ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Übergang in den V-Tec Bereich

Übergang in den V-Tec Bereich

Themenstarteram 20. September 2005 um 20:59

Hi,

ich hab mal wieder ne frage. (werd euch die nächste zeit wohl noch bisschen nerven müssen, bis ich alles weis :-) )

Bin jetzt schon fast 1000 km mit meinem ctr gefahren.

ist echt ne affengeile kiste.

vor allem wenn er in den V-Tec Bereich reindreht.

dazu jetzt auch meine frage:

ist es normal daß der übergang in den bereich, in den unteren gängen, so deutlich zu spüren ist?

weis gar nicht wie ich das beschreiben soll. im 4ten gang merkt man es am deutlichsten. er dreht bis kurz vor 6000, dann merkt man richtig wie er umschaltet, bevor er anfängt zu drehn.

der unterschied zwischen dem "normalen" und dem V-tec- Bereich ist echt krass.

ist das bei euren auch so?

mfg

Ähnliche Themen
26 Antworten

is eindeutig kaputt :D

NEEEEE DEIN MOTOR IST KAPUTT :eek:

Ich würde direkt mal auf einen Prüfstand fahren,

vielleicht hast du auch einfach nur zu viel Leistung.

Scheisse, echt? :eek:

Den würd ich sofort zurückbringen. :D

Ne...

Im ernst das ist VTEC

das ist so beim CTR ;)

Dein Motor ist völlig oke :)

Themenstarteram 20. September 2005 um 21:04

ja,ja verarscht ihr mich nur. :-(

Zitat:

Original geschrieben von michel1234

ja,ja verarscht ihr mich nur. :-(

Sorry, das sind so Fragen wo man sich einfach nicht zurückhalten kann...

lasst mich nicht blöd sterben ... also was ist ein V-TEC Bereich ???

6000 umdrehungen?

also in der fahrschule hab ich gelernt immer schön brav zwischen 2500 und 3000 zu schalten!

macht ihr das etwa nicht? :D

grüße

Matze

ACHTUNG !!! der bereich über 6000 umdrehungen darf nur im absoluten notfall genutzt werden .... und wenn dann auch nur wenn das auto kalt ist , weil sonst geht dir der motor nach 5000 km hoch, weil selbst hochleistungsöl bei diesen enorm hohen drehzahlen einfach nicht mehr in der lage ist den motor zu schützen .... bei 6000 umdrehungen wird dem öl ein additiv eingespritzt was kurzfristig dessen leistung erhöht, aber wie gesagt nur kurzfristig , der nebeneffekt ist ein kurzer ruckler und dann eine bessere beschleunigung

Es hat ja noch gar keiner gemeckert, dass das VTEC heißt? *grübel*

VTEC ist eine variable Ventil- und Nockenprofil Steuerung.

Um Drehomemt zu erzeugen braucht ein Motor ein mildes Nockenprofil, die Überschneidungszeiten sollten im Bestfall 0 sein. Aber obenrum, bei hohen Drehzahlen, bräuchte ein Motor scharfe überschneidungszeiten, im Bestfall mit mehr Ventilhub. VTEC sorgt dafür. andere Motoren ohne diese Technik haben einen Kompromiss aus beiden.

scho ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Übergang in den V-Tec Bereich