ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Tipps zur Wahl der Poliermittel und der Pads

Tipps zur Wahl der Poliermittel und der Pads

Themenstarteram 4. November 2018 um 16:00

Hallo zusammen,

ich habe einiges im Forum zum Thema Politur / Lackaufbereitung gelesen. Viel bedeutet auch viele Meinungen und unterschiedliche Tipps. Daher ist für mich das Resumee noch nicht vollständig.

Ich möchte mit einer Exzenterpoliermachine meinen Lack von den Mikokratzern der Waschstrasse befreien, die der Vorbesitzer eingefahren hat. Schäden oder größere Kratzer hat der Lack zum Glück nicht. Der Wagen bzw. Lack ist 6 Jahre alt. Zustand soweit gut.

Ich lese immer wieder von der unterschiedlichen Festigkeit der Pads. Welche Pads wären für den Lack von VW/Audi geeignet? Der Lack ist offensichtlich etwas dicker als bei anderen Fahrzeugen.

Welche Padfestigkeit wäre für den Ersten Poliergang und welches Pad für das Finisch geeignet?

Auch bei der Wahl der Polier/Schleifmittel gibt es viele Meinungen welches Hersteller eignet sich hierfür gut, 3M oder Sonax oder ein ander? Zum Schluss die Nanoversiegelung? Wenn ja welche?

Bei der "richtigen" bzw. zu empfehlenden Kombination von Pad + Mittel für den Lack komme ich derzeit nicht weiter.

Mir geht es hierbei um allgemeine Erfahrungswerte nicht unbedingt um ein spezeilles Produkt. Bsp. könnte ein bestimmer Hersteller recht zute Produkte anbieten, ein andere nicht so sehr. Oftmals ist das nicht erkennbar, welches Mittel taugt.

Ich bin bereit einen ganzen Tag an Zeit zu investieren, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Über Tipps zur Lackaufbereitung vom Originallack wäre ich dankbar.

Schönen Sonntag!

Ähnliche Themen
16 Antworten

Vieles findest Du in den FAQ hier im Pflegeforum.

Generell sagt man das die VAG lacke sehr hart sind. Es gibt jedoch auch Ausnahmen.

Ich würde harte bis mittelharte pads nehmen. Mittelhart geht in der Regel auch gut fürs finish, zumindest bei den VAG Lacken.

Wir haben zwei Audis, einen in Daytonagrau und einen in Gletschwerweiss. Die sind beide hart.

Der Hinweis mit der FAQ ist schon mal gut. Um dir bei deiner Frage zu helfen bräuchten wir trotz deiner Einschätzung zum Lackzustand aussagefähige Detailbilder um dir richtig helfen zu können.

Erst mit Hilfe der Bilder ist eine Einschätzung zur Pad/Politur Kombi möglich.

Zudem ist deine Vorstellung zum zeitlichen Ablauf zu optimistisch. Der Wagen muss gründlich gewaschen werden, evtl. ist der Einsatz einer Lackknete erforderlich, dann trocken gelegt werden, empfindliche Stellen müssen/sollten abgeklebt werden. Das kann schon mal einen halben Tag in Anspruch nehmen.

Lies dir zusätzlich zur FAQ velleicht noch mal den Link durch.

https://www.motor-talk.de/.../...-tipps-und-empfehlungen-t6333233.html

 

Was hast du denn an Equipment zur Fahrzeugpolitur da? Du schreibst von einer Exzentermaschine, welches Modell? Link?

Wie sieht es mit Mikrofasertüchern, IPA (oder anderen Kontrollreiniger), Precleaner, Lackschutz (Wachs, Versiegelung) aus?

Hier noch eine Auswahl an Threads, wo diese Themen bereits besprochen wurden, falls nicht bereits gelesen.

https://www.motor-talk.de/forum/reinigungsknete-desaster-t6435449.html

https://www.motor-talk.de/.../...lieren-wie-geh-ich-s-an-t6349889.html

https://www.motor-talk.de/.../...-polieren-als-anfaenger-t6405131.html

Themenstarteram 5. November 2018 um 17:48

Vielen Dank schon mal für die Antworten, die Tipps und Links.

Der Beitrag von Zlatan75 ist umfangreich und sehr hilfreich. Danke für den Link. Das wird bei der Wahl der Maschine sowie der Reinigungsmittel helfen. Bevor es losgeht, werde ich wohl erste einmal die vielen Tipps stück für Stück "abarbeiten"

Muss ein Lack geknetet werden, wenn dieser frei von Schmutz etc ist? Wie gesagt steht der Lack bis auf die kleinen Mikrokratzer der Waschstrasse noch gut da.

Nochmals vielen Dank.

Der Einsatz der Lackreinigungsknete ist eine "bei Bedarf" Option. Nimm dir eine transparente Zigarettenschachtelfolie, stülpe sie dir über die Finger und fahre über den gewaschenen Lack. Wenn du dann keine Pickel/Unebenheiten spürst, muss nicht geknetet werden.

FAQ nicht vergessen (Link in meiner Signatur).

Themenstarteram 12. November 2018 um 16:34

Nachdem ich einige Zeit damit verbracht habe, welcher Pad wohl für mich zum Einstieg für ein einfaches Polish in Frage kommt, sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Lupus, Chemical Guys usw. ........

Ich suche ein Medium Pad für einen VAG (Audi A6/C7) Lack / Blau metallic.

Kann mir jemand einen Tipp geben, damit ich meine Suche eingrenzen kann?

Vielen Dank!

Du hast leider keine Frage beantwortet, noch Bilder eingestellt. Wie soll man dir da vernünftig helfen?

Etwas Engagement von deiner Seite ist schon nötig, ansonsten kaufe halt irgendwas oder warte auf diejenigen, welche per Glaskugel genau wissen was du brauchst. Sorry.

Themenstarteram 13. November 2018 um 8:23

Hallo Zlatan75:

Danke für die Antwort. Wozu muss ich ein Bild einstzellen, wenn es lediglich im ersten Schritt um eine einfache Politur, die Wahl der Pads geht.

ich kann das gut verstehen, wenn ich den Wagen eine kompletten Lackaufbereitung unterziehen will. Ich entscheide jedoch erst einmal klein anzufangen. Die Frage ist eigentlich klar beschrieben, dunkler VAG Lack, guter Zustand, keine tiefen Kratzer lediglich dünne Swirls, um die es jedoch im ersten Schritt noch nicht einmal geht.

Ich sucher erst einmal nur geeignete Pads für eine einfache Politur mit der Maschine (die noch nicht gekauft ist),

die Angebotsvielfals ist erdrückend, die Wahl am Anfang nicht so einfach. Wenn für die Beantwortung der Frage welches Pad für eine einfache Politur ein Foto erforderlich ist, dann lade ich das selbstverständlich hoch.

Als Maschine stehe ich vor der Wahl:

Lupus 6100 Pro Plus 8mm CPS

Liquid Elements Exzenter Poliermaschine T3000 V2

Vossner DAB 6800

Die Maschinenwahl scheint letztendlich auch Geschmacksache zu sein.

Hallo,

das Problem ist einfach, daß die Beurteilung des Lackzustandes für Einsteiger nicht immer ganz einfach ist. Vor allem die richtige Ausleuchtung des Lackes und das richtige schauen in den Lack ist eine Übungssache. Du bist hier bei den Pflegeverrückten, unser Anspruch und Einschätzung kann stark vom Einsteiger abweichen.

Zudem ist es auch schon vorgekommen, daß der Fragesteller von Exzentermaschinen gesprochen, aber die verlinkten Maschinen Rotationsmaschinen waren. Das ist jetzt bei dir nicht der Fall, aber ich kann deinen Kenntnisstand ja nicht kennen. Danke also für die Aufklärung von deiner Seite.

Zudem hast du, glaube ich, eine falsche Vorstellung vom Arbeitsumfang. Was verstehst du unter "kompletter Lackaufbereitung" bzw "einfache Politur mit Maschine".

Ich würde unter dem zweiten Begriff verstehen, daß du mit einer One Step Politur den Wagen behandelst. Das selbst kann 8-12 Stunden oder auch mehr in Anspruch nehmen. Je nach eigenem Anspruch und auch zur Verfügung stehenden Ausleuchtmitteln. Es bleiben aber immer noch Defekte im Lack über.

Ansonsten, es gibt genügend Threads zusätzlich zu den verlinkten wo Pads beschrieben werden.

Wenn du Bilder nachreichst, dann gehe ich gerne auf deine individuellen Bedürfnisse ein.

Zitat:

@My-Car schrieb am 13. November 2018 um 08:23:20 Uhr:

Danke für die Antwort. Wozu muss ich ein Bild einstzellen, wenn es lediglich im ersten Schritt um eine einfache Politur, die Wahl der Pads geht.

Weil erst dann fest steht was du so brauchst. Mag ja sein das dein Lack keine tiefen Kratzer hat, wenn der aber 6 Jahre so gewaschen wurde wie du sagst kann der schon ziemlich heftige Swirls haben. Sowas fällt Anfängern und Otto Normal Autofahrern aber auch nicht auf. Für sowas entwickelt man aber mit der Zeit ein Auge. Früher ging mir sowas auch am Allerwertesten vorbei, jetzt wo ich selber da drin stecke fallen mir solche Sachen aber auf. Gerade wenn dein Lack schon viele heftige Swirls oder verwitterte Stellen hat sollte man schon auf ein hartes Pad mit einer Schleifpolitur ausweichen da man gerade bei dem harten VW Lack mit einer Feinschleifpaste bei solchen Stellen nicht allzu weit kommt. Ich spreche da aus leidvoller Erfahrung!

Zitat:

Ich suche erst einmal nur geeignete Pads für eine einfache Politur mit der Maschine (die noch nicht gekauft ist).........

Dafür wäre es aber interessant welche Maschine es am Ende wird ;) Ich persönlich schwöre mittlerweile auf die Lake Country Pads. Die gibt es allerdings auch wieder in den verschiedensten Ausführungen. Gut gemeinter Rat: Schau dir den Katalog von denen mal in Ruhe an. Dort sind alle Padreihen aufgeführt, wie abrasiv welches Pad ist und welcher Typ Pad für welche Maschine geeignet ist.

Zitat:

die Angebotsvielfals ist erdrückend, die Wahl am Anfang nicht so einfach. Wenn für die Beantwortung der Frage welches Pad für eine einfache Politur ein Foto erforderlich ist, dann lade ich das selbstverständlich hoch.

Wissen wir, deshalb wäre ein Bild hilfreich ;)

Zitat:

Als Maschine stehe ich vor der Wahl:

Lupus 6100 Pro Plus 8mm CPS

Liquid Elements Exzenter Poliermaschine T3000 V2

Vossner DAB 6800

Die Maschinenwahl scheint letztendlich auch Geschmacksache zu sein.

Die Maschinenwahl ist am Ende auch eine Frage der Erfahrung, des Einsatzgebietes und der persönlichen Vorlieben. Für Anfänger sind die aufgelisteten Maschinen ganz brauchbar. Sind alles Exzentermaschinen im Anfängerbereich. Ich würde dir zur Lupus 6100 raten da du bei Lupus im Fall der Fälle einen kompetenten Ansprechpartner mit gutem Service hast. Ist bei den anderen beiden unbedingt nicht so gegeben auch wenn Sie beide tun was Sie sollen.

Zitat:

@Dynamix schrieb am 13. November 2018 um 10:58:38 Uhr:

 

Zitat:

Als Maschine stehe ich vor der Wahl:

Lupus 6100 Pro Plus 8mm CPS

Liquid Elements Exzenter Poliermaschine T3000 V2

Vossner DAB 6800

Die Maschinenwahl scheint letztendlich auch Geschmacksache zu sein.

Ich würde dir zur Lupus 6100 raten da du bei Lupus im Fall der Fälle einen kompetenten Ansprechpartner mit gutem Service hast.

Klasse, und ich rate zur Vossner und zu orangenen Lake Country High-Gloss CCS-Pads :)

Themenstarteram 13. November 2018 um 14:30

Tja, bin hier im Forum nun genau so weit wie vorher. Deswegen beende ich das Ganze. Ich konnte ausserhalb von MT in 60 min. alles erfahren was wichtig war und für mich alle Fragen beantworten. Für mich ist MT nicht zielführend. Leider viel zu viel Gerede ohne brauchbares Ergebnis. Mag sein, dass es für andere besser geeignet ist.

Euch allen eine gute Fahrt wohin auch immer, ich bin weg.

Und Tschüss.

Mit etwas Eigeninitiative kommt man halt immer noch am weitesten als sich immer alles vorkauen zu lassen ;) Die Erfahrung hast du jetzt selbst gemacht. Ob MT deshalb jetzt automatisch blöd ist wage ich jetzt mal zu bezweifeln, aber deine Meinung sei dir gegönnt :)

Geduld ist eine Tugend die nicht jeder beherrscht.

Klar können wir dir alles hinrotzen aber bei den meisten Einsteigern und bei dir wird es nicht anders sein, unterschätzen den Aufwand und haben eine falsche Vorstellung was polieren leisten kann und was nicht und vor allem was neben der Maschine und Pads noch alles für ein vernünftiges arbeiten benötigt wird. Wenn dir alles zu langsam ging, dann ist das eben so.

Viel Erfolg.

Eben. Wenn man es vernünftig macht geht je nach Auto locker schon ein ganzer Tag für einen Poliervorgang drauf. Wenn man dann noch keine Erfahrung mit Polieren hat und mit einer 8mm Maschine auch keine Maschine am Start hat mit der man Meter machen kann dann dauert das halt.

Bevor ich mir das Ganze angetan habe wühlte ich mich einen kompletten Abend lang bis spät in die Nacht durch alle möglichen Infos im Netz. Hat dann auch entsprechend gut geklappt. Wenn man also ungeduldig ist kommt man ums selber schlau machen nicht herum. Ist ja auch kein großes Thema, aber ich habe dafür nicht extra einen Thread aufgemacht ala "was soll ich nehmen?". Es gibt ja genug Anfängerthreads im ganzen Netz und so bin ich auch dann zu dem Schluss gekommen das meine Buff Daddy für den Anfang das richtige ist, ein bisschen Recherche und Beratung beim Händler haben dann die Entscheidung in Sachen Polituren und Pads gebracht. Die Zeit muss man sich dann einfach nehmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Tipps zur Wahl der Poliermittel und der Pads