ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Über gelbe Ampel gefahren und geblitzt worden

Über gelbe Ampel gefahren und geblitzt worden

Themenstarteram 2. November 2005 um 16:02

Hallo

 

Ich bin vor etwa 10 Tagen in Göttingen über eine gelbe Ampel gefahren. Sie war auf keinen Fall rot, mein Beifahrer könnte das bezeugen. Trotzdem hat es geblitzt. Was kann ich jetzt tun? Hat jemand von einem ähnlichen Fall gehört?

mfg

Robert

Beste Antwort im Thema

Du willst es auch nicht kappieren, oder? Du hast gegen bestehendes Recht verstoßen und bist dabei erwischt worden. Also ist die Strafe gerechtfertigt (aber in meinen Augen immer noch zu niedrig!), und jetzt heul uns deswegen nicht weiter die Ohren voll! Wenn man Mist baut steht man dazu und jammert nicht rum wie ne Memme!

103 weitere Antworten
Ähnliche Themen
103 Antworten

-> Rechtsanwalt -> Eichprotokoll anfordern...

Oder vielleicht geblitzt, weil du zu schnell warst?

am 2. November 2005 um 16:20

Wenn die Lichtschranke erst kurz hinter der Ampel war, kann diese zu dem Zeitpunkt schon rot gewesen sein.

Ich würde in Ruhe die eine oder andere Tasse Tee trinken. Wenn es so gewesen ist, wie Du schreibst, dann wirst Du wahrscheinlich vergeblich auf einen Strafzettel warten.

Grüße

bkpaul

Zitat:

Original geschrieben von bkpaul

Ich würde in Ruhe die eine oder andere Tasse Tee trinken. Wenn es so gewesen ist, wie Du schreibst, dann wirst Du wahrscheinlich vergeblich auf einen Strafzettel warten.

Die einzig vernünftige Antwort bisher in diesem Thread.

Blitzen lösen auch schon mal aus, obwohl das Foto nicht verwertbar ist oder der Autofahrer gar nichts falsch gemacht hat. Klassischer Fall sind die ersten Fotos beim Aufstellen einer mobilen Blitzanlage, die lediglich zum einstellen des Gerätes dienen.

Im vorliegenden Fall ist es also mehr als unwahrscheinlich, dass jemals ein Brief kommt.

Zitat:

Original geschrieben von razor23

Wenn die Lichtschranke erst kurz hinter der Ampel war, kann diese zu dem Zeitpunkt schon rot gewesen sein.

so war es bei mir auch, hatte aber glück war noch unter einer sekunde rot

gab 4 punkte und wenn ich mich jetzt nicht irre 200€

bei über ne sekunde rot wäre schein fürn monat weggewesen

Moin,

Die Blitzanlage kann z.B. auch durch die Hinterachse ausgelöst worden sein. Dann ist das Foto aber in der Regel nicht verwertbar und du bekommst keinen Strafzettel.

Nicht zu unterschätzen ... viele Blitzer können heutzutage mehrere Dinge, z.B. auch gleichzeitig einen Geschwindigkeitsverstoss feststellen.

Also wie schon gesagt ... warten was da kommt ... vermutlich nicht so viel.

MFG Kester

Hauptsache freundlich gelächelt. ;)

Normal sind an Ampeln doch Doppelblitzanlagen installiert. Das erste Foto wird ausgelöst, wenn man in den Erfassungsbereich fährt. Das zweite wird dann zur Kontrolle genommen, um festzustellen, ob der Wagen weiterfuhr oder bspw. knapp hinter der Linie doch angehalten hat.

Würde mir da keine Gedanken machen, wenns nur einmal geblitzt hat (ausser du warst wirklich zu schnell ;))

Gruß Tecci

wie war denn das Wetter zur "Tatzeit"?

Gewitter?

Themenstarteram 4. November 2005 um 14:37

Danke erstmal für die Antworten.

Es hat an diesem Tag geregnet und es war dunkel. Zu schnell war ich auf keinen Fall.

Naja wahrscheinlich ists am vernünftigsten wenn ich erstmal warte was da kommt.

Themenstarteram 5. November 2005 um 14:58

Gestern kam es mit der Post:

 

Mir wird ein Rotlichtverstoß vorgeworfen.. blabla.. Rotzeit war 0,58 Sekunden.

Ehrlich gesagt: Ich werde das wohl einfach bezahlen, auch wenn es mich total annervt, diese Ungerechtigkeit ist zum Kotzen :(

am 5. November 2005 um 17:22

Zitat:

Original geschrieben von Mike@Fuchs

Gestern kam es mit der Post:

 

Mir wird ein Rotlichtverstoß vorgeworfen.. blabla.. Rotzeit war 0,58 Sekunden.

Ehrlich gesagt: Ich werde das wohl einfach bezahlen, auch wenn es mich total annervt, diese Ungerechtigkeit ist zum Kotzen :(

Naja, wie gesagt: Du kannst unmöglich feststellen, ob die Ampel rot war, als dein Heck über der Linie war. 0,58 Sekunden klingt zwar etwas viel, aber anscheinend hast du bei "dunkelgelb" nicht angehalten. Da passiert es halt Mal, dass man erst kurz nach rot drüber ist - akzeptieren und das nächste mal besser aufpassen.

Zitat:

Original geschrieben von Mike@Fuchs

Gestern kam es mit der Post:

 

Mir wird ein Rotlichtverstoß vorgeworfen.. blabla.. Rotzeit war 0,58 Sekunden.

Ehrlich gesagt: Ich werde das wohl einfach bezahlen, auch wenn es mich total annervt, diese Ungerechtigkeit ist zum Kotzen :(

wieso ungerecht? besser so alls 1Monat ohne Führerschein

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Über gelbe Ampel gefahren und geblitzt worden