ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Toyota Finanzierung mit Rückkaufgarantie - Wucher???

Toyota Finanzierung mit Rückkaufgarantie - Wucher???

Themenstarteram 23. Febuar 2019 um 19:58

Ich hatte mir im Februar 2019 einen Toyota Yaris 1,5 l "Y20" gekauft, zum Preis von 16.219 Euro.

Davon wurden 13.490 Euro finanziert. Die Zinsen belaufen sich bei eine Laufzeit von 48 Monaten 1.246 Euro.

Wenn ich das Auto nach 4 Jahren übernehmen würde wäre eine Schlussrate von 7.547 Euro fällig.

Mit Zinsen und monatlichen Raten hätte mich der Wagen dann 19.511 Euro gekostet.

Die Rechnung dazu:

Anzahlung 4.775 €

47 Raten a 152,97 7.190 €

Schlussrate 7.547 €

SUMME 19.511 € für einen sogenannten sparsamen Kleinwagen.

Letztendlich meine eigene Blödheit. Oder mache ich hier einen gravierenden Gedankenfehler?

Hat jemand eine Idee dazu?

 

Beste Antwort im Thema

Wenn du nach 4 Jahren Finanzierung immer noch die Hälfte an Zahlung zu leisten hast, war die Karre vor allem eins: Zu teuer für dich.

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Ist eine von diesen völlig überteuerten und überflüssigen Restschuldversicherungen mit in den Raten inkludiert gewesen? Oder ein Wartungspaket? Oder sind das nur die reinen Raten?

 

Wenn die Motorisierung gut ist und Vollausstattung, dann ist der Preis doch ok. Mal zum Vergleich: mein Fiat 500C mit 105 PS und voller Hütte hat auch 18.800 gekostet (Liste fast 25.000). Nackig und mit 69 PS kannst du den um die 10-11.000 kriegen. Wird beim Yaris wohl ähnlich sein..

Wenn du nach 4 Jahren Finanzierung immer noch die Hälfte an Zahlung zu leisten hast, war die Karre vor allem eins: Zu teuer für dich.

Zitat:

@voellinger schrieb am 23. Feb. 2019 um 19:58:31 Uhr:

Ich hatte mir im Februar 2019 einen Toyota Yaris 1,5 l "Y20" gekauft, zum Preis von 16.219 Euro.

War 16.219 Euro der Listenpreis oder ein Rabattierter Preis ( wenn zweites wie hoch war der Listenpreis)

19511€-16219€ = 3292€

Du schreibst darin sind 1246€ Zinsen enthalten. Wofür sind die restlichen 2046€? Überführungskosten, Winterräder, Versicherung, Wartung oder unsinnige Restschuldversicherung (die du womöglich noch widerrufen kannst!).

Günstig klingt das alles nicht, ich würde so ein Auto aber auch generell nicht finanzieren sondern als jungen Gebrauchten bar bezahlen. (Dafür ist es nun zu spät).

 

Prüfe deinen Vertrag und schau was du zum Widerruf findest.

Zitat:

 

19511€-16219€ = 3292€

Du schreibst darin sind 1246€ Zinsen enthalten. Wofür sind die restlichen 2046€? Überführungskosten, Winterräder, Versicherung, Wartung oder unsinnige Restschuldversicherung (die du womöglich noch widerrufen kannst!).

Die Rechnung musst du etwas anders machen.

Anzahlung 4775,- plus 13490,- Finanzierung plus 1246,- Zinsen = 19511,-

Ich nehme einmal an, die 16219,- waren der Preis rein für das Auto ohne Überführung usw.

Was der TE da noch dazu gebucht hat, schreibt er ja nicht.

Schlussendlich war der Kaufpreis für das Auto mit allem pipapo 18265 €.

Meine Rechnung beschreibt in Summe zwar nichts anderes, aber gut.

Der Themenstarter schreibt ja selbst, dass der Kaufpreis 16219€ waren. Wo die gut 2000€ Differenz bleiben muss er in dem was er unterschrieben hat nachlesen. (Und in Zukunft bitte vorher durchlesen... ;))

Die 2.000 € - Lücke entsteht ja schon beim Kauf. Wenn er auf einen Fahrzeugpreis von 16.219 € eine Anzahlung von 4.775 € leistet, bliebe ja rein rechnerisch nur ein Finanzierungsbetrag von 11.444 €, tatsächlich finanziert er aber 13.490 €, also 2.046 € mehr.

Ich gehe davon aus, dass dieser Betrag in den Vertragsunterlagen irgendwie rechnerisch ermittelt wird. Da muss also auf den Kaufpres noch was draufkommen, sei es für Sonderleistungen (Überführung, Garantieverlängerung, Winterräder oder sonstwas) oder eben für Versicherungsleistungen in Verbindung mit der Finanzierung. Daher sollte der TE weitere Fakten liefern, ansonsten läuft die Diskussion ins Leere.

Grundsätzlich sollte man so einen Vertrag immer erst mal mit nach Hause nehmen, in Ruhe durchlesen, eine Nacht drüber schlafen und dann unterschreiben, oder auch nicht.

XF-Coupe

Im Prinzip muss er sich doch nur fragen, ob er das Auto dann nach 4 Jahren zu dem Preis kaufen würde oder ob er ihn einfach bei Toyota stehen lässt.

Wenn der Marktpreis zu dem Zeitpunkt gleich oder höher ist, dann kann er ihn ja mit der letzten Rate kaufen oder eben im anderen Fall nicht.

... wenn man die Anzahlung mir reinrechnet, zahlt er 4 Jahre lang rund 250 € pro Monat. Dafür gibt's, wenn er den Wagen nicht behalten will, im Leasingbereich sicher mehr als einen Yaris, oder alternativ für weniger Geld was Vergleichbares.

Will er den Wagen behalten, bekommt er den Kaufpreis von 16.219 € sicher anderweitig günstiger finanziert.

XF-Coupe

Zitat:

@XF-Coupe schrieb am 24. Februar 2019 um 15:16:14 Uhr:

... wenn man die Anzahlung mir reinrechnet, zahlt er 4 Jahre lang rund 250 € pro Monat. Dafür gibt's, wenn er den Wagen nicht behalten will, im Leasingbereich sicher mehr als einen Yaris, oder alternativ für weniger Geld was Vergleichbares.

Will er den Wagen behalten, bekommt er den Kaufpreis von 16.219 € sicher anderweitig günstiger finanziert.

XF-Coupe

Richtig. Auf jeden Fall sind die Konditionen alles andere als gut.

@TE: Wann hast Du den Vertrag unterschrieben. Ist die Widerrufsfrist bereits verstrichen?

Themenstarteram 24. Febuar 2019 um 18:49

Zunächst einmal herzlichen Dank für die interessanten Beiträge und Meinungen zu meinem Thema.

Insgeheim hatte ich gehofft, dass sich ein Forist meldet der einen ähnlichen Vertrag abgeschlossen hatte.

Bei meinem Vertrag war keine Restschuldversicherung enthalten. Auf den Kaufpreis von 16.219 kommt noch ein Servicevertrag in Höhe von 595 E hinzu (bereits in dem Darlehn von 13.490 enthalten) Alles andere ist enthalten.

Im Grunde genommen geht es um die Anzahlung an den Händler in Höhe von 4.775 €. Der Betrag ist in meinem sehr umfangreichen Kauf-und Darlehnsvertrag nirgendwo klar ersichtlich.

Ich habe heute diesbezüglich eine schriftliche Anfrage an den Toyota Financial Services gestartet.

Gerne informiere ich die Community dann über das Ergebnis. Falls es sich da im Vertrag um einen Fallstrick gehandelt hatte, wäre es ja für den einen oder anderen User hilfreich zu wissen. Und ein Imageschaden für Toyota allemal.

Wann genau hast Du den Vertrag unterschrieben?

Also grob überschlagen komm ich da auf einen effektivzins von 8 Prozent. Da ist happig noch milde ausgedrückt. Muss man natürlich im Kontext sehen wenn du eventuell vorher 30 Prozent aufs Fahrzeug gekriegt hast ists wieder günstig. Ein paar mehr informationen wären wünschenswert

Vermutlich scoren die auch, oder aber der Verkäufer hat hier seine Provision gezogen, die schon fast "sittenwidrig" ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Toyota Finanzierung mit Rückkaufgarantie - Wucher???