ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Transport in die USA

Transport in die USA

Themenstarteram 30. Mai 2006 um 23:50

Hallo zusammen.

Ich werde demnächst ein halbes Jahr in die USA ziehen und da ich da ein Auto brauche, dachte ich mir vielleicht meinen TT mitzunehmen. Hat jemand Erfahrung mit dem Transport via Schiff in die USA. Was kostet sowas? Von z.B Bremerhafen nach Boston.

Gruß Ralf

Ähnliche Themen
19 Antworten
am 31. Mai 2006 um 7:37

Brauwi vielleicht solltest du direkt die verschiedenen Speditionen vor Ort kontaktieren?

Auch wie lange die Überfahrt dauert, meiner Meinung nach sicher einige Wochen.

Vielleicht kriegst du für die Mücken drüben ein billiges Auto zu kaufen!

Man müsste sich auch erkundigen ob der TT so einfach drüben rumfahren darf? Haben die nicht andere Besimmungen was die Scheinwerfer angeht? Oder irre ich mich da???

LG

hallo,

also TT nach USA ist nicht so schwer

Kosten ab Bremerhafen (Selbstanlieferung)

Hafengebühren Abgangshafen ca. 170 EUR

Seefracht roro bis Eingangshafen NY ca. 1000 USD

Hafengebühren NY ca. 120 - 150 USD

Du musst den PKW auf US Standart umrüsten.

Falls Du den PKW als Tourist einführst , also mit

Touristenvisum, kann es sein, dass du ohne Umrüstung fahren kannst.

Aber max. 1 Jahr.

Bei Tourivisum musst du eine Haftpflichtversicherung in den USA abschließen.

Das sind so die ungefähren Kosten und Bedingungen.

Falls du mehr infos benötigst schreib mir ne PN.

Da ich in einer Spedition arbeite würde ich dir die Kontaktdaten einer guten Überseespedition nennen. Mit denen kannst Du dann alles abwickeln. Ich möchte daran nichts verdienen.

Wenn das mein Chef lesen würde.....

Gruß Holger

ach ja,

Überfahrt dauert ca 10-14 Tage

Gruß Holger

wenn du ein bissl kohle locker hast überleg dir doch in den USA günstig ein auto zu kaufen und danach als "übersiedlungsgut" wieder mit nach europa zu nehmen. damit sparst du normalerweise steuern und kannst das fahrzeug hier dann wieder zu einem guten preis verkaufen, bei geeigneter fahrzeugwahl sogar mit gewinn.

Allerdings müsstest du dich davor noch im vorhinein genau schlau machen was für gebühren anfallen, ob du steuern sparen kannst wenn du "nur" ein halbes jahr drüben bist usw.

hat ein ex-kollege von mir mit einem 350Z gemacht und ist dabei gut ausgestiegen, war aber auch einiges an aufwand (z.b. einzeltypisierung, amtswege, ...)

kannst ja mal drüber nachdenken.

deine eigentliche frage hat onkelholli ja bereits beantwortet, meinem kollegen hat die überstellung von USA nach EU ebenfalls ca.1000 Euro gekostet.

genau, kauf dir vor Ort einen Ford Mustang und nehme ihn mit nach Deutschland zurück:)

Themenstarteram 1. Juni 2006 um 23:53

Danke für die vielen Tips.

Aber das lohnt ja wirklich nicht. Dann kaufe ich mir da ein Auto. Ich wollte hauptsächlich die Versicherung vermeiden. Die soll da sehr teuer sein. (Aber man braucht ja Tourivisum mit Amiversicherung) Und dann noch die Spedition. Nee, dann kaufe ich mir da nee coole Karre und nehme die anschliessend mit rüber. Mal schaun.

Mal so nebenbei, Weiß jemand was die unteren Querlenker für den TT kosten. Die sind bei mir ausgeschlagen.

Zitat:

Original geschrieben von Brauwi

Und dann noch die Spedition. Nee, dann kaufe ich mir da nee coole Karre und nehme die anschliessend mit rüber. Mal schaun.

Bring mir nen 68er Dodge Charger mit! :) Is mein ernst.

und mir nen 78er Ford Mustang GT500 (gut nen 350er würde au reichen)

Supercharged BurnouTT:D

Hmmmm,

habe vor 6 Jahren die Erfahrung gemacht, dass die Corvettes in Übersee deutlich teurer gehandelt werden.

Hier in Deutschland bekam man die C4 er fast nachgeschmissen.

Und der TT scheint in USA auch richtig gut im Kurs zu sein.

Hatte mich vor 3 Jahren mit jemanden aus Port Hueneme unterhalten(Calif), der meinte, der 225er geht da unten mal garnicht, viel zu teuer...

Hat mich auch sehr gewundert.

Aber klar, in Californien fahren die auch lieber amerik Autos, anders als an der Ostküste.

Kann ich nur bestätigen. Hatte vor drei Wochen mit nem Typen aus Illinois gesprochen, der sich auch nen TT zulegen wollte. Er sagte mir das man den Wagen dort nicht kaufen braucht, da er dort tierisch teuer wäre.

Hatte ich ihm nicht wirklich abgenommen, aber wenn es sich mit euren Erfahrungen deckt, kann da schon was dran sein.

!

 

ich will einen 61 lincoln continental! das modell in den JFK erschossen wurde :D

viva la revolution!!!!

 

mal im ernst:

frag mal den jens, der geht zwar immer den anderen weg, hat aber eine menge ahnung! vielleicht könntest du ja auch auto für ihn suchen, oder für ihn ein checken, fahren und dann mitbringen!

wer weiß!

http://carsfromusa.de/

Besserwissermodus an.

Bremerhaven bitte mit "V" schreiben. Danke! ;)

Besserwissermodus aus.

Wünsche Euch schöne Pfingsten!

Gruss TTcux

@Brauwi

Es macht keinen Sinn was Du vor hast.

Transportkosten hin und zurueck ca. 3000-4000 Euro

In USA kauf dir ne alte Kare fuer $1000-2000 oder noch billiger.

US fuehrerschein kostet $20 und 20 min. wenn Du einen brauchst.

Zulassung ins nicht so kompliziert wie hier, kaufst Du ein Auto kannst sofort fahren,

auch ohne zulasung fuer 3 tagen. Zulassungsstellen sind privat und viele auch 24/7 offen.

Glaub mir ich komme aus dem verdamten Land

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Transport in die USA