ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Trockentücher werden schnell schlecht in der Leistung?

Trockentücher werden schnell schlecht in der Leistung?

Themenstarteram 10. August 2013 um 17:00

Hallo Leute,

ich habe verschiedene Trockentücher für mein Auto.

Bei jeden war es so, das es nach 3-4 mal Anwenden immer weniger Wasser aufnimmt und ich plötzlich zwei Tücher für ein Auto brauche wo Anfangs eines gereicht hat.

Ich wasche sie bei 40 Grad und benütze keinen Weichspüler.

Was mache ich falsch!??

Beste Antwort im Thema
am 11. August 2013 um 0:02

Hey Bunny altes Haus. Vielleicht ist es total zufällig, aber mit ist aufgefallen, dass es bei dir immer mal Produkte gibt, die bei allen oder den meisten Leuten funktionieren, bei dir dann komischerweise nicht mehr.

Ich kann mich jetzt nicht im Detail erinnern, aber jetzt gerade das Moby Dick, dann war es das Dash Away, und es waren noch ein-zwei andere Produkte. Was ist denn da los ? Liegts am Wasser , Liegts am Lack ?

Ich habe jetzt ein paar Moby Dicks. Alle schon zig mal benutzt und zig mal gewaschen. Alle noch weich und voll funktionsfähig.

Das einzige was ich mir vorstellen kann ist, wie Moe sagte, dass es für Produkte benutzt wurde, für die sie nicht gemacht sind. Das heißt vielleicht Versiegelungs- oder Wachsreste. Beides Dinge die Wasser abstoßen und nicht aufnehmen. Das wäre für mich die einzige Erklärung.

50 weitere Antworten
Ähnliche Themen
50 Antworten

Genau DIESE Frage habe ich mir auch gestellt. Ich wasche meine Tücher immer bei 60 Grad mit dem Nölle Microfaser Rein und Citronensäurepulver (Entkalker). Gefühlt werden die Moby´s nicht mehr wirklich weich, selbst nach dem Trockner nicht.

Phänomen ist auch, den Lack trocknen sie nur widerwillig, dafür brauchen die Tücher selbst aber ewig um das Wasser wieder abzugeben. Trocknen an der Luft dauert ewig, nach 3 Tagen in der Sonne hatte ich keine Lust mehr und habe sie in den Trockner geschmissen. Alle anderen Sachen, auch der Fix 40 und das Petzoldts Wasch Pad waren nach ein paar Stunden trocken.

Gleich in den Trockner geschmissen, haben sie am Ende des Programms auch noch eine Restfeuchte, was sonst nie der Fall war :confused:

Ich selbst habe keine wirkliche Erklärung, aber auch mangels Zeit keine wirkliche Lösung dafür. Habe die Tücher einfach in die Box gelegt und warte auf "bessere Zeiten". Im Moment komme ich eh nicht wirklich zum waschen, Auto sieht aus wie Hund, beim Kauf war der mal weiß, jetzt Straßenköterblond :rolleyes:

am 10. August 2013 um 17:29

das Probem habe ich nicht. DIe Tücher sind nach wie vor weich, sie trocknen den Wagen wie gehabt.Einzig das lange Trocknen teile ich hier mit euch ...

am 10. August 2013 um 18:29

Mach einfach beim Waschen einen Schuss Essig mit ins Wasser, dann bleiben sie schön fluffig und weich.

Irgendeinen Essig??

Themenstarteram 10. August 2013 um 18:46

Denke mal nur einen hellen bzw Essigessenz oder?

Balsamico würde glaube ich ne Sauerei geben:-)

Zitat:

Original geschrieben von Tante Hilde

Mach einfach beim Waschen einen Schuss Essig mit ins Wasser, dann bleiben sie schön fluffig und weich.

Hättest du aufmerksam gelesen, hättest du mitbekommen, dass ich Citronensäure mit reinkippe, die 10x besser ist als Essig.

Zudem bezweifle ich, dass es was an der Sache ändert, wie oben auch schon zu lesen ist, habe ich die Probleme nur bei den WoG Moby´s.

Wäre in dem Zusammenhang noch interessant zu wissen, um welche Tücher es sich bei felix986 handelt?!

am 10. August 2013 um 19:33

Ich hab auch mehrere Mobys aber bisher auch keine Probleme mit der Wasseraufnahme. Mail doch mal den Vertriebler an. Vielleicht weiß er was oder ist froh, wenn er Feedback bekommt.

Gruß

Bernd

Gabs nicht mal Probleme mit dem Sonax Detailer, der die Tücher wasserabweisend macht? Muss auch nicht unbedingt der von Sonax sein. Aber wenn du beim Trocknen ab und zu eine Trockenhilfe nutzt, könnte es daran liegen.

In dem Fall würde ich das Tuch mal bei 90° waschen und schauen ob es besser wird

Themenstarteram 10. August 2013 um 22:04

Hm, das Tuch habe ich von Wizard of gloss.

Es ist blau und glaube 60x90.

Trockenhilfe habe ich nie benutzt.

Halten die Tücher 90 Grad aus?

Ich habe das Orange Drying Towel und Double Soft Touch 700 Microfasertuch von Lupus, bis jetzt habe ich keine Probleme damit.

Ich schmeiße sie nach jeden trocknen/waschen in die Waschmaschiene und spüle sie 21 Minuten bei 30 Grad durch, bis jetzt ist alles super. Mit mein Waschandschuh und was ich sonst noch so habe mache ich das nicht anderst.

am 11. August 2013 um 0:02

Hey Bunny altes Haus. Vielleicht ist es total zufällig, aber mit ist aufgefallen, dass es bei dir immer mal Produkte gibt, die bei allen oder den meisten Leuten funktionieren, bei dir dann komischerweise nicht mehr.

Ich kann mich jetzt nicht im Detail erinnern, aber jetzt gerade das Moby Dick, dann war es das Dash Away, und es waren noch ein-zwei andere Produkte. Was ist denn da los ? Liegts am Wasser , Liegts am Lack ?

Ich habe jetzt ein paar Moby Dicks. Alle schon zig mal benutzt und zig mal gewaschen. Alle noch weich und voll funktionsfähig.

Das einzige was ich mir vorstellen kann ist, wie Moe sagte, dass es für Produkte benutzt wurde, für die sie nicht gemacht sind. Das heißt vielleicht Versiegelungs- oder Wachsreste. Beides Dinge die Wasser abstoßen und nicht aufnehmen. Das wäre für mich die einzige Erklärung.

am 11. August 2013 um 1:54

Ich muß mal eine Lanze für BunnyHunter brechen. Ich hatte auch Probleme mit dem Nölle, denn meine Tücher liesen alle in ihrer Trockenleistung nach...wenn das auch ein schleichender Prozeß war. Härter geworden sind sie nicht, aber wir haben hier auch relativ weiches Wasser und somit kann ich da auch Helferlein die entkalkend wirken weglassen bzw. als evtl. nachteilig nicht einschätzen.

So richtig doof wurde es, als als ich nach meiner ersten Anwendung des Prima Hydro Seal (welches man mit einem nassen Tuch aufträgt) etwas zu großzügig hantierte und danach dann, wie üblich, alle anfallende Tücher, bei 60° mit Nölle wusch.

Das Nölle konnte den Polymeren des Prima Hydro Seal wohl nichts anhaben, lies aber deswegen nicht einfach jenes eine Tuch das der Applikation diente, ungewaschen zurück, sondern verteilte im Waschgang das Hydro Seal auf alle Tücher um und die waren danach imprägniert und zwar richtig gut! Ich konnte z.b. das frotteartige Hygi in Wasser tauchen und trocken wieder rausziehen!

Essigbad für 24h half null, reines Soda als Lösung in einer 24h Kur ein bisschen, auch etliche Standardwäschen halfen nur minimal, ein paar Tücher halbwegs nochmal einsetzen zu können...letztlich sind sie jetzt aber alle Schlampenläppchen und die Hygi nahmen mit Abstand die "Imprägnierung" am besten an.

Das Nölle schafft meines Erachtens gewisse Chemikalien nicht, die bei der Autopflege auftreten können, wenn gängiger Schmutz auch definitiv kein Problem ist. Ich hatte das Nölle in der Dosierung höher angesetzt, als auf dem Etikett beschrieben, mit rund 20-25ml pro Waschgang und nehme nie ein Kurzprogramm, immer 60°C.

Ich schließe also keinesfalls aus, daß BunnyHunter nun "schlechtere" Tücher hat, einfach abhängig davon, was sich im Laufe der Zeit an Chemie bei der Wäsche umverteilen und ansammeln konnte, wenn es eine Chemie ist, auf die das Nölle nicht ausgelegt ist.

Meine MobyDick und anderen WoG-Tücher kamen alle nach Nölle, sind alle wie am ersten Tag...( wenn auch ein wenig blaustichig verfärbt) und wurden aber allesamt, nach wie vor, mit Polymeren oder irgendwelchen Nano-sonstwas konfrontiert...wenn auch eben nur beim gemeinsamen Waschgang...nur das Nölle kommt mir nicht mehr in die Waschmaschine.

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

Hey Bunny altes Haus. Vielleicht ist es total zufällig, aber mit ist aufgefallen, dass es bei dir immer mal Produkte gibt, die bei allen oder den meisten Leuten funktionieren, bei dir dann komischerweise nicht mehr.

Ich kann mich jetzt nicht im Detail erinnern, aber jetzt gerade das Moby Dick, dann war es das Dash Away, und es waren noch ein-zwei andere Produkte. Was ist denn da los ? Liegts am Wasser , Liegts am Lack ?

Mag durchaus sein, dass bei mir 3-4 Mittel nicht funktionieren, wie beim Rest, das kommt sicher daher, dass ich viel Zeug zum testen bestellt hatte. Bei anderen Leuten funktioniert z.B. auch das Colli 476 mal nicht, die Masse kommt damit klar. Ob es jeweils am Mittel liegt, kann ich so nicht sagen, im Falle des Dash away bin ich davon ausgegangen, dass es sich nicht mit allen Opel Kunststoffen verträgt, weil es in den Fahrzeugen am meisten gezickt hat.

 

Mein Moby wurde immer nur zum trocknen verwendet, Auto wurde gewaschen mit dem Auto Finesse Lather (mit 20ml auf 20 Liter Wasser eher die Spardosierung), dabei verwendet der Fix40, Auto abgespült (3-fach gefiltertes Regenwasser, Hochdruckpumpe und Gartenschlauch) und erst nach dem wegräumen des gesamten Equipments wurde das Fahrzeug richtig trocken gelegt. Vorarbeit war teilweise das abspülen ohne Düse (stumpfer Strahl), wenn ich dran gedacht habe/ Zeit hatte. Wachs ist das Dodo Supernatural Hybrid, seit April drauf, seitdem kein Detailer oder sonstige Mittel. 2 Kleckse Vogelkot habe ich mal mit dem CG Xtreme Slick Detailer weg gewischt, aber auch nicht mit dem Moby, sondern mit nem Blue Fox oder Quick Slick.

Seit April habe ich am Lack sonst nichts mehr gemacht und somit auch nur die Moby, sowie die Petzoldts Waschwerkzeuge in der Maschine gehabt. Aus privaten Gründen steht/ stand bei mir die Fahrzeugpflege erst mal ganz hinten und es wurde nur das minimalste Programm gefahren.

@peppar: Welches Waschmittel verwendest du denn jetzt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Trockentücher werden schnell schlecht in der Leistung?