ForumTwingo & Wind
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Twingo geht ständig aus

Twingo geht ständig aus

Renault Twingo
Themenstarteram 5. Januar 2011 um 13:18

Hallo,

ich habe einen Twingo, der mir seit einiger Zeit ständig aus geht. Habe dann Schwierigkeiten, ihn wieder zu starten. Beim Auskuppeln ruckelt er und geht aus. OT-Geber wurde gewechselt. Keine Besserung. Jetzt sagt man mir Drosselklappe. Wurde gereinigt. Mal sehen, was passiert. Wer kann mir Tips geben??? Das passiert übrigens bei Kälte und wärmeren Temperaturen. Und egal, wie lange ich damit gefahren bin. Kurze oder lange Strecken. Mich nervt das. Und ich finde es Mist, dass keine Werkstatt in der Lage ist, den Fehler zu beheben.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Ähnliche Themen
38 Antworten
Themenstarteram 5. Januar 2011 um 19:33

vielen lieben dank für eure mühen! ich werd mal sehen, ob ich davon was probieren kann. leider hab ich keinen drehzahlmesser. das ärgert mich auch. kann also nicht mal schauen, wo sich die nadel darauf befindet. doof.

lichtmaschine? in welchem zusammenhang? ich hab leider nicht die ahnung von autos. kannst du mir das genauer erklären?

batterie schau ich mal wegen spannung.

am 5. Januar 2011 um 19:52

Zitat:

Original geschrieben von rs4-fan81

Ich weis auch welchen Sensor du meinst komme aber auch nicht auf den Namen du meinst sicher den sensor der die Drehzahl regelt oder?

Naja jedenfalls der Twingo hat leider keinen Drehzahlmesser es sei denn sie hat den Twingo ab 2007.

Ja, ich denke rs4-fan81 hat recht. Dieses Teil war wohl für meine Probleme verantwortlich.:

http://www.teilehaber.de/...nault-twingo-%28cn0-%29-id6685323.html?...

Vielleicht fragst du einfach mal in deiner Werkstatt oder beim Bekannten Schrauber gezielt danach. Ich habe mit Einbau 50€ bezahlt und habe seitdem (klopf auf holz) endlich Ruhe. :)

Viel Glück

Themenstarteram 5. Januar 2011 um 19:55

oh, cool, da werd ich mal morgen bei meinem schrauber nachfragen. vielleicht kriegt der es ja hin, wenn schon nicht renault. danke auch für den link. geb bescheid, wenns neues gibt.

Zitat:

Original geschrieben von konse

Zitat:

Original geschrieben von rs4-fan81

Ich weis auch welchen Sensor du meinst komme aber auch nicht auf den Namen du meinst sicher den sensor der die Drehzahl regelt oder?

Naja jedenfalls der Twingo hat leider keinen Drehzahlmesser es sei denn sie hat den Twingo ab 2007.

Ja, ich denke rs4-fan81 hat recht. Dieses Teil war wohl für meine Probleme verantwortlich.:

http://www.teilehaber.de/...nault-twingo-%28cn0-%29-id6685323.html?...

Vielleicht fragst du einfach mal in deiner Werkstatt oder beim Bekannten Schrauber gezielt danach. Ich habe mit Einbau 50€ bezahlt und habe seitdem (klopf auf holz) endlich Ruhe. :)

Viel Glück

Hi!

das Theater kenne ich auch vom Clio II meiner Tochter!

Immer wieder ging der Motor "unmotiviert" aus - Fehlerspeicher bei RENAULT auslesen lassen: NIX!

OT-Geber (auf anraten eines Mecha einer "Freien") getauscht:

Dann war knapp ein Jahr Ruhe - dann trat wieder der gleiche Fehler auf!

Und - Oh Wunder! - Lt. Fehlerspeicherauslesung bei RENAULT:

OT-Geberfehler! (Was auch die sporadischen "Drehzahlmesser-Ausfaelle" plausibel macht ...).

Original-Ersatzteil - samt Steckeradapter (blauer Steckerkragen) dazu - bei RENAULT besorgt (wobei der "Einbausatz" (Steckeradapter fuer den neuen Sensor) teurer war, als der eigentliche OT-Sensor) und (mit Elektrik-KnowHow fachmaennisch) eingebaut.

Nun herrscht Ruhe in der Beziehung, er springt jederzeit problemlos an (ausser die Batt. ist platt) und geht auch nicht mehr unmotiviert aus (egal bei welcher Aussentemperatur!) ...

Ob sich der beschriebene Umstand auch auf die Twingo diverser RENAULT-Baureihen uebertragen laesst, kann ich leider nicht sagen, sondern nur "blind" vermuten ...

"Unlogisch" waere das nicht, aber es bleibt eine Vermutung meinerseits, die ich nicht belegen kann!

LG, wbf325i

Bei tatja wurde nach ihren eigenen gemachten Angaben bereits der Nockenwellensensor (OT-Geber) getauscht! Was natürlich nicht auschließt, dass der wieder defekt sein könnte, aber eher unwahrscheinlich..und der Fehlerspeicher sagt "nix"......!

Zitat:

Original geschrieben von Peter Clio

Bei tatja wurde nach ihren eigenen gemachten Angaben bereits der Nockenwellensensor (OT-Geber) getauscht! Was natürlich nicht auschließt, dass der wieder defekt sein könnte, aber eher unwahrscheinlich..und der Fehlerspeicher sagt "nix"......!

Lieber "Peter Clio",

wie ich schon geschrieben hatte, kann es durchaus sein, das der Fehlerspeicher nix hergibt, aber der Sensor, wie bei meiner Tochter bei ihrem Clio II im Eimer ist! - Der erste Sensortausch war auch - wie schon berichtet - eher "suboptimal" und durch "Insiderinformationen" aus dritter Hand motiviert!

Der Grund dafuer liegt aber bei RENAULT, die bieten aber - zumindest fuer den Clio II - inzwischen einen neuen OT-Sensor (blauer Steckerkragen) samt entsprechendem Stecker-Adapterkit an, was das Problem loesen soll ...

Bei meiner Tochter ihrem Clio II hat es tatsaechlich das Problem behoben, ob das auch fuer den Twingo gilt, wage ich nicht zu behaupten - es koennte aber das gleiche Problem sein ...

LG, wbf325i

Okay! Verstehe....gut vorstellbar....! Und wenn es das war....hat es geholfen...:)

am 6. Januar 2011 um 13:57

hallo,allerseits ! Gesundes Neues !

Bin gerade beim "Suchen" Zwecks heutigem 12x Starten, Anlasser wollte nicht,auf dieses Thema gestossen !

Hat der Clio I auch so einen Sensor,von dem hier die Rede ist und wenn ja, wo sitzt Dieser?

Kann ja mal passieren ,das mein alter Hase auch solche Zicken macht,da ist es denn schön,wenigstens mal was davon gehört zu haben !

mfg trixi1262

Zitat:

Original geschrieben von trixi1262

hallo, allerseits ! Gesundes Neues !

Bin gerade beim "Suchen" Zwecks heutigem 12x Starten, Anlasser wollte nicht, auf dieses Thema gestossen !

Ebenso!

Das kann ich so bestaetigen - volle Batteriespannung, aber der Anlasser ruehrt sich nicht ... - Schier endlos "rumgepopelt" und dann springt er "einfach so" an, als sei nie etwas gewesen - Der Clio II ist echt ne Zicke!

(Auch wenn meine Tochter das ausdruecklich bestreitet!)

Zitat:

Hat der Clio I auch so einen Sensor, von dem hier die Rede ist und wenn ja, wo sitzt Dieser?

Ich denke schon, der sitzt oben an der Kupplungsglocke, sofern tatsaechlich vorhanden!

Zitat:

Kann ja mal passieren, das mein alter Hase auch solche Zicken macht, da ist es denn schön, wenigstens mal was davon gehört zu haben !

mfg trixi1262

Das wuensche ich Dir garantiert nicht! - Das nervt nur!

Themenstarteram 12. Januar 2011 um 14:56

so, nun ist das gute auto wiedermal in der werkstatt. bin gespannt, was da rauskommt. warte schon gespannt auf den rückruf....übrigens erzählte mir jemand was von einem luftmassfilter, der bei einem anderen twingo des rätsels lösung war. was ist das für n teil?

am 12. Januar 2011 um 15:02

Ich denke das Teil heisst Luftmassenmesser, oder?

War bei meinem Beetle mal im EImer. Wenn du das meinst.

Zitat:

Original geschrieben von tatja

so, nun ist das gute auto wiedermal in der werkstatt. bin gespannt, was da rauskommt. warte schon gespannt auf den rückruf....übrigens erzählte mir jemand was von einem luftmassfilter, der bei einem anderen twingo des rätsels lösung war. was ist das für n teil?

am 12. Januar 2011 um 16:34

hallo wbf325i !

Erst einmal Danke für die Info.

Habe allen Anschein nach den Fehler mit dem Anlasser gefunden,tolles Ding !

Wie du sicherlich schon gesehen hast,so hat der Clio / Twingo oder alle Renaults ???? eine recht merkwürdige Batterieklemme !

Sieht aus wie ein Fingerhut mit Schraube oben dran.

Die Plusklemme hatte sich bei mir gelockert,aber eigenartigerweise nur die Plusleitung zum Anlasser,die gesamte andere Elektrik hatte Saft.

Nun habe ich die Kontakte gereinigt und richtig festgeschraubt und seit dem ist wieder alles Top.

Schon ein komisches Auto,mein Franzmann :-))

mfg trixi1262

PS:

Anderes Thema ,nur am Rande !

Mein im Oktober reparierter hydraulischer LWR funtioniert immer noch,muss ja auch,da ich im Februar zum TÜV muss

Bin gespannt ,ob ich mit Bremsschläuche von 2002 durch komme ???

Einen schönen Tag an Alle

mfg trixi1262

Themenstarteram 13. Januar 2011 um 14:22

konse, danke, hast recht, luftmassenmesser. mente ich natürlich. ist immer blöde, wenn man, sich unterhält und gleichzeitig schreibt...:-)

am 13. Januar 2011 um 14:31

Zitat:

Original geschrieben von konse

Zitat:

Original geschrieben von rs4-fan81

Ich weis auch welchen Sensor du meinst komme aber auch nicht auf den Namen du meinst sicher den sensor der die Drehzahl regelt oder?

Naja jedenfalls der Twingo hat leider keinen Drehzahlmesser es sei denn sie hat den Twingo ab 2007.

Ja, ich denke rs4-fan81 hat recht. Dieses Teil war wohl für meine Probleme verantwortlich.:

http://www.teilehaber.de/...nault-twingo-%28cn0-%29-id6685323.html?...

Vielleicht fragst du einfach mal in deiner Werkstatt oder beim Bekannten Schrauber gezielt danach. Ich habe mit Einbau 50€ bezahlt und habe seitdem (klopf auf holz) endlich Ruhe. :)

Viel Glück

Mist, zu früh gefreut.

Das war es wohl auch nicht. Seit gestern wieder die selben Probleme, das Fahrzeug geht an Ampeln bzw. Kreuzung einfach aus. Der Drehzahlmesser fällt in den Keller und die Kiste is aus.

Zitat:

Original geschrieben von konse

Zitat:

Original geschrieben von konse

 

Ja, ich denke rs4-fan81 hat recht. Dieses Teil war wohl für meine Probleme verantwortlich.:

http://www.teilehaber.de/...nault-twingo-%28cn0-%29-id6685323.html?...

Vielleicht fragst du einfach mal in deiner Werkstatt oder beim Bekannten Schrauber gezielt danach. Ich habe mit Einbau 50€ bezahlt und habe seitdem (klopf auf holz) endlich Ruhe. :)

Viel Glück

Mist, zu früh gefreut.

Das war es wohl auch nicht. Seit gestern wieder die selben Probleme, das Fahrzeug geht an Ampeln bzw. Kreuzung einfach aus. Der Drehzahlmesser fällt in den Keller und die Kiste is aus.

Hi,

kann doch sein - besonders beim Clio II ! Die konkrete Motorisierung sollte dabei keine entscheidende Rolle spielen (Sh. auch meinen bescheidenen Beitrag in diesem Thread weiter oben dazu).

Zitat der Quintessenz daraus:

"Der Grund dafuer liegt aber bei RENAULT, die bieten aber - zumindest fuer den Clio II - inzwischen einen neuen OT-Sensor (blauer Steckerkragen) samt entsprechendem Buchsen-Adapterkit fuer den Motorkabelbaum an, welches das Problem loesen soll ...

Bei meiner Tochter ihrem Clio II hat es tatsaechlich das Problem behoben, ob das auch fuer den Twingo gilt, wage ich nicht zu behaupten - es koennte aber das gleiche Problem sein ..."

(Entschuldigung: Das oben stehende Zitat habe ich leicht modifiziert, um den Sachverhalt deutlicher zu beschreiben. Der reine Sensortausch bringt nicht immer den erwarteten Erfolg!).

Ich hoffe RENAULT kann Dir, mit einem dezenten Hinweis auf den neuen OT-Sensor mit blauem Steckerkragen und dem zugehoerigen Kupplungsstecker-Kit, doch noch weiter helfen.

Das ist zwar nicht ganz billig (habe fuer die Teile allein rund EUR 70,- bezahlt und die Arbeit selbst gemacht), aber es hat geholfen!

Mir gegenueber meinte der RENAULT-Teilemensch, das es mit den "alten" OT-Sensoren reihenweise Probleme mit eindringender Feuchtigkeit gab, die auf Dauer auch zu Kontaktfehlern / Ausfaellen bei trockener Witterung fuehren koennen (auch nach Tausch des Sensors gegen einen der gleichen Bauart, weil bei den "neuen" OT-Sensoren mit blauem Steckerkragen und dem entsprechenden Gegenstueck (Buchsenstecker am Motor-Kabelbaum) die Abdichtung wesentlich verbessert worden sein soll).

Bei meiner Tochter ihrem Clio II herrscht seit dem o.g. Austausch (ich hatte den Sensor schon mal getauscht, aber gegen einen mit schwarzem Steckerkragen aus dem Zubehoerhandel, wie er urspruenglich ab Werk verbaut wurde (und auch heute noch ueber diverse Online-Haendler arglos an "ahnungslose Kunden" vertrieben wird), der aber nach knapp einem Jahr (oder nicht mal?) wieder ausfiel (zwar nicht ganz so krass, aber unzuverlaessig (was Frauen ja besonders "lieben" ... )).

Also der RENAULT-Werkstatt mal das Faktum schildern und ausloten, ob das auch fuer Deinen RENAULT zutrifft und damit Abhilfe geschaffen werden kann!

Wie gesagt, ich bin kein RENAULT-Spezi, sondern eher bei den BMWs "zu Hause", aber im Grunde heisst das ja nix! - Die Kisten haben alle vier Raeder und sollen einen dahin bringen, wo man hin will oder gar muss!

LG, wbf325i

Deine Antwort
Ähnliche Themen