ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Türeinstiege säubern / Teppich pflegen

Türeinstiege säubern / Teppich pflegen

Hi,

hab leider zu den Themen nix verwertbares gefunden :-)

1.) Wie reinigt Ihr eure Türeinstiege, bzw auch den Bereich um die Kofferaumöffnung?

Nur mit nem MFT wird der Bereich durch den sich ansammelnden Dreck ja höchst kratzergefärdet sein, oder?

Also MFT in Shampoo-Wasser einlegen, auswringen und vorsichtig, evtl. in mehreren Durchgängen, den Dreck entfernen?

2.) Durch die ständige Belastung vor allem auf der Fahrerseite wird der Teppichboden ja mit der Zeit arg "zertrampelt". Wie kann ich dem vorbeugen? Mit Teppichschaum?

Grüßle

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo!

Ich versuche Dir da mal weiter zu helfen! Am sinnvollsten und am schnellsten geht es wenn Du zu einem Selbstwaschplatz fährst und die Türfalzen ausspritzt.

Also zumidestens mache ich es seit Jahren so. Einen vernünftigen Fett und Drecklösenden Reiniger nehmen und alle Bereiche ordentlich einsprühen. Das Zeugs wirken lassen und dann ausdampfen. Aber bitte Vorsicht, wer das noch nicht gemacht hat, sollte aüsserst behutsam vorgehen, da er anderfalls mehr Wasser im Auto hat als Ihm lieb ist. Aber versprochen, es geht.

Zum Thema Teppich, mit Teppichschaum wirst Du einem zertrampeln nicht vorbeugen können. Du kannst den Teppich zwar säubern, aber mehr auch nicht. Hier ist eine zweite Matte natürlich sehr hilfreich.

Gruß Dirk

Hallo b.lub, habe mir vor ein paar Wochen für die bescchriebene Problemstellen einen gerbrauchten Tornador - classic gekauft. Für die von Dir beschriebenen Stellen sicher eine Alternative. Brauchst aber einen entsprechenden Kompressor...

@Muensterlander

Bei den Türeinstiegen hab ich das auch schonmal gesehen, beim Kofferraum kann ich mir das nur schwer vorstellen. Möchte ich auch nicht ausprobieren:p

@b.lub

Ich sprüh es mit einem Allzweckreiniger. z.B. Stjärnagloss Stark Blue APC oder kleinere Menge Chemical Guys Kiss Off ein und arbeite dann mit einem Pinsel nach. Danach wird einfach nass abgewischt.

Bei aller Liebe zum Detail, die leichten Swirls, die der Pinsel verursacht, sind mir an so versteckten Stellen egal. Grobe Kratzer gibts so nicht.

Bei meinem Auto werden die Stellen bei jeder Wäsche mit einem feuchten Mikrofasertuch nach dem Trocknen des Autos abgewischt. So sammelt sich dort in der Zeit nur loser Staub der einfach weg geht.

@ Mr. Moe!

Doch, das klappt auch beim Kofferraum, allerdings gehört da schon etwas Übung zu, ansonsten kannste anschließend nen Vollbad im eigenem Kofferraum machen!

Gruß Dirk

Zitat:

Original geschrieben von b.lub

1.) Wie reinigt Ihr eure Türeinstiege, bzw auch den Bereich um die Kofferaumöffnung?

Nur mit nem MFT wird der Bereich durch den sich ansammelnden Dreck ja höchst kratzergefärdet sein, oder?

Nö. Nach dem Abspülen des Fahrzeugs bleibt dort immer einiges an Wasser zurück. Das wische ich mitsamt mit nem alten Trockentuch weg. Gut, ich gebe zu, dass ich diese Bereiche auch nicht im intensivsten Licht auf die feinsten Mikrokratzer hin untersuche.

Genauso mache ich es auch. Und da das regelmässig bei jeder Fahrzeugwäsche passiert, sammelt sich dort auch nicht zu viel Dreck. Das ist bei mir immer so der letzte Wisch, den das Trockentuch macht, bevor es Feierabend hat ;)

Für die Fussmatten nutze ich so eine Handbürste vom Staubsauger mit so einer rotierenden Bürste. Funktioniert perfekt. Und da auch das regelmässig passiert und sich die Verschmutzung in Grenzen hält, sehen die Matten auch noch ganz gut aus.

Und ich habe Veloursfussmatten, die finde ich um einiges strapazierfähiger als Ripsmatten. Dieses "zertrampelt aussehen" finde ich eher bei Ripsmatten. Dafür sind Veloursfussmatten meist deutlich teurer.

Jetzt im Winter fahre ich aber eh mit Gummimatten. Kein zertrampeln, einfach auswischen oder abduschen.

Gruss DiSchu

Und unter den Gummimatten (vorne) lege ich noch Zeitungspapier, was 1x die Woche gewechselt wird. 

 

Gruß Uwe

 

Versteh´ ich nicht ...

Wenn das Wasser, der Schneematsch und der Dreck AUF der Gummimatte bleibt (die ja wasserundurchlässig sein sollte und möglichst mit einem kleinen Rand), was macht dann die Zeitung darunter?

Erleuchte mich ;)

Gruss DiSchu

Knistert das nicht während der Fahrt? Würde mich aufregen ;)

Möchte hier mal eben auf die Alternative eingehen die Bommel angeführt hat. Sicherlich eine Möglichkeit, aber auch hier sollte man schon über etwas Übung verfügen. Ist das nicht der Fall, sieht man selber sehr schnell aus wie ein Schwein und Dreck und Fett machen sich auf Türverkleidungen oder Sitzen auch nicht so gut. Wenn man dann noch helle Veloursitze sein eigen nennt, herzlichen Glückwunsch! Ich habe die Tornado immer für Sitze und Teppiche verwendet, was nicht übel ist. Allerdings muss ich die Arbeit damit in einer Halle auch nicht haben. Es sollte genügend Luft zur Verügung stehen, denn der Tornado zerstäubt schon ordentlich. Das mit der Chemie zusammen kann dann ganz schnell Kopfschmerzen bereiten.

Gruß Dirk

im Prinzip schliesse ich mich dem an was Mr. Moe, Amenge und DiSchu schon geschrieben haben.

Ich handhabe es ähnlich.

Vielleicht noch eine Anmerkung:

Wenn das so macht wie die Vorposter - und zwar regelmässig - verhält es sich dort genauso wie beim Rest des Wagens. Regelmässiges Waschen vermindert Kratzerrisiko, weil sich dort einfach auch weniger Dreck gesammelt hat. Zudem kann man natürlich auch etwas Vorsicht walten lassen beim EInsteigen, d.h. Schuhe abklopfen und Füsse heben.

Wenn ich weiß, dass ich etwas vorhabe bei dem ich vermutlich stark nasse oder verdreckte Schueh haben werde, dann spricht auch nichts dagegen sich ein 2. Paar in den Wagen zu legen.

Gruss

E.

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

Versteh´ ich nicht ...

Wenn das Wasser, der Schneematsch und der Dreck AUF der Gummimatte bleibt (die ja wasserundurchlässig sein sollte und möglichst mit einem kleinen Rand), was macht dann die Zeitung darunter?

Erleuchte mich ;)

 

Gruss DiSchu

Ich versuche es mal ;)

du wirst immer Feuchtigkeit / Nässe besonders Schnee in den dicken Winterrillen der Schuhe haben, eine Fusstütze ist sehr Bequem aber halt nicht mit eine (meiner) Gummimatte abgedeckt, ergo wird dieser Teppich Nass und die Zeitung erweisst sich hervorragend als Feuchtigkeitsammler. Der Boden bleibt trocken und alle sind zufrieden.

 

Gruß Uwe (der versuchte  Erleuchterer)

Zum Reinigen würde ich Dir die Tornadoe Gun ans Herz legen.

Kann man auch leihen.

Zitat:

Wenn ich weiß, dass ich etwas vorhabe bei dem ich vermutlich stark nasse oder verdreckte Schueh haben werde, dann spricht auch nichts dagegen sich ein 2. Paar in den Wagen zu legen.

Brrrr, igitt...im Winter in eiskalte Schuhe schlüpfen ;)

 

Türeinstiege wische ich mit einem nassen/feuchten Lappen/Schwamm nach der Wagenwäsche aus...beim Abspülen des Wagens kann man ja auch mal gezielt in die Spalte spritzen, dann wird da das Gröbste weggespült...

Ja, der Lack in den Einstiegsbereichen ist bei mir zerkratzt, aber das ist mir egal, da das Auto die Dichtungen nicht außen an der Türkante sitzen hat, weswegen dort beim kleinsten Regen Dreck hingewirbelt wird und mir ansonsten der Auwand zu groß wäre dort kratzfrei zu reinigen.

Im Winter gibts große Gummimatten, die alles abdecken, was auch die Originalfüßmatte abdeckt...so kommt keine Nässe durch.

Die Pflege der Originalfüßmatten beschränkt sich seit jeher auf absaugen mit einem normalen Staubsauger und 2x im Jahr mit frauchens gutem Vorwerk mit Elektrobürste...da kann jede andere Bürstenaufsatz dagegen einpacken...der Vorwerk macht den Teppich so rein wie sonst nix und das ganz fix ;)

Auch nach 150.000km ist an dem noch nichts wellig oder so, lediglich die Unterseite hat an den Stellen wo die Füße aufstehen bei den Pedalen etwas gelitten...es ist aber laange noch nichts durchgetreten...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Türeinstiege säubern / Teppich pflegen