ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Mit was soll ich meine E-Klasse pflegen?

Mit was soll ich meine E-Klasse pflegen?

Themenstarteram 17. Dezember 2008 um 19:30
Ähnliche Themen
12 Antworten

Oh Mann Du scheinst ja auf Sonax zu stehen oder wie........?Bis auf die Felgenpflegetücher halte ich persönlich von dem ganzen Rest nichts........Die Tücher sind für die Felgenpflege mal eben nach der Wäsche ganz O.K.

Themenstarteram 17. Dezember 2008 um 19:42

Ne, auf Sonax stehe ich nicht wirklich. Sonax soll aber gut sein :)

Was gibt es noch gutes?

Es gibt eine Fülle an guten Produkten die alle dementsprechend ihren Zweck erfüllen.Die Sachen von Sonax sind sicherlich ganz in Ordnung denn immerhin soll damit ja Hans und Franz klarkommen.Schau dich hier mal ein paar Tage

im Forum um dann kannst Du schon mal eine kleine Vorauswahl treffen.Die Frage ist ja auch was willst Du?Nur pflegen/erhalten?Aufbereiten?Wie sieht der Lack überhaupt aus?Kratzer?Wenn ja was für welche?Wie ist der Lack bisher behandelt worden?

Schon einmal an Liquid Glass gedacht?

@Benz_Driver,

wie alt ist denn deine neue E-Klasse.

Wenn neu, dann das Sonax X-treme NanoPro 1. Dabei handelt es sich um ein Wachs ohne Schleifmittel.

Für die Fahrzeugwäsche zwischendurch, habe ich auch mit dem Wash & Wax gute Erfahrungen gemacht.

Bei einem etwas älteren Fahrzeg (ab 2 Jahre) würde ich den Lack zuerst mit dem Sonax X-treme Polish & Wax 3 Progressive vorreinigen und anschliessend mit dem X-treme NanoPro 1 'einwachsen'.

Die Standzeit ist, entgegen allen Unkenrufen aus dem Forum hier, zumindest auf meiner B-Klasse sehr gut. Damit meine ich der Perleffekt hält so 3-4 Monate.

Die anderen Produkte von Sonax kenne ich nicht.

Ich wasche meine B-Klasse mit dem Petzoldt'S (www.petzoldts.info)Waschhandschuh plus viel Wasser und B2000 Car-Wash Konzentrat (www.b2000.at) und trockne ihn mit dem Vileda Autotuch und anschließend mit dem Meguiars Waschmagneten (gibts auch auf www.petzoldts.info) ab.

Für die Fenster verwende ich entweder das Sonax NanoPro Fensterputzmittel oder den klassischen Frosch Spiritusreiniger. Zum Trockenreiben ein Microfasertuch von SAECO, da dieses für glatte und epfindliche Oberlächen (Kaffeevollautomaten) geeignet ist. Der Vorteil des SAECO Microfasertuches ist, dass es absolut nicht fusselt.

Synthie

Zitat:

Original geschrieben von Benz_Driver

 

Ich empfehle Liebe und Mühe!:);)

Zitat:

Original geschrieben von uwbiker

Zitat:

Original geschrieben von Benz_Driver

 

Ich empfehle Liebe und Mühe!:);)

na das sollte aber selbstverständlich sein.^^

Zitat:

Original geschrieben von mighty-dog-1980

Zitat:

Original geschrieben von uwbiker

 

Ich empfehle Liebe und Mühe!:);)

na das sollte aber selbstverständlich sein.^^

Na ja, das kommt immer darauf an. Meine Autos sind Fortbewegungsmittel und wenn sie in der Lage sind Spass zu machen ist das kein Nachteil. Poliert wird aber nur 2 Mal pro Jahr und welches Mittel ich dafür verwende kommt darauf an was gerade so rumliegt. Negatives konnte ich bisher nicht erkennen, selbst der Wiederverkaufswert war immer im oberen Segment. Beim Motorrad sieht das etwas anders aus, das gebe ich zu. Aber da ist es eher der Spassfaktor beim Basteln und Pflegen.

Themenstarteram 21. Dezember 2008 um 21:02

Naja, mal gucken.

Ich hab das Auto ja gerade eben erst gekauft und hole es bald ab.

Das erste Mal waschen werde ich das Auto in ca. 3 Wochen.

Polieren erst vor dem nächsten Winter (falls Mercedes es nicht jetzt macht im April)

 

Von welcher Marke sind Pflege-/Waschmittel zu empfehlen?

Oder genauer gefragt:

Mit was soll ich...

...das Auto von aussen reinigen?

...das Cockpit reinigen?

...die Scheiben reinigen?

...die Felgen reinigen?

Die Ledersitze mit Mercedes Lederschaum.

Das Holz mit einem Mikrofasertuch.

Welches Mikrofaser tuch ist gut?

Ich brauche eins für aussen, eins für das Holz und soll ich auch die Scheiben mit einem Mikrofasertuch reinigen?

Sorry, dass ich so viel frage, aber sowas hat mich selten interessiert, da ich mein Auto immer in die Waschstraße fuhr. Diesen will ich aber selber mit Liebe pflegen :D

 

Zitat:

...das Auto von aussen reinigen?

1. Abkärchern

2. Einshampoonieren

3. Mit Petzoldts Microfaserhandschuh reinigen. Wichtig: 2 Eimer, einer mit dem Shampo ein 2. mit reinem Wasser zum auswaschen.

4. Abkärchern, sprich Spülen

5. Mit Megiuars Wassermagnet abledern. Wichtig: Nur in Bahnen abledern, denn ist mal ein STeinchen dazwischen gibt es nur Kratzer in Längsrichtung, die sich leichter auspolieren lassen.

Zitat:

...das Cockpit reinigen?

Mit einem nebelfeuchten handelsüblichen Microfasertuch für empfindliche Flächen und Glas. Mercedes empfiehlt nur mit klarem Wasser die Armaturen zu reinigen. Der Sonax X-Treme Armaturenspray (lösungsmittelfrei) eignet sich auch gut, denn dann hast einen schöne tiefscharze matte Oberfläche.

Zitat:

...die Scheiben reinigen?

Frosch Spiritusreiniger oder Sonax X-treme Scheibenreiniger NanoPro. Für den Sonax brauchst aber ein hochwertiges fusselfreies Microfasertuch (z.B. das Microfasertuch von SAECO für Kaffeevollautomaten) zum Trocknen, ansonsten hast du nur Schlieren im Fenster.

Wichtig: Niemals die Scheiben trocken reinigen. Zuerst durch die Fahrzeugwäsche "grundreinigen" und anschließend viel Scheibenreiniger aufsprühen und trocken reiben.

Zitat:

...die Felgen reinigen?

Am besten einen Säurefreien Felgenreiniger, wie es ihn von Sonax oder REX gibt. Ich persönlich bevorzuge den REX Felgenreiniger. Der ist säurefrei und wirkt sehr gut. Wenn du dir die Felgen / Radkappen mit einer Versiegelung schützt (z.B. B2000 Lackschutzversiegelung www.b2000.at), ist der Felgenreiniger nicht notwendig, da der Dreck mit der Waschlanze schon runter geht.

Zitat:

Die Ledersitze mit Mercedes Lederschaum.

Wenn sie nicht verschmutzt sind, muss man sie auch nicht reinigen. Ansonsten sind die Mercedes Produkte sicher die 1. Wahl, da die Verträglichkeit getestet wurde.

Zitat:

Das Holz mit einem Mikrofasertuch. Welches Mikrofaser tuch ist gut?

Yepp, am besten eines für empfindliche und glatte Oberflächen. Ich verwende das SAECO Microfasertuch, denn damit reinige ich auch meinen EUR 1.500 Kaffeevollautomaten, mit lackiertem Finish.

 

Zitat:

Ich brauche eins für aussen, eins für das Holz und soll ich auch die Scheiben mit einem Mikrofasertuch reinigen?

Ja, da die Microfasertücher durch die Vielzahl der Fasern mehr Feuchtigkeit aufnehmen können.

Zitat:

Sorry, dass ich so viel frage, aber sowas hat mich selten interessiert, da ich mein Auto immer in die Waschstraße fuhr. Diesen will ich aber selber mit Liebe pflegen

Ich verstehe dich und habe mir auch vorgenommen, meinen Neuwagen mit mehr Liebe zu pflegen. Du wirst aber feststellen, dass sich der Aufwand nicht wirklich lohnt. Wenn du wie verrückt versucht den Wagen in Schuss zu halten, gibt unzähle Passanten, für die ein Auto nur ein Auto ist und dementsprechend unliebsam mit dem fremden Auto umgehen. Du ärgerst dich dann nur umso mehr. Im Moment wird meine B-Klasse bei REGEN !!! nur mit der Waschlanze in der Waschbox vom Salz befreit. Die Reinigung per Hand im Freien bei Temperaturen um die 0° ist einfach nicht möglch. Da gefriert dir das Wasser unter den Füßen und direkt auf Lack ein, bevor du es abledern kannst.

Für die Wintertage empfehle ich dir eine Softec Waschbox von Washtech (http://www.washtec.de/). Wo es solche in deiner Nähe gibt, findest du auf der Webseite.

Die Boxen haben den Vorteil, dass sie aus kostengründen stets mit Frischwasser waschen und kein aufbereitetes Wasser verwenden.

Mit dem Nanolack der E-Klasse musst du dir jedenfalls weniger Sorgen machen als ich mit dem empfindlichen Slurry2 auf der B-Klasse ;)

Synthie

 

 

 

Erstmal Glückwunsch zum Sternchen, eine der wenigen Fahrzeugmarken, wo alleine schon der Klang der sich schließenden Tür über jeden Verdacht erhaben ist. Und das auch nach vielen Jahren.

Zitat:

Original geschrieben von Benz_Driver

Sonax Metallic Hochglanz Metallicpolitur

Sowas brauchst Du ganz sicher nicht, denn ein zeitgemäßer Metalliclack hat eine Klarlackschicht.

Außerdem brauchst Du erstmal keine Politur. Schleifpartikel haben auf einem Neuwagenlack nicht zu suchen.

Bei Sonax kannst Du eigentlich, was die Produkteigenschaften für den Lack angeht, nichts falsch machen. Vllt nicht das Beste, aber auch nicht schlecht. So mittendrin, also gute Ausgangsbasis zum Erfahrungenmachen.

Mein Tip noch:

Nicht in Alltagsklamotten Auto putzen, Manschettenknöpfe sind der erklärte Feind jeden Autodaches. Am Besten einen Arbeitsoverall mit verdeckter Reißverschlußleiste und ohne prominente Knöpfe an den Bündchen zulegen. Wenn man den Overall ausschließlich zum Autowaschen benutzt, sieht der auch nie Fett und Öl, man kann also bequem auch im Innenraum die feinmotorischen Fähigkeiten üben.

Funktelefon und Haustürschlüsselbund in die Brusttasche stecken und diese schließen.

Und ganz wichtig: ZVS (kann man sich ganz toll merken über "Zentrale Vergabe Studienplätze")

Zeit

Vorbereitung

Streßfreiheit

- "Zeit" meint, einen Tag ohne Termine wählen, die Frau zum Einkaufen schicken und die Kaffeemaschine an der Garagensteckdose einstecken. Zu allererst mal einen Kaffee trinken.

- "Vorbereitung" heißt, alles, was Du brauchst, ist in der Nähe. Neben den üblichen Dingen besonders "warmes" Wasser, Tücher, ggf. Kleinwerkzeug sowie Silikonöl o.ä. für die Scharniere. Nach wenigen Erfahrungen wird sich eine Standardkiste von rund 20 Litern Volumen ansammeln.

- "Streßfreiheit" sei hier die emotionale Ruhe. Kein Gedanken an Job, Steuererklärung oder depperte Nachbarn. Wer streßbehaftet empfindliche Arbeiten erledigen will, wird ganz sicher mit einem zu hohen Kraftaufwand rangehen.

Hallo zusammen,

ich benutze nur noch Produkte von Abos Car Care. Von der Autowäsche über die Polituren und die Innenreinigung

kann ich die Produkte nur bestens empfehlen.

Bei Interesse schaut mal unter www.abos-carcare.de

Gruss Mo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Mit was soll ich meine E-Klasse pflegen?