ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Typische Mercedes M271 Motor Probleme reparieren

Typische Mercedes M271 Motor Probleme reparieren

Mercedes
Themenstarteram 6. Oktober 2019 um 14:50

Hallo!

Der Mercedes M271 Motor ist meiner Meinung nach, ein schönes Aggregat, das bei guter Pflege lange halten kann. Es gibt allerdings einige Bauteile die Beobachtung bzw. rechtzeitigen Ersatz erfordern, um nicht vor teuren Reparaturen zu stehen. Diese sind für den versierten Schrauber gut selbst durchführbar und die benötigten Ersatzteile oftmals nur ein paar Dichtungen, wenn man weiß was und wie!

Alle Themen sind schon viele Male irgendwo beschrieben worden. Bei meinen eigenen Recherchen habe ich Dutzende (zum Teil furchtbar lange und langweilige, weil vom Thema abkommende) Threads gelesen, bis ich alle nötigen Informationen zusammen hatte. Diese Lücke möchte ich hier schließen und eine komprimierte Sammlung von aufeinander aufbauenden und ergänzenden Reparaturanleitungen in loser Folge zusammenstellen.

Es soll hier nicht um technische Detaildiskussionen gehen, sondern um konkrete und erprobte Anleitungen als Hilfestellung. Nicht alles wird von mir selbst sein, weil andere schon tolle Arbeit geleistet haben, mit deren Federn ich mich nicht schmücken möchte. Diese Beiträge habe ich selbst genutzt/praxiserprobt und werden entsprechend verlinkt.

Folgende Themen sollen behandelt werden:

- Steuerzeiten und Zustand Steuerkette/Nockenwellenversteller kontrollieren

- Steuerkette und Nockenwellenversteller ersetzen

- Kompressor Ölwechsel

- KGE Schläuche ersetzen

- Ölfilterbock und Ölkühler Dichtung ersetzen

- Anlasser Ausbau

- Wasserpumpe und Thermostat wechseln

Nach heutiger Erfahrung an meinem CL180K wie die einzelnen, zum Teil zeitintensiven, Arbeiten ineinandergreifen, würde ich bei einem bis dahin unauffälligen (oder nur schwach Öl tropfenden) Motor bei 130 bis 150 Tkm einen kompletten Workaround durchführen. Das dauert dann ca. 3 Tage und kostet ca. 600 EUR an Ersatzteilen (größtenteils aus dem Zubehör). Danach ist der Motor aber komplett durchrepariert und flott für die nächsten 150 Tkm.

Ich freue mich über konstruktive Kritik und wenn weitere Anleitungen eingestellt werden.

Groetjes,

R.M.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. Oktober 2019 um 14:50

Hallo!

Der Mercedes M271 Motor ist meiner Meinung nach, ein schönes Aggregat, das bei guter Pflege lange halten kann. Es gibt allerdings einige Bauteile die Beobachtung bzw. rechtzeitigen Ersatz erfordern, um nicht vor teuren Reparaturen zu stehen. Diese sind für den versierten Schrauber gut selbst durchführbar und die benötigten Ersatzteile oftmals nur ein paar Dichtungen, wenn man weiß was und wie!

Alle Themen sind schon viele Male irgendwo beschrieben worden. Bei meinen eigenen Recherchen habe ich Dutzende (zum Teil furchtbar lange und langweilige, weil vom Thema abkommende) Threads gelesen, bis ich alle nötigen Informationen zusammen hatte. Diese Lücke möchte ich hier schließen und eine komprimierte Sammlung von aufeinander aufbauenden und ergänzenden Reparaturanleitungen in loser Folge zusammenstellen.

Es soll hier nicht um technische Detaildiskussionen gehen, sondern um konkrete und erprobte Anleitungen als Hilfestellung. Nicht alles wird von mir selbst sein, weil andere schon tolle Arbeit geleistet haben, mit deren Federn ich mich nicht schmücken möchte. Diese Beiträge habe ich selbst genutzt/praxiserprobt und werden entsprechend verlinkt.

Folgende Themen sollen behandelt werden:

- Steuerzeiten und Zustand Steuerkette/Nockenwellenversteller kontrollieren

- Steuerkette und Nockenwellenversteller ersetzen

- Kompressor Ölwechsel

- KGE Schläuche ersetzen

- Ölfilterbock und Ölkühler Dichtung ersetzen

- Anlasser Ausbau

- Wasserpumpe und Thermostat wechseln

Nach heutiger Erfahrung an meinem CL180K wie die einzelnen, zum Teil zeitintensiven, Arbeiten ineinandergreifen, würde ich bei einem bis dahin unauffälligen (oder nur schwach Öl tropfenden) Motor bei 130 bis 150 Tkm einen kompletten Workaround durchführen. Das dauert dann ca. 3 Tage und kostet ca. 600 EUR an Ersatzteilen (größtenteils aus dem Zubehör). Danach ist der Motor aber komplett durchrepariert und flott für die nächsten 150 Tkm.

Ich freue mich über konstruktive Kritik und wenn weitere Anleitungen eingestellt werden.

Groetjes,

R.M.

57 weitere Antworten
Ähnliche Themen
57 Antworten

220000Km 1 Kette m271 bj.2004

Servus,

als ich meinen S203 200K (M271) im Herbst 2018 verkauft habe, hatte hatte der bei knapp 186Tkm noch die erste Kette, die ersten NWVs und die Kabel waren auch alle trocken.

Getrennt hat uns der Rost. Der Motor war super und gerade in Verbindung mit dem bösen LPG unschlagbar bei den Spritkosten: 6,80 €/100 km für ~145 Tkm in nicht ganz 10 Jahren.

Und wenn ich mir die aktuellen Preise ansehe, selbst hier in München an meiner ehemaligen Stammtanke, dann könnte ich im Moment für knapp über 5 Euro/100 km fahren.

MfG

Pippo

Bei meinem 271 im S211 ist die Kette beim Starten übergesprungen. Bei ca 205tkm. Vorher kein Rasseln, keine MKL. Startversuch, lautes Geräusch, Ventile krumm.

am 3. Dezember 2020 um 15:11

Zitat:

@JoeDreck schrieb am 2. Dezember 2020 um 19:00:18 Uhr:

Bei meinem 271 im S211 ist die Kette beim Starten übergesprungen. Bei ca 205tkm. Vorher kein Rasseln, keine MKL. Startversuch, lautes Geräusch, Ventile krumm.

War bei meinem ähnlich und 7 Monaten vorher habe ich sogar noch zur Sicherheit die Steuerzeiten bei MB prüfen lassen und das Ergebnis war alles ok.

Dann eines morgens ist auch die Kette ein paar Sekunden nach dem Start übergesprungen.

Und das obwohl das Auto 2 mal im Jahr einen Ölwechsel bekommen hat und immer gepflegt wurde.

Mir kommt definitiv kein M271 mehr auf den Hof.

Bei welchem Kilometerstand ist die Kette übergesprungen?

Und für welche Jahresfahrleistung wurde der Benz eingesetzt?

Das Wichtigste war, den Kilometerstand zu kennen

Mvrg Tonnie

am 3. Dezember 2020 um 16:04

Bei mir war es damals bei 168.000 km. Die Steuerzeiten wurden ein paar Monate zuvor bei MB geprüft und ein neuer Spanner bei der Aktion verbaut.

Jährlich bin um die 18.000 bis 20.000 km gefahren. Und an mangelnder Pflege lag es sicher nicht das Auto bekam alle 10.000 km einen Ölwechsel mit gutem Öl.

Die ganze Sache hat sich auch absolut durch nichts vorher angekündigt.

Der "neue" Spanner hat ja nun einen anderen Halter mit Rückschlagventil wenn ich das richtig verstehe, d.h. man muss den Halter mit wechseln. An den Halter kommt man aber nur wenn der Stirndeckel komplett ab ist und die Ölwanne ab ist? Ist das korrekt und wie wird das gemacht? HAt dazu jemand eine Anleitung/Vorgehensweise?

Hallo Groetjes,

vielen Dank für Deine Mühe mit den Anleitungen.

Könntest Du bitte nochmals genau schreiben, welches Nietwerkzeug Du empfiehlst? Der Link verweist nur generell auf die berliner Händlerseite aber nicht auf ein einzelnes Werkzeug.

Und welches Werkzeug zum Blockieren der NW ist sinnvoll? Da gibt es ja auch große (Preis-)Differenzen.

Vielen Dank und viele Grüße

Frank

Themenstarteram 17. Dezember 2020 um 16:33

Zitat:

@frall schrieb am 17. Dezember 2020 um 10:42:10 Uhr:

Hallo Groetjes,

vielen Dank für Deine Mühe mit den Anleitungen.

Könntest Du bitte nochmals genau schreiben, welches Nietwerkzeug Du empfiehlst? Der Link verweist nur generell auf die berliner Händlerseite aber nicht auf ein einzelnes Werkzeug.

Und welches Werkzeug zum Blockieren der NW ist sinnvoll? Da gibt es ja auch große (Preis-)Differenzen.

Vielen Dank und viele Grüße

Frank

Der Link in der Reparaturanleitung verweist direkt auf den richtigen Artikel beim Berliner Händler. Gerade noch einmal überprüft ob der noch aktiv ist -> ja passt.

Nockenwellenblockierer habe ich nicht verwendet und würde ich auch nicht kaufen. Irgendwo hat mal einer geschrieben: "Den Nockenwellenblockierer braucht man nur wenn man im Akkord arbeitet oder es Azubisicher sein muss." Tja, da kann ich nichts hinzufügen.

Groetjes, R.M.

Also gerade beim Nietwerkzeug würde ich Geld einsparen, außer man möchte das ständig oder oft benutzen.

Ich hab mir vor genau 4 Wochen auf ebay das Nietwerkzeug für 40€ gekauft und war bei bisher einmaliger Benutzung absolut zufrieden damit.

https://www.ebay.de/.../164111052254?...

LG

Hallo,

ich habe den Eindruck, daß es sowieso nur noch einen chinesischen Hersteller gibt, der auch für alle anderen (teureren Anbieter) produziert.

Ich habe bei Klann angerufen, die sogar noch auf ihrer Homepage Nietwerkzeuge anbieten – die Auskunft war, daß sie keine mehr anbieten, weil ihre Preise nicht mehr konkurrenzfähig seien. Seit der Firmengründer an Gedore verkauft hat, geht es dort auch steil bergab.

Das Mercedes Werkzeug darf nur noch an Werkstätten verkauft werden, wobei es mir nicht gelungen ist, den Hersteller herauszufinden. Bei der Fa. IWIS, die wohl die Steuerketten für Mercedes produzieren und deren Stempel auf dem Mercedes Werkzeug zu finden ist, landet man nur bei Bandansagen. Ich glaube auch nicht, daß IWIS die Handwerkzeuge für die Werkstätten produziert. Vermutlich auch wieder der gleiche chinesische Hersteller.

Und meine Mailanfrage bei Febi nach dem dort aufgeführten Werkzeug ist seit 3 Tagen unbeantwortet (vermutlich war das der Klann, den es ja nun auch nicht mehr gibt).

Auch mit dem besten Willen, ein vermeintliches Qualitätswerkzeug zu kaufen, gelingt dies nicht.

Viele Grüße

Frank

Themenstarteram 19. Dezember 2020 um 14:58

Hallo zusammen!

Noch ein Hinweis zum Werkzeug von meiner Seite. Ich hatte damals auch lange überlegt was ich kaufen soll und ob es dass Geld für womöglich einmalige Nutzung wert ist. Die verschiedenen anderen, zum Teil deutlich günstigeren Angebote fast gleich aussehender Produkte hatten es mir auch angetan.

Letztendlich hat dann mein Hang zu dauerhaften Werkzeug und diese wenigen konkreten Hinweise anderer Nutzer HIER meine Entscheidung beeinflusst. Ich kann nur sagen dass ich sehr zufrieden war, das Werkzeug einwandfrei aussieht und es sich gelohnt hat wenn ich es noch 1 oder 2 mal brauche.

Und das war der springende Punkt: an dem Auto werde ich es nicht noch einmal benötigen und für Dritte werde ich mir die Arbeit nicht antun. ABER, das leidige Thema "Simplex Steuerkette" haben auch andere Hersteller, insofern könnte es ja sein, dass ich selbst es noch einmal brauche, beim nächsten Auto....

Groetjes, R.M.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Typische Mercedes M271 Motor Probleme reparieren