ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Towncar mieten New York

Towncar mieten New York

Chevrolet
Themenstarteram 30. Juli 2013 um 20:17

Ich gehe mitte September mit meinem Vater zu meinem Grossonkel nach Seaford, Longisland, NY, wir möchte dort einen Mietwagen mieten, ich finde es sollte auf jeden fall Fullsize sein (Limo mit V8). KEIN Japaner, V6 oder SUV/ Van, möchte mal sowas fahren. Mein Traum wäre ein Towncar.

1. Gibts es noch Towncar zum mieten?

2. Es ein Towncar viel teurer als normales?

3. Darf ich als 22 jähriger der 3.5 jahre denk Pappen hat auch fahren?

4. Ist es billiger vorher in CH zu buchen oder vor ort (werde es nicht am 1. Tag brauchen)?

Sorry wenn die Fragen etwas "dumm" sind aber wir waren lange nicht mehr in den Staaten.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von GT-Liebhaber

Ich häng mich mal dran. Was und wo muss ich denn mieten, wenn ich sowas wie Suburban haben will/muss!? Sind im November an der Ostküste und leider sechs Leute. Ein Dodge Grand Caravan wird uns sicher zu klein sein. Andere Option wäre zwei Compacts oder etwas größer zu nehmen und jeweils zu dritt zu fahren.

Hi,

bei 6 Personen würde ich auf jeden Fall zwei kleinere Fahrzeuge empfehlen. Mit 6 Personen und entsprechend Gepäck können nämlich selbst die dicken US SUV knapp werden,vor allem auf Rundreisen wo man ständig ein und ausladen muß wird das schnell nervig.

Es gibt aber noch nen ganz anderen grund,man will ja vielleicht net immer als geschlossene Gruppe rumhängen. Vielleicht wollen 2 sich mal Absetzen oder ähnliches.

Und da ohne Auto in de USA meistens gar nix geht ist man mit 2 Fahrzeugen viel flexibler.

Gruß Tobias

66 weitere Antworten
Ähnliche Themen
66 Antworten

Glaube nicht, der wird doch gar nimmer gebaut und Mietwagenfirmen haben doch immer die neuesten Modelle.

Nimm doch stattdessen den Dodge Charger, der macht auch was her.

Themenstarteram 30. Juli 2013 um 22:15

Habe nochmals geschaut Ford Crown, Cadi DTS waren auch ok, aber am geilsten wäre ein Lincoln MKT. Schade dass das Town Car nicht mehr nicht mehr gebaut wird, war ein geiles Fahrzeug.

Das einzige problem ist das der aufpreis für mich (2. Fahrer unter 25) recht hoch ist. :(

Das für einen Anbieter könnt ihr empfehlen?

Hi,

meisten buchst du ja nur Fahrzeugklassen,daher ist es nicht 100% sicher das du dein Wunschmodell bekommst. Die können dir also auch einen Deutschen oder Asiaten "andrehen".

Wobei gerade die Koreaner in der Fahrzeugklasse durchaus Amerikanisch rüberkommen,kein vergleich mit den Europäischen Modellen dieser Hersteller ;)

Ideal wäre daher eine Choiceline,dort kannst du dir deinen Wagen selbst aussuchen du bekommst nur ein Stockwerk im Parkhaus oder eine Reihe genannt aus der du dann einen Wagen aussuchen darfst.

Bei sehr geringer Auswahl kann man auch die Mitarbeiter vor Ort mal fragen ob man vielleicht eine klasse höhe gucken darf ;)

Nach allem was ich im www finden konnte hat in NY JFK (wo landet ihr) nur National eine Choice Line.

Buchen ist zumindest für deutsche meisten günstiger von hier aus.

gruß Tobias

Ich weiß nicht ob man bei den internationalen Ketten sowas findet? Ich hatte bisher aus praktischen Erwägungen immer SUVs, aber ein Town Car ist mir trotzdem noch keins ins Auge gestochen. Lincoln ist m.E. zu teuer, sind ja doch eher Brot & Butter-Modelle in den flotten. Vom Gefühl würde ich eher Chevy Impala, Ford Taurus & Co. erwarten. Die haben aber keinen Standardantrieb, sind daher nicht uramerikanisch.

Für solche Ansprüche sind spezialisierte Vermieter, bei denen man den Typ aussuchen kann. Ob man dort auch unter 25 mieten kann weiß ich leider nicht. Bei U25 ist eigentlich Alamo dankbar, weil die Zuschläge bei Paketbuchungen bezahlbar sind - leider haben die an den New Yorker Flughäfen keine Stationen.

vg, Johannes

Ich habe Luxury für unseren September NewEngland-Urlaub gebucht, dass ich einen amerikanischen Wagen mit V8-Motor bekomme, glaube ich trotzdem nicht ;)

Ich reche mit Volvo S80, Infiniti oder Toyota Avalon etc..

Themenstarteram 31. Juli 2013 um 15:13

Zitat:

Original geschrieben von MrXY

 

Für solche Ansprüche sind spezialisierte Vermieter, bei denen man den Typ aussuchen kann. Ob man dort auch unter 25 mieten kann weiß ich leider nicht. Bei U25 ist eigentlich Alamo dankbar, weil die Zuschläge bei Paketbuchungen bezahlbar sind - leider haben die an den New Yorker Flughäfen keine Stationen.

vg, Johannes

Ist nicht schlimme wenn es nicht am JFK ist, wir werden die 1. paar Tage eh in Seaford oder NYC sein da werden wir gefahren. Später möchten wir einen Trip nach Washington machen, von daher ist es auch nicht wichtig dass es viel Platz hat, wir sind zwei Männer und es ist keine Frau dabei mit 5 Taschen in denen 18 paar Schuhe, 50 Kleidungsstücke und 3 kg Makeup sind. :D :D :D Warscheindlich 2 Kleine Gepäckstücke für den 2-3 Tage Trip.

Bei welchen Kategorien sind eher US Car vertreten? Könnte mich auch mit einen SUV anfreunden oder einem Coupe. Aber bitte KEIN :mad: Asia oder EU Zeugs, vorher einen langweiligen Dodge Caravan. :)

Ich hatte bisher überwiegend amerikanische Hersteller (spontan fallen mir GMC Envoy, Chevrolet Colorado, Dodge Journey, Ford Escape ein), wobei auch schon ein Toyoto Highlander und Rav4 dabei waren. Rav4 war Mist³, den Highlander hatten wir wegen der langen und ebenen Ladefläche genommen, war nur für 2 Tage, da wären auch amerikanische Modelle in der Choice Line gestanden. Durchgehend mit 6 Zylindern motorisiert, nur den Colorado hatte einen I5. Für V8 müsste man eine Klasse höher gehen, Richtung Suburban & Co.

War mal ein Stück mit einem Freund unterwegs, der dachte für 2 Tage reicht die günstigste Kategorie bei Hertz -> ein Daewoo Aveo (natürlich mit Chevrolet beschriftet, aber das macht kein anderes Auto daraus). So eine Affenschaukel bin ich noch nicht gefahren - und das sagt jemand der hier im Alltag Golf fährt ;)

Mazda 6 hatten wir auch mal (Hertz, ebenfalls von besagtem Freund gebucht), wobei der als V6 nicht mal schlecht gefahren ist. Ich selbst habe immer bei Alamo angemietet, weil ich auch nie unzufrieden war. Dafür meist ziemlich günstig.

Am amerikanischsten wird es eigentlich mit Wohnmobilen (bauen in der Regel auf Ford Econoline-Chassis auf, je nach Größe mit 4.5l V8 oder 6.8l V10, Lenkradschaltung usw.), aber das macht an der Ostküste wenig Sinn.

vg, Johannes

Themenstarteram 31. Juli 2013 um 20:17

Zitat:

Original geschrieben von MrXY

da wären auch amerikanische Modelle in der Choice Line gestanden. Durchgehend mit 6 Zylindern motorisiert, nur den Colorado hatte einen I5. Für V8 müsste man eine Klasse höher gehen, Richtung Suburban & Co.

1. Wie muss ich mir diese Choice Line vorstellen, kann man da eins aussuchen?

2. OK also besser SUV Buchen trotz Choice Line?

V8 Brummer bekommst du so gut wie gar nicht mehr in den Pkw Klassen.

Spontan fällt mir nichts ein. Eigentlich haben alle Hersteller die Klassen verschoben. Vor ein paar Jahren war der Impala ein Full size inzwischen ist er luxury. Ein midsize Car wie der Malibu ist nun Full Size

Ehemals luxury war eben town Car, Mercury grand Marquis und Ford Crown Vic.

Ich bekomme meine Koffer in Full size nicht mehr unter und gebe das auch so an den Mitarbeiter vor ort weiter.

Meist gibt es ein kostenfreies Upgrade.

Aber selbst die großen 7 sitzigen SUVs wie chevy Traverse, Buick Enclave oder gmc arcadia haben einen V6 unter der Haube.

Pickups und die suburbans haben teilweise noch V8. Hatte mal einen Nissan Titan.

Mustang und camaro sind Standard auch die V6 Modelle. Bei Hertz laufen die V8 dann in der Adrenalin Collection.

Mit u25 ist es nicht unmöglich Autos zu Mieten, leider meist teuer.

Die Zeiten der Gas guzzler sind auch in den USA vorbei. Ecoboost, flexfuel, etc sind die Zauberworte. Für amerikanische Verhältnisse sind eben auch 3,85 bis 4 us Dollar pro Gallone ein hoher Preis.

Choice line, ist wir der Name sagt eine Auswahl Reihe.

Bei Hertz bekomme ich einen Wagen zugeteilt der steht in Reihe b Platz 12. gefällt mir das Ding nicht kann ich als Gold Mitglied den Wagen in der Choice line gegen einen dortigen tauschen.

Andere Anbieter sagen dir dass du einen aus choice line der "B" aussuchen kannst. Da stehen in der Regel nur Wagen deiner gebuchten klasse drin, manchmal aber eben auch größere, oder Cabrios, oder eben ausgefallene.

Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der schon gelegentlich Luxury gebucht und bekommen hat. Das wäre ja die Klasse, um die es ursprünglich ging.

Die SUVs habe ich vornehmlich gewählt, weil sie günstig sind (Mid-Size-SUV, wobei ich bis auf den Escape und Rav4 immer ein größeres bekam) und man bei Bedarf auch mal drin übernachten kann. Außerdem sieht man mehr, weil teilweise auf Brücken u.ä. ziemlich hohe Betonwände oder Geländer am Rand stehen, da schaut man dann entspannt drüber.

Eine Choiceline ist im Prinzip ein Parkplatz, auf dem die Fahrzeuge nach Kategorien sortiert sind. Da nimmt man dann das, was einem am besten gefällt. Wobei das auch nicht immer so rosig ist, in Miami stand beispielsweise nur "Schrott" herum (3 Autos, an allen war irgendwas, z.B. kein Schlüssel, innen versifft). Da hatte ich dann einen der Mitarbeiter angesprochen, die die neuen Autos hergefahren haben und der hat mir den Envoy gebracht - optisch nicht schön, aber die inneren Werte waren top. Wobei man auch ohne Choiceline oft mal mit den Leuten reden kann, was sie denn so haben - und wenn das Auto gar nicht passt kann man es auch unter einem Vorwand an der nächsten Station umtauschen.

vg, Johannes

Themenstarteram 31. Juli 2013 um 22:57

Danke für die Infos, so ein Pick up wäre auch was feines.

Nur zur info ich wäre Zusatzfahrer (22) , der Hauptfahrer wäre mein Vater (55).

Ich häng mich mal dran. Was und wo muss ich denn mieten, wenn ich sowas wie Suburban haben will/muss!? Sind im November an der Ostküste und leider sechs Leute. Ein Dodge Grand Caravan wird uns sicher zu klein sein. Andere Option wäre zwei Compacts oder etwas größer zu nehmen und jeweils zu dritt zu fahren.

Chrysler 300C gibt es auch als Mietwagen, Cadillacs quer durch die Bank, usw

Bei vielen Anbieter kann man sich auch sein Auto vom Parking aussuchen.

SUV sind problematisch da oft Asiaten angeboten werden oder Krücken wie damals der Chrysler Aspen.

4WD ist oft ein Fremdwort. 90% der SUV sind 2WD.

Zitat:

Original geschrieben von GT-Liebhaber

Ich häng mich mal dran. Was und wo muss ich denn mieten, wenn ich sowas wie Suburban haben will/muss!? Sind im November an der Ostküste und leider sechs Leute. Ein Dodge Grand Caravan wird uns sicher zu klein sein. Andere Option wäre zwei Compacts oder etwas größer zu nehmen und jeweils zu dritt zu fahren.

Hi,

bei 6 Personen würde ich auf jeden Fall zwei kleinere Fahrzeuge empfehlen. Mit 6 Personen und entsprechend Gepäck können nämlich selbst die dicken US SUV knapp werden,vor allem auf Rundreisen wo man ständig ein und ausladen muß wird das schnell nervig.

Es gibt aber noch nen ganz anderen grund,man will ja vielleicht net immer als geschlossene Gruppe rumhängen. Vielleicht wollen 2 sich mal Absetzen oder ähnliches.

Und da ohne Auto in de USA meistens gar nix geht ist man mit 2 Fahrzeugen viel flexibler.

Gruß Tobias

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Towncar mieten New York