ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Überholen auf Sperrfläche

Überholen auf Sperrfläche

Themenstarteram 20. November 2010 um 14:07

Hy, habe heute morgen ein Problem mit der Polizei gehabt.

Mir wird jetzt vorgeworfen, dass ich auf einer Sperrfläche (Kreuzungsbereich mit abbiegespur auf Landstraße) überholt hätte.

Es war zwar etwas anders aber das kann ich leider mit meinem 3 Jährigen Kind nicht wiederlegen (1 Erwachsener + 1Kleinkind= 1 Stimme gegen 2 Polizisten= 4 Stimmen)

Jetzt würde mich mal interessiern was mich als Strafe erwartet, da ich leider hierzu keine konkrete Aussage im Bußgeldkatalog finde. Ich habe keinen Schaden verursacht und ich hatte keinen Gegenverkehr und habe somit niemanden gefährdet.

Ähnliche Themen
107 Antworten

155 [...] oder Sperrfläche (Zeichen 298) benutzt (außer Parken) 10 € [...]

155.2 und dabei überholt 30 €

Klick

Themenstarteram 20. November 2010 um 14:35

Zitat:

Original geschrieben von stef9580

155 [...] oder Sperrfläche (Zeichen 298) benutzt (außer Parken) 10 € [...]

155.2 und dabei überholt 30 €

Klick

Ah... also 40 Euro und das wars? Dann brauche ich nicht rumdiskutieren. Bei so kurrupten Bullen, hätten die auch gleich nach 40 Euro fragen können, dann hätte ich sie nicht so anschreien Brauchen.

Danke

Warum hast du die Beamten nicht gleich gefragt, was es kostet?

Themenstarteram 20. November 2010 um 14:54

Weil ich auf 180 (nicht gefahren... war in Rage) war und nur geschimpft habe, weil die so blind und dumm sind und mir noch mehr unterstellen wollten. Dann habe ich denen gesagt, dass die mir garnichts erklären brauchen und mich in ruhe lassen sollen mit ihren Belehrungen und mir einfach den Zettel ausstellen sollen, damit ich weiter kann. Wobei mir einfällt, dass ich garkeinen Zettel bekommen habe.

Wie war es denn wirklich ? Warum musst Du der Rennleitung Korruption vorwerfen ?

Hallo lieber TE

du hast das gar nicht beschrieben.

Hast du überholt und konnten die Freundlichen Herren in der Nähe

ein Sperrfläche entdecken .

Was auch noch wichtig ist

Immer freundlich bleiben bis der Preis aufgerufen wird.

Dann kurz überlegen, vielleicht wird ja plötzlich noch eine Gefährdung

"erkannt" und schwupp die wupp hasst du das doppelte zu zahlen.

Immer freundlich JA-JA sagen (was du dir denkst ist Deine Sache)

Gruß Alex

Themenstarteram 20. November 2010 um 15:21

Es war wirklich so, dass ich über die Sperrfläche gefahren bin, allerdings um an einem mit Schritttempo fahrenden Fahrzeug mit Warnblinklicht vorbei zu fahren. Witziger weise haben die 2 Polizisten, die da mit Ihrer Laserpistole gesessen haben weder ermittelt, wie schnell (bzw. langsam) der Überholte war, noch haben die wachsamen Beamten erkannt, dass dieser mit Warnblinklicht gefahren ist. Natürlich war dieser irgendwo vor der Kolonne, die er hinter sich hinterher zog verschwunden, als die Beamten nach ihm schauten. Es ist ja richtig, dass ich die Sperrfläche nicht überfahren darf, allerdings wenn ein offensichtlich beschädigtes Fahrzeug dort steht oder fährt und dies durch Warnzeichen auch Anzeigt, dann kann ich wohl daran vorbei Fahren.

Und als ob das nicht genug währe, ist der eine Polizist zu meinem Auto, hat die Beifahrertür geöffnet und hat den Anschnallgurt meiner Tochter unter ihren Achseln lang gelegt und meinte ich sei so gerade vor gefahren und das Kind sei somit nicht ordentlich gesichert. Da ist mir dann die Hutschnur hochgegangen.

Themenstarteram 20. November 2010 um 15:24

Zitat:

Original geschrieben von Boxertreiber-Oder

Hallo lieber TE

du hast das gar nicht beschrieben.

Hast du überholt und konnten die Freundlichen Herren in der Nähe

ein Sperrfläche entdecken .

Was auch noch wichtig ist

Immer freundlich bleiben bis der Preis aufgerufen wird.

Dann kurz überlegen, vielleicht wird ja plötzlich noch eine Gefährdung

"erkannt" und schwupp die wupp hasst du das doppelte zu zahlen.

Immer freundlich JA-JA sagen (was du dir denkst ist Deine Sache)

Gruß Alex

Das kann ja sein, allerdings fühle ich mich bischen angepisst, wenn anscheinend Blinde den Verkehr überwachen sollen und dann noch anscheinend zum Spaß versuchen einem etwas zu unterstellen.

Du hättest über die Sperrfläche fahren dürfen um einem stehenden Hindernis auszuweichen, wenn nicht absehbar gewesen wäre, daß dies Hindernis in Kürze entfernt würde.

Zitat:

Original geschrieben von W124_320CE

Es war wirklich so, dass ich über die Sperrfläche gefahren bin, allerdings um an einem mit Schritttempo fahrenden Fahrzeug mit Warnblinklicht vorbei zu fahren. Witziger weise haben die 2 Polizisten, die da mit Ihrer Laserpistole gesessen haben weder ermittelt, wie schnell (bzw. langsam) der Überholte war, noch haben die wachsamen Beamten erkannt, dass dieser mit Warnblinklicht gefahren ist. Natürlich war dieser irgendwo vor der Kolonne, die er hinter sich hinterher zog verschwunden, als die Beamten nach ihm schauten. Es ist ja richtig, dass ich die Sperrfläche nicht überfahren darf, allerdings wenn ein offensichtlich beschädigtes Fahrzeug dort steht oder fährt und dies durch Warnzeichen auch Anzeigt, dann kann ich wohl daran vorbei Fahren.

Und ? Das Auto ist gefahren, also war es ein Überholvorgang. Das kann man jetzt zwar moralisch diskutieren, aber formal haben die Grünen (oder Blauen) hier nunmal recht. Und nach Deinem Rumbrüllen war die Kulanzbereitschaft wahrscheinlich auch schnell erschöpft. Wäre sie bei mir auch...

Zitat:

Und als ob das nicht genug währe, ist der eine Polizist zu meinem Auto, hat die Beifahrertür geöffnet und hat den Anschnallgurt meiner Tochter unter ihren Achseln lang gelegt und meinte ich sei so gerade vor gefahren und das Kind sei somit nicht ordentlich gesichert. Da ist mir dann die Hutschnur hochgegangen.

Das nehme ich Dir schlichtweg nicht ab !

Zitat:

Original geschrieben von W124_320CE

 

Es war zwar etwas anders aber das kann ich leider mit meinem 3 Jährigen Kind nicht wiederlegen (1 Erwachsener + 1Kleinkind= 1 Stimme gegen 2 Polizisten= 4 Stimmen)

Wo hast du diese falsche Weisheit erlangt?

Zitat:

Original geschrieben von W124_320CE

Weil ich auf 180 (nicht gefahren... war in Rage) war und nur geschimpft habe, weil die so blind und dumm sind und mir noch mehr unterstellen wollten. Dann habe ich denen gesagt, dass die mir garnichts erklären brauchen und mich in ruhe lassen sollen mit ihren Belehrungen und mir einfach den Zettel ausstellen sollen, damit ich weiter kann. Wobei mir einfällt, dass ich garkeinen Zettel bekommen habe.

Aber sehr warscheinlich bekommst du bald noch eine Einladung zur MPU wegen deines Verhaltens:p

Zitat:

Original geschrieben von W124_320CE

 

Und als ob das nicht genug währe, ist der eine Polizist zu meinem Auto, hat die Beifahrertür geöffnet und hat den Anschnallgurt meiner Tochter unter ihren Achseln lang gelegt und meinte ich sei so gerade vor gefahren und das Kind sei somit nicht ordentlich gesichert. Da ist mir dann die Hutschnur hochgegangen.

Das war doch sehr Fürsorgend vom Polizisten, stell dir einfach mal vor du baust einen Unfall und deiner Tochter passiert dieses hier:

 

http://www.youtube.com/watch?v=627LDM_9jr4

 

 

Eigentlich sollte mir bei deiner Art und weise die du an den Tag legst die Hutschnur hochgehen denn bei Sicherheit mit Kindern hört bei mir der Spass auf

Zitat:

Original geschrieben von W124_320CE

Es ist ja richtig, dass ich die Sperrfläche nicht überfahren darf, allerdings wenn ein offensichtlich beschädigtes Fahrzeug dort steht oder fährt und dies durch Warnzeichen auch Anzeigt, dann kann ich wohl daran vorbei Fahren.

Wenn das andere Fahrzeug noch fährt, dann mußt du ihm so lange folgen, bis ein zulässiger Überholvorgang möglich ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen