ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Überdrehen des Motors beim Beschleunigen

Überdrehen des Motors beim Beschleunigen

Themenstarteram 29. Dezember 2009 um 16:45

Hallo,

kurze Frage zum Thema:

Kurz nach dem Auffahren auf die Autobahn beschleunigt man ja für gewöhnlich. Wenn es aber nun dazu kommt, dass der Moter z.B. einmal bei ca. 70-80 km/h und nochmal bei ca. 100 km/h kurz überdreht, woran könnte das liegen?

Ich fahre keinen heißen Stiefel und das Fahrzeug habe ich noch nicht lange. Meine Frau fährt auch einen C-Corsa, bei dem ist das gar kein Thema und der hat bereits 110.000 km weg.

Der Corsa um den es geht hat knapp 63.000 km runter. Man beschleunigt konstant, aber ohne dass das Auto beim Überdrehen schneller fährt, kommt es zu dieser Erscheinung. Er kommt dann auch wieder auf die eigentliche Drehzahl runter und fährt weiter.

Hoffe es ist nichts gravierendes. Vielleicht muss einfach die Elektronik nochmal neu draufgespielt werden. Bin für Hinweise dankbar.

Beste Grüße, Stephan

Ähnliche Themen
15 Antworten

Kupplung defekt

Kupplung rutscht oder einfach etwas Glätte.

 

 

Gruß

Kaiser

Themenstarteram 29. Dezember 2009 um 16:54

Was kann ich da machen lassen und was würde es ungefähr kosten?

Was ich so gehört habe ist die Kupplung recht teuer. Nicht die Teile sondern die Arbeit.

Früher hat man im Stand im 3. Gang versucht anzufahren, würgt man den Wagen ab ist ok, wenn die Kupplung durchrutscht, ist sie defekt. Sollte man aber nicht all zu oft machen - denn dann ist sie wirklich hin. Ob das heute noch so gemacht wird? Keine Ahnung. Aber wenn du einen Berg hochfährst und beim Beschleunigen die Drehzahl hochgeht, ohne das der Wagen merklich beschleunigt, dann ist die Kupplung hin.

 

 

Gruß

Kaiser

liegt am e-gas ;)

ist normal...

Mein Corsa macht das nicht.

kurze zwischen frage: die drehzahl geht im eingekuppelten zustand hoch als würden die räder durchdrehen?

war jetzt irgendwie auf gangwechsel

Themenstarteram 29. Dezember 2009 um 20:34

Zitat:

Original geschrieben von Chris022

kurze zwischen frage: die drehzahl geht im eingekuppelten zustand hoch als würden die räder durchdrehen?

war jetzt irgendwie auf gangwechsel

also die drehzahl ging hoch, als der gang bereits drin war... keine ahnung was ich davon halten soll :D. ich werde es beobachten. aber was kostet es, die kupplung machen zu lassen? :rolleyes:

und nein, die räder haben dabei nicht durchgedreht

grüße

In einer freien Werkstatt ist es bestimmt billiger als bei FOH. Je nachdem was alles gewechselt wird schätze ich jetzt mal so etwa 700 Euro beim FOH und so ca 300-400 Euro in einer freien Werkstatt.

Aber bevor du jetzt zu einer Werkstatt gehst würde ich es erst mal testen ob auch wirklich die Kupplung daran Schuld ist. Kaiser Wilhelm hat es bereits erwähnt wie man die Kupplung prüfen kann.

Themenstarteram 30. Dezember 2009 um 18:53

ok cool. danke euch erstmal. ich werde auch eins probieren: werde mal den anzug prüfen, bei angezogener handbremse von der kupplung zu gehen. wenn er gleich zieht sollte alles i.o. sein. wenn nicht dann weiß ich ja jetzt was zu tun ist. und sicherlich werde ich dem vorbesitzer dann nochmal auf die schulter klopfen.

mal sehen. wenn noch wem was dazu einfällt, bitte einfach weiter schreiben.

bis jetzt kann ich aber zu unserem anderen corsa sagen, dass außer dem wischermotor, 1 sicherung noch nichts kaputt gegangen ist, und das immerhin in 4 jahren! aktuell muckert der elektromotor von der servolenkung etwas, allerdings nur beim links-einschlagen.

 

beste grüße

Zitat:

Original geschrieben von Kaiser Wilhelm

Früher hat man im Stand im 3. Gang versucht anzufahren, würgt man den Wagen ab ist ok, wenn die Kupplung durchrutscht, ist sie defekt. Sollte man aber nicht all zu oft machen - denn dann ist sie wirklich hin.

Hallo,

es hört sich für mich auch so an, als ob Deine Kupplung rutscht. Da die AW-Vorgabe bei FOH´s wohl gleich ist kannst du mit gut 1000-1500 Euro rechnen. 1000 Euro kostest ungefähr die Kupplung und 1500Euro wenns Schwungrad dazukommt (lt. hiesigen FOH). Dieses kann übrigens durch das zu starke bzw. viele Rutschen der Mitnehmerscheibe "verbrennen". Damt mein ich dass das Schwungrad zu heiß wird und blau anläuft.  

Zitat:

Früher hat man im Stand im 3. Gang versucht anzufahren, würgt man den Wagen ab ist ok, wenn die Kupplung durchrutscht, ist sie defekt. Sollte man aber nicht all zu oft machen - denn dann ist sie wirklich hin. Ob das heute noch so gemacht wird?

Meines Wissen in ähnlicher Form. Die Handbremse anziehen, Fußbremse treten und dann im im höchsten Vorwärtsgang die Kupplung schnell kommen lassen. Wenn Motor aus= gut / Motor läuft mit eingelegtem Gang= schlecht

Allerdings kann man so die Kupplung auch recht zerstören.

 

Gruß Zündappfahrer   

 

Diese Art von Reparaturen kann auch gut von freien Werkstätten durchgeführt werden. Man kann da etliche hundert Euro sparen, beim Arbeitslohn und bei den Teilepreisen.

Diese liegen bei Opel durchaus auf Mercedes Niveau, manchmal sogar drüber.

Mit einer rutschenden Kupplung sollte man nicht lange herumfahren. Ein Hitzeschaden an einem normalen Schwungrad tut nicht so weh, ist aber ein Zweimassenschwungrad verbaut, so kostet dieses alleine viele hundert Euro

Preise UVP netto von meinem Teilehändler:

Kupplungskit 224,00

Zweimassenschwungrad 500,90

Schraubensatz ZMS 3,20

Macht brutto also um die 900€ allein für die Teile im schlimmsten Fall.

Und ob es so wird, sieht man wohl oder übel erst nach dem Zerlegen.

Der Kostenrahmen von "Zündappfahrer" geht also schon in die richtige Richtung.

PS: Zufällig arbeite ich beim Stern und ja auch bei Mercedes kostet ´ne Kupplung so viel! Auf jeden Fall die für´n Sprinter. PKW kenn ich mich nicht so aus, aber wer fährt nen Benz-PKW schon auch handgerissen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Überdrehen des Motors beim Beschleunigen