ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Tüv Report 2017 von Autobild

Tüv Report 2017 von Autobild

Dacia
Themenstarteram 22. November 2016 um 0:14

Heute habe ich den Tüv Report von Autobild gekauft.

Dacias scheinen als Gebrauchtwagen einige Risiken zu bieten ....

Ähnliche Themen
75 Antworten

Ja und, müssen wir uns jetzt alle eine Autobild kaufen, um zu wissen was da drinnen steht?

Genauere Angaben oder eine grobe Zusammenfassung des Inhaltes wäre nicht ganz schlecht.

Themenstarteram 22. November 2016 um 0:41

Ich war noch nie faul. Habe mir selbstverständlich überlegt, einen Ueberblick zu schreiben, aber:

Wer eine schlechte Meldung überbringt, wird hier im Forum ja bekanntlich geteert und gefedert .....

PS. Es wird sich schon einer finden lassen, der sich als Buhmann opfert.

Was ist an diesem TÜV-Report so schlimmes, dass man es nicht schreiben kann?

Es geht ja hier nicht um die Wiedergabe der eigenen Meinung´, sondern um lediglich eine kurze Zusammenfassung des Reports. Dafür wird niemand geteert und gefedert.

Oder sollen sich wirklich tausende Forenmitglieder eine Autobild kaufen, damit der Verlag reicher wird?

Danke

http://www.tuv.com/.../..._Maengelzwerge_AutoBild_TUeV_Report_2017.pdf

Da ist so ein Bericht als PDF Datei.

Sieht so aus als ob Dacia immer hinten mit dabei wären, während Mercedes, VW und Co. weit vorne. Keine Ahnung, man lese daraus was man will...

am 22. November 2016 um 1:11

Zitat:

@urspeter schrieb am 22. November 2016 um 00:14:45 Uhr:

Heute habe ich den Tüv Report von Autobild gekauft.

Dacias scheinen als Gebrauchtwagen einige Risiken zu bieten ....

Der Kia Sportage schneidet ja auch nicht sehr berauschend ab und ausserdem hat die Pflege und Wartung einen erheblichen anteil ,weil viele erstmal zum TÜV fahren und schauen was bemängelt wird und es hinterher günstig reparieren lassen und dann nochmal zum TÜV fahren. Klar schneiden so Autos wie z.b der 5er BMW oder der A6 gut ab weil ja davon die meisten Leasingwagen sind die ja eh immer die Werkstatt sehen und deshalb immer top gepflegt sind.

Dacias bieten auch nicht meh Risiken wie andere gebrauchte auch.

Also mal ehrlich, wer das glaubt, was in dieser Statistik steht, der wird seelig.

Warum haben denn mittlerweilen so viele Leute einen Dacia- doch nicht, weil er so schlecht ist, wie man den Lesern dieser Statistik weis machen will, sondern weil, ich möchte sagen, 95 % der Besitzer zufrieden sind. Ohne viele Mängel und hohe Kosten, wie bei anderen Herstellern. Natürlich kann es auch "Montagsautos" geben, aber die gibt es überall.

Mein Meinung ist: ein daciafahrer steht über diesen Dingen, weil er weiß, was er hat und somit zufrieden ist.

Das Ergebnis dieses Reports ist wie immer - er soll beweisen, wie gut doch nur "gewisse" Autohersteller sind.

Nach deren Meinung sind preiswerte Autos schon ab Werk Schrott.

Also, jeder wie er mag und ich bleibe bei Dacia, weil mehr Auto braucht man nicht.

Ich selbst habe einen Dacia Sandero Stepway 1,5 dci 90 PS S6S von Bj. 05/2016 und bin vollends zufrieden mit der Ausstattung, Qualität und Leistung.

Zitat:

@Prinz0010 schrieb am 22. November 2016 um 01:25:47 Uhr:

Also mal ehrlich, wer das glaubt, was in dieser Statistik steht, der wird seelig.

Warum haben denn mittlerweilen so viele Leute einen Dacia- doch nicht, weil er so schlecht ist, wie man den Lesern dieser Statistik weis machen will, sondern weil, ich möchte sagen, 95 % der Besitzer zufrieden sind. Ohne viele Mängel und hohe Kosten, wie bei anderen Herstellern. Natürlich kann es auch "Montagsautos" geben, aber die gibt es überall.

Mein Meinung ist: ein daciafahrer steht über diesen Dingen, weil er weiß, was er hat und somit zufrieden ist.

Das Ergebnis dieses Reports ist wie immer - er soll beweisen, wie gut doch nur "gewisse" Autohersteller sind.

Nach deren Meinung sind preiswerte Autos schon ab Werk Schrott.

Also, jeder wie er mag und ich bleibe bei Dacia, weil mehr Auto braucht man nicht.

Ich selbst habe einen Dacia Sandero Stepway 1,5 dci 90 PS S6S von Bj. 05/2016 und bin vollends zufrieden mit der Ausstattung, Qualität und Leistung.

Vor allem für den Preis kann es praktisch gar nix besseres geben. Kuck doch mal bei Mobile oder Autoscout da sind Dacias als Gebrauchte ganz schwierig zu finden weil der Daciafahrer weiß er muss seinen Wagen bis zum schluß fahren weil er nicht mehr viel bringt aber dafür hat er neu auch wenig gekostet. Jetzt gibt es sie auch noch mit Automatik Getriebe und als Import Modelle sogar mit Klimaautomatik. Ausstattung wird immer besser und besser.

Also ich hatte einen Logan MCV I und ich war im großen und ganzen sehr zufrieden. Obwohl er ein kleines Montagsauto war . Habe mich aber wieder für Dacia entscheiden (Lodgy) und bin zurecht zufrieden. Mittlerweile nach 18 Monaten 43TKM am Tachometer. Werde mich vermutlich wieder für DACIA entscheiden .

Es gibt auch VW's die spielen hinten in der Liga.

Und das alle 5er Leasing Autos sind ist ein Trugschluß, da die Leasingautos nach 2-3 Jahren in den normalen Verkauf wandern und an so Leute wie mich verkauft werden.

Aber das bei einem 5 Jahre alten Autotyp bereits jedes 4. Auto nicht durch den TÜV kommt, ist schon heftig. Wobei Dacia's nicht gerade die Autos sind mit denen ich 40tkm im Jahr abspule, sondern eher Kurzstreckenfahrzeuge mit maximal 10tkm sind. Ausnahme: loverl mit 43tkm in 18 Monaten.

Auch die Aussage mit den Wartungskosten kann ich nicht akzeptieren.

Was kostet eine Inspektion bei einem Dacia und was kostet sie bei einem z.B. 5er BMW?

Ich muss meine Inspektionen auch bezahlen.

Diese Statistik ist nicht besonders aussagekräftig.

Guckt man sich z.B. mal die 10-11jährigen an.

Der Gewinner Porsche 911 mit im Schnitt gerade mal 78.000 km stellt sich im Vergleich einem schlecht abschneidenden Ford Galaxy oder der M-Klasse von Mercedes... die sind in dem Alter allerdings schon 175.000 km bzw. 164.000km gelaufen. Großes Tennis!

Mal über den km-Stand verglichen:

Der 11 Jahre alte Porsche 911 hat eine Mängelquote von 10,4.

Ein 3 Jahre alter Ford Modeo liegt mit 74.000 km und einer Mängelquote von 8,3 in seiner Vergleichsgruppe aber weit hinten.

Über die Art der Mängel wird auch nichts bekannt. Als erheblicher Mangel kann ne defekte Nebelschlussleuchte gelten (die man eh nie benutzt) oder ne defekte Bremse oder nen Fehlernder Winterreifen-Aufkleber, wenn die V-Max zu hoch ist.

Auf Grund dieser Tabelle eine KAufentscheidung zu treffen halte ich für ein bisschen esoterisch.

40TKM Inspektion kostete bei mir Inkl. Öl (selber mitgebracht ) €200.- Dacia/Renault Werkstatt.

Ist es nicht sehr seltsam das ein Dacia immer schlecht gemacht wird,bzw. überhaupt nicht in den Autozeitungen erst erwähnt wird...

Das nenn ich mal einfach Lobbyarbeit..

Ich hab seit Anfang des Jahres 2 neue Dacia(Sandero & Lodgy) mittlerweile 25tkm & 17tkm gefahren...und bin zufrieden.

100% Renault ..... ich denk das ist noch ein andrer Schnack als ein Auto aus Indien oder China.

Auserdem sollten wir uns an den Gedanken gewöhnen das es diese Art der Mobilität nicht mehr lange gibt.( autos on demand ,etc)

Viel spass weiterhin....!

.

Zitat:

@urspeter schrieb am 22. November 2016 um 00:14:45 Uhr:

Dacias scheinen als Gebrauchtwagen einige Risiken zu bieten ....

Zitat:

@urspeter schrieb am 22. November 2016 um 00:41:31 Uhr:

Wer eine schlechte Meldung überbringt, wird hier im Forum ja bekanntlich geteert und gefedert .....

Jetzt muss ich mich wieder opfern und den Buhmann machen, um dich zu teeren und zu federn...

Du schmeisst mal wieder eine komische Behauptung in den Raum ohne sie konkret zu belegen.

Was ist denn genau "das angesprochene Risiko" bei einem Dacia Gebrauchtwagen? Das man einen Querlenker, ein Traggelenk, eine Feder, oder Bremsscheiben tauschen muss? Das sind ja immense Kosten die da auf den ahnungslosen und armen Daciafahrer zukommen. Fast untragbar. Da hätte man auf jeden Fall das bessere Geschäft mit dem 911er Porsche oder dem Mercedes Benz SLK gemacht.

Ich bin derzeit selber noch im freien Teilemarkt tätig und die entsprechenden Verschleissteile für VAG, MB, BMW, Fiat, Opel gehen wie warme Semmeln.

Der entscheidende Unterschied ist, der eine stellt sein Auto zum TÜV in die Werkstatt und lässt sich eventuell Sachen aufschwatzen, die gar nicht defekt sind und der andere fährt eventuell direkt zum unabhängigen TÜV Prüfer.

Renault Werkstatt beim Clio: "Die Bremse müsste gemacht werden". Wir sind noch ein halbes Jahr gefahren und damit auch problemlos durch den TÜV gekommen. Gewechselt habe ich sie dann nur, weil es wetter- und zeitbedingt gepasst hat.

Dacia Logan 2 2013: 75.000 km, TÜV ohne festgestellte Mängel.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist, wer das Auto genau fährt: Warum gibt es wohl eine Diskrepanz zwischen baugleichem Sandero (7,4 %) und Logan (9,8 %), mit ähnlichem durchschnittlichen Kilometerstand?

Die Tabelle sagt gar nichts aus über die Qualität der Fahrzeuge und wirft bei mir eher die Frage auf: Warum ist ein Sandero/Logan, der als günstigster Neuwagen Deutschlands beworben wird, in der Statistik zwischen Kia (fast alle Modelle), Punto, Renault (fast alle Modelle), C4/C5, Captiva, Fox, Tucson...?

Zitat:

@amin380 schrieb am 22. November 2016 um 11:45:20 Uhr:

Ist es nicht sehr seltsam das ein Dacia immer schlecht gemacht wird,bzw. überhaupt nicht in den Autozeitungen erst erwähnt wird... Das nenn ich mal einfach Lobbyarbeit..

Die Fahrzeuge machen seriöse Tester eigentlich nicht schlecht. Ich kann mich an den Lodgy 100.000 km Test erinnern, der dabei sehr gut abgeschnitten hat.

Die Fahrzeuge machen eigentlich nur Leute schlecht, die sich über das Fahrzeug (Statussymbol) oder andere materielle Dinge begreifen und die Schulhofmentalität, bzw. den Schwanzvergleich noch nicht abgelegt haben.

Zitat:

@urspeter schrieb am 22. November 2016 um 00:14:45 Uhr:

Heute habe ich den Tüv Report von Autobild gekauft.

Dacias scheinen als Gebrauchtwagen einige Risiken zu bieten ....

Klar, Autobild....

Ich hatte immer den Eindruck, das die großen Autozeitungen irgendwie eine Lobby haben. Da darf dann nicht viel negatives über deren Autos drin stehen. Wenn ich mir die Autovergleiche in den Zeitschriften anschaue, welche Marke gewinnt meistens, nicht immer? Damit`s nicht so auffällt! :D

Warum sind gerade die Dacias so gefragt?

Liegt`s vielleicht am Preis?

Können da gewisse Marken nicht mithalten?

Da wird halt auf diese Art dann propagiert!

Wie viele Premiummarken-Fahrzeuge sieht man täglich an unseren Strassen stehen, wo die Motorhaube geöffnet ist? Wie oft sieht man da Dacia`s?

Liegt`s vielleicht auch an der verbauten Ausrüstung der Premiummarken-Fahrzeuge?

Je mehr Firlefanz an elektronischen Helferlein verbaut sind, um so höher ist auch die Ausfallwahrscheinlichkeit!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Tüv Report 2017 von Autobild