 2017 um 12:14

Hallo zusammen,

komme gerade von der Dekra und bin perplex, weil der (sehr sorgfältig arbeitende) Prüfer folgendes an meinem SL500 festgestellt hat: "Abblendlicht rechts Hell-Dunkel-Grenze / Lichtbild unulässig (E)".

Er hat mir gezeigt, daß der linke Scheinwerfer (normal) auf Rechtsverkehr eingestellt ist und der rechte Scheinwerfer auf Linksverkehr! Es sind XENON-Scheinwerfer.

Frage nun: kann das sein? Das Fahrzeug war jetzt 6x zur HU (BJ 2002) und nie gab es einen solchen Mangel. Meines Wissens wurde auch nie ein Scheinwerfer getauscht. Kann das irgendwo per SW eingestellt werden, oder sich verstellt haben?

Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

@SL Teufel schrieb am 4. Juli 2017 um 14:40:38 Uhr:

 

Unnuetzes Wissen 1:

Bei meinem Range Rover kann ich den Xenon-Scheinwerfer manuell umstellen zwischen Rechts- und Linksverkehr. Voelliges Kuriosum... hab sowas bei noch keinem anderen Hersteller gesehen und dachte deshalb, ich erwaehn's mal.

Unnützer Kommentar zu unnützem Wissen:

Das geht bei manchen Opel auch so. Dazu muss eine Sicherung von einem Steckplatz auf einen anderen gesteckt werden.

 

Themenstarteram 6. Juli 2017 um 7:38

Zitat:

@DENIS C36 schrieb am 5. Juli 2017 um 08:40:54 Uhr:

hallo zusammen,

die scheinwerfer können über einen hebel umgestellt werden!

ansonsten versuch erstmal das licht über die einstellschraube vernünftig einzustellen..

wenn du pech hast ist der reflektor aus einer halterung gesprungen, das würde auch erklären weshalb ein scheinwerfer jetzt komplett verstellt ist..

das würdest du aber auch merken am wackeln des lichts beim fahren bemerken..

Vielen Dank (auch an SL-Teufel): dann werde ich mir den Scheinwerfer jetzt erst mal genauer anschauen bzw. versuchen ihn wieder umzustellen bzw. das Licht halbwegs richtig einzustellen. Ob der Lichtkegel "wackelt" muß ich erst testen, weil ich äußerst selten Nachts fahre ... geht halt nix über offen bei Sonnenschein! ;.-)))

Hallo Jürgen

Ob was wackelt überprüfst du ohne Licht. Abdeckung für den Xenonbrenner aufmachen und das Licht unbedingt auslassen. Dann fasst du den Stecker von hinten und versuchst, mit Gefühl, ob sich der Brenner mitsamt Reflektor etwas nach oben und unten bewegen lässt. Wenn nicht, ist alles gut, wenn schon wurde eventuell der Scheinwerfer beim Einstellen in einer Endposition überdreht und dabei rutscht der Reflektor aus dem Kugelkopf der Höhenverstelleinrichtung.

Gruß Andi

Hallo,

wenn die Scheinwerfer die verkehrte Straßenseite ausleuchten, wie der TÜV Mann sagte, hat das doch nichts mit wackelnden Scheinwerfern zu tun! Dann sind doch ganz offensichtlich, entweder verkehrte Scheinwerfer verbaut, oder wie einer meiner Vorredner schon schrieb, die Einstellung nicht in Ordnung! Ich kenne das zwar nicht, das man die Scheinwerfer von Links- auf Rechtsverkehr umstellen kann, da man meiner Meinung nach die Reflektoren ändern muss und das geht nur im Austausch. Aber man lernt ja nie aus, zumindest interessant das mal gehört zu haben. Werde ich mir auch mal genauer anschauen, bzw. mich informieren. Bevor Du da aber groß rumfummelst, würde ich an Deiner stelle zu MB fahren und die sollten doch wissen was mit dem Fahrzeug ist! Wenn das Fahrzeug in Deutschland ausgeliefert wurde, sind doch alle technischen Details nachvollziehbar, da gibt es für alle Fahrzeuge ein Historie!

Gruß, Klaus

Hallo

Es ging um die Einstellung der Scheinwerfer des Themenstarters. Die Idee der evtl. losen Reflektoren die Denis ins Spiel gebracht hat sind durchaus möglich. Ich habe u.a. solch einen Scheinwerfer auch schon in der Hand gehabt und repariert.

Ob man es glaubt oder nicht, die Verstellung in der Blende für Linksverkehr gibt es tatsächlich. Sie befindet sich an dem Blech das den Xenonlichtstrahl nach oben begrenzt. Hab irgendwo noch ein Bild, stell ich mal ein.

Und wer glaubt, dass die bei MB wissen was da verbaut ist und wie es funktioniert.....da stellt man denen die einfache Frage, ob denn am Scheinwerfer beim R230 mit ABC-Fahrwerk eine Leuchtweitenregulierung verbaut ist oder nicht, dann wisst ihr was die wissen. Über den R230 auf jeden Fall ziemlich wenig.

Gruß Andi

Hallo Andi,

na du stellst ja die Leute von MB hier ziemlich dumm dar! Hahaha! Ich gebe ja zu das ich mich mit denen auch schon über diverse Probleme, gerade auch was die ABC-Technik betrifft, gestritten hab und hab dann festgestellt, die haben tatsächlich weniger Ahnung als ich. Aber das ist auch irgendwie verständlich, wir versuchen hier die Technik dieser Fahrzeuge zu verstehen, weil wir sie besitzen und weil es unser Hobby ist! Diese Leute, zumindest die meisten, arbeiten nur dort und versuchen den Tag rumzubekommen. Aber es gibt auch andere, die wirklich Ahnung haben. Das Problem ist höchstwahrscheinlich, das sie nur Arbeitsanweisungen haben, schriftlich dokumentiert und das lässt halt keine Abweichung zu, ob sie wollen oder nicht! Privat haben sie möglicherweise eine andere Meinung. Aber das war nicht das Thema um das es hier geht! Mich persönlich interessiert es tatsächlich ob es die Möglichkeit gibt die Scheinwerfer von Links- auf Rechtsverkehr umzustellen! Ich weis ganz sicher das Re-Import Fahrzeuge aus Japan und den USA einen Scheinwerferwechsel brauchen, da die Reflektoren nicht umstellbar sind!!! Der Unterschied zu deutschen Fahrzeugen ist halt nur, die USA Version strahlt gerade (also beide Scheinwerfer parallel) und die aus Japan sind für Linksverkehr ausgelegt und strahlen den linken Fahrbahnrand aus. Ich kann nicht glauben das man die Scheinwerfer umstellen kann, das liegt ja auch an der Konstruktion der Streuscheiben! Also, ich bin total neugierig wie dieses Problem hier ausgeht, interessiert mich doch sehr! Zumal es ein deutsches Fahrzeug sein soll, was Jürgen ja auch nachweislich sagt.

Gruß, Klaus

Hallo Klaus

Du hast es richtig beschrieben. Die Jungs dort und auch bei anderen Fabrikaten haben es mittlerweile mit einer solchen Modellflut zu tun, wer soll sich denn da noch auf die Schnelle auskennen? Beim R230 wird´s jetzt noch komplizierter weil solche Autos nicht jeden Tag in die Werkstatt kommen.

Ich habe Zeit mich jeden Tag wenn ich will mit der Technik in diesem Auto zu beschäftigen, und eben nur diesem Auto. Das kann ein Mechaniker nicht, der steht unter Zeitdruck und kann selbst wenn er will keine einfachen oder gar improvisierten Lösungen durchführen weil er genaue Arbeitsanweisungen durchführen muss.

Zu den Scheinwerfern....ich suche mal die Bilder raus

Gruß Andi

Hallo Andi,

genauso ist es in der Werkstatt! Aber das wussten wir beide ja schon vorher. Mir geht es ähnlich wie Dir, ich hab nur zwei Autos, einen SL 55 AMG und einen W246 B-Klasse! Da kümmert man sich natürlich schon Hobbymäßig um die Fahrzeuge, vor allem um den SL. Da ich Rentner bin, hab ich dafür genügend Zeit. :-)). Könnte sein es kommt demnächst noch ein Willys Jeep, oder ein VW-Iltis dazu! Man hat ja sonst nichts zu tun! Wäre schön, wenn Du mal mit ein Paar Bildern die Verstellbarkeit der Scheinwerfer dokumentieren könntest. Bin echt neugierig!

Gruß, Klaus

Generell sind die OEM Scheinwerfer vom R230 tatsächlich nur manuell von asymetrischen zu symetrischen Licht umzustellen. Dazu gibt es tatsächlich im Scheinwerfer einen kleinen Hebel...

Aber: Es geht nicht von Links auf Rechtsverkehr umzustellen.

Bei Rechtsverkehr wäre die Lichtleiste OEM _/ (asymetrisch), nach Umstellung __ (symetrisch)

Bei Linksverkehr entsprechend: \_ und __

Also müssen Scheinwerfer vom Linksverkehr tatsächlich für hier getauscht werden um das normale Lichtbild zu erreichen. (Habe noch zwei Scheinwerfer vom Linksverkehr in der Garage liegen)

Anhand der Teilenummer ist das natürlich zu erkennen, wenn man entsprechenden Zugang zum EPC hat und sich damit auskennt.

Noch ein Hilfe wäre zum Beispiel auf den Scheinwerfern nach den Aufklebern bei der Auslieferung zu schauen.

Bei meinen stand die Teilenummer mit einem Aufkleber LV (Linksverkehr) auf dem Gehäuse. Die neuen hatten Teilenummer und RV.

Natürlich geht die Erklärung hier davon aus, dass beide Scheinwerfer intakt sind, und kein Schaden oder Umbau vorliegt.

Themenstarteram 16. Januar 2018 um 18:10

Zitat:

@DENIS C36 schrieb am 5. Juli 2017 um 08:40:54 Uhr:

hallo zusammen,

die scheinwerfer können über einen hebel umgestellt werden!

ansonsten versuch erstmal das licht über die einstellschraube vernünftig einzustellen..

wenn du pech hast ist der reflektor aus einer halterung gesprungen, das würde auch erklären weshalb ein scheinwerfer jetzt komplett verstellt ist..

das würdest du aber auch merken am wackeln des lichts beim fahren bemerken..

Genau so war es auch: Hebel wieder zurückgestellt und schon war's Licht wieder ok. Fragt mich jetzt nicht, wie der Hebel in die andere Stellung kam... ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Überraschung beim TÜV