ForumOctavia 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 2
  7. Turbolader Octavia 105PS Diesel 55000 km defekt

Turbolader Octavia 105PS Diesel 55000 km defekt

Ich bin von der deutschen Industrie, hier vor allem Skoda Deutschland

sehr enttäuscht, mein Skoda Octavia mit 105 PS Diesel, 3,5 Jahre alt,

55000 km Laufleistung, ist der Turbolader defekt.

Die Firma Skoda weigert sich hier Kulanz zu zeigen und mir einen Teil der Kosten zu ersetzen, wobei ich meine, daß 55000 km keine Laufleistung für einen Turbolader ist. Die Leser können sich also bei einem Neukauf selbst schon versuchen eine Kulanzvereinbarung schon im Kaufvertrag zu sichern.

Ähnliche Themen
14 Antworten

das problem sind die 3,5 jahre fahrzeugalter... unser 4x4 TDI war da genau auch 3,5 jahre alt, als die eine Hinterachsschwinge gebrochen ist, weil sich das Lager festgefressen hatte... Kulanzantrag gestellt - keine Übernahme, wg. Fahrzeugalters... unserer hatte damals gut 80tkm runter.

Komisch, eigentlich sind die 1,9 TDI mit die Haltbarsten in der Palette. Wie wurde der Wagen gefahren? Warm/Kalt fahren ist bei jedem Turbo Motor pflicht, da ist man dann nur selbst schuld wenn man's nicht macht! :eek:

Zitat:

Ich bin von der deutschen Industrie, hier vor allem Skoda Deutschland sehr enttäuscht, mein Skoda Octavia mit 105 PS Diesel, 3,5 Jahre alt, 55000 km Laufleistung, ist der Turbolader defekt.

Naja... Der Lader stammt zu 90% von Garrett (Honeywell), ist also amerikanisch ;)

Zitat:

Warm/Kalt fahren ist bei jedem Turbo Motor pflicht, da ist man dann nur selbst schuld wenn man's nicht macht!

Soso, ohne warm/kaltfahren geht da auf Dauer nix.

Zitat:

unser 4x4 TDI war da genau auch 3,5 jahre alt, als die eine Hinterachsschwinge gebrochen ist, weil sich das Lager festgefressen hatte...

Meiner feiert heute den 4. Geburtstag, und läuft und läuft und läuft...

Nachtrg zu meinem Beitrag vom 25.11. Turbolader

Ich habe jetzt meinen Turbolader bei einer freien WErkstatt ausbauen lassen, dieser hat dann den Turbolader in einer Motoren instandsetzungswerkstatt öffnen lassen

und diese hat festestellt, daß eine Schraube 4x20 abgerissen war und die Flügel des

Turboladers schwergängig. Der Spaß hat mich 390,-€ gekostet, gegenüber 1200-1300

bei Skoda.

Mich würde nur mal interessieren, wie Besitzer anderer Automarken, nicht aus dem VW Konzern Erfahrugen gemacht haben mit Kulanz bei #Truboladern

wei wie schon erwähnt 55000 km keine Laufleistung für einen Turbolader ist.

Gruß

PCAS

Das ist schon armselig von Skoda..... keine Frage

Dass jemand der keine Kulanz oder sonstiges bekommt sowieso zum Instandsetzer geht und auch wohl dann in Zukunft weniger in die Vetragswerkstatt ist ja auch klar.

390,- finde ich aber sogar noch einigermaßen guter Preis wenn da Ein und Ausbau etc mit dabei war - aber bei der Laufleistung und der Fehlerursache natürlich dennoch 390 zu viel.

hallöchen,

der Turbolader des Fabia TDI 1,9 (etwa 30000km) meiner Nichte war auch schon

defekt, dazu bleibt zu sagen das sie bei kaltem Motor,selbst bei minustemperaturen

den Motor sofort mit vollgas fährt,und genauso mit vollen Touren bei warmen

Motor einfach zack ausschaltet

denke mal das dies kaum ein Turbolader aushält...

Na johny44, ich hoffe die Nichte hat daraus gelernt. Man fährt kein Auto so, selbst wenn er keinen Turbolader hat.

 

Warm und Kaltfahren ist oberstes Gebot, nicht nur für den Turbo, auch für den Rest, bloß der musste als erstes wohl dran glauben. 

Hallo Leute,

hatte einen 1,9 TDI Octavia Kombi, nach ein paar Monate war der Tubolader defekt und wurde auf garantie ausgetauscht.

Jetzt habe ich ein neuen, weil der Wagen nach 9 Monate gestolen wurde.

Jetzt nach 5 1/2 Jahren und bei 94.000 Km hat der neue Wagen auch wieder ein Problem.

Letzten Sonntag auf der Autobahn gab es plötzlich so ab 120 KmH einen kleinen Ruck, bzw. Leistungsabfall und jetzt habe ich so ab 110 - 120 keine Leistung mehr und komme nur sehr langsam schneller, war vorher überhaupt kein Problem war.

Ist das etwa schon wieder der Turbolader ?

Wer hat da Erfahrung ?

Kann man das Teil selber reparieren ? Gut schrauben kann ich.

Mir ist bekannt, das der Turbolader von Skoda ein Zukauf, bzw. nicht aus eigene Herstellung ist.

Auch sagte mir die Werstatt früher, das es dort tatsächlich schon öfter Probleme gab.

Leider nach 5 1/2 Jahren ist die Garantie abgelaufen und mit Kulanz ist wohl nichts.

Danke im Voraus für jeden guten Tip.

Das schlimme ist, dass ich in 2 Wochen nach Spanien (2400 Km x 2) fahren will, aber mit so einem lamen Esel ist das kein Vergnügen.

Gruß

Harald

Zitat:

Ist das etwa schon wieder der Turbolader ?

Das ist wahrscheinlich das VTG-Gestänge (verantwortlich für Leitschaufelverstellung; ein Teil des Laders).

Fährst du den Wagen immer kalt (also z. B. wenn du auf der AB auf die Toilette mußt darfst du den Motor net gleich abstellen nachdem du den Parkplatz erreichst)?

Zitat:

Original geschrieben von CZHans

Zitat:

Ist das etwa schon wieder der Turbolader ?

Das ist wahrscheinlich das VTG-Gestänge (verantwortlich für Leitschaufelverstellung; ein Teil des Laders).

Fährst du den Wagen immer kalt (also z. B. wenn du auf der AB auf die Toilette mußt darfst du den Motor net gleich abstellen nachdem du den Parkplatz erreichst)?

Kann man das reparieren oder ist ein neuer Lader fällig ?

Ich habe jetzt nach 150000 km das gleiche Problem.

Gruß Dieter

Hallo !

Wenn kein Lagerschaden oder großer Ölverlust vorliegt, würde ich erstmal mit einem hitzebeständigen Fettspray das Gestänge schmieren und versuchen, ob es sich von Anschlag zu Anschlag bewegen läßt. Dann sollte man die Unterdruckdose am Turbo testen.

Zerlegen und reingen ist für Profischrauber kein Problem. Ist halt nur eine riesen Sauerei.

Anbei ein Link , wie es auschauen soll. Viel Spaß dabei.

Zitat:

Original geschrieben von cloudflyer

Kann man das reparieren oder ist ein neuer Lader fällig ?

Hallo Dieter,

"kann" kommt von "können" und "man" bist Du selber!!!

Von Garrett ist die Parole ausgegeben worden "keine VTG Lader reparieren, sondern immer gleich neu", weil es zu viele schwarze Schafe auf dem Turbolader-Aufbereitungs-Markt gibt, die es eben nicht "können".

Mein Rat: eigne Dir die Kenntnisse an und bereite Deinen Turbolader selber auf.

Gruß!

 

Zitat:

Original geschrieben von understatement

Zitat:

Original geschrieben von cloudflyer

Kann man das reparieren oder ist ein neuer Lader fällig ?

Hallo Dieter,

"kann" kommt von "können" und "man" bist Du selber!!!

Von Garrett ist die Parole ausgegeben worden "keine VTG Lader reparieren, sondern immer gleich neu", weil es zu viele schwarze Schafe auf dem Turbolader-Aufbereitungs-Markt gibt, die es eben nicht "können".

Mein Rat: eigne Dir die Kenntnisse an und bereite Deinen Turbolader selber auf.

Gruß!

Hi,

Ich werd´s nicht "können", aber ich werde "man(n)" finden der´s kann :-) Danke

Gruß zurück

a) "sauer auf die deutsche Industrie" ... "Skoda".... :D

b) Dass mal ein Turbo hops geht, kommt bei allen Herstellern vor.

c) Den Kulanzantrag hat der Händler gestellt, oder? Hättest Du Dich danach nochmal selber an Skoda gewandt, wären die Erfolgsaussichten ungleich höher gewesen. Aber hey, Dein Auto ist fast 4 Jahre alt, da ist es ebenso normal, dass man mal keine Kulanz mehr bekommt, auch das kommt überall vor. Hätteste besser mal ne Garantieverlängerung abgeschlossen, die 300 Euro rentieren sich immer...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 2
  7. Turbolader Octavia 105PS Diesel 55000 km defekt