ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Trecker, oder Daimler?

Trecker, oder Daimler?

Themenstarteram 6. Januar 2004 um 14:07

Im Thread Daimler sind unsportlich! machte Psychodad folgenden, interessanten Vorschlag:

Zitat:

Original geschrieben von Psychodad

...Demnächst wird vielleicht noch ein Rolls Royce mit der Elise verglichen. Schließlich haben beide 4 Räder...

Na das ist doch mal ein Wort! :D

Ich rege daher an, einmal einen völlig emotionslosen und 1a sachlichen Thread zum Thema "Trecker, oder Daimler?" zu starten. Als Kandidaten sollten die folgenden, jeweils 4-rädrigen Protagonisten dienen:

Porsche AP 17

Pro

  • höheres Drehmoment
  • erstklassige Geländetauglichkeit
  • hohe Anhängelast
  • geringer Verbrauch
Contra
  • niedrige Höchstgeschwindigkeit
  • grosser Wendekreis
  • kaum Interieur
  • fehlende Memory-Sitze

Mercedes Benz SL 55 AMG

Pro

  • ganz ordentliche Höchstgeschwindigkeit
  • passabler Durchzug
  • 1a Styling
  • hoher Komfort
Contra
  • Frontlader fehlt
  • keine Anhängerkupplung
  • nur bedingte Geländegängigkeit
  • hoher Verbrauch

Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften!! :D

Ähnliche Themen
19 Antworten

Vorsicht, Vorsicht!

Der Trecker wird gewinnen, da robuster und praktischer!

Weniger Wertverlust - hoehere Variabilitaet usw.!

Es spricht nix fuer einen SL AUSSER: Emotion!

Zitat:

Original geschrieben von StefansCLK

Vorsicht, Vorsicht!

Der Trecker wird gewinnen, da robuster und praktischer!

Weniger Wertverlust - hoehere Variabilitaet usw.!

Es spricht nix fuer einen SL AUSSER: Emotion!

und sind es nicht diese Emotionen, die uns dann einen sl kaufen lassen??

aber sonst ein herrlich sinnloser thread.

--> bezüglich der fehlenden Anhängerkupplung beim SL im Vergleich zum Porsche...

Kennt einer die genauen Absatzzahlen beider Fahrzeuge in unserem Nachbarland, den Niederlanden :D...da müsste der Porsche dem SL doch um die Ohren fahren :D

Themenstarteram 6. Januar 2004 um 18:59

Zitat:

Original geschrieben von StefansCLK

Vorsicht, Vorsicht!

:eek:

Zitat:

Original geschrieben von StefansCLK

Der Trecker wird gewinnen, da robuster und praktischer!

Weniger Wertverlust - hoehere Variabilitaet usw.!

Robuster: ok. Praktischer: ok. Weniger Wertverlust: ok. Aber Variabilität? Also: Der Trecker hat kein Variodach, keine Memory-Sitze, keine Variomatik - äh, ich mein: Automatik. Also da ist der Trecker aber ganz hinten mit dabei!

Zitat:

Original geschrieben von StefansCLK

Es spricht nix fuer einen SL AUSSER: Emotion!

Also ich würde erweitern: Emotion, Variabilität und Komfort! Da kommt der Trecker einfach nicht mit!

Einzig aufgrund seines geringen Verbrauchs und seines enorm hohen Drehmoments kann doch der Trecker punkten! Nicht mal ein Audio-System hat der!! :D

Zitat:

Original geschrieben von MarcBlade

--> bezüglich der fehlenden Anhängerkupplung beim SL im Vergleich zum Porsche...

Kennt einer die genauen Absatzzahlen beider Fahrzeuge in unserem Nachbarland, den Niederlanden :D...da müsste der Porsche dem SL doch um die Ohren fahren :D

die holländer haben bestimmt auch eine anhängekupplung für den sl. man stelle sich einen sl55amg vor, mit nem wohnanhänger. dann tritt der sl-fahrer aufs gas, ..... den rest überlass ich eurer fantasie.

Zitat:

Original geschrieben von andreas-SL55AMG

die holländer haben bestimmt auch eine anhängekupplung für den sl. man stelle sich einen sl55amg vor, mit nem wohnanhänger. dann tritt der sl-fahrer aufs gas, ..... den rest überlass ich eurer fantasie.

No comment ;)...

Der Autofahrer wird von einer Polizeistreife gestoppt. "Was ist denn mit Ihren Rücklichtern los?" erkundigt sich einer der Beamten. Der Fahrer steigt aus, umrundet seinen Wagen, wird kreidebleich und fällt fassungslos auf die Knie. "Nun übertreiben sie mal nicht", lächelt der Polizist," ich will doch nur wissen, was mit dem Rücklicht ist."

"Was interessieren mich denn die Rücklichter?!" brüllt da der Fahrer verzweifelt auf. "Wo zum Teufel ist mein Wohnwagen?!"

...ich seh's schon vor mir, lauter liegengebliebene Wohnanhänger auf den BABs...Deutschland steht still! :p

Wobei, da könnten unsere Nachbarn ja so ne Art Stundenpension draus machen....direkt auf dem Standstreifen! :D

diese version gefällt mir ja ganz gut, vielleich kommen aber noch andere tolle geschichten auf.

viel spass beim fantasieren!

Zitat:

Original geschrieben von andreas-SL55AMG

die holländer haben bestimmt auch eine anhängekupplung für den sl. man stelle sich einen sl55amg vor, mit nem wohnanhänger. dann tritt der sl-fahrer aufs gas, ..... den rest überlass ich eurer fantasie.

Das tatsächlich traurige ist, daß das kein Witz ist. habe schon einen R230 mir Wohnwagen gesehen, zwar kein 55 sonder "nur" 500 aber schlimm genug . . . .

Zitat:

Original geschrieben von BIBER

Das tatsächlich traurige ist, daß das kein Witz ist. habe schon einen R230 mir Wohnwagen gesehen, zwar kein 55 sonder "nur" 500 aber schlimm genug . . . .

hab ichs doch geahnt.....

mich würds nicht wundern wenn auf dem beifahrersitz ein grosser 100 KG- käse lag.

also mir wäre ein 100000€ auto zu schade um damit mit 90km/h einen wohnwagen umher zu ziehen.

aber wundert mich trotzdem das es sowas nicht gibt: mercedes ist bekannt für kuriositäten:

ich hab da ein buch da ist ein foto von einem mercedes 600L cabrio (W100) mit zweistöckigem eifelland wohnanhänger dran. mit dem untertitel: " auf der mercedes teststrecke erforschte man die zugtauglichkeit des modells 600.- man beachte die entzückende dachterasse auf dem eifelland wohnanhänger..."

war bestimmt ein hit inholland!

Themenstarteram 9. Januar 2004 um 1:25

Zitat:

Original geschrieben von andreas-SL55AMG

die holländer haben bestimmt auch eine anhängekupplung für den sl. man stelle sich einen sl55amg vor, mit nem wohnanhänger. dann tritt der sl-fahrer aufs gas, ..... den rest überlass ich eurer fantasie.

Nach brachialem Ausritt auf einem 55 AMG stelle ich mir das Ganze ungefähr so vor:

Unser imaginärer Holländer (ich darf übrigens völlig angstfrei das Wort "Hölländer" statt dem sicherlich korrekteren "Niederländer" in den Mund nehmen, da mein schwiegernder Vater, welcher als ehemaliger Bord-Navigator der KLM eines Tages unter dem Pseudonym "Fliegender Holländer" in die Geschichte eingehen wird, nunmehr Resident in Manila auf den Philippines ist und mir somit nicht mehr direkt den Hals umdrehen kann; außerdem hat er glaube ich keinen Internet-Zugang) -unser imaginärer Holländer fährt also samt seinem mindestens 12m Länge messenden "Motorhome" im Schlepptau vom Hof und begibt sich mit todesverachtenden 80km/h in Richtung Enschede zur bundesdeutschen Grenze.

Dort angekommen vergewissert er sich noch einmal, dass seine Warnschilder (Nummernschild in Warnfarbe gelb + Aufkleber "NL" für "No License") korrekt angebracht sind, inspiziert noch einmal seinen Lappen, wischt sich mit selbigem über die angesichts bundesdurchschnittlich gefahrener Reisegeschwindigkeiten angstschweißtriefende Stirn und setzt sich zurück hinter sein Volant.

Nach zögerlichem Einlegen der Durchschnitts-Geschwindigkeits-Fahrstufe "D" lenkt er seinen Heimatplanten zurück auf das vor ihm liegende bundesgraue Asphaltband des Schreckens. Die ersten Kilometer verlaufen bei maximal zumutbaren 120km/h zwar angespannt, aber unser Holländer (nennen wir ihn Piet) meistert die noch unbefahrene Strecke im Vollbesitz und unter Aufbietung all seiner geistigen Kräfte mit Bravour.

Doch urplötzlich geschieht es! Am sonnengleißenden Horizont rückt die furchteinflößende Silhouette eines Riesen im Speditionsgewand ins Blickfeld! Piets adrenalingeschwängerter Atem geht schneller. Konzentration! Konzentration!! Sachte regelt er den Druckpunkt des zitternden Gasfußes; beinahe unmerklich reduziert er seine Geschwindigkeit. "Det is toch tenminste nog een Kilometer..." raunt sein Unterbewußtsein in beruhigender Manier, doch im Rückspiegel bietet sich unserem Protagonisten bereits ein Bild des Grauens:

Erst nur ein flüchtiger Schatten im Augenwinkel fesselt der herannahende Porsche schon nach Bruchteilen von Minuten Piet's gesamte Aufmerksamkeit. Das Bild im Rückspiegel wandelt sich zum Albtraum. Flüchtige Bilder huschen durch Piet's Bewußtsein. Flatterhaft bemüht er sich um vergleichbare Erinnerungen: Diese unmenschliche Geschwindigkeit mit dem dieses Geschoß sich nähert!!

Die Stimme seines Fahrlehrers tönt aus abgrundtiefer Vergangenheit: "Niet bang sein, mijn Jonge! Niets is so erg as het uitkijkt!". Piet versteht seine eigene Sprache nicht mehr: Nicht schlimm? Nicht so schlimm, wie es aussieht?! Ja hatte dieser Mann denn überhaupt einen Verstand? Von welchem Wahnsinn musste diesen Hirnlose beseelt gewesen sein, als er diese Worte sprach? Nein: Zurück ins Diesseits! Was hier gefragt war, war Heldenmut. Soviel stand fest.

Doch wie die unsäglich verschiedenen Geschwindigkeiten des Riesen und des Geschosses in Einklang bringen, wie die Abstände berechnen, den Bremspunkt, die eigene, sowieso schon halsbrecherische Geschwindigkeit? Schon füllt das Geschoss den halben Rückspiegel, schon verdunkelt der Riese die Hälfte des Himmels.

Schemenhaft zieht eine einstmals bekannte Bewegung an seinem geistigen Auge vorbei. Zögernd gesellt sich ein Begriff hinzu. Das war sie! Die Lösung! Die Rettung aus höchster Not!! All seine Sinne finden zusammen. Sein fahrradgestählter Körper wird eins mit der Maschine. Mit fieberndem Bewußtsein schreit er es hinaus. Nichts mehr wahrnehmend. Er wird eins mit dem Universum. Ein einzelner Gedanke durchblizt seine Existenz:

"KICKDOWN!!!!!"

Urgewalten entfesseln sich. Die Grenzen von Raum und Zeit verschmelzen. Infernalischer Lärm dringt wie aus weiter Ferne an sein Ohr. Nichts ist real. Dies ist nicht die Wirklichkeit, nicht sein Leben, nicht das Jetzt. Und doch: katapultartig wird sein Körper beschleunigt, seine Lunge ins Rückgrat gepresst. Die Sitze werden zu Schraubstöcken. Erst im allerletzten Moment, unter verdunkelter Sonne und nur Nanometer entfernt von diesem Geschoss welches sich in seinen Heimatpaneten zu bohren droht, reißt Piet das Ruder herum und befindet sich urplötzlich in einer fremden Dimension:

Wirre Instrumente verkünden sinnlose Zahlen. Irrlichternde Zeiger huschen über verschwommene Armaturen. Begriffe verformen sich in seinem Bewußtsein. Die Oberflächentemperatur des Katapults nähert sich dem Schmelzpunkt. Anbauteile beginnen sich von der Aussenhaut zu lösen. Sein Heimatplanet beginnt sich zu desintegrieren. Für die Nachwelt kommt jede Hilfe zu spät.

Wie im Fiebertraum vermischt sich das Bild im Rückspiegel mit den Ziffern die in sein Bewußtsein dringen ... 310 ... das Geschoß zerteilt den zerfetzten Heimathimmel ... der Riese wogt durch einen Reigen aus Küchengeschirr ... 320 ... ein kleiner werdendendes Feuerwerk holländischer Unterhosen schwebt durch den bundesdeutschen Sommerhimmel ...

Einsamkeit umfängt unseren Helden.

Er hat es geschafft. Er ist der Hölle noch einmal entronnen. Noch einmal dringt der silberne Klang der funkensprühenden Unterbodengruppe seines Explaneten an sein Ohr als ein störendes, völlig deplaziertes Geräusch seine Aufmerksamkeit erregt. Ein quäkender Summton. Intervalle. Störend. Unangenehm. NERVTÖTEND! Und unvermutet die Stimme seiner lieben Frau:

"Wacker worden! Koffietime! Opstahn!"

So, oder so ähnlich trägt es sich zu - immer wieder und wieder in niederländischen Träumen...

@ CLK500 Cab.209

in dir ist ja ein richtiger schriftsteller verloren gegangen! oder bist du vielleicht einer??

denn nur selten konnte ich mich meine augen nach den ersten zeilen so schwer losreißen.

die geschichte hat irgend etwas.

Preisfrage:

Der SL-55 hält mit seinem Wohnwagen auf der BAB vorgeschrieben seine 80km/h ein. Ein Porsche donnert mit 250 Sachen an Ihm vorbei und der Fahrer hält einen Stinkefinger zum Fenster rauss. Beim SL Fahrer brennt die Sicherung durch und er gibt Gas. Wie lange braucht der SL um den Porsche einzuholen?

Zu gewinnen gibt es wie immer ein Päckchen HB

Themenstarteram 10. Januar 2004 um 13:29

Zitat:

Original geschrieben von andreas-SL55AMG

@ CLK500 Cab.209

in dir ist ja ein richtiger schriftsteller verloren gegangen! oder bist du vielleicht einer??

Nee, nee. Vielleicht wär ich gern einer... (?)

Zitat:

Original geschrieben von andreas-SL55AMG

denn nur selten konnte ich mich meine augen nach den ersten zeilen so schwer losreißen.

die geschichte hat irgend etwas.

Äh, was wahres?! :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Trecker, oder Daimler?